Post Reply
73 posts • Page 2 of 5
Postby Baggi » 19 Nov 2010 20:37
Hi Anika,
danke für deine Antwort!
Im Prinzip will ich gar nicht unbedingt einen Drystart. Ich würde halt gerne das Hardscape "hinbekommen", bevor ich Pflanzen bestelle.
Und da ist meine Überlegung, ob dem guten Soil im Wasser ohne allen Pflanzenbesatz einfach die Power-Wirkstoffe verloren gehen, weil niemand etwas zehrt, und die dann beim Wasserwechsel quasi im Abfluss landen. Kann man verstehen, was ich meine?!?! :?

Das Becken schon mal zu fluten ist für mich an sich kein Problem. Ich frag mich halt nur, ob die Pflanzen zeitnah rein müssen oder ob ich mir da meine Zeit nehmen kann.

Wäre toll, nochmals von euch zu hören! Vorher trau ich mich nicht so recht ran...

Liebe Grüße,
Baggi
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Tim Smdhf » 19 Nov 2010 20:56
Hey,

ich empfehle dir, das Hardscape auf leicht durchfeuchtetem AS aufzubauen, wenn du dir nicht zutraust es ausserhalb des Beckens zu bauen und dann ins Becken zu verfrachten...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby Baggi » 19 Nov 2010 21:36
Hi Tim!
Und mit den Pflanzen hätte ich dann noch ein wenig Zeit? Angenommen, ich schaffe morgen vielleicht das Hardscape und bestelle dann abends die Pflanzen. Wenn ich Glück habe, kommen sie bis Mitte der Woche.
Reicht es, das Soil so lang unter geschlossenem Deckel zu halten und regelmäßig zu befeuchten? Oder sollte es "unter Wasser" stehen?

Vielen Dank nochmal!!

Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 22 Nov 2010 23:23
Hallo zusammen,
ich war fast so weit, mir mit einem Glas Wein etwas Mut anzutrinken, weil ich mich nicht traue, euch meinen ersten Hardscape-Versuch zu zeigen und um Hilfe zu bitten.
Und dann hab ich mir gedacht: was soll's, mehr als auslachen könnt ihr mich nicht!
Und deshalb traue ich mich jetzt und bitte euch um Hilfe, Meinungen und Ratschläge.

Also, da unten sieht man meinen allerersten Hardscape-Versuch. Ich bin ziemlich planlos gewesen, es ist echt schwer, etwas hinzubekommen.
Ich weiß, Stein und Wurzel sind groß, aber ich möchte halt gern, dass man später noch etwas vom Hardscape sieht, zumindest von der Wurzel; der Stein darf ruhig moosig überwuchern, das finde ich super.
Habt ihr eine Idee für mich, was ich unbedingt anders machen sollte? Können die Steine rechts bleiben, oder gehen die gar nicht?

Was die Pflanzen angeht, schwebt mir folgendes vor:
Ich hätte gerne vorn überall einen Bodendecker (vielleicht glosso oder hc.cuba?)
Dann, unter der Wurzel ein paar etwas höher wachsende Gräser, leider habe ich keine Ahnung, was es da gibt. Ich habe öfters welche gesehen, aber Nadelsimse meine ich nicht; die dich ich meine, neigen die Blattspitzen wieder nach unten und sehen so aus wie die Krone einer Palme.
Ich hätte halt gerne, dass die Pflanzenhöhe dort so langsam etwas ansteigt. Da werde ich noch mal eifrig suchen müssen, um herauszufinden, was dort in Frage käme.

Zwischen Wurzel und Steinen sollte es dann noch eine Nummer höher werden, wobei ich eine Lücke lassen wollte, um auch den Hintergrund als Ebene mit zu nutzen.
Als Hintergrund hätte ich gerne langblättrige, dünne Pflanzen (Vallisneria nana?), weil die dem ganzen etwas luftiges geben. Auch hier mit einer Lücke, nicht durchgehend gepflanzt.
Gerne würde ich noch eine rel. rötlich/orange Pflanze als zusätzlichen Hingucker einbringen. Die darf auch ruhig etwas wilder und größer sein, als der Rest der Pflanzen, die später mal die zwei Pflanzenhügel bilden sollen.

Ich weiß nicht, ob man das an meiner Skizze annähernd erkennen kann. :?: :oops: :?

Ich bin recht hilflos. Am schwersten tue ich mich jetzt noch bei der Auswahl der Pflanzen, weil ich einfach nicht weiß, wie sie heißen.
Könnt ihr mir etwas Unterstützung geben? Mir generell sagen, was ich unbedingt anders machen müßte, weil es sonst total in die Hose geht?

Ich würde mich sehr freuen!
Vielen Dank,
Nicole (die sehr hofft, dass jetzt nicht alle schreiend und lachend davonrennen. Wie gesagt, es hat echt Überwindung gekostet, meinen Versuch hier zu zeigen)

Attachments

User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Anferney » 23 Nov 2010 00:09
Hi Nicole
Mir gefällt dien Hardscape schon sehr gut
nur die Steine rechts sind iwie zu rund um so zu stehen
und der lange ast der wurzel stört iwie das bild
ich glaube die graspflanze die du vor der wurzel suchst ist blyxa japonica?
ich bin kein aquascaper ind diesem sinn
das sind nur die sachen die mir persönlich auffallen und nicht gefallen:)
aber so an sich ist dir das ganze schon ganz gut gelungen
auch würde ich den bodengrund nicht ganz so hoch ansteigen lassen
bzw links vorne auch etwas niedriger als llinks hinten so das das ganze dann von rechts vorne nach links hinten ansteigt:)
alles nur meine persönliche Meinung mal schaun was die andern sagen
aber hab keine angst hier was vorzustellen
kann nur schiefgehen;)
sind doch alle nett hier und wollen nur helfen
Gruß
Frank
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
User avatar
Anferney
Posts: 1318
Joined: 16 Sep 2010 22:17
Location: 97084 Würzburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Baggi » 23 Nov 2010 08:55
Hi Frank, danke für deine Antwort!

Also, das Problem mit den Steinen ist, dass es hier in der Ecke kaum was Gescheites zu kaufen gibt. Und ich gebe ehrlich zu, dass es für mich auch etwas eine Preisfrage ist; da waren die Lava-Brocken vom Baustoffhandel einfach meine Wahl, weil Moose usw da auch gut drauf wachsen können.Ich kann nicht wer weiß wieviel für Mini-Landschaft oder so ausgeben. Vielleicht irgendwann mal, wenn ich sicher sein sollte, ich kriege was optisch ansprechendes hin damit.
Aber zu Zeit ist das alles ja erst mal Versuch, und ich möchte mich vor allem an den unterschiedlichen Pflanzenhöhen austoben, lernen, wie ich sie pflegen muß, damit ein rundes Gesamtbild entsteht, usw. Vielleicht bin ich dermaßen untalentiert, dass auf Dauer nur ein 'normales' AQ draus wird mit ein paar Fischen drin. Und dafür wäre mir dann ein toller Stein zu teuer. :oops:

Den langen Ast möchte ich nicht abmachen; ich mag die Idee einer Brücke quer durch das Scape und wenn alles mal richtig zugewachsen ist und der Ast voller Moos, fällt sie bestimmt nicht mehr so sehr ins Auge. Ich hoffe, dass man sie dann vor der Lücke und dem Hintergrund wahrnimmt und hinnimmt aber sie nicht als störend empfindet.
Aber das ist nur meine Idee im Moment. Wie es bepflanzt mal aussieht... who knows?! :shock:

Es wäre toll, noch ein paar Meinungen zu hören.
Danke!

Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Herbert » 23 Nov 2010 13:09
Moin Nicole,
also hübsche Steine kann man immer noch selber finden ;). Ich kenn deine Umgebung nicht, aber vllt schaust du dich einfach mal um- so kann man viel Geld sparen.
Ansonsten würde ich noch ein paar Lavasteine in die rechte Ecke setzen. Die zwei wirken dort sehr allein und unnatürlich. Eventuell kann man auch den Bodengrund nach hinten hin etwas mehr ansteigen lassen. Den Ast könnt man aber ruhig dranlassen, falls er dir später doch nicht gefällt, ist der ja leicht zu entfernen.
Ansonsten sieht das doch schon recht gut aus.
Grüße
Nico
User avatar
Herbert
Posts: 64
Joined: 21 Aug 2010 23:20
Feedback: 0 (0%)
Postby holgerson » 23 Nov 2010 13:58
Hi,

ich finde die linke Seite schon sehr gelungen. Die Wurzel ist sehr vielversprechend. Den Ast, der nach rechts rüber reicht, finde ich nicht störend, ganz im Gegenteil. Die rechte Seite sieht allerdings aus wie zwei Steine, die übereinander liegen weil da gerade noch Platz war. Vielleicht könntest du die im hinteren Teil platzieren und das Hardscape nach rechts langsam auslaufen lassen. Allerdings dürften die dann auch hinter den Pflanzen verschwinden. Vielleicht kannst du auch noch mit ein wenig Holz eine Verbindung zwischen den beiden Aufbauten schaffen. Oder den linken Aufbau weiter nach rechts rücken. Möglichkeiten gibt es genug....


Viel Spaß, der Anfang ist gemacht.
Nils
holgerson
Posts: 11
Joined: 01 Sep 2010 14:42
Feedback: 9 (100%)
Postby Baggi » 23 Nov 2010 14:06
Hallo ihr,
das mit der rechten Seite stimmt schon. Mir selbst gefällt sie auch nicht.
Ich überlege mal, ob ich den großen Brocken teile, vielleicht läßt sich dann mehr draus machen. Der ist einfach riesig und unhandlich.
Ich hab das Soil jetzt angefeuchtet und abgedeckt mit Folie, meint ihr, dass kann ich ein paar Tage so lassen? (Natürlich würde ich jeden Tag "sprühen".)

Ich war neulich schon ein paar Stunden im Wald unterwegs, aber ich hatte einfach kein Glück. Viel Holz war einfach feucht und modrig, da konnte ich nichts mit machen. Und frisches abbrechen geht ja auch nicht. Und Steine habe ich da gar nicht entdecken können, leider. :( Naja, ich gebe nicht auf. 8)

Danke euch jedenfalls für eure Hilfe!!
Baggi
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 24 Nov 2010 23:11
Nabend zusammen!
Darf ich euch noch mal nerven?
Ich habe das Grundgerüst etwas umgebaut. Die Pflanzen sind noch mit der Post unterwegs, solange kann ich mich ja noch austoben...
Hier ist ein neuer Versuch, etwas steiniger sozusagen.
Als Pflanze für den Hintergrund steht mir Vallisneria nana zur Verfügung, für den mittleren Bereich habe ich Bolbitis heudelotii und Heteranthera zosterifolia, ausserdem eine Rotala rotundifolia, die etwas als rötlicher Hingucker fungieren soll. (MIr gefallen Becken am besten, wo ein wenig verschiedene Farben drin sind. Ob das später aussieht? Keine Ahnung. :? )
Für den Vordergrund habe ich H.C. cuba als "Wiese" geplant und Hydrocotyle verticillata, um an den Steinen zwei Akzente zu setzen, und mich auch ein wenig in Richtung der höheren Mittel-Pflanzen zu bewegen. Außerdem habe ich noch eine Anubia, mit der ich die Schnittkante des Holzstamms etwas verstecken wollte.

Tja, das war so meine Überlgung heute Abend.
Wollt ihr mir was dazu sagen? Denn nur durch Kritik und Ideen komme ich weiter, vielleicht schon, bevor ich alles bepflanze und dann wieder alles neu machen muß... :oops:

Entschuldigt die Überbelichtung und das insgesamt schlechte Foto, aber ich hatte es eben etwas eilig.

Vielen Dank für Antworten!!
Nicole

Attachments

User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Tim Smdhf » 25 Nov 2010 00:15
Hey Nicole,

Nummer 2 ist um Längen besser!!!
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby Baggi » 25 Nov 2010 08:44
Guten Morgen Tim,
und vielen Dank!! Ich freu mich sehr, mir selbst gefällt es auch echt besser!! :D
Viele Grüße und bis dann,
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Herbert » 26 Nov 2010 16:24
Hallo,
sieht wirklich schick aus. Du hast eine schöne Trennung zwischen Vorder und Hintergrund mit den Steinen geschaffen. So wie du das mit den Pflanzen eingezeichnet hast, wird das Becken bestimmt gut.
Grüße
Nico
User avatar
Herbert
Posts: 64
Joined: 21 Aug 2010 23:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 26 Nov 2010 17:31
Hi Nico,
danke für deine Worte!!
Die Pflanzen sind heute eingetroffen. Ich hab etwas Schiß ehrlich gesagt... :oops:
Möchte doch gerne, dass es klappt, und nicht, dass alle kaputtgehen usw... oder unter Algen verschwinden... oder was weiß ich.
Naja, ich werde mich dann mit dem einen oder anderen Hilfeschrei sicher wieder an euch wenden! Spätestens heute Abend, um genau zu sein. :roll:

Liebe Grüße,
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
Postby Baggi » 26 Nov 2010 23:49
Hallo zusammen,
und da sind sie schon die Fragen! (Hilfeschreie?) Vermutlich beides!

Also, ich hab alle Pflanzen verjubelt, die ich bekommen habe. Zumindest fast alle.
Leider ist meine Wurzel beim Befüllen aufgetrieben und hat mir die kompletten Vallisnerien wieder rausgerissen. Und die in einem vollen Becken wieder in den Boden zu kriegen, ist ja ein Krampf. :cry: Und der Filter (der auf minimal eingestellt ist), schafft es trotzdem, immer mal ein Stück h.c.cuba rumzuwirbeln, oder meinen Wassernabel... An das Soil muß ich mich noch gewöhnen, soviel steht fest.

Allerdings ist die Bepflanzung anders geworden als geplant. Die Vallisneria nana war so wenig, dass ich sie nur rechts hingesetzt habe. Alle Pflanzen sind nun so geplant, dass sie demnächst nach links niedriger werden. Also ein Dreieck-Layout sozusagen. Wenn das doof aussieht, steht mir ja immer noch frei, die linke Ecke nachträglich zu bepflanzen, und zwei Hügel draus zu machen.
Dann dachte ich, ich kriege eine kleine Bolbitis. Aber die Pflanze war so groß, dass ich nicht wüßte, wo ich die in meinem 200er hinstecken sollte! Wahnsinn! :shock: Bis jetzt ist nichts davon im Becken, leider.
Nun zu Frage Nummer eins: kann ich diesen Traum von Bolbitis auseinanderpflücken? Quasi aus der Riesenpflanze mehrere dünnere mit nur einigen Blättern machen? Einfach die Wurzeln durchtrennen? Oder geht sie dann hops?

Frage zwei: das Soil. Ich habe verschiedenes darüber gelesen, bin aber noch etwas unsicher. Soll ich in der nächsten Zeit regelmäßig 50% WW machen? Wenn ja, ungefähr wie lange?

Und Frage drei: im großen Becken dünge ich Nitrat auf (ist gleich null immer) und Eisen. Zur Anfangszeit des Soils habe ich mal was von Kalium gelesen. Soll ich erst nur das Kalium düngen, oder die normale Düngung, wie sie sich im großen Becken bewährt hat, fortführen (natürlich auf 54 Liter umgerechnet)

Als Licht steht mir 3x24 Watt T5 zur Verfügung. Ich habe sie auf sechs Stunden eingestellt. Oder soll ich lieber mit weniger anfangen?

Und dann noch zum Schluß eine Frage zur Bepflanzung. Ich habe:
1 Büschel Vallisneria nana, langblättrig
6 Töpfchen Hemianthus callitrichoides cuba
1 Bund Rotala rotundifolia
3 Bund Heteranthera zosterifolia
1 Anubias barteri
2 Hydrocotyle verticillata
Sind da genug schnellwachsende dabei, oder sollte ich noch was ins Becken geben? Ginge in dem Fall vielleicht bras. Wassernabel? Den hätte ich nämlich reichlich zur Verfügung.

Boah, was für ein Text. Ich hoffe, es liest ihn einer. :oops:

Liebe Grüße,
Nicole
User avatar
Baggi
Posts: 234
Joined: 12 Oct 2010 21:28
Location: 50354 Hürth
Feedback: 0 (0%)
73 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
60x30x30 Aquascape Planung
by danischweiger » 07 Jan 2014 16:50
20 2970 by danischweiger View the latest post
28 Apr 2014 21:04
Planung erstes scape
by Vampirkrabbe 12 » 07 Apr 2014 19:47
3 599 by Vampirkrabbe 12 View the latest post
02 May 2014 10:27
Planung meines ersten Aquascape!
Attachment(s) by stievo » 03 May 2010 20:08
3 831 by DrZoidberg View the latest post
03 May 2010 20:51
Planung für mein erstes Scape
Attachment(s) by Akuju » 26 Dec 2011 22:33
1 674 by Akuju View the latest post
28 Dec 2011 18:38
Mein erstes AquaScape
by WWDesign » 03 Jun 2009 20:23
5 1127 by Oli View the latest post
03 Jun 2009 21:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest