Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby Thumper » 11 Mar 2018 18:45
Moin Fabian,

gib uns doch mal 'n Update ;)
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2068
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby villawuerstchenbude » 11 Mar 2018 19:50
Hi Bene,

man merkt wohl das ich gerade wenig Zeit habe neben der Pflege auch noch viel zu teilen :)

5 Aquascapes und 3 Garnelen-Cubes halten eben ganz schön auf trab., Wenn man arbeitet und gerade noch am Umzug rum plant.

Das Becken hatte zwischenzeitlich eine kurze Bartalgenphase, nachdem ich aufgehört habe jeglichen Eisendünger zu verwenden kommt nichts mehr nach. Anscheinend braucht es mit dem ADA Amazonia wirklich kaum Eisen in den ersten Monaten.

Nachdem ich die Beleuchtung hochgedreht habe (die Chihiros von 4 auf 7) ist daa MonteCarlo sehr happy. Ich dünge alle 2 Tage 5 ml EI und mache wöchentlich 50% Wasserwechsel.

Die BlueJellys haben gerade Nachwuchs.

Derzeit hörte ich noch mit gh+ auf, werde aber bald ein gh/KH dazu kaufen, auch wenn die Steine die KH anheben ist das für die Neocaridinas denke ich besser.


Das Beckenist echt irre schön. Allein die Form macht es zu einem Hingucker...

Bis bald,
Fabian

Attachments

Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Posts: 295
Joined: 03 Sep 2017 22:07
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby Thumper » 11 Mar 2018 19:53
Moin,

sehr geil!
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2068
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby SalzigeKarotte » 11 Mar 2018 20:04
^Da stimme ich Bene zu. Welches Moos ist auf dem emeres Stein? Besprüuhst du das?
Grüße
Julius

EIN KÄNGURU HAT KEINEN AUSWEIS!

Legastheniker..Rechtschreibfehler vorprogrammiert :bonk:
User avatar
SalzigeKarotte
Posts: 294
Joined: 22 Sep 2017 14:32
Location: Darmstadt-Arheilgen
Feedback: 13 (100%)
Postby villawuerstchenbude » 20 Sep 2018 19:07
SalzigeKarotte wrote:^Da stimme ich Bene zu. Welches Moos ist auf dem emeres Stein? Besprüuhst du das?


Hallo Julius,

das ist MiniChristmas Moss und bereitet mir einige Probleme. Aaaaber jetzt mal ausführlicher:

Green Plains entwickelt sich weiter. Ich habe zwischendurch einige Steine etwas umgebaut. Links und rechts im Hintergrund ist die Hydrocotyle Tripartia der Cyperus Helferi gewichen. Leider habe ich Sie wohl nicht früh genug eingesetzt bzw. geschnitten, so ist sie bisher nicht aus dem Becken gewachsen. Im Vordergrund hatte ich ein paar Blaualgen. Schuld war hier mit Sicherheit die Kombination aus verdichtetem Bodengrund (durch einen verschobenen Stein) und die Strömung. Mit etwas Bacter AE und durch absaugen von Mulm und auflockern des Soil hoffe ich es jetzt in den Griff zu bekommen. Das eine Foto zeigt recht deutlich das ich auch einiges vom MonteCarlo hochgenommen und neu gesetzt habe. Kleiner Schandfleck gerade, aber das wächst ohnehin wie teufel.

Einige Probleme hatte ich mit einer doch stark invasiven Cryptocoryne Green. Die wurde viel größer als ich mir das vorgestellt hatte und ragte zuweilen von der Mitte des Beckens über einen Stein bis an die Vorderscheibe. Ich hatte sie zunächst durch eine andere Cryptocoryne Mini ersetzt, die ich aus einem anderen umgebauten Becken rüber gesetzt hatte, aber die war kaum zu sehen und wirkte irgendwie nicht. Daher habe ich nun die Hydrocotyle Tripartia die sich noch hinter dem Stein breitmacht, der aus dem Becken ragt, ein stück nach vorne gezogen. Hier wird sicher einiges an Schneidearbeit auf mich zukommen, aber das nehme ich gerne in Kauf.

Probleme habe ich derzeit mit dem halbemersen Moos das von einer kleinen Zimmerbrunnenpumpe bespült wird. Zunächst wächst das Moos ganz normal (wenn man es neu und dünn aufbindet). Nach einer Weile aber bildet sich da oben eine ordentliche Portion an Fadenalgen und es entsteht ein Grün/Schwarzer schleimiger Belag auf dem Moos, der das ganze recht unansehnlich werden lässt. Ich habe mehr FE und mehr Special N von AR gedüngt, bislang aber mit gegenteiligem Effekt.

Ich habe total Lust das Becken komplett neu zu machen. Eigentlich spricht dagegen derzeit auch gar nichts, abgesehen vom Preis für den Soil. Auf der anderen Seite ist das Becken abgesehen von dem emersen Moos recht unproblematisch und ich bastele gelegentlich einfach was um. Insgesamt ist es eigentlich ein mega Hingucker.

Momentane Düngung:

50% Wasserwechsel wöchentlich
17ml EI (wöchentlich)
4 ml FE (wöchentlich)
2 ml Basic N (3 x wöchentlich)

Und jetzt noch die Bilder, ich versuchs chronologisch:)







Fazit: Ich werde das Becken noch etwas laufen lassen weil es mir einfach supergut gefällt. Es juckt in den Fingern was neues zu machen, aber dann werde ich vorher noch einen Unterschrank im ADA Style selber bauen (Planung dafür ist schon fertig)... ggf. wird es dann viel Fingerwoord geben das auch aus dem Wasser raus ragt und einige emerse Pflanzen die über die Wasseroberfläche schauen... am liebsten würde ich gerade alle Becken gegen so flache Becken ersetzen ;)

Sollte jemand einen Hinweis zu dem grünschwarzen Schmier in dem emersen Teil haben, freue ich mich sehr. Ich werde auch die Tage mal alles durchmessen.

Attachments

Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Posts: 295
Joined: 03 Sep 2017 22:07
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Emmel 90-F mit Manten Stones
Attachment(s) by Sven-O. » 02 May 2018 13:21
50 4061 by Kalle View the latest post
10 Apr 2019 18:39

Who is online

Users browsing this forum: Lixa and 2 guests