Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby MISTAX » 10 Jan 2015 14:33
Hallo zusammen,

nach einem 1,5 Jahren plane ich nun seit längerem eine komplette Umgestaltung meines Beckens, da ich am Anfang viel probiert habe und nun einiges ändern möchte.

Dazu habe ich aber noch ein paar grundsätzliche Fragen, für deren Beantwortung ich euch sehr dankbar wäre.

1. Gibt es etwas, was ich bei besonders hohen Substrathöhen beachten muss? Ich würde gerne probieren, in einer Ecke auf ca. 30 Höhe zu kommen - Substrat ist Quarzkies.
Meine größte Sorge ist, dass sich bei dieser Höhe später irgendwas ungesundes im Boden entwickelt.

2. Wie befestigt ihr große Aufbauten aus Steinen/Wurzeln? Wie groß ist die Gefahr, dass hier was umkippt?

3. Ab wann empfiehlt es sich, bzw. ab wann sollte ich Styropor unterlegen um den Glasboden zu schützen?

4. Javafarn auf Wurzel: Ist die Sekundenkleber-Methode zu empfehlen, macht das den Fischen nichts?

Vielen Dank für eure Hilfe und ein schönes Wochenende!
Martin
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby MISTAX » 13 Jan 2015 09:24
MISTAX wrote:1. Gibt es etwas, was ich bei besonders hohen Substrathöhen beachten muss? Ich würde gerne probieren, in einer Ecke auf ca. 30 Höhe zu kommen - Substrat ist Quarzkies.
Meine größte Sorge ist, dass sich bei dieser Höhe später irgendwas ungesundes im Boden entwickelt.


Insbesondere hier wäre ich für eine Rückmeldung und eure Erfahrungen sehr dankbar - habe dazu nicht wirklich was gefunden und mir echt einen Wolf gesucht.

Wie sieht es aus mit einem großen Unterbau aus Styropor? Gammelt das? Wird das irgendwann sichtbar? Gibt das irgendwelche Stoffe ab?

Danke!
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Niklas E. » 13 Jan 2015 10:05
Moin,

bei Styropor besteht die Gefahr, dass es eventuell auf treibt. Ich habe bei mir als Unterbau eine Damenstrumpfhose mit Kies gefüllt. Das ergibt bei praller Füllung ein schönes Kissen, das gleich auch die Bodenplatte vor hardscape schützt und dieses im Becken verankert. Eine Verrottung ist selbst, nachdem ich das Becken fast 2 Jahre später neu eingerichtet habe, nicht festzustellen. Es muss aber drauf geachtet werden, dass der "Sack " fest verbunden und am besten doppelt umschichtet ist.( also zweimal den Strumpf drüberstülpen.)

Gruß Niklas
User avatar
Niklas E.
Posts: 55
Joined: 13 Apr 2013 20:19
Feedback: 6 (100%)
Postby Wasserpantscher » 13 Jan 2015 10:20
Hallo Martin,

zu deinen Fragen:
1. Gibt es etwas, was ich bei besonders hohen Substrathöhen beachten muss? Ich würde gerne probieren, in einer Ecke auf ca. 30 Höhe zu kommen - Substrat ist Quarzkies.
Meine größte Sorge ist, dass sich bei dieser Höhe später irgendwas ungesundes im Boden entwickelt.

Um ein hohes Substrat zu erreichen bietet sich z.B. Lavabruch sehr gut an. Hier ist eine Zirkulation im Bodengrund gewährleistet und die Wahrscheinlichkeit das sich etwas bildet ist eher gering. Zusätzlich kannst du um ein Abrutschen zu verhindern Substratsperren einplanen. Mit z.B. dünnem Plexiglas oder ähnlichem. Das funktioniert recht gut.

2. Wie befestigt ihr große Aufbauten aus Steinen/Wurzeln? Wie groß ist die Gefahr, dass hier was umkippt?

Wurzeln kann man z.B. mit rostfreien Schrauben an Schieferplatten sehr gut an Ort und Stelle behalten. Steinaufbauten kannst du z.B. mit Aquariumsilikon befestigen. Die Gefahr das etwas umkippt ist immer gegeben. Je besser du es befestigst um so besser hält es natürlich.

3. Ab wann empfiehlt es sich, bzw. ab wann sollte ich Styropor unterlegen um den Glasboden zu schützen?

Ich würde sagen wenn man massive Steinaufbauten plant sollte man um den Glasboden zu schützen Styropor verwenden. Muss man m.E. aber nicht unbedingt wenn man vorsichtig damit umgeht.

4. Javafarn auf Wurzel: Ist die Sekundenkleber-Methode zu empfehlen, macht das den Fischen nichts?

Das funktioniert sehr gut. Am besten Sekundenkleber auf Gelbasis verwenden. Schädlich ist es nicht, wenn man es nicht übertreibt und gleich eine ganze Tube reinhaut. Und wenn man es vor dem Besatz nee Zeitlang im Becken hat passiert da nichts. Allerdings hinterlässt der Kleber weiße Flecken die u.U. unansehnlich sind.


:thumbs:
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby MISTAX » 13 Jan 2015 15:06
Lieben Dank für eure Antworten - dann kann ich ja loslegen.
Super Tip mit der Damenstrumpfhose und auch das Lavasplit hört sich gut an (war gestern erst beim Natursteinhändler, da gibts das güntigst)
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby MISTAX » 20 Jan 2015 19:08
Ich habe mir jetzt einen Sack Lavasplitt 8-16mm besorgt. Kann ich den einfach ins Becken geben und dann meinen vorhandenen Quarzkies drüberschichten? Oder muss ich da eine Trennung (Netz o.ä.) einbauen?

Vielen Dank für eure Rückmeldung
Martin
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Erstes Aquascaping erstellt und ein paar Anfängerfragen
by Flughund » 21 Jan 2017 11:16
1 521 by omr View the latest post
21 Jan 2017 15:40
Fragen zum Aquascaping-Becken
Attachment(s) by Godchilla » 05 Jul 2018 04:31
7 596 by Godchilla View the latest post
08 Jul 2018 16:12
Iwagumi Hardscape eines Neulings, Fragen über Fragen
Attachment(s) by Eneas » 17 Sep 2014 17:04
4 853 by AQ Dave View the latest post
18 Sep 2014 20:22
Fragen über Fragen von einer Anfängerin!
by - Patricia - » 25 Feb 2008 22:48
28 2696 by Roger View the latest post
26 Mar 2008 02:25
Ein paar Tipps
by Alex » 03 Nov 2006 11:09
8 12846 by Doc Holliday View the latest post
15 Oct 2010 08:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests