Post Reply
50 posts • Page 3 of 4
Postby unbekannt1984 » 23 Sep 2018 17:38
Hallo,

Kejoro wrote:und in wiefern bringt uns das jetzt hier weiter :D?

bei abgestellter Pumpe kann man mit einnebeln schon etwas erreichen. Dann hast du zumindest kurzfristig lokal eine ziemlich hohe H2O2-Konzentration, die zumindest solch einen kleinen Befall abtöten kann.
Mit etwas Glück kommen die Blaualgen dann eben nicht 1..2 Tage später wieder.

Auch eine solche Stelle wie oben auf der Wurzel gibt Einem ein paar Möglichkeiten: Wasserwechsel -> ragt die Wurzel aus dem Wasser, kann man die Blaualgen an der Stelle konzentriert einigen Mittelchen aussetzen, z.B. hoch konzentrierter Zitronensäure/pH-Minus oder auch H2O2 (so wirkt es dann noch stärker als mit der Einnebelmethode).
Dann könnte Jeff auch den direkten Vergleich der Wirkung von o.g. Mitteln und BlueExit beobachten/dokumentieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Daywalker85 » 23 Sep 2018 18:08
Also BlueExit ist fürn Ar**h :wink:

Ich muss kucken wo ich dies nun herbekomme. Sonst weiss ich nun auch keinen Rat mehr, als diese Einnebelung. Momentan mache ich es mit maximaler EasyCarbo Dosis (2ml auf 100l) bis ich H2O2 habe.

Morgen beim WW, werde ich die Wurzel leicht aufkochen und die eine buschige Pflanze (Cyperus helferi) reinigen. Dann ist fast alles mechanisch beseitigt.

Ich versuche die Bakterien wieder zu stärken mit NiteOut II, jeden Tag, 1 Woche lang.

Pelzalgen scheinen dies auch zu sein, mit eben einem noch leichten Cyano Überzug.
Keep calm and do Aquascape,

Jeff
User avatar
Daywalker85
Posts: 87
Joined: 18 Aug 2018 11:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Bluemoon » 24 Sep 2018 22:14
Servus alle miteinander.

Ich gebe jetzt einfach mal meine Erfahrungen bei der bekämpfung der allseits beliebten Cyanos weiter.
Als sie damals in meinem 20 Liter Cube die Herrschaft an sich reißen wollten fing bei mir natürlich die Panic an. Was nun, was tun? Gott sei Dank gibts mittlerweile das Internet.
Da stehen ja unmengen an Vorgehensweisen/Berichte: H2O2,Easy Carbo,Blue Exit,Kaliummethode,Dunkelkur und mind. genau so viele Berichte von Leuten die mit den Methoden keinen Erfolg hatten.
Ich hab dann einfach mal nen bissl länger gesucht und bin über das stille Mitlesen von Threads in unzähligen Forums darauf aufmerksam geworden das die Natur das Beste Mittel gegen Cyanos und Algen algemein ist. Du bist ja schon fast auf dem richtigen Weg: Nite Out 2- Starterbekterien allein helfen nicht wirklich. In Combi mit Special Blend bringt es wirklich was, aber der wichtigste Teil ist schlicht und ergreifend -Dreck- :besserwiss:
Genauergesagt: Komposterde oder etwas hellbrauner Schlamm aus einem Tümpel.
Und dazu einen kleinen Löffel Naturjoghurt.
So kommt bei mir seit dem jedes Weekend ein kleines bissel davon ins Becken. Immer im Wechsel.
Seit dem sind gar nirgendwo auch nur Ansatzweise Cyanos zu sehen. Nixkommanull.
Also Jeff, wenn Du dann genug von den Biestern gefrustet bist: Erde/Joghurt/Microbe Lift Produkte
Damit zwingst Du sie sozusagen bei Dir aus zu ziehen. Wichtig, lass die Finger bei dieser Vorgehensweise
von den anderen Mittelchen. Das wäre sonst sehr kontraproduktiv.

Grüssle Andre
Bluemoon
Posts: 30
Joined: 14 Aug 2016 12:49
Feedback: 0 (0%)
Postby Daywalker85 » 25 Sep 2018 07:33
Hi Andre,

Auch dir vorweg, danke für all deine Infos und Erfahrungen ! :thumbs:

Da stehen ja unmengen an Vorgehensweisen/Berichte: H2O2,Easy Carbo,Blue Exit,Kaliummethode,Dunkelkur und mind. genau so viele Berichte von Leuten die mit den Methoden keinen Erfolg hatten.

Also wie gesagt, Dunkelkur und auch BlueExit, 0 Erfolg. Sogar nach 10 Tagen Dunkelkur, das hätte dieses Mistding doch zerstören müssen...
Hast du also H2O2 nicht benutzt ? Denn ehrlich gesagt, habe ich keine Ahung wo ich dies herbekommen soll. Wir haben hier keine großen Zoogeschäfte, ich sag mal nur Hornbach, aber der scheint dies nicht zu haben.

Du bist ja schon fast auf dem richtigen Weg: Nite Out 2- Starterbekterien allein helfen nicht wirklich. In Combi mit Special Blend bringt es wirklich was

Yes, das Special Blend werde ich mir heute holen.

aber der wichtigste Teil ist schlicht und ergreifend -Dreck- :besserwiss:
Genauergesagt: Komposterde oder etwas hellbrauner Schlamm aus einem Tümpel.
Und dazu einen kleinen Löffel Naturjoghurt.

Wie bringst du diese Zeug dann ins Becken, ohne dass dies danach dort treibt und das Wasser trübt ?

So kommt bei mir seit dem jedes Weekend ein kleines bissel davon ins Becken. Immer im Wechsel.

Also Wechsel, Special Blend/Nite Out II und Komposterde/Joghurt ?!
Keep calm and do Aquascape,

Jeff
User avatar
Daywalker85
Posts: 87
Joined: 18 Aug 2018 11:00
Feedback: 1 (100%)
Postby unbekannt1984 » 25 Sep 2018 07:52
Hallo Jeff,

Daywalker85 wrote:Wie bringst du diese Zeug dann ins Becken, ohne dass dies danach dort treibt und das Wasser trübt ?

du hast den Link zum Kompostaufguss nicht gelesen. Ein bisschen Kompost/Erde in ein Glas mit Schraubdeckel, Wasser dazu, durchschütteln und wenn sich der gröbste Dreck gelegt hat, dann ins Wasser (den Dreck im Glas lassen).

Joghurt hat für mich nichts im Aquarium verloren, lieber mit geringen Mengen 5%igen Essig (ca. 5ml auf 30l) die Bakterien ernähren. Bei etwa der doppelten Konzentration kommt es bei mir zu sichtbaren Trübungen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Bluemoon » 25 Sep 2018 08:51
Hi Jeff

Also Wechsel, Special Blend/Nite Out II und Komposterde/Joghurt ?!

Jipp :thumbs: genau so

Bei dem Joghurt kommt es Anfangs auch zu einer leichten Trübung, danach ist das Wasser extrem klar.

Der Link mit dem Komposterdeaufguss ist sehr gut.

Grüssle Andre

PS: Wasserstoffperoxyd gibts hier im Shopp, 3% ige Lösung bräuchtest Du. Aber wie gesagt, helfen tut es auf lange Sicht nicht wirklich.
Bluemoon
Posts: 30
Joined: 14 Aug 2016 12:49
Feedback: 0 (0%)
Postby Daywalker85 » 25 Sep 2018 08:59
unbekannt1984 wrote:du hast den Link zum Kompostaufguss nicht gelesen.

Nope noch nicht. Danke für den Tipp ! :tnx:

unbekannt1984 wrote:Ein bisschen Kompost/Erde in ein Glas mit Schraubdeckel, Wasser dazu, durchschütteln und wenn sich der gröbste Dreck gelegt hat, dann ins Wasser (den Dreck im Glas lassen).

Werde ich direkt heute Abend testen, da Kompost habe ich selbst im Garten angelegt "Bio Kompost" :wink:
Wie lange würdest du diese Mischung stehen lassen, ehe man das Kompost-Wasser ins Becken kippt ?
Keep calm and do Aquascape,

Jeff
User avatar
Daywalker85
Posts: 87
Joined: 18 Aug 2018 11:00
Feedback: 1 (100%)
Postby unbekannt1984 » 25 Sep 2018 09:05
Hallo Jeff,

Daywalker85 wrote:Wie lange würdest du diese Mischung stehen lassen, ehe man das Kompost-Wasser ins Becken kippt ?

unbekannt1984 wrote:wenn sich der gröbste Dreck gelegt hat, dann ins Wasser (den Dreck im Glas lassen).

das Wasser darf noch trüb sein, das sind dann nur Minuten (bis sich der Dreck/Schlamm am Boden abgesetzt hat).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Kejoro » 25 Sep 2018 19:52
Nabend,

unbekannt1984 wrote:Joghurt hat für mich nichts im Aquarium verloren, lieber mit geringen Mengen 5%igen Essig (ca. 5ml auf 30l) die Bakterien ernähren. Bei etwa der doppelten Konzentration kommt es bei mir zu sichtbaren Trübungen.
Der dient in diesem Fall nicht nur als Bakteriennahrung, in erster Linie bringt er Milchsäurebakterien ein, die zu Cyanos antagonistisch sind (Räume besetzen).
Die müssen nur regelmäßig eingebracht werden, da sie sich dauerhaft nicht im Aq halten können.

Das wurde zusammen mit Bacter AE auch im Garnelforum erfolgreich durchgeführt. Aber es scheint, dass es nicht so potent ist, wie das MB SB.

Kompost alleine ist eigentlich ausreichend. Aber ich würde nicht den eigenen nehmen. Es ist völlig unabschätzbar, in wiefern pathogener damit reinkommen können (Ausnahme: Thermokomposter).
Ich vertraue hier auf die Biogasanlagen, die müssen das wirtschaftlich machen und da werden auch ganz andere Temperaturen erreicht. Teilweise werden diese Anlagen auch extra getuned (SE-Düngung), damit die Abbauprozesse noch idealer ablaufen.
Einfach rein damit. Ist das Aquarium einmal "dreckig", das hast du schneller wieder sauber, als du denkst. So eine Kompostschicht lässt sich viel leichter entfenen als Cyanos :D

Walderde funktioniert auch^^ Überall wo in der Natur Abbauprozesse stattfinden, kann man mal im Aquarium versuchen.

Schöne Grüße
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 459
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby unbekannt1984 » 26 Sep 2018 04:35
Hallo Kevin,

Kejoro wrote:Der dient in diesem Fall nicht nur als Bakteriennahrung, in erster Linie bringt er Milchsäurebakterien ein, die zu Cyanos antagonistisch sind (Räume besetzen).

trotzdem würde ich nur ungern Joghurt in das Aquarium schmeißen, wenn es dir um Milchsäurebakterien geht dann wäre Sauerteig doch eine Möglichkeit...
Walderde funktioniert auch^^ Überall wo in der Natur Abbauprozesse stattfinden, kann man mal im Aquarium versuchen.

Naja, im Sauerteig hast du auch Hefen, Milch- und Essigsäurebakterien usw.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 26 Sep 2018 09:51
Hallo Torsten,

unbekannt1984 wrote:Naja, im Sauerteig hast du auch Hefen, Milch- und Essigsäurebakterien usw.

und, was willst du mit den Hefen und Essigsäurebakterien? Zumal Joghurt funktioniert. Kefir enthält im Unterschied zu Joghurt Hefen. Milchsäurebakterien (MSB) waren hier auch schon ziemlich rauf und runter diskutiert.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby unbekannt1984 » 26 Sep 2018 10:00
Hallo Nik,

nik wrote:und, was willst du mit den Hefen und Essigsäurebakterien?

im Futter ist doch Getreide drin, in den Futterresten sollte also noch etwas Zucker und/oder Stärke für die Hefen sein. Essigsäurebakterien vergären den Alkohol der Hefen weiter zu Essig - und das ist Nahrung für weitere Bakterien.
Milchsäurebakterien (MSB) waren hier auch schon ziemlich rauf und runter diskutiert.

Da ist mir jetzt keine Diskussion drüber bekannt... -> Mal die Forensuche bemühen oder hast du gerade einen Link zur Hand?
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 26 Sep 2018 10:21
Hallo Torsten,
unbekannt1984 wrote:
nik wrote:und, was willst du mit den Hefen und Essigsäurebakterien?

im Futter ist doch Getreide drin, in den Futterresten sollte also noch etwas Zucker und/oder Stärke für die Hefen sein. Essigsäurebakterien vergären den Alkohol der Hefen weiter zu Essig - und das ist Nahrung für weitere Bakterien.

da zeigt sich immer wieder unser unterschiedlicher Ansatz. Mir ist das sowieso schon undurchsichtig genug und halte dann Maßnahmen so übersichtlich wie möglich.
Glaubst du Hefen und Essigsäurebakterien sind notwendig oder wird das Futter möglicherweise auch so schon verstoffwechselt? ^^
Hast du Erfahrungen mit der Zugabe von Sauerteig? Wieviel würdest du empfehlen?

Auf der anderen Seite steht der konkrete Hinweis mit funktionierender Praxis zum übersichtlicheren Joghurt. Das mag jeder selbst entscheiden.

Milchsäurebakterien (MSB) waren hier auch schon ziemlich rauf und runter diskutiert.

Da ist mir jetzt keine Diskussion drüber bekannt... -> Mal die Forensuche bemühen oder hast du gerade einen Link zur Hand?

Ne, ist schon zu lange her, aber die beiden Schlagworte werden fündig.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby unbekannt1984 » 26 Sep 2018 11:45
Hallo Nik,

nik wrote:Ne, ist schon zu lange her, aber die beiden Schlagworte werden fündig.

naja, selbst mit dem Suchbegriff Joghurt stößt man auf ein paar Beiträge von Moni, z.B. im Thema Femanga Algenstop Spezial - Erfahrungen mit Cyanos?.

Mir ist das sowieso schon undurchsichtig genug und halte dann Maßnahmen so übersichtlich wie möglich.

Unter dem Gesichtspunkt Artenvielfalt im Biofilm wäre eine Mischung unterschiedlicher Bakterien evtl. besser - da würde man aber auch den Kompostaufguss wahrscheinlich bevorzugen.
Glaubst du Hefen und Essigsäurebakterien sind notwendig oder wird das Futter möglicherweise auch so schon verstoffwechselt?

Notwendig nicht unbedingt, wenn es andere funktionierende Abbauketten gibt, dann verschwinden die Hefen und Essigsäurebakterien auch relativ schnell wieder.
Wieviel würdest du empfehlen?

Ok, das würde von der Form des Sauerteiges abhängen: Verkrümelt oder getrocknet ist es ja eine ziemlich kompakte Masse, dünnflüssig wie Pfannkuchenteig hast du natürlich einen höheren Wasseranteil.
Hast du Erfahrungen mit der Zugabe von Sauerteig?

Ja, das waren aber nur kleinste Mengen (Messerspitze) auf so 20l. Ich konnte allerdings weder positive, noch negative, Auswirkungen feststellen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Daywalker85 » 04 Oct 2018 09:19
Nur zur Ergänzung; Ich habe nun beim letzten Wasserwechsel soviel wie möglich abgesaugt, und am Tag 1 (also am Tag nach dem WW) wie folgt begonnen:

  • Tag 1 morgens: Special Blend in der Startdosierung 25 ml / 100 L + 25-50 % (bitte beachten, dass bei Meerwasser sowieso eine Dosierung +25-50 % empfohlen wird)
  • Tag 1 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L
  • Tag 3 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L
  • Tag 5 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L
  • Tag 7 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L

Sollte es nach der ersten Woche noch nicht besser sein, kann man es auch einfach noch eine Woche weiter machen.

P.s. Habe nun kein Kompost, kein Yogurt, kein Essig oder anderes benutzt...

Cheers
Keep calm and do Aquascape,

Jeff
User avatar
Daywalker85
Posts: 87
Joined: 18 Aug 2018 11:00
Feedback: 1 (100%)
50 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Es geht schon wieder los
by mk_aq » 16 Dec 2009 06:09
6 669 by Tobias Coring View the latest post
16 Dec 2009 10:07
Immer wieder Blaualgen
Attachment(s) by d-aqua » 06 Jun 2012 19:42
14 2494 by Drago View the latest post
28 Aug 2012 08:14
Nach Neuanpflanzung schon wieder Fadenalgen
Attachment(s) by growflow » 05 May 2011 12:23
2 732 by growflow View the latest post
05 May 2011 14:29
Schon wieder beginnender Anflug von Bartalgen
Attachment(s) by Juergen9544 » 25 Jun 2014 08:42
134 6266 by Plantamaniac View the latest post
08 Sep 2014 20:41
Immer wieder grüßen Blaualgen....
Attachment(s) by Fisch-Maxe » 21 Jan 2017 13:38
2 593 by Iggi1203 View the latest post
21 Jan 2017 15:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest