Post Reply
54 posts • Page 3 of 4
Postby Finke3 » 21 May 2010 21:15
Hey nik,

Ok ich hab nun schon einiges gelesen. Ich werd es mal probieren. Sollen dann einige Filterkörbe leer bleiben oder einfach Vlies rein? Die Tonröhrchen mache wohl nicht soviel aus und können als grobes Filtermaterial enthalten bleiben (laut Roger in einem Thread). !?!?

Gruß

Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 22 May 2010 07:51
Hi Jörn,

ich bin mir ziemlich sicher, dass die Algenprobleme zu einem erheblichen Anteil an der externen Substratfilterung und/oder an der Filterwirkung des Kieses liegen. Wenn ich mir an der Scheibe ansehe, wie es da schon in den Kies eingesickert ist, dann hat das kaum mehr mit der in süßen Worten beschriebenen Nährstoffrückgewinnung im Bodengrund zu tun, sondern köchelt in ungewisser Weise vor sich hin. Seit dem ich auf Sand und Geringfilterung umgestellt hatte, habe ich nie wieder auch nur den Anflug einer Pinselalge gesehen. Vorher, mit Kies und intensiver Topffilterung, waren das Pinselalgen in Massen. Das wird jetzt so 13 Jahre her sein.
Es geht auch mit externer Topffilterung, wobei ich mir sicher bin, mit weniger Substrat ist es leichter. Es geht auch mit Kies, auch da sind meine Erfahrungen eindeutig, mit Sand, nicht mit jedem, geht es leichter. In dem Bereich musst du suchen. Ein bisschen Wasserwechsel ist leicht und die Düngung einzustellen ist es auch.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Finke3 » 22 May 2010 13:00
Hey nik,

könntest du mir nun nochmal genau sagen, welche Schritte ich nun machen soll? Was genau meinst du mit "köchelt vor sich hin"? Ich habe auch einen Bodenfluter tagsüber laufen. Sollte ich den vielleicht weg lassen? Ich bräuchte einfach mal im Klartext was ich tun soll.

Gruß

Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 22 May 2010 21:59
Hi Jörn,

in Bodenheizungen machen hier nur sehr wenige, ich weiß eigentlich niemanden. Meine Erfahrungen sind eindeutig, meine ist seinerzeit kaputt gegangen, ich habe es erst Monate später bemerkt, Unterschied gab es gar keinen. Ich denke, die kann man sich schenken, bzw. lässt sich anderweitig besser investieren.

Es gibt verschiedene Lösungen:

- Auch mit Kies und üppiger Filterung. Auch wenn man es so hinbekommen kann, ich halte davon wenig!
- Eine weitere Möglichkeit ist ADA soil. Da bin ich aber nur in engen Grenzen auskunftsfähig. Das ist ein komplettes System, wenn du dich dafür entscheidest, bekommst du in jedem Fall Unterstützung.
- Geringfilterung ist ebenfalls umfassend, es geht darum biologische Prozesse soweit wie möglich ins Aquarium zu verlagern. Kies passt da nicht, intensive Substratfilterung auch nicht.

Wenn du mich fragst, dann setzte ich das Becken mit geeignetem Sand neu auf und reduzierte das Filtersubstrat deutlich. So wie das derzeit läuft, läuft das ziemlich gründlich in die Grütze. Ich will dich nicht belatschern, überlege dir noch mal, was du willst. Würdest du mich noch mal fragen, dann zeigte ich dir "Geringfilterung" und was dran hängt und begleitete das.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Finke3 » 22 May 2010 22:08
Hey Nik,

mit dem neu aufsetzen warte ich erstmal noch, da ich momentan erst den ganzen Stress hinter mir habe.
Hast du ein Bild von deinem Becken mit dem Sand? Würde mich einfach mal interessieren wie so etwas aussieht.

Edit: Hab gerade deine Galerie entdeckt ;)

Gruß

Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 22 May 2010 22:23
Hi Jörn,

ich denke, um das Neuaufsetzen wirst du sowieso kaum herumkommen - was nicht weiter schlimm ist. Ich weiß, was für eine Plage Pinselalgen sind, aber so kannst du nur Filtersubstrat deutlich reduzieren und ich denke, das wird nicht reichen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Finke3 » 13 Jun 2010 10:53
Hallo Nik und alle anderen,

ich möchte nach paar Wochen meinen aktuellen Status posten und brauche auch wieder eure Hilfe.
Und zwar verwende ich nun seit 3 Wochen EC und merke das meine Pinselalgen schon bisschen besser werden. Gerade an den Stellen, die ich direkt behandel.
Nun dachte ich mir vor ca 3 Wochen, dass ich noch ein paar Echinodorus quadricostatus in das Becken einbringe. Gemacht getan. Die quadricostatuse bilden auch viele Ausläufer nur leider werden die Blätter so durchsichtig und kümmern vor sich hin (siehe Bild).
Genug Licht sollten die eigentlich haben und ich dünge ja auch wöchentlich ausreichend Tropica Pflanzennahrung. Woran liegt es, und was kann ich dagegen machen?
Gestern beim Filter reinigen habe ich dann erstmal das Substrat entfernt und durch Filtervlies ersetzt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Gruß

Jörn

Attachments

Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby -serok- » 13 Jun 2010 11:29
Tach auch!

Mein erster Gedanke war "Fraßspuren". Und siehe da... Du hältst zwei Antennenwelse. Deren Leibgericht (neben fast allem was man ihnen so vorsetzt) sind Echinodorus-Pflanzen. Keine Ahnung warum, aber das ist eine von allen Antennenwelsen (und auch anderen Saugmaulwelsen) gern gefressene Pflanze. Dadurch, daß sie die oberen Blattschichten abraspeln wird natürlich die Pflanze geschwächt, teilweise so stark, daß Blätter welken und absterben. Du kannst versuchen ihrem Appetit mit anderem Grünfutter entgegenzuwirken, z.B. durch regelmäßiges füttern von abgekochten Gurken- oder Zuchinischeiben, Paprika, Salat, Erbsen und anderem Gemüse.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Finke3 » 13 Jun 2010 11:40
Hey Andy,

Ja genau das war auch mein erster Gedanke. Ich hatte 3 Antennenwelse. Einen größeren und zwei kleinere. Die zwei kleineren habe ich sogar schon mal auf den Pflanzen gesehen. Aus diesem Grund habe ich die beiden kleineren erstmal zu einem Freund abgegeben. Den größeren Antennenwels bekomme ich irgendwie nicht ins Netz, da er in der großen Mangrovenwurzel ist und sich kaum zeigt bzw. sehr schnell verschwindet wenn man ihn fangen möchte. Ich füttere eigentlich täglich auch Futtertabletten, bei denen der Antennenwels auch immer kräftig zuschlägt.

Leider gibt es keine Veränderungen durch das abgeben der zwei kleineren Welse.
Was mich so stutzig macht ist, dass selbst die kleinsten Ableger schon solche Spuren aufweisen.

Gruß

Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby Finke3 » 15 Jun 2010 14:51
Hey zusammen,

kann mir keiner helfen?

Gruß
Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby Finke3 » 18 Jun 2010 15:04
Hallo,

warum reagiert denn keiner richtig auf meinen Beitrag? Ich halt es nicht mehr aus. Die Blätter werden alle gelb und ich weiß nicht was ich machen soll? In dem Tropica Dünger ist doch eine Menge drin und Eisen ist auch 0.1 mg nachweisbar. Was mach ich falsch? Bitte Bitte gebt mir Ratschläge.....
Ich habe schon soviel Geld von meinem Azubigehalt in dieses Becken gesteckt....

Gruß

Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 18 Jun 2010 20:05
Hi Jörn,

ich sehe da auch Fraßspuren. Ansonsten gelten meine letzten Postings unverändert.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Joerg Brehm » 18 Jun 2010 20:19
Hallo,

Du musst Dich nicht wundern, wenn nicht so viele Antworten mehr kommen. Es ist doch das Wesentliche gesagt. Wenn Du drei Ancistrus hattest, die deinen Pflanzen zugesetzt haben, dann ist es nicht verwunderlich, dass es nicht besser wird, wenn man zwei von drei rausnimmt. Oder? Bei Ancistrus ist das nämlich so, manche, nicht alle, entwickeln einen so imensen Hunger auf Pflanzen, und zerlegen dann ein paar Bund Pflanzen über Nacht. Am besten schmecken ihnen übrigens die neu gekauften teuersten Pflanzen.

Also, fag den letzten Ancistrus raus, und schau mal obs besser wird. Wenn nicht, nach Schnecken Ausschau halten. Ansonsten Nicks Empfehlungen folgen.

Viel Glück

Jörg
Joerg Brehm
Posts: 224
Joined: 11 Apr 2009 20:52
Location: Hilden
Feedback: 1 (100%)
Postby Finke3 » 19 Jun 2010 08:33
Hallo zusammen,

also meint Ihr wirklich es sind Fraßspuren? Kann ich also ein Nährstoffmangel ausschließen? Da die Blätter ja auch mitlerweile gelb und glasig werdern !?!?

Wenn ich bei Tropica.de nachlese steht dort der Satz : Bekommt sie sehr helle Blätter, besteht ein Mangel an Mikronährstoffen.

Sind nicht im Tropica Dünger Mikronährstoffe enthalten, bzw welche brauche ich?

Gruß

Jörn
Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
Postby Finke3 » 19 Jun 2010 09:22
Hier nochmal aktuelle Bilder meiner Ratlosigkeit....
Bestätigen sich hier auch die Fraßspuren oder eher Nährstoffmangel?

Attachments

Finke3
Posts: 45
Joined: 14 Nov 2009 10:29
Feedback: 1 (100%)
54 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Was ist das für eine alge und wie bekämpfe ich sie am besten
Attachment(s) by chronic´hb » 17 Jul 2016 18:55
2 430 by Kalle View the latest post
18 Jul 2016 03:21
Wer kann mir helfen ? Algen Algen und nochmehr Algen
Attachment(s) by Mirelle » 21 Jun 2013 13:20
3 1772 by Matz View the latest post
21 Jun 2013 17:44
Algen,Algen und es werden immer mehr
by Quatsch-Kopf » 03 Jul 2008 21:38
9 3291 by Quatsch-Kopf View the latest post
10 Jul 2008 21:40
Algen gegen Algen einsetzen - geht das?
by Aqualung » 22 Sep 2018 18:56
3 397 by unbekannt1984 View the latest post
22 Sep 2018 20:45
Vertrocknete Algen = tote Algen?
by ToBe » 03 Oct 2010 14:49
3 1277 by ToBe View the latest post
04 Oct 2010 07:52

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests