Post Reply
58 posts • Page 4 of 4
Postby Natural » 25 Jan 2017 21:43
Hi Thorsten,

ich hatte bei den Tieren den Eindruck, dass die wohl gerade erst vom Großhändler gekommen sind. Zumindest sahen die nicht so typisch ausgehungert aus, sondern sehr top in Schuss. Hier mal einer der mutigen, die sich gerade vor getraut haben:

Bis jetzt gab es auch keine Verluste. Drück mir die Daumen. :wink:
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Pan » 25 Jan 2017 21:50
Nabend Tony,

staune, dass du trotz deinen teilweise stark veralgten Becken an ADA so festhältst.
Weder braucht es Soil noch ADA Dünger um ein mega Naturaquarium zu zaubern.
Möchte keine Diskussion bzgl ADA auslösen.
Finde mit Aqua Rebell ist das schon leichter zu realisieren.

Geht es nicht eigentlich um die Sache an sich?

Dachte du hast die Fische noch in einem anderen Becken, war auf den Bildern nichts zu sehen.
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz

Suche: Datz 01/2015 bzw ein Scan eines Artikels daraus
Suche: Sphaerocaryum malaccense
User avatar
Pan
Posts: 939
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Natural » 25 Jan 2017 21:57
Hi Hendrik,

ich probiere halt gerne immer mal wieder was anderes aus. Bei ADA hatte ich halt schon alles mögliche an Ergebnissen, mit meinem ersten Becken nur mit ADA sogar richtig viel Glück und mit sehr wenig Aufwand gutes Wachstum und keine Algen. Es verwundert mich schon sehr, dass dieses Mal so viele Algen aufkommen. Klar gehen die mit der richtigen Düngung auch wieder weg, aber es macht schon zur Zeit verdammt viel Arbeit. Das muss ich ehrlich gestehen... (zugegeben, es juckt mich schon immer mal wieder in den Fingern, zu Aqua Rebell zu greifen. Die Flaschen stehen verdammt nah in Reichweite :D ).

ABER: Ich habe es mit eigenen Augen gesehen: ADA fährt mit den eigenen Düngern verdammt gut aussehende Becken und ich möchte für mich rausfinden, wie das geht. Deshalb bleibe ich soweit stur und halte an den ADA Düngern fest. Manche Pflanzen zeigen auch nur mit der ADA Düngung einen ganz bestimmten Wuchs wie z.B. vielen Rotala-Arten. Das möchte ich mal reproduzieren.

Ein Punkt der für ADA spricht: das Pflanzenwachstum wird etwas gebremst. Mir geht das ständige Gärtnern auf den Geist, wenn ich mit AquaRebell dünge und die Pflanzen wachsen wie irre. Ich habe also die Hoffnung, dass durch eine limitierte Nährstoffzugabe mit den ADA Düngern eine gemäßigte Wuchsgeschwindigkeit das Ergebnis ist. Mal sehen, ob meine Rechnung noch aufgeht, oder ob ich mir in zwei Monaten den Vogel zeige. :pfeifen:

P.S.: Die roten Phantomsalmler verstecken sich zur Zeit hinter dem Gestein im Gebüsch. Schätze, die müssen sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen bzw. vielleicht jagt ihnen der Buntbarsch Angst ein.
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Kalle » 25 Jan 2017 23:33
Hi Tony,

warum besorgst du dir nicht ein paar algenvertilgende Tier, wie die Neritina pulligera oder Clithon sp. Die räumen schon auf.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1492
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Peetzi » 26 Jan 2017 08:10
Hey Tony,

bleib bei ADA :wink:

Ich war letzte Woche im ADA Idea Studio in Polen und habe es auch live gesehen, wie gut es mit dem reinen ADA System funktionieren kann.

Ich werde es auch wieder versuchen, mit ein paar kleinen Tipps die ich dort mitgenommen habe.
Viele Grüße
ThorSten

Let it grow!

http://www.aquascaping-bayern.de/

https://www.facebook.com/FranconianAquascaper/

https://www.facebook.com/Scapeyourtank-1653220638261997/
User avatar
Peetzi
Posts: 189
Joined: 15 Nov 2013 11:04
Location: Hof
Feedback: 14 (100%)
Postby Natural » 26 Jan 2017 18:55
Moin zusammen,

ich habe schon gleich in der zweiten Woche 10 Geweihschnecken und 10 Amanos eingesetzt. Die Geweihschnecken fressen zwar sehr gut Algen, hocken aber meistens für Stunden und Tage am selben Fleck und bewegen sich nicht wirklich weiter. Die Amanos haben sich schon zur Hälfte auf dem Fußboden getrocknet und vom rest ist nix zu sehen. Leider sieht es also mit der biologischen Algenbekämpfung etwas mau aus. :nosmile:

Ich bleibe auf jeden Fall erst einmal bei den ADA Düngern und verändere jetzt nichts außer der Dosierung. Schließlich soll etwas Gleichgewicht in die Angelegenheit kommen und nichts ist schlimmer, als jetzt jede Woche die Dünger zu tauschen. Vielleicht hat ja auch der Austausch bzw. die Reinigung der Filtermedien schon etwas bewirkt. Mal sehen. Gut Ding will Weile haben. :bier:

@ Thorsten: Da bin ich schon ein bisschen neidisch auf dich. Die Videos und Bilder im Netz von diesem Studio sehen einfach toll aus. Hast du uns auch ein paar Fotos mitgebracht? :D
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Pan » 26 Jan 2017 22:23
Hallo Tony,
beißt sich das nicht ein bisschen zu limitieren um extremen Pflanzenwuchs zu umgehen aber gleichzeitig das starke Licht auf dem Becken? So entstehen halt die Algen.

Weniger Licht bzw eine geeignetere Pflanzenwahl würde ständiges Gärtnern überflüssig machen.

Welche Rotala zum Beispiel wächst denn im ADA Becken besser/ anders?

Wie immer keine Kritik nur Interesse :bier:
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz

Suche: Datz 01/2015 bzw ein Scan eines Artikels daraus
Suche: Sphaerocaryum malaccense
User avatar
Pan
Posts: 939
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Opel-Rob » 26 Jan 2017 22:46
Hallo, darf ich fragen wie lange dein Becken jetzt läuft? Ich dünge bei meinem 60P genau nach ADA und habe keinerlei Algenprobleme. In der ersten Woche jeden Tag Wasserwechsel und nur den K. In der zweiten Woche aller zwei Tage Wasserwechsel K und Step 1 dazu. Danach dann aller drei Tage WW. Den Spezial Lights habe ich erst nach der achten Woche gedüngt. Irgendwo im Amano Katalog steht auch das damit erst später begonnen wird.
Liebe Grüße,
Robert
User avatar
Opel-Rob
Posts: 7
Joined: 14 Jan 2015 13:51
Location: Frohburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Natural » 27 Jan 2017 11:25
Moin zusammen,

ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, wieso die Pflanzen nicht ganz so schnell wachsen wie bei z.B. AquaRebell Düngern, kann es aber nur auf weniger verfügbare Nährstoffe zurückführen. Dass das nicht unbedingt zu Algen führen muss, sieht man an den tausenden mit ADA gedüngten Becken, die top laufen. Also gibt es auch ohne die unlimitierte Nährstoffzufuhr einen Weg...
Noch dazu muss ich zugeben, dass auch Aquarien, die eben unlimitiert gedüngt wurden, manchmal die Algen nicht los wurden. Dazu zählt z.B. mein "Sächsische Schweiz reloaded", was bis zuletzt unter massiven Algen gelitten hat. Da habe ich tatsächlich jede Düngerstrategie gefahren und nichts hat geholfen. Jedes Aquarium ist halt anders und es gibt KEINE Garantie auf problemloses Einfahren. Selbst Juris hat es mir letztes Jahr bestätigt: manche Becken sind aus nicht ersichtlichem Grund veralgt und werden einfach nicht besser. Wenn er solche Becken dann komplett leer macht und noch einmal neu aufsetzt und dabei wirklich eigentlich NICHTS verändert, laufen sie auf einmal wunderbar. Es hängt also definitiv an etwas viel weniger greifbarem als an Dünger, Licht, CO2 etc. Ich denke da an Nik und seine Mikrobiologie der Aquarien. Auch Amano betont, dass solch ein funktionierendes Ökosystem Aquarium maßgeblich von einer funktionierenden Mikroflora abhängt. Die zu schaffen sollte also unser oberstes Ziel sein und wenn es einmal klappt, kann man das Becken nur noch schwer vor die Wand fahren.

Ich nehme an, dass auch bei diesem Becken hier nicht die Düngung an sich sondern die Mikroflora das eigentliche Problem sind. Die gesund auf die Beine zu stellen, ist jetzt meine oberste Priorität und deshalb werde ich auch nicht großartige Düngerexperimente machen. Solche schlagartigen Veränderungen bringen meiner Meinung nach das Becken gleich wieder aus dem Gleichgewicht und die Mikroflora kann sich nicht so richtig entwickeln. Kontinuität ist meiner Einsicht nach am wichtigsten.

Das Thema mit den Rotalas ist eine interessante Sache für mich. Auch hier kann ich die Ursache nicht genau benennen. Es ist mir allerdings generell aufgefallen, dass meine Rotalas immer mit AquaRebell sehr ausgiebig gewachsen sind und eine ganz andere Blattform und -farbe aufweisen. Es handelt sich hierbei um die gleiche Art! Ich will mal versuchen, dass in zwei Bildern zu zeigen:

Mit AquaRebell:

Mit ADA Düngern (auch Special Lights):

Wie man sieht, sind die Blätter bei der ADA-Methode nicht so lang, haben eine konstantere Blattfärbung und die Blattadern sind nicht zu erkennen. Ich würde die Blätter als fleischiger bzw. robuster aussehend bezeichnen. Dieses Phänomen konnte ich schon in der ADA-Gallery und in den großen ADA-Becken von Amano sowie z.B. bei ADA-Händern in San Francisco etc. beobachten. In meinem ersten nur mit ADA gedüngtem Becken war das Ergebnis dann das gleiche (siehe oben, das letzte von ADA ist ein Bild aus meinem ADA Becken). Woran es liegt? Keine Ahnung. Mutmaßung: an irgendwelchen Spurenelementen, die in den ADA-Düngern vorhanden sind und bei AquaRebell vielleicht nicht? Oder es liegt an der sparsameren Verfügbarkeit der Nährstoffe? Wer weiß...

Zur Frage aus dem letzten Beitrag: Das Becken läuft jetzt seit dem 1. Januar, also etwa dreieinhalb Wochen. Ich habe mich dieses Mal aber an die Vorgehensweise aus diesem Beitrag gehalten, da mir einige Becken schon mit dem normalen Leitfaden an die Wand gefahren sind (meiner Meinung nach immer durch zu viel Kalium):

http://wescape.de/ada-60h-spring-road-teil-3/
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Natural » 22 Mar 2017 21:18
N'Abend,

das Thema ADA-Dünger ist für mich durch. Nach drei Monaten Standzeit dümpelt das Becken trotz mehrerer Maßnahmen immer noch mit mächtig Algensuppe vor sich hin. Nachdem ich mit EasyCarbo eine Bakterien- und später Algenblüte provoziert hatte, um vielleicht doch noch ein Gleichgewicht reinzubringen, werfe ich das Handtuch und steige wieder um auf AquaRebell wie bisher.

Mein Fazit: Einfach ist anders!!!! Ich rate allen Anfängern und sowieso allen anderen auch zu anderen Düngern, schon alleine, weil man so nicht massig Geld für allerlei Klimbim wie ADA Filter, ADA Zusätze und und und ausgibt. Noch dazu ist es dann egal, ob man weiches oder mittelhartes Wasser aus der Leitung bekommt.

Na ja, jetzt widme ich mich wieder schöneren Dingen und hoffe, dass sich die Algen bald verzogen haben. Aber das wird schon werden.

In der Zwischenzeit verschönere ich schon einmal das Drumherum.


Nach fast zwei Jahren ohne einen schönen ADA Schrank (die mussten ja leider in den USA bleiben) bin ich gerade dabei, mir wieder einen nach dem Original zu zimmern. Das geht wunderbar und spielend einfach, wenn man es im Baumarkt schön zuschneiden lässt. Früher habe ich die Teile selbst in der Tischlerei zugeschnitten und dafür Stunden benötigt, damit alles schön sauber und gerade geschnitten ist. Jetzt ist das ein Kinderspiel. Na ja, bald kommt noch weiße Farbe dran und dann habe ich endlich wieder ein tolles ADA Setup. Die Hardware von ADA finde ich natürlich nach wie vor geil... :pfeifen:
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Torf » 23 Mar 2017 12:43
Natural wrote: Früher habe ich die Teile selbst in der Tischlerei zugeschnitten und dafür Stunden benötigt, damit alles schön sauber und gerade geschnitten ist

Warum, warst Du bei Meister Eder und hast das mit der Laubsäge gemacht?

Natural wrote: Na ja, bald kommt noch weiße Farbe dran

Machst Du die Nupsies vorher ab?
Torf
Posts: 249
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
Postby Natural » 23 Mar 2017 22:37
N'Abend Torf du kleiner Schlingel,

mal abgesehen davon, dass wir uns eigentlich mit unseren richtigen Namen begrüßen und verabschieden, bist du ja ganz schön frech zugange. :wink:

Lange hat es gedauert, weil ich ein Perfektionist bin und meine Tischkreissäge damals leider nicht viel Auflagefläche hatte. Das Multiplex-Stück kam aber in einem großen Teil mit den Maßen 1,20m mal 2,40m. Das erst einmal sauber und vor allem gerade zu zerteilen, sodass man am Ende einen exakt geraden Schrank hat, ist bei den Bedingungen gar nicht so einfach.

Und ja, die Dübel-Enden sind seit heute Nachmittag runtergeschliffen und wieder eins mit dem Rest der Oberfläche. Morgen kommt noch Farbe drauf und dann noch eine zweite Schicht Farbe, Türe dran und fertig ist der (fast) Originalnachbau.
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Natural » 02 Apr 2017 22:00
N'Abend zusammen,

der Umzug auf den neuen Schrank hat problemlos geklappt:

Wenn sich jetzt noch die Algenblüte erledigt, bin ich glücklich. Leider haben viele große 95% Wasserwechsel bis jetzt nicht geholfen. Die Algenblüte kommt nach zwei Tagen zurück. Zur Zeit dosiere ich 2ml EC pro Tag und hoffe, dass das was bringt. Falls die Verbesserung ausbleibt, stecke ich das Becken für 7 Tage in einen Karton und mache das Licht aus... :?

Ansonsten geht es aber in die richtige Richtung. Die Pflanzen entwickeln gesunde große Blätter und stehen voll im Saft. Hoffentlich bin ich Ende Mai für den IAPLC bereit. :smile:
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
58 posts • Page 4 of 4
Related topics Replies Views Last post
ADA Kei Stone Project Vol. II
Attachment(s) by Natural » 28 Jun 2017 07:05
13 1120 by JasonHunter View the latest post
15 Jul 2017 23:25
Stone Garden
Attachment(s) by alex1978 » 11 Nov 2010 22:15
52 5572 by NicoHB View the latest post
09 Jul 2011 22:33
New Zealand Stone
Attachment(s) by CarstenLogemann » 22 Nov 2010 14:20
26 4304 by Yacimov View the latest post
19 May 2017 16:04
Unzan Stone?
by Hungry » 14 May 2012 21:42
6 2007 by Drago View the latest post
12 Jul 2012 21:08
Sansui Stone
by Hauerli » 19 Apr 2014 11:28
0 636 by Hauerli View the latest post
19 Apr 2014 11:28

Who is online

Users browsing this forum: Weizendoktor and 6 guests