Post Reply
141 posts • Page 8 of 10
Postby AQ Dave » 12 May 2014 22:39
Hi,

hätte ich das Becken nicht Platt gemacht , hätte ich sie erstmal neu austreiben lassen.
Weil wei du schon sagst ist die Pflanze sowieso schon geschwächt.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby Rolf K » 13 Jun 2014 11:37
Huhu Lutz,

was tut sich im Himalaya?
Hast du Lust ein wenig zu berichten?

Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Lutzl » 19 Jun 2014 18:53
Hi Rolf!

Schön, dass du du dich erkundigst :smile: Hatte i.d. letzten Wochen immer mal in deinen Thread geschnuppert und wollte auch meinen mal updaten aber irgendwie hat mich immer irgendetwas abgelenkt...

Stand heute (Tag 68) freue ich mich sehr über mein gut wachsendes HCC, was mittlerweile einen recht ordentlichen Teppich gebildet hat und auch keine Mangelerscheinungen aufweist. Auch das Fissidens und das von mir nachträglich noch eingesetzte Hydrocotyle cf. tripartita wächst ordentlich. Leider kann ich das von der Eleochraris und der Rotala nicht so recht behaupten. Besonders die Rotala zeigt Mangelerscheinungen in Form schwarzer Punkte und absterbenden Blattspitzen, die ich noch nicht ergründen konnte....nach dem letzten Hinweis von Dave habe ich begonnen, fast täglich 4ml PO4 zuzugeben, kann aktuell jedoch noch nicht sagen, ob schon eine Sättigung erreicht ist. Beim letzten Test vor knapp einer Woche war das noch nicht ganz der Fall. NO3 kommt über den WW rein und liegt lt. Test bei 20mg/l. FE dünge ich 4ml aller zwei Wochen, da ich noch Bedenken bzgl. Algenaufkommen habe...CO2 habe ich auf 80 Blasen/sek erhöht und dennoch bekomme ich den Dauertest nicht dazu, sich hellgrün zu verfärben...außer einem tiefen dunkelgrün ist nix zu machen, selbst wenn der Dauertest direkt über dem Diffusor hängt. Auch mit der Verteilung des CO2 bin ich nicht so recht zufrieden und habe schon einige Experimente hinter mir, die allerdings nichts gebracht haben. Ich bräuchte vermutlich einen weiteren Ausströmer, der die austretenden Bläschen direkt ansteuert und in die andere Ecke des Beckens jagt...die reine Wasserbewegung über meinen Außenfilter scheint diese Aufgabe einfach nicht bewältigen zu können, obwohl dieser mit ~600l/h umwälzt. Erstaunlich ist in jedem Fall, dass die "einfachen" Pflanzen wie Rotala & die Anubias schwächeln aber die anspruchsvolleren ordentlich wachsen! :?

In den letzten Wochen habe ich auch mehrere Wellen von Pinsel-, Staub-, Punkt- & Fadenalgen erlebt, welche sich mittlerweile auf minimale Konzentrationen von Faden- und Pinselalgen reduziert haben, die von meinem Minitrupp Amanos & Rennschnecken aber recht gut bearbeitet werden. Was mich momentan noch etwas berunruhigt, ist eine sich violett einstellende Verfärbung auf den "Rocks" (siehe Bild). Hier im Forum konnte ich etwas von absterbenden Algen lesen, was - wenn dem so ist - gut wäre...in anderen Foren wird davon gesprochen, dass es eine Amoniak- Konzentration sein könnte. So richtig kann ich daran aber nicht glauben, da alle Bewohner einen guten Eindruck machen und sich das Amoniak meines Erachtens schon längst dort bemerkbar gemacht hätte, oder ist das ein Irrglaube?

Seitdem ich den wöchentlichen WW auf 20 - 30% reduziert habe, geht die Kammhaut (mit der ich nach jedem 50% WW mindestens drei Tage zu kämpfen hatte) deutlich zurück bzw. verschwindet zwei Tage nach dem WW ganz. Eine negative Auswirkung auf die NO3 Konzentration konnte ich dabei nicht festellen. Ansonsten habe ich die Begeisterung natürlich nicht verloren und versuche jeden Abend wenigstens ein paar Minuten vor dem Becken zu verbringen, auch wenn andere Dinge momentan sehr viel Zeit wegnehmen.

Ja Rolf, soweit erstmal der aktuelle Stand. Freue mich wie immer über deine Anmerkungen / Tipps und Einschätzungen und natürlich auch den einen oder anderen Beitrag weiterer Mitleser :tnx:

Viele Grüße
Lutz

Attachments

Viele Grüße
Lutz

Path to Tongshanjiabu
_______________________________________________________________________________________________

.."Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die den Wert des Lebens ausmachen. - Bilde dich selbst! Und dann wirke auf andere durch das, was du bist!..."

(Wilhelm von Humboldt 1767-1835)
User avatar
Lutzl
Posts: 105
Joined: 19 Sep 2012 19:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Rolf K » 19 Jun 2014 19:37
Abend Lutz,
ich antworte ganz schnell bevor England/Uruguay anfängt.

Dass deine Rotala nicht wächst kapier ich nicht. Warum hat sich denn das HCC so gut entwickelt?
Am Licht kann es m.E. auch nicht liegen, sonst würde das HCC nicht so gut wachsen...

Denn allgemein sagt man, dass die Rotala oder Stengelpflanzen allgemein der Indikator für die Nährstoffvefsorgung sind. Wächst die Rotala gut dann sollte erstmal alles im grünen Bereich sein...

Apropos: was für einen Co2-Dauertest hast du denn? Da gibts ja einen Unterschied, - kann dein Test 30mg anzeigen?
Ansonsten würde ich das CO2 für einige Zeit noch mehr erhöhen. Ein normales grün sollte reichen, doch vielleicht brauchen deine Pflanzen im Moment doch noch ein bissi mehr...

Zu der Wasserbewegung kann ich sagen, dass die schon wichtig ist,damit "drüben" etwas ankommt, doch mein Filter(Prof. 3 600) hat sich mittlerweile auch ganz schön zugesetzt, trotz zweimaliger Reinigung der Vorfiltermatte) und es kommt im Gegensatz zur Anfangszeit nur ein Rinnsal raus, also von Strömung im herkömmlichen Sinne habe ich nichts mehr im Becken ( Anfangs haben sich die weitesten entfernten Pflanzen gewiegt, doch nun habe ich absoluten "Stillstand", - trotzdem wächst alles gut bei mir.

Ich würde den Dauertest auch entgegensetzt zu deinem Ausströmerrohr anbringen, denn in der schwächsten Zone sollte ja auch noch genug CO2 angezeigt werden.

Deine Accicularis sieht doch gut aus, ich würde sie sogar mal radikal runterschneiden, dann wächst sie dichter.

20% /30% Wasserwechsel finde ich ein bißchen wenig, auch wenn du im Moment noch wenig Besatz hast.
Mit 50% bringst du mehr Spurenelemente in dein Beckenwasser !!

Will die Kahmhaut nicht verschwinden, dann ist dein Becken noch nicht im Gleichgewicht.
Wenn das schnell nicht besser oder weniger wird, dann hol dir doch für billige 25€ den Eheim Skimmer. Der hilft absolut, du reduzierst und entnimmst damit sofort die unerwünschten Bakterien und du wirst sehen dass du mit der Zeit den Skimmer immer weniger einsetzen mußt ( ich habe ihn nach Bedarf alle zwei bis drei Tage für 30min. am laufen gehabt und die Abstände wurden immer länger. Aktuell benutze ich ihn gar nicht mehr...! )

Ist denn evtl. die Kahmhaut so stark, dass doch nicht genug Licht unten ankommt?

Was sagt dein Po4-Wert? Er sollte bei deinen 20mgNitrat unbedingt, anfänglich, bei mindestens 1,2 mg sein, und zwar ständig und jeden Tag!!!!

Teste auch mal alle zwei Tage dein Nitrat, evtl. läuft das über die Woche in den Mangel.

LG, Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Rolf K » 19 Jun 2014 20:30
Lutz,
mir fällt noch im Nachhinein auf, dass du die Rotala einfach zu 'luftig' gepflanzt hast.
Du musst sie WESENTLICH dichter und enger setzen!!!!
Kürze alle Stengel doch mal zur Hälfte und setze die Kopfstecklinge dicht zwischen die vorhandenen Stengel.
Notfalls kaufst du noch ein paar Büsche dazu!!!!
Das wird zwar das allgemeine Wachstum nicht verbessern, doch es sieht besser aus und du hast dann auch wiederum mehr Pflanzenmasse im Becken!!!!!

Gruß Rolf
Jetzt wieder alle Aufmerksamkeit dem Ball -:))), obwohl meine Blicke ständig zwischen Fernseher und Aquarium hin und her wandern. Kann ich einfach nicht abstellen, hehe.
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Rolf K » 19 Jun 2014 20:33
Schon aufgefallen?

Das Forum hat immer noch die Winterzeit eingestellt! :kbesserwiss:
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Lutzl » 22 Jun 2014 10:11
Hi Rolf!

Danke erstmal für deine Anmerkungen. :tnx:

Der Accicularis werde ich heute mal zu Leibe rücken und deinen Tipp, die Rotala enger zu pflanzen, gleich mit umsetzen.

Zum Thema Dauertest: Ja, ich habe den 30mg per l Co2 Check und auch den Dauertest gegenüber vom Filterauslauf angebracht. (siehe Bild 1). Die aufsteigenden Blasen vom Diffusor werden eben scheinbar direkt an die linke Wand geklatscht (an der sich auch Dauertest und Diffusor befinden) und steigen dann auf. Durch die geringe Oberflächenbewegung sammeln sie sich dann auf der Wasseroberfläche über dem Diffusor und bewegen sich nicht mehr in Richtung gegenüberliegender Seite. Dadurch entsteht mE die (mittlerweile recht dünne) Kammhaut, die ich jeden Tag direkt nach der Arbeit abziehe (die Kammhaut verhindert übrigens nicht, dass das Licht auf dem Boden ankommt). Hatte zwischenzeitlich mal den Diffussor vor an der Rückwand vor dem Filterauslauf platziert, soass das CO2 direkt durch das Becken gewirbelt wird (sieht man auf einem der ältern BIlder weiter vorn im Thread). Das hat aber auch nicht die gewünschte Verbesserung gebracht. Meine weiße Vorfiltermatte habe ich bisher noch nicht ein Mal gewechselt, um das Bakterienmilieu nicht zu zerstören. Denke aber, dass der Durchfluss nach der Reinigung auch nicht spürbar steigt. Vielleicht ist auch meine subjektive Wahrnehmung bzgl. Wasser- / Oberflächenbewegung das Problem :shocked:

PO4 Wert messe ich heute noch und reiche diesen dann nach. Bliebe noch das Mysterium der violetten Verfärbung auf den Steinen :?

Schon aufgefallen?

Das Forum hat immer noch die Winterzeit eingestellt! :kbesserwiss:

Jetzt, wo du es sagst :lol: Ist übrigens immernoch so :D

Viele Grüße
Lutz
Viele Grüße
Lutz

Path to Tongshanjiabu
_______________________________________________________________________________________________

.."Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die den Wert des Lebens ausmachen. - Bilde dich selbst! Und dann wirke auf andere durch das, was du bist!..."

(Wilhelm von Humboldt 1767-1835)
User avatar
Lutzl
Posts: 105
Joined: 19 Sep 2012 19:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Lutzl » 14 Aug 2014 19:26
Guten Abend liebe Gemeinde,

nach knapp zwei Monaten möchte ich kurz einen aktuellen Stand geben.

Die zuletzt ausführlich berichteten Probleme setzen sich fort. Bedeutet in Kurzform, dass sowohl HCC als auch Fissidens wie Unkraut wachsen aber alles andere vor sich hin vegetiert bzw. abstirbt. Allem voran die Rotala (die rote wächst zumindest langsam). Die Blätter der grünen Rotala werden braun und fallen anschließend gänzlich ab...die Eleocharis hält sich gerade noch so (Wachstum fehlt), die Hydrocotyle geht mittlerweile auch ein. Die Anubias sind einfach nur da (ebenfalls kein Wachstum).

Habe soeben Wasserwerte gemessen:

NO3: 20 - 30
PO4: 0,4
PH: 8
GH: 6
KH: 13

CO2 läuft mit 60 Blasen/sec. Momentan stellt sich ein wenig Frust ein, da ich die Ursache nicht finde...oder kann es wirklich sein, dass PO4 von 0,4 nur das HCC nicht stört?? Ich dünge momentan (nach längerer Pause aufgrund der Pinselalgen) täglich PO4 auf, sonst nichts. Wieso wächst das HCC und alles andere kümmert vor sich her?? Nicht messen kann ich FE und dünge auch keins, obwohl FE Dünger vorhanden wäre. WW erfolgt 1x wöchentlich 40%. Dazu machen sich Pinselalgen ordentlich breit, die ich versuche so gut es geht mit einer Bürste von den Steinen zu holen. Übrigens tauchen die nur dort auf (kein Befall der Pflanzen).

Ideen / Anmerkungen / gute gemeinte Ratschläge sind gerne gesehen.

Schönen Abend Euch & viele Grüße
Lutz

Attachments

Viele Grüße
Lutz

Path to Tongshanjiabu
_______________________________________________________________________________________________

.."Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die den Wert des Lebens ausmachen. - Bilde dich selbst! Und dann wirke auf andere durch das, was du bist!..."

(Wilhelm von Humboldt 1767-1835)
User avatar
Lutzl
Posts: 105
Joined: 19 Sep 2012 19:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Lutzl » 17 Aug 2014 21:18
Leute ich brauche eure Hilfe :!: :?:

Wer also einen Tipp für mich hat, immer her damit. Ich bin zu einer Menge Schandtaten bereit - das ist immernoch besser als nutzlos herumzusitzen und zuzuschauen, wie die ganze Mühe den Bach herunter geht :kotz:

Viele Grüße
Lutz
Viele Grüße
Lutz

Path to Tongshanjiabu
_______________________________________________________________________________________________

.."Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die den Wert des Lebens ausmachen. - Bilde dich selbst! Und dann wirke auf andere durch das, was du bist!..."

(Wilhelm von Humboldt 1767-1835)
User avatar
Lutzl
Posts: 105
Joined: 19 Sep 2012 19:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Rolf K » 18 Aug 2014 10:52
Hallo Lutz,

schade dass dir keiner antwortet. Warte noch ein bißchen....

Mit deinem Problem weiß ich auch nicht weiter, da muß wohl ein Spezialist ran.
Mit fast deinen gleichen Parametern wachsen meine Pflanzen bombig, und ohne Algen...

Aber etwas fällt mir auf bei deinen Fotos vom Test:

Po4 vergleichst du bei 0,4. Auf dem Foto sehe ich aber eher 0,8 mg, wenn nicht sogar etwas mehr.
No3 vergleichst du bei 20, ich sehe da jedoch 40mg, was natürlich eindeutig zu viel wäre!
Allerdings können die Farben auf den Fotos natürlich verfälscht sein.
Ich benutze nicht den JBL-Nitrat-Test, sondern den vom Machery&Nagel

Wie lange brennt denn nun mittlerweile dein Licht? Evtl. Leicht erhöhen?

Das Phänomen mit den Pinselalgen, ausschließlich auf den Steinen, hatte ich ja auch, wie du weißt.
Trotzdem würde ich es mal ganz zart, nochmal: ganz wenig, mit Flowgrow zweimal die Woche probieren.

Desweiteren zieh die Notbremse und mache die EC-Kur. Dies hat bei mir nachhaltig gegen die Pinselalgen gewirkt und die Pflanzen haben durch den Kohlenstoff einen ordentlichen Wachstumsschub hingelegt!!!!! Auch heute, nach Wochen der Kur, dünge ich tgl. mit EC, in abgeschwächter Form.

Weiterhin zu deinem PH-Wert. Ich kann das jetzt nicht ausrechnen, aber wenn du bei 60Bl/sec. immer noch einen PH von 8 hast, dann ist es wohl zuwenig CO2. Was sagt denn dein Dropchecker? Hast du überhaupt den richtigen, also den, der dir auch 30mg anzeigt???

So lieber Lutz, ein Haufen unproduktiver Schreiberei meinerseits. Warte einfach mal auf bessere Tips.

Aber bei allem was du jetzt tust, - FE, Licht, EC evtl., Po4, - gehe langsam und in kleinen Schritten vor, mache dir Notizen, beobachte ca.10Tage, und dann weiter rumschrauben.

Lieben Gruß, Rolf
und viel Glück. Berichtige unbedingt weiter!
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby disco-d » 18 Aug 2014 12:07
Hallo Lutz,

in deinem Becken herrschen etwas - wie soll ich sagen - konfuse Zustände. Nicht zuletzt durch die verschiedenen Maßnahmen gekoppelt an die verschiednen Zustände Deines Beckens im Laufe der Zeit (soweit ich das beim Überfliegen Deines Threads beurteilen konnte). Da das Becken eigentlich sehr schön aussieht, wurde ich auf keinen Fall das Handtuch werfen, sondern den ganzen Prozess aus sportlicher Perspektive betrachten aus welcher man eine Menge lernen kann. Am besten Du überlegst Dir eine Strategie und ziehst diese über längere Zeit durch.

Mein Vorschlag hierzu wäre zunächst ein ordentlicher Wasserwechsel von mindestens 70%, da Du dadurch das Becken nährstoff-technisch reseten kannst und einen Neuanfang startest.

Dann würde ich die Makro Nährstoffe auf üblichen Werte (inklusive der Werte, die Dir Dein Versorger liefert) aufdüngen. Beim PO4 wäre ich etwas sparsamer, da ich vermute, dass es durch die Phosphatzugaben zu Eisenausfällungen kommt und/oder Nährstoffblockaden mit anderen benötigten Mineralien entstehen. Außerdem kann PO gut von den Pflanzen gespeichert werden: N=20, PO=1, K= je nach Möglichkeit unter 10..
In den folgenden Tagen würde ich täglich am Abend N=2 täglich aufdüngen. PO und K auch aufdüngen, jedoch sehr sparsam. Wenn sich schwarze Nekrosen auf den Blättern bilden, dann K leicht anheben.

Am Morgen nach dem WW würde ich auch Fe sparsam düngen (dann alle drei Tage das Düngen wiederholen, so dass Fe grade nachweisbar ist).

Zusätzlich ist eine tägliche Zugabe von EC in zwei bis dreifacher Dosierung sicherlich nicht schädlich und im Forum ist auch häufig zu lesen, dass mit Bakterienzusätze wie Microbelift gute Ergebnisse erzielt wurden.

Nach 7 Tagen wieder einen großen Wasserwechsel und das Procedere wiederholen. Auch deshalb, da Dein Hardscape das Wasser aufhärtet und es dadurch auch zu Problemen kommen könnte (aber nicht muss!!) (http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/grundlagen/item/56-steine-fuer-das-aquarium)

CO2 sollte auf jeden Fall angehoben werden. CO2 ist der wichtigste Nährstoff für die Pflanzen und könnte (!) auch eine Ursache für die Pinselalgen sein.

Kahmhaut kam in meinen Becken zumeist durch zulange Intervalle beim Filter und Schläuche säubern. Hierbei musst Du allerdings aufpassen, dass Du nicht einen Nitritpeak provozierst.

Nach drei Wochen neu beurteilen.

Ich wünsch Dir Durchhaltevermögen, Geduld und alles Gute
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby Lutzl » 18 Aug 2014 18:26
Hallo Rolf & Lutz,

erst einmal vielen Dank für eure Worte! Es ist wirklich schön, dass man nicht allein gelassen wird! DAS HILFT!! :tnx:

Po4 vergleichst du bei 0,4. Auf dem Foto sehe ich aber eher 0,8 mg, wenn nicht sogar etwas mehr.
No3 vergleichst du bei 20, ich sehe da jedoch 40mg, was natürlich eindeutig zu viel wäre!
Allerdings können die Farben auf den Fotos natürlich verfälscht sein.

Du hast mit beiden Aussagen Recht Rolf. Auf den Bildern sieht es wirklich jeweils dunkler aus. Mit der natürlichen Linse sind die Farbnuancen aber näher beieinander. Es ist dennoch unheimlich schwer, hier einen exakten Wert abzulesen.

Beleuchtet wird aktuell von 16:30 - 23:00 Uhr, d.h. 6,5h. Ich werde ab morgen mal auf sieben Stunden gehen. Hatte ich bisher aufgrund der Pinselalgen nicht gemacht aber vielleicht ist es für die Rotala und die Hydrocotyle doch zu kurz....

In den folgenden Tagen würde ich täglich am Abend N=2 täglich aufdüngen. PO und K auch aufdüngen, jedoch sehr sparsam. Wenn sich schwarze Nekrosen auf den Blättern bilden, dann K leicht anheben.

Dabei ist mir - lieber Lutz - eingefallen, dass das Einzige, was ich nicht messen kann, Kalium ist. Hier kenne ich auch die Ausgangswerte nicht, da unser Wasserversorger diese nicht ausweist. Die Beschreibungen der Mangelerscheinungen von Tobi würden auch auf den Ist Zustand meiner Rotala zutreffen (größer werdende Nekrosen, neue Blätter sind in Blattgröße und Fläche reduziert). Ob ich einfach mal den AR Kalium Dünger ausprobieren sollte? Was ich überhaupt nicht verstehe, ist die Tatsache, dass die rote Rotala wächst.....No3 dünge ich aufgrund der Ausgangswerte gar nicht. EC bestelle ich heute noch und werde dann mal eine Kur starten. Außerdem werde ich den 70% WW am kommenden WE machen.

Kahmhaut kam in meinen Becken zumeist durch zulange Intervalle beim Filter und Schläuche säubern. Hierbei musst Du allerdings aufpassen, dass Du nicht einen Nitritpeak provozierst.

Schläuche & Glaswaren reinige ich regelmäßig. Die weiße Filtermatte habe ich bisher jedoch noch gar nicht getauscht, da ich das Bakterienmilieu nicht zerstören wollte...wäre es empfehlenswert, hier mal zu wechseln?

Mein Dropchecker hat gestern neue Flüssigkeit bekommen (Indikatorflüssigkeit ist die 30mg/l Variante). Bisher habe ich diese noch nie über ein dunkelgrün hinaus in hellere Bereiche bekommen. Dagegen steht mE das oben mehrfach beschriebene Problem der Verteilung :? Aktuell habe ich den Filterauslauf in der rechten, hinterern Ecke platziert und den Co2 Diffusor in der linken, vorderen Ecke. Ich bilde mir ein, dass die Verteilung damit noch am besten funktioniert. Übrigens muss ich den Auslauf immer über der Wasseroberfläche platzieren, damit genug Oberflächenbewegung stattfindet (das Plätschern höre ich schon gar nicht mehr). Mache ich das nicht, sammeln sich die Co2 Blasen an der Wasseroberfläche und bilden eine Haut. Bin mir nicht sicher, ob ich das Thema überbewerte, da das HCC ja prächtig wächst...

Und noch eine Frage am Rande: Sollte ich in der jetzigen Phase ggf. noch Pflanzenmasse zusätzlich einbringen, um neben der EC Kur den Pinselalgen einen natürlichen Gegner mehr gegenüber zu stellen?

Danke liebe Leute für Eure wertvollen Tipps. Ich werde weiter berichten, wie sich die Lage entwickelt...

Viele Grüße
Lutz
Viele Grüße
Lutz

Path to Tongshanjiabu
_______________________________________________________________________________________________

.."Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die den Wert des Lebens ausmachen. - Bilde dich selbst! Und dann wirke auf andere durch das, was du bist!..."

(Wilhelm von Humboldt 1767-1835)
User avatar
Lutzl
Posts: 105
Joined: 19 Sep 2012 19:44
Feedback: 0 (0%)
Postby disco-d » 18 Aug 2014 19:04
Hallo,
Lutzl wrote:Dabei ist mir - lieber Lutz - eingefallen, dass das Einzige, was ich nicht messen kann, Kalium ist. Hier kenne ich auch die Ausgangswerte nicht, da unser Wasserversorger diese nicht ausweist


In Deinem speziellen Fall würde ich mir tatsächlich einen Kaliumtest zulegen, bevor ich weitere Maßnahmen ergreife. Wenn Du dann einen "Kaliumorientierungspunkt" hast, kannst Du entscheiden, ob Du Kaliumdünger nimmst, oder ob der AR Makrobasic Nitrat ausreicht.

Lutzl wrote:No3 dünge ich aufgrund der Ausgangswerte gar nicht

Miss eine Stunde nach dem nächsten WW Deine Werte - insbesondere Nitrat - und miss die gleichen Nährstoffe fünf Tage später ein weiteres Mal. Anschließend lässt sich der Nährstoffverbrauch Deines Beckens pro Tag bestimmen und Du siehst wie viel von welchen Nährstoff Du täglich düngen solltest.

Lutzl wrote:Sollte ich in der jetzigen Phase ggf. noch Pflanzenmasse zusätzlich einbringen

Schaden kann es nicht. Versuche die Pflanzen vor dem WW einzubringen, damit der zusätzliche Nährstoffverbrauch nicht die Ergebnisse verfälscht.

Liebe Grüße
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby AQ Dave » 18 Aug 2014 21:38
Hi Lutz,

ich hoffe du bleibst dran und versuchst dein Becken in den Griff zubekommen. Ich hatte schon mal änliche Probleme und das hat mir später sehr geholfen. Weil man in so einen Layout viel probieren und kann und Aktion -> Reaktion sehr gut beobachten kann.

Bleib dran. Du hast schon super Hilfe bekommen! :bier:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby Rolf K » 18 Aug 2014 22:23
Abend Lutz,

wenn du die EC-Kur machst würde ich sofort auf neun Stunden Licht gehen und gleichzeitig das CO2 gut erhöhen.
Nach über zwei Monaten ist es wohl an der Zeit den Pflanzen mal einen Schubs zu geben.
Und kauf doch einen ordentlichen Busch deiner Rotala und knall die Ecke hinter dem Stein richtig zu damit...

Wenn du dein Layout nicht 'verschandeln' willst, dann lege doch einfach ein paar dicke Büschel Cabomba oder ähnlich auf die Wasseroberfläche... Musst nur aufpassen, das du den darunter liegenden Pflanzen nicht das Licht wegnimmst.

Die Oberflächenbewegung deines Auslaufes würde ich wieder wegnehmen. Hast du eine Lilypipe?
Wenn sich wirklich Co2-Bläschen am Wasserspiegel bilden, dann würde ich mal über einen Inline-Diffusor nachdenken,namentlich von US-Aquaristik. Die Dinger bringen es echt!!!

Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
141 posts • Page 8 of 10
Related topics Replies Views Last post
Mangrovenscape - Meinungen und Fragen
Attachment(s) by KleineEule » 20 Apr 2019 19:17
2 396 by aquamatti View the latest post
20 Apr 2019 21:44
Fragen zu 72l Aquascape
by Paulsa » 31 Dec 2010 01:02
1 875 by Doc Holliday View the latest post
31 Dec 2010 01:40
Sayuri's Aquascape und Fragen
by Sayuri » 07 Jun 2016 09:28
4 633 by Sayuri View the latest post
15 Jun 2016 20:07
Aquascape-Neuling mit vielen Fragen
Attachment(s) by huetter87 » 24 Oct 2011 18:56
20 1784 by Atreju View the latest post
02 Nov 2011 14:30
Fragen zu Startup Aquascape 200L
by sityboy » 05 Jan 2012 13:42
1 668 by sityboy View the latest post
06 Jan 2012 08:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests