Post Reply
83 posts • Page 5 of 6
Postby Biotoecus » 10 Nov 2015 19:57
Moin,

Plantamaniac wrote:Es ist auch nicht gefragt die Pflanzen emers zu ziehen und dann die emersen Teile zu verwenden.
Das ist eine sehr überzeugende Methode, keine Frage, aber hier nicht das Thema.
*******************************************************************

Schade..das wär mein Tip gewesen :grow:
Mach ich grad mit Javafarnen...Thorshammer, Trident, echter Needleleaf...Alle mit Cladophora verseucht :(
Aber es funzt :grow:

Back to topic:
Wie wäre es mit einer EC-kur im Eimer?
Und um welche Pflanzen dreht es sich überhaupt?

Chiao Moni


Was hast Du an...
Ich will will wirkliche Erfahrungsberichte und direkte Handlungsanweisungen, bei verwendeten Algiziden bitte genaue Mischungsverhältnisse und Einwirkzeiten.
Was wirkt gegen welche Algen genau?

....nicht verstanden?

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 10 Nov 2015 20:13
Ok..ich bin ja schon ruhig :stumm: und lese interessiert mit...sorry :kaffee2:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 10 Nov 2015 20:18
Hallo Martin, ich kann Dir eine Methode empfehlen. Ich hatte in einen kleinen Becken TDS Schnecken gesammelt, waren viele große dabei. Dann hatte ich noch Amanogarnelen in den Becken gesetzt gehabt. Da waren also nur Wirbellose drin gewesen, keine Pflanzen nur Sand, keine Beleuchtung. Luft von außen zugeführt. Emerse Pflanzen die ich auf der Fensterbank hatte wahren teilweise mit Algen befallen von Tageslicht und Wasser. Die Wurzeln waren nämlich in Wasser. Bevor ich diese Pflanzen wieder im Aquarium verwendete kahmen die in das Becken mit TDS und Amanogarnelen. Die haben alles an Algen, abgestorbenen Pflanzenteilen weggeputzt in nicht mal 1 Tag. Danach hatte ich das Becken sogar die "Pflanzenwaschmaschine" genannt. Die Pflanzen waren wirklich wieder blitze blank. Du hast ja mehrere Aquarien, vielleicht hast du ja so ein Becken mit TDS oder anderen Algenschnecken und Amanogarnelen. Darin könntest Du sie eventuell hineinpacken. Ohne Chemie rein biologische Methode.
Da gilt aber wirklich viel hilft viel, je mehr TDS (oder auch andere Schnecken die Algenfressen) und Amano Garnelen desto besser (schneller) und effektiver die Methode.

(Wenn man nachvollzieht war das eine Schnecken Ansammlung von mir mit einige Jahre alten TDS in voller Größe, mit teilweise abgenutzten Panzer die ich weiter leben lassen wollte, Amano Garnelen hatte ich da auch reingesetzt weil ich die mit Crusta Mineral versorgt hab und die TDS davon auch profitiert haben beim Nachwuchs von TDS Schnecken für den Panzeraufbau.)
MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby sabrikara » 10 Nov 2015 21:16
Hi Martin,

Biotoecus wrote:Und bitte.... keine Sachen wie: "Ich habe mal gelesen......"


verstanden.
Mir wurde mal gesagt .... ;) Spaß.

Ich schließe mich der Frage mal an. Ich traue nicht mal ganz Invitro-Pflanzen, dann lass ich mich von TDS und Amanos auch eher weniger überzeugen, dass wirklich alles Verschwunden ist.
Eine "richtige" Lösung, die verlässlich ist, wäre super. Auf Emers warten, ist auch nicht das richtige – zumindest für mich nicht. Die Geduld reicht dafür nicht. Es sollte also auch relativ schnell gehen.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 10 Nov 2015 23:29
Hi Emrah,
Die Frage:;
"Ich will will wirkliche Erfahrungsberichte und direkte Handlungsanweisungen, bei verwendeten Algiziden bitte genaue Mischungsverhältnisse und Einwirkzeiten.
Was wirkt gegen welche Algen genau?"

Beantwortest Du in etwa mit[:

quote="uruguayensis"]Hallo Martin,
MfG
Emrah[/quote]

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby uruguayensis » 11 Nov 2015 00:23
Hallo Martin, ich wollte Dir nur einen besseren Tipp geben als Chemie, nachdem ich die armen toten Pflanzen in Deinen Becken gesehen habe. Manchmal wirken Algenfresser wahre wunder vor Ort. Das zweite Becken würde ich auch nicht neu einsetzten, sondern La Plata Algensalmler oder Siam. Rüsselbarben einsetzten, die Algen währen schon Gesichte. Aber ich misch mich da nicht mehr ein keine Sorge :stumm: , es sind teste von Dir.
deswegen stelle ich Martins Frage nach meinen schreiben um nicht von Thema abzulenken mfG Emrah

Martins Frage:

Ich will will wirkliche Erfahrungsberichte und direkte Handlungsanweisungen, bei verwendeten Algiziden bitte genaue Mischungsverhältnisse und Einwirkzeiten.
Was wirkt gegen welche Algen genau
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 11 Nov 2015 16:47
Hi Emrah,

uruguayensis wrote:Hallo Martin, ich wollte Dir nur einen besseren Tipp geben als Chemie, nachdem ich die armen toten Pflanzen in Deinen Becken gesehen habe.


Die Pflanzen in meinen Becken sind weder tot noch irgendwie arm.

Manchmal wirken Algenfresser wahre wunder vor Ort. Das zweite Becken würde ich auch nicht neu einsetzten, sondern La Plata Algensalmler oder Siam. Rüsselbarben einsetzten, die Algen währen schon Gesichte. Aber ich misch mich da nicht mehr ein keine Sorge :stumm: , es sind teste von Dir.


Soso, ich soll also in ein 40/30/30cm oder 60/30/30cm Becken Siamesische Rüsselbarben einsetzen?
Ich habe bestimmt nicht die geringsten Skrupel irgendwelche Fische irgendwie zu pferchen, aber das hat schon Slapstick Charakter.
Und genau so offensichtlich haben La Plata Algensalmer nix aber auch gar nix in so einem Becken zu suchen.

Wenn Du also das nächste Mal auf solch einen Unfug verzichten würdest wäre ich Dir zu Dank verpflichtet.
Ich kann dieses unqualifizierte Geschreibsel ehrlich gesagt nicht mehr lesen, es kotzt mich geradezu an.

Ich eröffne so einen Thread auch nicht um hier Leute zu bespaßen, das Ding hat einen gewissen Nutzen der sich manchen Leuten allerdings nicht so mir nichts dir nichts erschließt.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby uruguayensis » 11 Nov 2015 17:23
Hallo Martin Du erlaubst ja auch nichts zum schreiben. Sonst würde ich schon sagen das die Siam. Rüsselbarben und La Plata Algensalmler nur Zeitlich begrenzt in den Becken sollen und dann Anschließend das eigentliche Problem der Algen in Angriff genommen werden muss nach der Beseitigung der vorhandenen Algen durch Algenfresser. So macht das keinen Sinn, dezinfizieren und vermichten kommst nicht weit irgenwann werden die Algen wieder kommen, trotzt allen Maßnahmen. Aber gut ich lass Dir freien lauf in Deiner Sache wie gesagt, will Er Algizide von euch.
MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 11 Nov 2015 17:39
Hallo Emrah,

uruguayensis wrote:Hallo Martin Du erlaubst ja auch nichts zum schreiben.


Sagen wir mal so: Ich würde mir schon wünschen das hier nicht jeder irgendeinen Kram reinschreibt, den er mal in einem 12.klassigen Forum oder einer Facebook Aquarienkrabbelgruppe gelesen hat.
Da favorisiere ich ganz klar handfeste und ausprobierte Vorgehensweisen.

Sonst würde ich schon sagen das die Siam. Rüsselbarben und La Plata Algensalmler nur Zeitlich begrenzt in den Becken sollen und dann Anschließend das eigentliche Problem der Algen in Angriff genommen werden muss nach der Beseitigung der vorhandenen Algen durch Algenfresser.


Um das noch mal richtig klar heraus zu arbeiten:
Ich werde keine so groß werdenden Tiere in solch kleine Aquarien pferchen.
Auch nicht zeitlich begrenzt.
Das was Du vorschlägst ist übelste Schublade.
Man hat zwar vielleicht in irgendeiner Weise ein paar Algen weniger, anschließend aber ein paar Fische mehr. Und wo sollen die dann hin?
Schon der berühmteste Fischhändler der Welt hieß nicht umsonst "Verleihnix".
Verschone mich also in Zukunft mit solchen dämlichen Ansätzen in der Aquaristik.
Da gilt bei mir Null Toleranz!

So macht das keinen Sinn, dezinfizieren und vermichten kommst nicht weit irgenwann werden die Algen wieder kommen, trotzt allen Maßnahmen. Aber gut ich lass Dir freien lauf in Deiner Sache wie gesagt, will Er Algizide von euch.
MfG
Emrah


Schlau daher quatschen kannste ja ganz gut. Wir werden sehen.
Nur mit dem richtig lesen klappt es noch nicht.
Ich will von niemandem irgendwelche Algizide!
Verdrehe hier bitte nichts!
Wenn Du nicht versttehst um was es hier geht halte Dich bitte aus diesem Thread heraus! Danke!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby VanilleEis89 » 11 Nov 2015 17:57
uruguayensis wrote:Hallo Martin Du erlaubst ja auch nichts zum schreiben. Sonst würde ich schon sagen das die Siam. Rüsselbarben und La Plata Algensalmler nur Zeitlich begrenzt in den Becken sollen und dann Anschließend das eigentliche Problem der Algen in Angriff genommen werden muss nach der Beseitigung der vorhandenen Algen durch Algenfresser. So macht das keinen Sinn, dezinfizieren und vermichten kommst nicht weit irgenwann werden die Algen wieder kommen, trotzt allen Maßnahmen. Aber gut ich lass Dir freien lauf in Deiner Sache wie gesagt, will Er Algizide von euch.
MfG
Emrah


Sorry Emrah aber nicht in dem Becken, auch nicht nur zeitlich begrenzt sondern überhaupt nicht.
Zumal zeitlich begrenzt ja auch heißt sie müssen wieder raus und wohin?
LG
Micha
User avatar
VanilleEis89
Posts: 41
Joined: 09 Oct 2015 01:45
Location: Witten
Feedback: 2 (100%)
Postby uruguayensis » 11 Nov 2015 18:01
Du sagt das weder Pflanzen in Deinen Becken weder tot noch arm sind, auf dem vorherigen Seiten ist es aber so zu sehen, dank Chemie die Du nicht richtig ausgewaschen hast. Bei Algiziden sagst Du, das Du genaue Mischungsverhältnisse haben willst und jetzt sagst Du das Du keine Algizide haben willst.
Mann soll allein schon keine Eimer verwenden mit der Reinigungsmitteln vorhanden waren für Wasserwechsel, hantierst mit Chlorix rum und vergisst davor 20 % Wasserstoffperoxid haltiges Wasser im Aquarium, dass Deine Pflanzen sterben und sagst das es nicht so passiert ist :irre: , ich mach mir schon Gedanken darüber was Fische zu versehenen Fehlern mit Chlorix sagen würden :down: . Ich habe Dir nur versucht zu helfen auf biologischer weise, weil ich gesehen habe das Du nicht mit Chemie umgehen kannst und die Pflanzen gekillt hast. Ich halt mich aber ab jetzt raus und verabschiede mich von Deinen Thema, Mfg Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby droppar » 11 Nov 2015 18:08
Moin,

Bei Aronstabgewächsen hatte ich Erfolg mit Ec:Wasser Tunkbädern, bzw. H2O2:Wasser in der Sprühflasche, allerdings nur gegen Pinselalgen und Bartalgen.

Vorgehen:
200ml Wasser mit 1ml 19.9% H2O2 in Sprühflasche und damit ausserhalb vom Becken ansprühen, 3-5 mins 'einziehen' lassen und wieder unter Wasser damit. Kurz abgewaschen und nochmal 15 mins an der Luft trocknen lassen. Dann zurück ins Becken.
Fazit: Bart/Pinsel nach 2 Tagen kaputt und abgefallen/gefressen, sogar die verankerten Stelle in den Blättern.

Vorgehen 2:
200ml Wasser + 10ml EC, Pflanzen für 2-3 min getunkt, abgewaschen, zurück ins Becken. Fazit: Bartalgen hinüber, Pinselalgen großteils abgestorben, aber nicht vollständig verschwunden.

Die harten, grünen Punktalgen auf den Blättern waren immernoch da und waren total unbeeinflusst.
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby Biotoecus » 11 Nov 2015 18:23
Hi Emrah,

Du kannst offensichtlich wirklich nicht richtig lesen.

uruguayensis wrote:Du sagt das weder Pflanzen in Deinen Becken weder tot noch arm sind, auf dem vorherigen Seiten ist es aber so zu sehen, dank Chemie die Du nicht richtig ausgewaschen hast.


Und wie erklärst Du dir die Tatsache, das von den eingesetzten Pflanzen noch etwa 30% wachsen? Das kann man auf den Fotos sogar sehen!
Da müsstest Du nur mal richtig lesen und strukturiert erfassen um was es hier geht.

Bei Algiziden sagst Du, das Du genaue Mischungsverhältnisse haben willst und jetzt sagst Du das Du keine Algizide haben willst.


Passe mal up!
Ich habe Erfahrungsberichte angefordert wie andere Leute mit Algiziden bereits befallene Pflanzen in irgendeiner Weise algenfrei bekommen haben.
Verwechsel da nicht ewig und schreibe dann dummes Zeug in dem Du hier glatt die Tatsachen verdrehst!

Mann soll allein schon keine Eimer verwenden mit der Reinigungsmitteln vorhanden waren für Wasserwechsel, hantierst mit Chlorix rum und vergisst davor 20 % Wasserstoffperoxid haltiges Wasser im Aquarium, dass Deine Pflanzen sterben und sagst das es nicht so passiert ist :irre:


In meinen Wasserwechseleimern waren vorher Farbe.
In meinen Fischtransporteimern war vorher Kleister in Pulverform.
In meiner Osmosewassertonne war vorher Farbe.
Und nein ich habe kein 20%iges Wasserstoffperoxid haltiges Wasser im Becken "vergessen".
Ich habe mich vermutlich schlicht verrechnet und und es scheint so als ob H2O2 im Sand eingelagert gewesen wäre.
Das alles kann man aber auch hier im Thread nachlesen wenn man es denn mal täte (Du weigerst Dich ja bisher standhaft die Informationen hier aufzunehmen).
Bei Dir ging die geistige Schranke schon runter als Du Chemie auch nur gelesen hast.

, ich mach mir schon Gedanken darüber was Fische zu versehenen Fehlern mit Chlorix sagen würden :down: . Ich habe Dir nur versucht zu helfen auf biologischer weise, weil ich gesehen habe das Du nicht mit Chemie umgehen kannst und die Pflanzen gekillt hast. Ich halt mich aber ab jetzt raus und verabschiede mich von Deinen Thema, Mfg Emrah


Mein lieber Emrah, zu keiner Zeit ist auch nur irgendwie Clorix in die Nähe meiner Aquarien gekommen.
Ich habe zwar Gegenstände damit gereinigt, das geschah aber fernab meines AQ Kellers.
Und was Du als "biologische Lösungen" anpreist das werte ich mal als Tierquälerei und mit dem Begriff gehe ich sehr vorsichtig um.
Aber Du hast dir diesen Titel hart erarbeitet und ihn auch wirklich verdient: Du Tierquäler!

Was meinen Umgang mit Chemie anbelangt, den kannst Du gar nicht beurteilen.
Du willst nur mal wieder so ganz allgemein gegen Chemie anstinken. Spare es Dir, Du nervst!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby JasonHunter » 11 Nov 2015 18:50
^ganz grosses Kino, soviele Emotionen!

Hallo rob,
droppar wrote:Vorgehen 2:
200ml Wasser + 10ml EC, Pflanzen für 2-3 min getunkt, abgewaschen, zurück ins Becken. Fazit: Bartalgen hinüber, Pinselalgen großteils abgestorben, aber nicht vollständig verschwunden.

Ich werde das mal mit einer von Fusselalgen befallenen Pflanze probieren, bin gespannt ob das auch bei denen wirkt!

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 11 Nov 2015 19:05
Auf manche Leute ist Verlass. :lol:
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
83 posts • Page 5 of 6
Related topics Replies Views Last post
Sanierung von Aquarien II
Attachment(s) by Biotoecus » 15 Nov 2015 13:32
34 3246 by Frank2 View the latest post
23 Jun 2017 15:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests