Post Reply
17 posts • Page 2 of 2
Postby Sabine68 » 07 Sep 2008 16:34
Hi Bruce,

wenn ich die Pflanzen ausreichend über den Bodengrund mit Nähstoffen (Makros und Mikros) versorgen kann, schadet auch stärkere Filterung weniger.
Da haben die Pflanzen die Möglichkeit, sich ausreichend über die Wurzeln zu versorgen.

Wenn man es so macht wie ich, die Pflanzen auschließlich übers Wasser düngt, dann spielt die Filterung einer erheblich größere Rolle.
Da muss ich gewährleisen, daß die Blattdüngung funktioniert und alles verfügbar ist.
Filtere ich jetzt zu stark, kann es passieren, daß Nährstoffe verloren gehen.
Ich habe dann auch keinen Einfluss, welche Nährstoffe in welcher Menge verloren gehen.

außerdem kann man hier auch lesen, dss z.b. vulkanisches material wie lavabruch als unterstes substrat in einem pflanzenbecken nicht geeignet sein soll,


Ja- steht es hier auch, daß es als unterstes Substrat nicht geeignet ist?
Die Frage ist, welche Vorteile hat es, Lava in die untersten Schichten einzubauen. Ich habs noch nicht ausprobiert.

Als oberstes Substrat wäre ich vorsichtig - halt wegen der großen Oberfläche.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby bruce » 07 Sep 2008 16:44
Hi Sabine,

danke für die Aufklärung!

Hatte das mit Lavabruch als unteres substrat mit Aquasoil darüber mal ausprobiert.
War ein Starklichtbecken/Naturaquarium und hat super funktioniert.

Gruß Bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
17 posts • Page 2 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests