Antworten
17 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon C45h » 18 Feb 2017 22:33
Hallo ihr Lieben,
ich habe das Problem mit dem schwarzen Belag nun schlussendlich vollkommen in den Griff bekommen! :gdance: Also nachdem ich die Düngung optimiert habe und Manado als Bodengrund berücksichtigt habe schlichen sich Stück für Stück wieder schwarze Algen ins AQ, bevorzugt wieder auf die Pflanzen.

Jetzt bin ich einfach mal den schweren Weg gegangen. Ich habe befallene Pflanzen und Gegenstände in seperate Behälter getan, die stets mit dem selben Ausgangswasser befüllt waren und siehe da. Am wenigsten "Neubefall" gab es in dem Behälter der 6 Wochen ohne Wasserwechsel stand. Zwar häuften sich dort die Schwebealgen, was ja logisch ist, aber der schwarze Belag wurde weiss und ließ sich dann einfach abkratzen (bzw. fiel von selbst ab). Ich habe in meinem Umfeld etwas recherchiert und viele vermuteten, dass es sich um Kieselalgen handelt. Jetzt wunderten wir uns warum die dann weiss werden.... jetzt die Lösung:

Die Algen waren tatsächlich Kieselalgen und bei einer professionellen Analyse kam raus, dass der Silikatwert (bzw. der Anteil an Kieselsäur) viel zu hoch war. Bei jedem WW holte man sich dann sozusagen noch mehr Nahrung für die Kieselalge ins Becken. Und auch den weissen "Rest" kennen wir nun. Es war Kalk! Unser Wasser hat neben hohem Silikatwert auch unheimlich viel Kalk, das sich scheinbar mit den Kieselalgen abgesetzt hat.

Schluss vom Lied: Ein Paar Wochen über einen Mischbettfilter WW gemacht, als alle Rückstände fast weg waren Silicate Clear von Se** in den Filter und seit dem ist Ruhe im Gelände :D Kein schwarzen, keine weissen Beläge und auch das grün ist bei nach einer Woche mit täglich 12 Stunden Beleuchtung kaum sichtbar.

Also alle Ideen vonwegen Biofilm usw. waren ganz nett, aber einfach mit herkömmlichen Mitteln ausprobieren hat auf jedenfall astrein funktioniert ;)

Und wenn die Fische nicht gestorben sind, dann haben sie noch heute ein "algenfreies" Zuhause. :glaskugel:

Euer Torsten
C45h
Beiträge: 11
Registriert: 03 Aug 2013 11:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon charlyfix » 11 Mär 2018 20:48
Hallo Forumsteilnehmer!

Entschuldigt mein hereinplatzen, aber da ich genau das selbe Problem habe mit dem schwarzen hartnäckigen Belag auf den Pflanzen, hätte ich gerne gewußt ob wer die Lösung dazu weiß!
Ist es eine Algenart?
Wenn ja, um welche Art handelt e sich hierbei, Name?
Kann wer nennenswerte Erfolge gegen diesen Belag vorweisen?

Danke im Voraus, charlyfix!
Cyanobakterien, die große Unbekannte....
charlyfix
Beiträge: 2
Registriert: 11 Mär 2018 19:24
Wohnort: Mozartstadt Salzburg
Bewertungen: 0 (0%)
17 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Grüner Belag - Was sind das für Algen?
von AlexDozer » 21 Jan 2008 18:51
6 1595 von gartentiger Neuester Beitrag
22 Jan 2008 00:05
Schwarzer Belag auf Wurzel. Algen?
Dateianhang von Doomsdaybet » 10 Okt 2013 10:32
2 1211 von DAU Neuester Beitrag
11 Okt 2013 18:49
giftgrüne Algen und brauner Belag auf den Pflanzen
von Guido2007 » 15 Jul 2014 08:45
2 815 von DAU Neuester Beitrag
15 Jul 2014 21:45
Cabomba + schwarze Algen
von Bennys » 30 Jan 2009 19:34
4 832 von Bennys Neuester Beitrag
01 Feb 2009 19:53
schwarze Algen auf Anubien
von roblchen » 16 Aug 2010 11:03
3 2086 von Roger Neuester Beitrag
19 Aug 2010 00:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast