Post Reply
88 posts • Page 4 of 6
Postby Biotoecus » 21 Feb 2008 10:14
Hallo Harald,

Femanga Algenstop General willst Du nicht in Dein Aquarium tun!!

Letztlich bringst Du damit Kupfersulfat in nicht gekannter Dosierung in dein Wasser.
https://195.138.41.34/baua_biozid/offen/suchmaske.php

Zum Wohle Deiner Garnelen: lass es sein!

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby har-kon » 21 Feb 2008 18:47
Hallo an alle!

Vielen Dank Martin, für den Link!!! Jetzt kommt Licht ins Dunkel.

Auf der Flasche steht die Baua.Reg-Nr 29018. Dies war nicht vollständig, aber mit N-29018 hab ich getroffen. Und siehe da: Die Wirkstoffe sind Kupfersulfat und Zitronensäure!

Es ist eine Riesensauerei auf der Flasche zu schreiben "Enthält keine Metallverbindungen oder Algizide" wenn dies nicht der Wahrheit entspricht. Leider ist der Streitwert von ein paar Garnelen vor Gericht wohl zu gering, aber ich bin echt sauer - wäre ein Fall für den Verbraucherschutz!

Tja, leider war das Mittel schon im Becken (aber nur eine Dosis)... Hab gleich heute ein Cu-Test gemacht - der Wert liegt bei 0,1-0,2 mg. Einige Garnelen sind noch im Becken und sehen gut und aktiv aus - leider schwierig zu zählen wg. der üppigen Bepflanzung. Wasserwechsel steht sowieso an. Ich hoffe das senkt die Werte noch weiter. Ansonsten andere Tipps?


Zu den Zwerg-Kugelfischen:

Hab heute Rote Mückenlarven gekauft - dummerweise fressen die die Panzerwelse (und sogar teilw. die Bärblinge) und die Kugelfische strafen die Larven mit Missachtung. Was könnt der Grund sein?


Thema Co2:

Anlage steht vor mir, Co2-Permanent-Test von Dupla hab ich gekauft, Carbonat-Härte liegt bei 4.

Wie gehe ich vor und was muss ich noch beachten damit nix schief läuft?

Gruß

Harald
har-kon
Posts: 66
Joined: 05 Feb 2008 21:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 21 Feb 2008 19:04
Hallo Harald,

Komisch, vorgestern sagte mir der Neffe des Inumlaufbringers noch, dass er seinen Onkel schon darauf hingewiesen hätte wegen der Deklaration. :D

Kupfer liegt bevorzugt auf dem Boden. Sauge also da mal mit ab.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Gast » 21 Feb 2008 20:39
Code
Tja, leider war das Mittel schon im Becken (aber nur eine Dosis)... Hab gleich heute ein Cu-Test gemacht - der Wert liegt bei 0,1-0,2 mg. Einige Garnelen sind noch im Becken und sehen gut und aktiv aus - leider schwierig zu zählen wg. der üppigen Bepflanzung. Wasserwechsel steht sowieso an.  Ich hoffe das senkt die Werte noch weiter. Ansonsten andere Tipps?


Gruß

Harald[/quote]


Hallo Harald,

warum gibst du kein Wasseraufbereiter ins Becken, der sollte das Kupfer neutralisieren. :wink:
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 21 Feb 2008 21:01
Hallo Harald,

die Kugelfische finde ich eine ganz schlechte Wahl, das sind Bewohner für ein Artenbecken und einem Besitzer der Lust hat noch extra Fütter zu züchten. Bezüglich der Garnelen mit den Kugelfischen sehe ich auch Probleme, habe zwar keine Erfahrung in solch Fall, kann mir aber negatives sehr gut vorstellen, Sabine hat ja ein Beispiel genannt. Ich vermute mal auch die fressen keine Mückenlarven, ist nicht deren Nahrung.

Und, was haben denn so manche hier immer gegen Schnecken? Die sind bei mir absolut geduldet, fressen wenigstens die Algen.

In Sachen Schwarmfische kann ich da dem Dirk nur recht geben, lieber einen großen Schwarm als ein Durcheinander. Wenn man z.B. zwei verschiedene Schwärme in einem nicht all zu großen AQ zusammensetzt, können auch beides Salmlerarten sein (Salmler gibts verdammt viele, dementsprechend auch viele verschiedene Verhaltensmuster), denn sieht das evtl. einfach nur stressig und wild aus. Ich würde zum aufstocken der Danio choprae tendieren. Kenne allerdings das verhalten der Danio choprae sowie auch der Microrasbora Galaxy nicht besonders.

Dieses Algenmittel würde ich dem Händler knallhart auf den Tresen hauen und das Geld zurückverlangen, kann der sich ja vom Hersteller für die angefangene Flasche entschädigen lassen wenn da so'n Scheiß daruf steht!

Wie sieht denn deine CO2 Anlage genau aus, sprich aus was für Teilen besteht die?

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby har-kon » 21 Feb 2008 21:02
Hallo Werner!

Wie soll denn Wasseraufbereiter Kupfersulfat neutralisieren? Was wären da die chemischen Vorgänge?
Wahrscheinlich wird Kupfersulfat dann in eine andere Cu-Verbindung umgewandelt. Aber löst das wirklich das Kupferproblem langfristig oder besteht die Gefahr dass unter bestimmten Einflüssen das Kupfer sich wieder andersweitig bindet?

Gruß

Harald
har-kon
Posts: 66
Joined: 05 Feb 2008 21:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 21 Feb 2008 21:18
Hallo Harald,

leider bin ich auch kein Chemiker aber auf meiner Flasche AquaSafe steht drauf:

Fischschädliche Inhaltsstoffe des Leitungswassers werden neutralisiert: Chlor wird eliminiert und Schwermetalle wie Kupfer, Zink und Blei werden vollständig und dauerhaft gebunden.

Ich denke zum wohle deiner Fische und Garnelen würde ein Wasseraufbereiter bestimmt nicht schaden und du kannst ja synkron dazu Wasserwechseln.
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 21 Feb 2008 21:37
Hallo Harald,

ich denke mal das Kupfer wird durch Chelatoren gebunden, diese Chelatoren können sich mit der Zeit wieder zersetzen. Vielleicht kommt es auch auf die Kupferform an, evtl. wird es unschädlich gemacht, keine Ahnung. Wenn es gebunden wird konnte es sich auf dem Boden absetzen, oder auch im Filter. Also danach evtl. mal den Bodengrund vorsichtig etwas absaugen und die Filtermaterialien mit AQ-Wasser reinigen.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby har-kon » 21 Feb 2008 21:50
Hallo Torsten!

Also, die C02-Anlage die ich gekauft habe ist diese:

http://cgi.ebay.de/CO2-Komplettset-Magn ... dZViewItem

Kann ich die Anlage einfach in Betrieb nehmen, oder muss ich vorher auf irgendwas achten?

Wie gesagt Carbornat-Härte liegt bei 4. Da sagt mir mein Händeler des Vertrauens das ist ok, im Beipackzettel steht etwas von 5-10 für ein Gesellschafts-AQ aber dafür steht darin nix zum C02-Einsatz...

Gruß

Harald
har-kon
Posts: 66
Joined: 05 Feb 2008 21:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 21 Feb 2008 22:19
Hallo Harald,

kannst erst mal so in Betrieb nehmen und am besten mit einem CO2 Dauertest auf einen optimalen Wert bringen, so in die 20 mg/l würde ich jetzt anpeilen. Schau auf den Glasreaktor so das dort ein deutlicher CO2 Nebel austritt. Die Blasen kannst ja mal zählen. Ich frage mich gerade wofür ich einen Blasenzähler hab, muss da so viel durchblasen dass ich die nicht mehr zählen kann, komisch, unnormal. :x
Das Magnetventil schaltest du so wie die Beleuchtung wenn du keinen PH-Controler hast.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby dirkHH » 21 Feb 2008 22:39
hallo harald,

wegen dem blöden cu würde ich auch sofort WW machen und v.a. wasseraufbereiter reinkippen...

co2: ich habe innerhalb einer nacht meinen ph von 8 auf unter 6 geschossen mit so einem glasdiffusor :oops: - war aber kein besatz drin....
ich würde blasenzähler dranbauen und gaaanz langsam die bläschenzahl erhöhen. anfangen bei 1 pro 2 sec .

tip:
bei einem brandneuen druckregler kann es übrigens passieren, dass der gasstrom wegdriftet - d.h. es verringert oder erhöht sich der co2-volumenstrom ohne dass etwas (von dir) verstellt wird. das kann innerhalb der ersten 2 wochen auftreten, danach i.d.r. nicht mehr. also ruhig ein wenig im auge behalten.



grüße
dirk
User avatar
dirkHH
Posts: 585
Joined: 30 Dec 2007 03:35
Location: Hamburg
Feedback: 8 (100%)
Postby Beetroot » 21 Feb 2008 23:11
Hallo Dirk, Hallo Harald
,
bei einem brandneuen druckregler kann es übrigens passieren, dass der gasstrom wegdriftet - d.h. es verringert oder erhöht sich der co2-volumenstrom ohne dass etwas (von dir) verstellt wird. das kann innerhalb der ersten 2 wochen auftreten, danach i.d.r. nicht mehr. also ruhig ein wenig im auge behalten.


Ich glaube da muss sich erst ein Biofilm bilden, kann das sein?

Bezüglich Cu dürfte ein WW in diesem Fall wohl auch ausreichen.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby dirkHH » 21 Feb 2008 23:16
hi torsten,

was ich meine ist, dass sich IM druckregler dichtungen etc. beim einfahren noch setzen. da kann dir der arbeitsdruck wegdriften und du must immer wieder nachregulieren.

mit dem biofilm das ist in dem dennerle maxi flipper - da perltst dann ohne bakkies nicht so schön...oder so... hab ich auch nur gelesen :wink:

gruß
dirk
User avatar
dirkHH
Posts: 585
Joined: 30 Dec 2007 03:35
Location: Hamburg
Feedback: 8 (100%)
Postby Beetroot » 21 Feb 2008 23:21
Hallo Dirk,

ja stimmt, der Biofilm ist die Geschichte vom Flipper.

Das mit den Dichtungen kannte ich noch nicht, bei mir ist es jedenfalls nicht aufgetreten.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby dirkHH » 21 Feb 2008 23:25
...tritt bei mir gerade auf :x ist halt technik - nicht schlimm....

gruß
dirk
User avatar
dirkHH
Posts: 585
Joined: 30 Dec 2007 03:35
Location: Hamburg
Feedback: 8 (100%)
88 posts • Page 4 of 6
Related topics Replies Views Last post
ADA Contest Ergebnisse 2008
by Tobias Coring » 04 Aug 2008 07:15
67 9206 by Jay View the latest post
04 Oct 2008 18:32
Int. Aquatic Plants Layout Contest Katalog 2008
by Christian11 » 29 Sep 2009 21:38
2 519 by Christian11 View the latest post
30 Sep 2009 17:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests