Post Reply
109 Beiträge • Seite 6 von 8
Beitragvon troetti » 12 Jun 2014 14:11
Rolf,

es wird immer besser. :bier:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Rolf K » 12 Jun 2014 14:51
Danke dir Eddy. :smoke:

@ Sebastian: ich dünge ausschließlich Nitrat und Phosphat. Bisher no Flowgrow o. ä. Licht ist auch noch immer bei sieben Stunden. Es sind ja auch nur die Steine befallen. Die Pflanzen haben ja nichts, bis auf ein paar alte Blätter. Vielleicht liegt es am Soil, welches (noch) zuviel Nährstoffe abgibt ?
We will see. Ich bin guten Mutes.
Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rolf K » 12 Jun 2014 15:13
@ Sebastian again:
...bzw. ich hatte für zwei Wochen einen Tagesdünger ( sparsam und unterdosiert) eingesetzt, nachdem nun aber die Pinselalgen schlimmer werden, habe ich diesen abgesetzt.
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Nickedemius » 12 Jun 2014 19:14
Hi Rolf,

Dann schaumer mal ;)

Gruß
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 13 Jun 2014 06:14
Hey Rolf,

na da haste ja schon wieder ein paar Sachen erlebt du. :wink:

Becken entwickelt sich ja aber trotzdem echt gut, gefällt mir sehr. Hätte jetzt auch mal den Tipp mit EC gegeben. Hantieren damit schon länger im Nano und gerade wenn mal ein paar Pinselalgen auftretten klappt das mit dem Zeug sehr gut.

Hoffe du bekommst es in den Griff. Weiter so. :bier:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Rolf K » 04 Jul 2014 10:48
Hallo ihr Wassersportler,
es gibt viel zu berichten.

Zwei Tage nach Einstellen meines letzten Berichtes habe ich mich doch entschlossen den Kampf gegen die Pinselalgen aufzunehmen. Also habe ich mir ausreichend EC besorgt und die Kur nach "Aram's" Leitpfaden/Empfehlungen angefangen.
Ich habe tgl. 30ml EC auf verschiedene Steinstellen gespritzt, Filter dabei ausgestellt. Das habe ich dann 10min Einwirken lassen und dann den Filter wieder angestellt. Ich war ja Anfangs skeptisch ob das funktioniert und hatte auch Angst um meine Wirbellosen.
Was soll ich sagen: nach fünf Tagen wurden die Pinselalgen zuerst rosa, danach weiß, und ab da machten sich die Amanos drüber her.
Jetzt, nach drei Wochen konsequenter Behandlung sind fast alle Pinselalgen verschwunden, die Grünalgen auf den Steinen gehen auch laaangsam zurück und meinen Garnelen hat das alles überhaupt nichts ausgemacht.

Ich muß aber auch sagen, dass mein Becken wahnsinnig assimiliert, dank der hervorragenden Daytime-LED-Beleuchtung. Will damit sagen dass ich eine Sauerstoffzehrung durch das EC nicht beobachten konnte.

In den letzten Wochen habe ich auch sukzessive meine Beleuchtungsdauer erhöht. Ich stehe jetzt bei acht Stunden und werde mich viertelstundenweise im vierzehntäglichem Rhythmus auf neun Stunden hochtasten.

Jedenfalls haben die Pflanzen durch die Kur einen ordentlichen Wachstumsschub bekommen. Es sprießt wie verrückt. Ich denke es ist das Zusammenspiel durch mein verlängertes Licht und den Kohlenstoff.

Jegliche andere Düngung habe ich während der Kur eingestellt. Habe nur auf den Nitratwert geachtet.

Ich werde jetzt noch eine Woche weiter behandeln, um einige wenige versteckte Pinselalgen wegzubekommen. Und dann schaue ich mal wie das Becken schaut.

Jedenfalls muß ich mittlerweile ganz schön gärtnern und schnibbeln und ich hole alle 10 Tage fast einen ganzen Eimer mit Pflanzenschnitt aus dem Becken !
Habe auch kleinere Korrekturen in der Bepflanzung vorgenommen. Bekam ja einen dezenten Hinweis von 'lucabras'.
Abschließend noch ein paar Fotos.
Gruß Rolf, und einen schönen Fussballabend. Drückt alle die Daumen!!!!!!!!!













Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon p'stone » 04 Jul 2014 11:23
Hallo Rolf,

ich freue mich immer über Deine Updates.
Du bist mit soviel Herzblut bei der Sache und das kommt in Deinen Beiträgen auch toll rüber. :smile:
Schön , daß Du die Pinselalgen in den Griff bekommst.

Schöne Grüße
Thomas
Benutzeravatar
p'stone
Beiträge: 270
Registriert: 23 Mär 2013 16:54
Wohnort: Göttingen
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon rascal » 04 Jul 2014 11:34
Hey Rolf,

ein super schönes und natürliches Becken! Die Steine gefallen mir richtig gut, die hast du super in Szene gesetzt!
Wo hast du die herbekommen?

Viel Spaß weiterhin mit deinem tollen Projekt!

Viele Grüße
Max
rascal
Beiträge: 27
Registriert: 22 Mai 2012 12:13
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Rolf K » 04 Jul 2014 11:50
Hallo Max,

danke für das Kompliment.
Auch danke an Thomas. :jubel:

Wegen der Steine guckst du hier. Roland, Inhaber, verschickt auch!

www.aqua-studio.de

Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon rascal » 04 Jul 2014 12:00
Ich danke dir vielmals! :)
Du hast die Grey Mountain Stones?
rascal
Beiträge: 27
Registriert: 22 Mai 2012 12:13
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Rolf K » 04 Jul 2014 12:31
Yapp
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon hugo1892 » 04 Jul 2014 12:38
Hi Rolf,

sieht klasse aus und die Wirkung des EC in dieser Darreichungsform habe ich auch schon erfolgreich durchgeführt.

Wie stark ist eigentlich deine Aufhärtung des Wassers durch die Grey Mountain Stones?

Danke für deine Info.
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon lucabrasi » 04 Jul 2014 13:54
Der dezente Hinweis :wink: :lol: . Das ist eine Bacopa australis oder?
Wenn ja, hätte ich noch nen Tip für dich. Ich hatte auch mal diese Pflanze und am Anfang hat sie genau das gleiche Wuchsmuster gezeigt wie bei dir, direkt nach oben zum Licht. Dadurch entsteht diese "tote" Schattenregion, die den Übergang zum HCC nicht rund erscheinen lässt.



Um den Übergang zum HCC fließend zu machen, kannst du folgendes tun: Nimm Pflanzklammern (ich habe einfach ein zur Krampe gebogenes Stück Blumendraht verwendet, ist aber nicht ideal weil es rostet) und steck die Stängel einfach waagerecht auf den Boden. Es ist normal, dass das am Anfang etwas brutal aussieht, weil die Stängel den Boden berühren sollen. Die wachsen dann dort fest und du kannst diesen Teppich dann in Form schneiden wie du willst. Hier siehst du wie du es beispielsweise schneiden kannst.



Glückwunsch zum Sieg über die Algen, das macht viel aus!

Beste Grüße,
Sebastian
lucabrasi
online
Beiträge: 85
Registriert: 02 Jul 2012 22:46
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Rolf K » 04 Jul 2014 15:24
Hallo Martin,
ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Und wenn ich es wüsste wäre es mir egal.
Denn ich hatte mich schon im Vorfeld ausführlich informiert welche Steine wie aufhärten. Das will ja eigentlich jeder wissen.
Die Meinungen im Netz gehen weit auseinander, auch von wirklich ambitionierten Aquarianern.
Nun, ich habe auf die gehört, welche sagen, dass fast alle Steine aufhärten, aber man mit dieser Situation trotzdem einen guten Pflanzenwuchs hinbekommt. Letztlich ausschlaggebend war für mich die Meinung von Tobias Coring, der einfach sagt und meint, die ganze Aufhärtungs-Debatte werde überbewertet und die Pflanzen wachsen trotzdem.

Nun, da ich aber von Haus aus doch eher der Skeptiker bin, habe ich den einzigen logischen Schritt gemacht und mir eine gute Osmose-Anlage gekauft, nicht zuletzt, weil wir hier in Darmstadt recht hartes Wasser haben, schwankend so um die 22° GH.
Anfangs habe ich mit KH 3 gespielt ( beachte, dass ich bewusst nicht 'arbeiten' sagen. Ich hasse das Wort in Zusammenhang mit einem Hobby). Doch dieser hatte sich nicht als ideal herausgestellt. Das weiche Wasser ist meinen Sxhnecken gar nicht bekommen und zeigten mehr und mehr Gehäuseschäden.
Seit einigen Wochen habe ich KH 6 eingestellt, ja, und die GH messe ich kaum, da ich weiß dass es meistens etwas weniger als das doppelte der KH ist. Also, bei KH 6 dürfte ich ca. GH 10 haben.
Zwischendurch messe ich nicht mehr, dann können die Steine machen was sie wollen :gdance:

Gruß Rolf

Um auf deine Frage zurückzukommen. Ich messe also lediglich beim WW, jeden Sonntag, meine KH, und gut isses.
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rolf K » 04 Jul 2014 15:35
Hallo Sebastian,
na, DAS ist ja mal ein toller Tip. Vielen Dank dafür.

@alle: seht ihr Leute, sooo muß Forum... :thumbs:

Sebastian, deinen Tip würde ich natürlich sofort umsetzen, wenn nicht 'deine' Bacopa eine "Micranthemum umbrosum" wäre.

Meinst du, dies würde auch mit dieser Pflanze gehen???
Pflanzennadeln habe ich genug, und wie du deine Bacopa geschnitten hast sieht echt gut aus.

Das Micranthemum habe ich schon zweimal gestutzt, wächst wie blöde, aber es hat auch einen gehörigen Auftrieb und es zieht den Busch regelmäßig aus dem lockeren Soil heraus....

Von daher wäre es schon ideal, wenn ich das Kraut kleiner und 'heckiger' halten könnte.

Beachte auch meine neu gepflanzte Nadelsimse, ganz links im dunklen Loch neben dem Stein. Diese Stelle hattest du doch kürzlich mokiert, nicht wahr.

LG, Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
Benutzeravatar
Rolf K
Beiträge: 225
Registriert: 02 Mär 2013 11:26
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 0 (0%)
109 Beiträge • Seite 6 von 8
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Darmstädter Wetterbericht
von Rolf K » 04 Apr 2013 16:53
5 591 von Matz Neuester Beitrag
05 Apr 2013 07:45
Wald der Ewigkeit (Forest of eternity) 150Liter
Dateianhang von Tiegars » 09 Dez 2011 20:22
39 6910 von moss-maniac Neuester Beitrag
07 Jan 2013 17:21
Problem hohes aber "flaches" Becken, gibt es Tricks?
von Frank-20011 » 14 Jan 2014 17:55
0 785 von Frank-20011 Neuester Beitrag
14 Jan 2014 17:55
Scaping Anfänger sucht Hilfe bei erstem Projekt "Iwabaumi"
von Flumpumpel » 22 Nov 2015 00:19
0 409 von Flumpumpel Neuester Beitrag
22 Nov 2015 00:19
Flussufer Aquarium / mein kleines "natural look" Projekt
Dateianhang von einfachnurpat » 19 Apr 2010 13:40
12 2895 von einfachnurpat Neuester Beitrag
12 Dez 2010 14:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste