Post Reply
22 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon omega » 30 Jan 2015 17:43
Hi,

Tyreze hat geschrieben:Hmm…wo editiert man seinen Beitrag eigentlich wenn man was hinzufügen will? Oder ist das nach einer Weile gesperrt?

nach einer Weile haben andere womöglich Deinen Beitrag bereits gelesen. Könnte man ihn dann noch editieren, wäre es dahingehend für die Katz, als daß diese Leute Deine Änderungen nicht mehr mitbekommen würden.

Wobei Drak scheinbar der beste bzw. beliebteste Hersteller zu sein scheint. Zufall oder ist da was dran?

Ich nutze seit vielen Jahren Ferrdrakon und kann nur Positives berichten.
Zuvor nutzte ich das Dennerle System. Das funktioniert m.E. genauso gut.
Tropica und Dupla sollen noch guten Dünger haben, und natürlich die Hausmarke von hier, Aqua Rebell.
Komplexbildner (Chelate, speziell EDTA) hatte m.W.n. damals Kaspar Horst bzw. Horst Kipper mit dem Hilena Cryptodünger in die Aquartistik eingeführt. EDTA und andere Komplexbildner enthalten mittlerweile alle guten "Langzeit"-Mikrodünger.

Eudrakon N und P enthalten jeweils auch Kalium. Eudrakon N enthält neben Kaliumnitrat auch Urea und eine Ammoniumverbindung. Letztere beide belasten u.U. die Nitrifikation, verbrauchen also u.U. O2 und produzieren dabei Nitrit/Ammoniak. Manche berichten von vermehrtem Algenwachstum, bei anderen dagegen tritt keines wegen Urea und Ammonium auf.
Eudrakon N und P könntest Du evtl. auch zusammengießen. Ob die sich vertragen, wissen andere aber eher als ich.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2539
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 30 Jan 2015 22:00
'N Abend...

Tyreze hat geschrieben:Gibt’s von Drak keinen NPK-Dünger in einer Flasche?

Nein, aber von JBL. Ist allerdings ein ziemlich dünnes Wässerchen...

Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5472
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tyreze » 31 Jan 2015 19:19
Ok dann schaue ich mir die anderen marken auch mal an. Wie ich mich kenne bleibe ich aber bei ferrdrakon, der gefällt mir irgendwie.
Zum Thema komplexbildner lese ich mich mal ein, das sagt mir noch nichts.
Ich sollte also zum ferrdrakon noch endrakon n und p nehmen oder? N kann mir vielleicht ärger machen aber ohne nitrat gehts auch nicht. 3 flaschen sind auch noch ok, ich bau mir dann so etwas wie eine ketchup-mayo station für hotdogs halt für dünger :D
Vom ferrdrakon verbrauche ich wohl mehr als von den anderen beiden oder? Zwecks flaschengrösse...
Tyreze
Beiträge: 15
Registriert: 28 Jan 2015 16:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tyreze » 02 Feb 2015 13:04
Mahlzeit, das Thema Dünger hab ich jetzt halbwegs durch. Ich werde mir Ferrdrakon mit Endrakon N und Endrakon P besorgen. Ferrdrakon als Tagesdünger, die anderen 2 als Bedarfsdünger wenn die Werte es erfordern.

Ich hab jetzt meine Steine mit Osmosewasser 3 Tage eingelegt um zu sehen ob sie aufhärten. Osmosewasser hatte KH/GH =0, nach 72 Stunden war KH immer noch 0 und die GH bei 4. Kann das sein? Ich dachte immer die KH müsste steigen wenn die Steine aufhärten. Aber die GH alleine?? Kennt das jemand? Heute bringe ich noch CO2 in das wasser ein um zu schauen ob sich dann was an der KH ändert…

Und noch mal ne alte Frage die noch übrig ist, Pogostemon erectus soll ja mit den Wurzeln recht wuchern, gibt es da eine sinnvolle Möglichkeit eine Wurzelsperre einzurichten?
Tyreze
Beiträge: 15
Registriert: 28 Jan 2015 16:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 02 Feb 2015 22:25
Hi,

Tyreze hat geschrieben:Ich hab jetzt meine Steine mit Osmosewasser 3 Tage eingelegt um zu sehen ob sie aufhärten. Osmosewasser hatte KH/GH =0, nach 72 Stunden war KH immer noch 0 und die GH bei 4. Kann das sein? Ich dachte immer die KH müsste steigen wenn die Steine aufhärten. Aber die GH alleine?? Kennt das jemand? Heute bringe ich noch CO2 in das wasser ein um zu schauen ob sich dann was an der KH ändert…

Gips (Calciumsulfat) erhöht nur die GH. Ein Säuretest (Essigessenz auf heißen oder starke Säure auf kalten Stein) zeigt Kalk. CO2 geht auch, dauert halt länger.

Pogostemon erectus soll ja mit den Wurzeln recht wuchern, gibt es da eine sinnvolle Möglichkeit eine Wurzelsperre einzurichten?

Ja, P. erectus treibt unten rum ganz schön aus. Blumentopf?

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2539
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Tyreze » 03 Feb 2015 12:11
Hi,

Auf Gips wäre ich ja jetzt gar nicht gekommen, danke. Wären sie dann eigentlich wenn es bei nur der GH-Erhöhung ohne KH-Erhöhung bleibt auch geeignet bei einem Crystal Red Becken? Die brauchen ja durchschnittlich KH =0-6 und GH= 3-15 (interessant das auf jeder Website andere Werte stehen). Ich werde den Steintest mal eine Woche laufen lassen und danach messen wie viel Wasser in der Testschüssel ist. Von den Steinen sind alle in der Schüssel. Wenn dann die Steine z.B. 5 Liter Wasser in einer Woche auf GH 8 erhöhen kann ich mir das ja ungefähr auf 50Liter Wasser mit den Steinen hochrechnen (= 1/10tel der Erhöhung). Oder spielt da die geringere Wassermenge mit einem niedrigen Sättigungsfaktor mit rein?
Wenn die KH jetzt mit Co2 auch steigt werde ich sie sonst sowieso mit Epoxydharz einstreichen.

Ich wollte dann um das Gebiet für die Erectus Pflanze mit Aquariensilikon eine Abtrennungsmauer aus Kunststoff einbauen die bis zur Bodengrundoberfläche reicht. Da kann sie dann nicht unten durchwachsen. Wenn sie es oben rum versucht sehe ich die Wurzel und kann sie gleich abknipsen.

Ich hatte für die Garnelen auch noch so eine kleine Tonröhrenpyramide gekauft. Die steckt jetzt ca. 30° schräg im Boden damit man sie nicht so sieht und damit die Höhlen hinten geschlossen sind. Dürfte das gehen? Ich hab die Befürchtung das es die Löcher zuschlammen könnten und es darin dann gammeln kann ohne dass ich es merke. Wie macht ihr das mit Höhlen?

Norman
Tyreze
Beiträge: 15
Registriert: 28 Jan 2015 16:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tyreze » 03 Feb 2015 17:56
Ok steine haben sich erledigt. Mit co2 sind die werte für gh und kh in 24h beide auf über 25 gestiegen, mehr tropfen wollte ich nicht opfern. :censored: Ich bestelle mal Epoxidharz...
Tyreze
Beiträge: 15
Registriert: 28 Jan 2015 16:36
Bewertungen: 0 (0%)
22 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Neues Aquarium, Fragen zur Beleuchtung, Pflanzen und Besatz.
von StefanB » 24 Feb 2015 01:22
3 671 von Fez Neuester Beitrag
02 Mär 2015 16:51
300l - Fragen zur Gestaltung mit langsam wachsenden Pflanzen
von Edda13 » 16 Mär 2016 17:29
3 764 von Edda13 Neuester Beitrag
18 Aug 2016 23:14
Iwagumi Hardscape eines Neulings, Fragen über Fragen
Dateianhang von Eneas » 17 Sep 2014 17:04
4 638 von AQ Dave Neuester Beitrag
18 Sep 2014 20:22
Welche Pflanzen und Dünger?
Dateianhang von Lukas321 » 12 Jan 2011 21:50
4 472 von Lukas321 Neuester Beitrag
13 Jan 2011 14:19
Fragen über Fragen von einer Anfängerin!
von - Patricia - » 25 Feb 2008 22:48
28 2429 von Roger Neuester Beitrag
26 Mär 2008 02:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast