Post Reply
73 posts • Page 4 of 5
Postby Herbert » 07 Dec 2010 18:31
Moin,
also ich mache ja gerade erst selber erst Erfahrungen mit Soil, aber ich muss doch nochmal auf den obigen Link verweisen:
http://blog.aquasabi.de/2009/11/aqua-so ... e-starten/
Dort steht explizit, dass, wenn so wie hier kein Powersand vorhanden ist, eine extra Düngung mit Kalium nicht nötig ist, da durch die durchzuführende normale Düngung mit Makro+Mikro schon genug Kalium zugeführt wird.
Diese 3mg/L Kalium sind, so weit ich das verstanden habe, nur zu düngen, wenn man vollständig im ADA-System bleibt, sprich Soil+PS.
Aber vllt kann sich noch jmd. melden, der mehr Erfahrung mit dem Soil hat, bevor hier falsche Schritte unternommen werden.
Grüße
Nico
User avatar
Herbert
Posts: 64
Joined: 21 Aug 2010 23:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 07 Dec 2010 18:34
Hi,

Nico sieht das richtig.

Ich dünge ohne PS auch ganz "normal".
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Baggi » 07 Dec 2010 19:16
Hallo Leute,
es ist toll, dass ihr mir so helft.
Zum Glück weiß ich jetzt besser Bescheid und hoffe mal, dass das Kind noch nicht ganz 'in den Brunnen gefallen ist'.
Bin jetzt auf dem Sprung aber wollte einfach euch dreien schnell Danke sagen!!

Bis dann,
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 07 Dec 2010 19:18
Hi,

bzgl. der Würmer. Das sind Nematoden => absolut unproblematisch bzw. normalerweise Fischfutter :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Baggi » 07 Dec 2010 21:45
Ach Tobi,
das ist ja prima. Vielen Dank!!! Dann muß ich mir um die Tierchen ja keine Gedanken machen. Wenn demnächst ein Schwarm Neontetras einzieht, werden die dann ja wahrscheinlich dezimiert.

Ich danke euch hilfsbereiten Seelen noch mal sehr! Könnte euch grad ganz fest drücken! :D Da ihr aber nicht da seid, drücke ich stattdessen meinen Mann. :wink: *davon-hüpf*
Einen schönen Abend euch und bis morgen oder so!!

Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 13 Dec 2010 11:58
Hallo zusammen,
ich bin leider noch recht planlos, was meine Düngung im AQ angeht.
Folgende Symptome zeigen sich:
an den Trugkölbchen-Trieben helle, größtenteils durchsichtige, ganz weiche Blätter, die bei Berührung fast zerfallen und an der Rotala irgendwie verdrehte Blätter und kleine dunkle Stellen.

Ich dünge weniger Kalium, da ich ja keinen Powersand unterm Soil habe.
Düngung: AR Makro Basic Nitrat, so dass Teststreifen ungefähr 10mg/l anzeigt
AR Micro Eisenvolldünger: ~0,7ml am Tag,so wie auf der Flasche vorgegeben
Bio-Co2, Dauertest ist nicht grün

Könnt ihr mir sagen, was ich tun sollte?

Vielen vielen Dank!!!
Nicole

Attachments

User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 15 Dec 2010 14:06
Hallo liebe Flowgrower,
es tut mir Leid, dass ich mich noch mal nach oben pushe, aber ich bitte euch ganz eindringlich um Hilfe!
Das Problem der durchsichtig werdenden Pflazenspitzen/Triebe betrifft nun auch noch die Rotala. Zuvor war es ja nur das Trugkölbchen.
In der Suche hier habe ich als Möglichkeiten Eisen-, Nitrat- und Magnesiummangel gefunden. Evtl noch Mangan.
Eisen dünge ich, wie schon geschrieben 0,7 ml AR Micro Basic Eisenvolldünger. Nitrat wird mit AR Macro Basic Nitrat auf die erste Farbe des Teststreifens aufgedüngt.
Kann es trotzdem ein Mangel an einem dieser Stoffe sein? Oder eher Magnesium?
Sollte ich einen Test besorgen, um sicher zu gehen? Welche Dosis Magnesium sollte man denn im Wasser ereichen?
Was für einen Dünger müßte ich denn dann besorgen?

Oder seht ihr anhand der Fotos im letzten Post noch ein ganz anderes Problem? Dann weist mich bitte darauf hin!!!
Ich trau mich nicht, einfach so drauf los zu düngen, ich habe schon Algenprobleme und will sie nicht explodieren lassen... :(

Ich würde mich so über eine Antwort freuen!
Bitte, ich möchte so gerne ein Pflanzen-Aquarium pflegen, in dem die Pflanzen gedeien, ohne so offensichtliche Mangelerscheinungen! Da läßt sich bestimmt was machen, wenn ihr mir helft!
Bitte!!

Liebe und etwas hilflose Grüße,
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 07 Jan 2011 22:47
Hallo zusammen,

ich wollte mich noch einmal mit der Bitte um Hilfe an euch wenden. :(
Unten habe ich ein Bild meines 54ers angehängt. (Ich habe eben eine Menge Pflanzen rausgeworfen, deshalb sieht es so zerruft aus.)

Folgende Probleme habe ich:
Das h.c.c will einfach nicht wurzeln. Ich hatte es beim Einrichten des AQs in kleine Portionen geschnitten und mit ein wenig Holzwolle unten dran eingesetzt. Aber da geht irgendwie gar nichts! Es ist auch sehr veralgt und wächst kaum. Assimilieren tut es nicht, die Blasen sind immer nur direkt nach einem Wasserwechsel zu beobachten.

Meine Vallisneria nana wächst auch überhaupt nicht. Ich kann sehen, wie sie immer mehr wurzelt, das ist durch die Seitenscheibe gut zu erkennen. Aber die Spitzen werden alle braun und lösen sich auf, sie wird einfach nicht höher. Woran liegt das nur?

Das Trugkölbchen ist an sich eine schöne Pflanze, aber sie wirkt bei mir immer so wild und ungepflegt - ich kann es nicht gut beschreiben. Sie wuchert, hat viele Luftwurzeln, Blätter etwas weiter unten werden glasig, schwärzlich und lösen sich auf. Sie sieht einfach überhaupt nicht schön aus... :cry: Ich überlege, sie gegen eine andere Pflanze auszutauschen, die nicht so "wildwüchsig" ist. Aber was könnte sich in dieser 'Baustelle' wohlfühlen?

Und die Rotala rotundifolia, die eigentlich rötlich war, wächst grün nach. Sie hat unten noch die alte Farbe (leicht entstellt durch Kieselalgen), und die oberen Zentimeter sind grün nachgewachsen. Ist das ein Mangel?

Lichtmangel dachte ich eigentlich ausschließen zu können. Da sind immerhin 3x24 Watt drüber.
Ich habe allerings mal eine Weile nur 2x24 Watt angehabt. Die Grünalgen an Steinen und Wurzel sind in der Zeit verschwunden. Ob das allerdings am Licht lag oder daran, dass Algen in der Anfangszeit ja gerne mal auftauchen und wieder verschwinden, weiß ich natürlich nicht.

Ich wäre so froh, wenn ihr mir ein paar Stichworte hinschmeißt, wo der Hund vielleicht begraben liegt.

Düngung ist weiterhin wie in den oberen Posts schon beschrieben.

Vielen Dank noch mal!
Nicole

Attachments

User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 15 Jan 2011 21:04
Hallo zusammen,
ich möchte euch etwas fragen und bitte euch sehr darum, eine Antwort zu bekommen:
bei diesem Becken driften auf einer Seite die Glasscheiben auseinander, man kann durch einen kleinen Spalt auf das Silikon schauen. Das ist mir natürlich gaaaaaaaaaar nicht geheuer :shock:, ich habe eben ein neues Becken bestellt. Auch wenn es nur 54 Liter sind, möchte ich die nicht gerne aufwischen...
Jetzt meine Frage:
kann ich das Soil noch mal wiederverwenden? Es ist ja noch nicht sehr alt. Wenn ja, einfach auswaschen, rüberschaufeln, fertig?
Oder gibt es gute Gründe, die dagegen sprechen?

(Ok, ein guter Grund ist wahrscheinlich, dass ich glaube, einen Schneckenegel im Becken gefunden zu haben. Aber wenn ich dieses Viehzeug loswerden will, muß ich mich ja wohl von allem, das ich nicht abkochen kann, verabschieden, d.h. Bodengrund und Pflanzen... und das möchte ich eigentlich nicht. *seufz* Es war doch alles wirklich recht teuer in der Anschaffung.
Kennt jemand vielleich zufällig noch den ultimativen Trick, wie man diese Plagegeister los wird?)

Wenn ich eh alles neu machen muß, wollte ich das h.c.c aufgeben. Ich liebe diese Pflanze und bin todtraurig, aber sie will bei mir einfach nicht wachsen. Sie wurzelt nicht im geringsten, treib immer wieder hoch, ist verfusselt von kleinen grünen Algenbällchen... ich weiß nicht, was ich falsch mache.
Habt ihr eine Idee, was in meinem Wasser gut als Bodendecker klappen könnte (ph ~7,6. GH + KH knapp 10)? Oder gibt es etwas, was ich besser machen kann, und ich sollte noch mal versuchen, es wieder einzupflanzen?

Ich sag schon mal Danke! Bis dann,
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Anja » 15 Jan 2011 21:40
Hallo Nicole,

ist alles eigentlich garnicht so problematisch.
Soil einfach 1x mit Wasser durchspülen und ins neue Aqua wieder rein.
Das ist kein Thema.
Gegen die Schneckenegel hilft hochdosiertes Flubenol.
Beim HCC fällt mir auf, dass deine Polster zu dick sind. So kann die Pflanze nicht festwurzeln.
Auch wenn es sehr viel Arbeit macht, jeden Trieb einzeln setzen.
Dann klappt es auch mit einem schönen Teppich.
Im Anhang nen Bild wie sowas aussehen sollte.
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby Baggi » 15 Jan 2011 22:04
Hi Anja,
vielen Dank!!

Dann werde den Bodengrund ins neue Becken übernehmen, und die "besten" Teile vom h.c.c auseinanderfriemeln und so einsetzen, wie du es getan hast.
Ich hatte es damals in so kleine Portiönchen geschnitten, und mit ein wenig Holzwolle unten dran eingepflanzt, so hatte ich es irgendwo im Aquascaping Network gesehen. Aber da waren meine einzelnen Portionen wohl zu dick gewählt.
Dann werde ich es auf jeden Fall noch mal mit der Pflanze versuchen!
Und über das von dir genannte Medikament werde ich mich dann mal belesen... ich bin ja nicht so der Freund von Chemie, aber die Egel sind auch doof. :? Mal sehen, wie ich das mache.

Danke nochmals!!
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Anja » 15 Jan 2011 22:20
Wenn es die weißen Schneckenegel sind, kannst du die absammeln und mir geben. :D
Bei den weißen braucht man auch kein Medikament, da man sie mit Geduld auch durch Absammeln wegbekommt.
Die legen nämlich keine Eier.

Bei den roten Egeln (Barbronia) haste keine Chance ohne. Diese legen ,wie Planarien auch, Eier.

Astrid hat dazu eine schöne Seite:
Barbronia:
http://www.aquaristik-im-keller.de.tl/- ... eri---.htm

die weißen Egelein:
http://www.aquaristik-im-keller.de.tl/Schneckenegel.htm
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby Baggi » 15 Jan 2011 23:36
Hallo Anja,
vielen Dank für die tollen Links!
Es war auf jeden Fall eins dieser Tiere, wobei ich mir nicht sicher bin, ob weiß oder rot. :?: Ich wollte ihn rausangeln, und dabei ist er mir ins h.c.c gefallen und ich habe ihn nicht wiedergefunden. :x Selbst Schuld sag ich mal.
Wenn es weiße sind (ich habe bisher nur einen gesehen, aber das heißt ja nichts), werde ich mich auf jeden Fall für's Absammeln entscheiden.

Danke nochmal, Anja!
Bis dann!
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 16 Jan 2011 11:13
Hallo Nicole :) ,
was mir noch aufgefallen ist (bischen weiter oben):
du schreibst, dass dein CO2-Dauertest NICHT grün ist. Ist das immer noch so? Da könnte mit ein Hauptgrund für das glasigwerden der Blätter und das schlechte Wachstum des HCC liegen.
Einen schönen Sonntag noch,
bis denn,
:bier:
PS.: irgendwie ist dein Fred etwas untergegangen weiter oben, normalerweise bekommt man/Frau eig. immer eine Antwort.
Tut mir leid, dass das da mal eine zeitlang nicht so geklappt hat. Weiß aber auch nicht warum :(
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby MarcelD » 16 Jan 2011 12:32
Moin!

Matz wrote:Da könnte mit ein Hauptgrund für das glasigwerden der Blätter und das schlechte Wachstum des HCC liegen.

HCC zickt im Soil zu Beginn manchmal ein wenig rum. Teilweise wird's glasig und löst sich förmlich auf. I.d.R. ist davon aber nicht der gesamte Bstand betroffen, so dass es bei passenden Nährstoffwerten schnell zu wuchern beginnen sollte und der Bestand damit gesichert ist. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
User avatar
MarcelD
Team Flowgrow
Posts: 1947
Joined: 05 Sep 2008 19:39
Location: Braunschweig
Feedback: 33 (100%)
73 posts • Page 4 of 5
Related topics Replies Views Last post
60x30x30 Aquascape Planung
by danischweiger » 07 Jan 2014 16:50
20 3011 by danischweiger View the latest post
28 Apr 2014 21:04
Planung erstes scape
by Vampirkrabbe 12 » 07 Apr 2014 19:47
3 626 by Vampirkrabbe 12 View the latest post
02 May 2014 10:27
Planung meines ersten Aquascape!
Attachment(s) by stievo » 03 May 2010 20:08
3 855 by DrZoidberg View the latest post
03 May 2010 20:51
Planung für mein erstes Scape
Attachment(s) by Akuju » 26 Dec 2011 22:33
1 703 by Akuju View the latest post
28 Dec 2011 18:38
Mein erstes AquaScape
by WWDesign » 03 Jun 2009 20:23
5 1166 by Oli View the latest post
03 Jun 2009 21:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests