Post Reply
36 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon Kalle » 18 Okt 2017 22:48
Hi Fabian,

schön, dass dich das Fieber gepackt hat. Die linke Seite finde ich super, rechts wirkt es auf mich noch unklar, beliebig, ohne Ausdruck. Schau dir mal - wenn noch was reingeht - speziell für die rechte Seite die Regeln für Iwagumis an. Ich finde z.B. Georg hat das gut beschrieben.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1315
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 19 Okt 2017 08:28
Hi Kalle,

nunja, wenn es ein "echtes" Iwagumi wäre, dann würde ich es noch ganz anders machen müssen. Es ist ja nur so in die Richtung Iwagumi. Ich hab auf jeden Fall bemerkt das ich noch deutlich an den gesamten Größen/Abständen rumspielen muss. Der Weg den ich bisher geplant hab, der wirkt mir gerade wieder viel zu breit, wenn ich dagegen die anderen Wege betrachte, die mir gut gefallen. Mit der rechten Seite gebe ich dir dennoch recht. Noch ist keine Klarheit zu erkennen und die Verbindung zum Rest des Layouts wird nicht so deutlich. Ich bin auch gerade reichlich genervt, weil ich nicht wirklich mit Soil gestalten und so ernsthaft strukturieren und ausprobieren kann. Das Becken fehlt noch genau 9 Tage ;) Dann kann ich das endlich mal "richtig" probieren.

Ich habe auch überlegt den großen Stein ganz Links etwas vom Beckenrand weg zu nehmen und links dahinter noch Versteck/Schwimmraum für die kleinen zu ermöglichen, aber ich glaube ich muss mich langsam mal davon lösen das perfekte Layout zu gestalten und den 100% perfekten Wohnraum für den Besatz. Der wäre ja eh in der freien Natur.
Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 19 Okt 2017 19:39
Sö. Ich musste das jetzt mal ausprobieren. Das war richtig wichtig. Ich bin gerade eigentlich sehr froh das ich auf Aquascaping kam, als ich gerade 2 Urlaube und 2 große Haushaltsgeräte finanzieren musste. Sonst hätte ich vielleicht vieles viel schneller gemacht und hätte jetzt bei weitem nicht so viel Spaß an der ganzen Sache gehabt :)

Also heute aus dem Karton in dem die 2 Chihiros kamen ein 90x45 gebastelt, 2 Tüten Soil auf.... der Lütte hat n Sandkasten :paket:

Tobi von Aquaowner gab mir den Tipp, hinten am Weg noch ein paar kleine Berge einzubauen, was ich ne gute Idee fand. Kalle, deinen Tipp mit der rechten Seite habe ich insofern beherzigt als das ich die Linke Seite einfach weiter in den goldenen Schnitt gesetzt habe (der große dürfte dann so ziemlich richtig stehen). daneben noch ein paar kleinere Steine drum herum/daneben/dahinter. Rechts habe ich jetzt die 3 Steine auf den Oyaishi ausgerichtet. Mit mehr Soil wird das noch etwas deutlicher.

Ich hab noch 9 Liter Soil übrigen und hier weder den Weg mit Sand gemacht noch die 9 Liter Volcano genutzt. Ich kriege also auch nach hinten noch mehr Höhe und kann lücken Füllen.

Ich konnte die Lampen so nicht aufsetzen, weswegen beide nur ganzen hinten aufliegen, daher ist das Licht nicht so prickelnd, aber man erkennt glaube ich ganz gut in welche Richtung es gehen soll :)

Ich würde mich erneut über Feedback freuen :)

Daaanke

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 19 Okt 2017 20:02
Hallo Fabian,

Ich muss da doch auch mal Feedback zu geben. Mir gefällt das letzte Bild sehr gut, erinnert ein wenig an die Alpen wegen der versetzen Berge. Bin mal gespannt, wo die Reise noch hingeht.
Grüße,
Bene


Projekte: Nansui 16L - Shirabe 30L - Sansibar of Asia 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig --- Cryptocoryne × purpurea Purpur-Wasserkelch --- Ludiwgia inclinata var. verticillata "Pantanal"
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 666
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 19 Okt 2017 20:23
Heyo :D na wenn jetzt jemand bei dem Anblick an die Alpen denkt, ist ja das Ziel so halbwegs erfüllt bei dem Titel. Das freut mich sehr! :tnx:
Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Kalle » 20 Okt 2017 22:35
Hi Fabian,

ich finde es nicht nur viel besser, sondern richtig gut! Es könnte sein, dass die Steine überwuchern, was schade wäre. Das kannst du verhindern, wenn du unbepflanzte Sandzonen einbaust und die Pflanzen entprechend niedrig hälst. Das wird....... :grow:

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1315
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 21 Okt 2017 13:56
Heyo Zusammen,

Kalle hat geschrieben:Hi Fabian,

ich finde es nicht nur viel besser, sondern richtig gut! Es könnte sein, dass die Steine überwuchern, was schade wäre. Das kannst du verhindern, wenn du unbepflanzte Sandzonen einbaust und die Pflanzen entprechend niedrig hälst. Das wird....... :grow:

VG Kalle


Danke Kalle! :) Ich glaub jemand der schon ein paar Becken eingerichtet hat, kann besser einschätzen ob etwas in die richtige Richtung geht, oder nicht. Ich bin mittlerweile sehr froh das ich schon früh angefangen hab hier alles zu posten und euer Feedback einzuarbeiten.

Mir sind noch ganz viele Fragen offen geblieben - ich glaub ich schreib da die Tage noch mal eine Zusammenfassung.

Jetzt erstmal: hinten links muss ich nicht so hoch aufschütten, es könnte daher eine Pflanze rein, die für die Fische als Unterschlupf dient, bis oben wächst, dennoch ein Blickfang ist weil es die letzte Ecke im Becken ist...ich hab deswegen an eine Rotala Walichii gedacht, aber ich bin mir nicht sicher ob die bunten Farben dann dem Becken die Ruhe nehmen.

Hat jemand dafür einen Vorschlag?

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 30 Okt 2017 00:48
Aloah.

Gestern kam das Becken. Heute der Unterschrank. Am Donnerstag habe ich die Pflanzen abgeholt.

Dann hab ich in 5 Stunden alles zusammengewerkerlt! ;)

Wollte euch mal ein Update geben und dann .. heute (Montag) heiraten! :D

Ich freu mich auf euer Feedback!

Grüße,
Fabian

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hooki » 30 Okt 2017 07:46
Guten Morgen Fabian

Dein Becken: 1a! Gefällt mir sehr sehr gut.

Liebe Grüße Claudia

[attachment=0]
Hooki
Beiträge: 35
Registriert: 21 Aug 2016 08:33
Wohnort: Altrip
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 01 Nov 2017 01:04
hier mal einige Details aus dem Scape. Ich gehe derzeit wie folgt vor:

1. Beleuchtung 10 Stunden mit 2 Chihiros A-Serie auf Stufe 4 von 7.
- würdet Ihr mir zu noch mehr raten?
2. Abends steht das Becken für 45-60 Minuten offen für den Luftaustausch und um Schimmelbildung vorzubeugen.
3. sanftes Blätter besprühen, vor allem im oberen Bereich (Staurogyne und Moose)
4. abwischen der Scheiben, da ohnehin schon bis zum unteren Soil-Rand das Wasser steht.
5. kleine Öffnung für dauerhaften Luftaustausch

Das Cuba hatte eigentlich beim einsetzen gar kein sichtbares Wurzelwerk, aber das scheint ja doch recht normal zu sein. Ich habe es versucht halbwegs in das Substrat zu drücken. An einigen stellen könnte es fast nur aufliegen. Würdet ihr mir eher dazu raten es nochmals tiefer zu drücken und ggf. eher etwas zu bedecken?

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Kalle » 01 Nov 2017 23:41
Hi Fabian,

erstmal Glückwunsch - ich hoffe am Montag habt ihr es richtig krachen lassen!

Das Becken sieht ja schon mal richtig gut aus. Wenn die HCC Pflanzen soweit frisch wirkten, brauchst du dir wegen der Wurzeln keine Sorgen machen - die kommen bestimmt noch.

Wenn du jetzt einen Drystart machst, probier doch mal jetzt schon Bakterien einzubringen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich nehme einen Aufguss aus frischem Kompost, aber Waldboden oder Tümpelschlamm sollte auch gehen, je nachdem, an was du einfach rankommst. Das Zeug mit Wasser aufschütteln, etwas absetzen lassen und wiederholt über alle Flächen verstäuben.
Das sollte deutliche Vorteile beim Einfahren und für die spätere Stabilität bringen. Hier gibts einen Thread dazu. Falls du das probieren willst - bitte berichten!
Zum Einfahren kann ich dir auch Niks Tipps empfehlen.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1315
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 05 Nov 2017 20:37
Hallo Kalle,
hallo Alle,

leider bin ich nicht so wirklich fit. Daher blieb die Wanderung in den Wald aus um ein bisschen Boden zu sammeln. Ich fühl mich krank, kalt, übel, Magenschmerzen sind auch dabei. Alles irgendwie nicht so toll.

Heute Mittag (endlich mal lange ausgeschlafen) bin ich an das Becken und musste feststellen das der zweite Kater nun auch Bekanntschaft mit dem Becken gemacht hat. Der erste war einfach beim Versuch es zu besteigen abgerutscht und macht das nicht noch mal... der zweite ist einfach durch die Folie auf das Soil und das HCC. Man sieht eigentlich nur Abdrücke von Landung und Absprung in Sand und Soil. Zum Glück ist nichts großartig ausgebuddelt oder dergleichen. Nach etwa 4 Minuten sah alles aus wie vorher. Hoffentlich haben jetzt beide gelernt das es keine gute Idee ist. Spätestens mit Wasser drin lassen Sie es dann sowieso. Updates in Bildform gibt es noch nicht. Ich glaube an zwei drei Punkten zu sehen das was gewachsen ist, einige der HCC-Bündchen fühlen sich auch schon an als würden sie etwas fester sein und nicht nur gefühlt "aufliegen". Bin mir ziemlich sicher das mindestens die Hälfte noch aufschwimmen würde. Ich hab ja aber noch 3 Wochen Wachstum vor und werde, da heute das Becken auch irgendwann unkontrolliert offen stand nicht mehr lüften. Algen und Schimmel sind nicht im Ansatz zu sehen. Ich habe heute beide Chihiros mal testweise von Dimmstufe 5 von 7 auf 6 von 7 umgestellt und schaue um kurz vor 11 mal ob ggf. die Staurogyne-Blätter etwas trocken sind.

Trotz beschlagenen Scheiben macht mir die Landschaft irre spaß. Die Stunde die es die letzten Tage offen stand habe ich die Frontscheibe immer abgewischt und eine halbe Stunde "in die Gegend" geschaut. Bin gespannt wie es weiter geht.

Guten Wochenstart euch. Ich versuche mal gesund zu werden.
Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon baeripat » 05 Nov 2017 20:51
Ho Fabian

Die Bilder vom 1.11.17 sehen sehr vielversprechend aus. Ich bin gespannt wie sich dein Projekt mittels Dry Start weiterentwickelt!

LG, Pat
Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 19
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 06 Nov 2017 22:31
Heyo Pat,

vielen Dank! :) Parallelflug quasi, oder?

Hier mal ein Update. Eigentlich sieht man gar nichts glaube ich. Evtl. nur an einigen Stellen noch zugewachsener weil ich im Rahmen der Katerkatastrophe noch eine von den übrig gebliebenen HCC aufgemacht und verpflanzt habe.

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 13 Nov 2017 22:17
Tag 15 - ich habe den Mainstone etwas schräger gelegt, den kleineren links daneben richtug Mainstone gekippt und mal ein gescheites Foto gemacht. Die Pflanzen wachsen gut an. Vor allem bin ich froh über das anwachsende HCC.

Grüner Daumen. Thumps up.

Frage: denkt Ihr das HCC ist überall so tief angewachsen oder nur dort wo es so nah an der Scheibe saß?

Danke für eure Hilfe! :) Fabian

:grow:

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 105
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
36 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
90x45x45 Hardscape
Dateianhang von Wurmi23 » 22 Jan 2015 21:22
13 1026 von LuxOculus Neuester Beitrag
29 Jan 2015 08:51
90x45x45 kommt. Erste Vorstellungen
Dateianhang von Wurmi23 » 28 Dez 2014 13:51
7 833 von Nickedemius Neuester Beitrag
03 Jan 2015 15:13
IWAGUMI
von GreenReef » 02 Aug 2007 18:06
51 9318 von Pumi Neuester Beitrag
13 Jan 2008 19:04
1. Iwagumi
Dateianhang von Ernihro » 26 Feb 2013 15:43
1 449 von Ernihro Neuester Beitrag
26 Feb 2013 15:49
Iwagumi Naturaquarium
von ChrisWerner » 16 Aug 2007 18:39
202 16237 von ChrisWerner Neuester Beitrag
21 Nov 2007 11:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste