Post Reply
82 posts • Page 4 of 6
Postby *AquaOlli* » 04 Jan 2013 11:40
Hi Jan,

ist nicht so tragisch, da mach dir mal kein Kop. Du kannst auch ruhig etwas höhere Werte fahren solange die einigermaßen im Verhältnis zueinander stehen. Günstige Ca:Mg Verhältnisse liegen zwischen 4:1 - 3:1. Kannst du hier berechnen.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby kalkreiber80 » 04 Jan 2013 11:51
Hallo,

ok, dann werde ich heute mal loslegen.

PO4 = auf 2mg/l erhöhen (gesamtes Becken)
Mg = auf 10mg/l erhöhen (gesamtes Becken) --> kann ich hier grob von 9 Teelöffeln ausgehen (450L Beckeninhalt)
--> also laut Rechnung von Wuestenrose ca. 50-60g auf die 450L

Ich warte dann mal bis Sonntag und schau mal wie sich alles verändert.
Die gemessenen Werte werde ich dann wieder einstellen.

Das die Algen vom Magnesiumgehalt kommen glaube ich auch nicht, ich schiebe das eher mal auf das fehlende PO4.

Danke
Gruß Jan
Last edited by kalkreiber80 on 04 Jan 2013 12:00, edited 1 time in total.
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby *AquaOlli* » 04 Jan 2013 12:00
Hi Jan,

hier bekommst du wertvolle Infos über Pflanzennähstoffe im Aquarium und deren Mangelerscheinungen.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby kalkreiber80 » 04 Jan 2013 20:43
Hallo,

also ich habe ca. 16Uhr das ganze Zeug ins Becken geschmissen. Mit ca. 30min Abstand.

35g Bittersalz
160ml AR Makro PO4

20Uhr habe ich alles nochmal gemessen, bin eben neugierig :D .

PH = 6,4
KH = 3
GH = 11
Fe = 0,3
Mg = 3
NO3 = 30
PO4 = 1,1
K = 13,5

Weshalb ist das Mg immernoch genauso wie vorher obwohl die GH um 2° gestiegen ist ?
Dauert es eine Weile bis dies nachweisbar wird, aber seit der Zugabe sind ja 4h vergangen ?

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Jan 2013 21:04
Hallo,

kalkreiber80 wrote:Weshalb ist das Mg immernoch genauso wie vorher obwohl die GH um 2° gestiegen ist ?

Ich hab's schon mal geschrieben: Wer misst, misst Mist. Ich würde den Ergebnissen des geheiligten Fotometers nicht soviel Relevanz beimessen. 35 Gramm Bittersalz in 600 Litern Wasser gelöst, erhöhen den Magnesiumgehalt um knapp 6 mg pro Liter. Wenn Du etwas anderes misst, dann hast Du Dich entweder vermessen oder das Bittersalz ist kein Bittersalz. Wobei die Erhöhung der GH schon dafür spricht, daß es Bittersalz ist, rechnerisch sind es allerdings nur 1,33 Grad.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kalkreiber80 » 04 Jan 2013 21:14
Hallo,

also ich hab das Salz aus der Apotheke.
Wurde extra abgepackt, also müsste es schon welches sein.

Aber wenn das Photometer nicht richtig misst was soll man dann noch glauben.
Evtl. taugen die Tests auch nichts mehr. Aber die waren ja mit dabei, deshalb glaube ich auch nicht das diese überlagert sind.

Naja mal schauen.

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Jan 2013 21:17
Hallo,

kalkreiber80 wrote:Aber wenn das Photometer nicht richtig misst was soll man dann noch glauben.

Im Zweifelsfall glaube ich der Rechnung mehr als der Messung. Während meines Studiums durfte ich mal ein Meßtechnik-Praktikum samt Fehlerabschätzung machen. Man glaubt gar nicht, was für einen Sche*? man zusammenmessen kann, obwohl man während des Versuchs 110-%ig davon überzeugt war, richtig zu messen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kalkreiber80 » 04 Jan 2013 21:26
Hallo,

das kann man als "ich sag mal außenstehender" gar nicht glauben.
Aber wenn du es in Deinem Studium hattest wird es wohl auch stimmen.

Aber mit den 2° Erhöhung könnte schon hinkommen, da es ja keine 600L sind.

Aber um irgendetwas rechnen zu können, muss man ja erstmal etwas messen und wenn das auch Bullshit ist dann ist auch die Rechnung Bullshit. Oder ???

Wahrscheinlich ist es doch das beste alles etwas nach Gefühl zu machen und die Pflanzen beobachten.
Aber das fällt mir schwer bzw. verunschert mich immer, hab halt Angst das Becken an die Wand zu düngen ... .

Danke
Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby troetti » 04 Jan 2013 21:48
Irgendwie komme ich da auch nicht mehr mit... mit dem Fotometer-Gedööönse. :misstrau:
Warum kauft man sich so einen Rummel für viel Geld, anstatt nen kleinen Testkoffer mit guten Flüssigkeiten für einen Bruchteil zu erwerben..?.. und dat Ding läuft? :?
Klappt bei anderen Leuten ja auch. :wink:

Es hat sich auch schon einmal jemand "tot-fotometert". :wink:
Sieh einfach zu, dass der Nitrat-, Phosphat-, Kalium,- und Eisenwert stimmt. Viel mehr braucht es eigentlich nicht.

Nix für Ungut. :trinken:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby kalkreiber80 » 04 Jan 2013 21:51
Hallo,

naja, ich wills halt immer bissl genau.
Aber damit steht man sich evtl. manchmal selbst im weg.

Mal schauen evtl. verkauf ich das Ding auch wieder.
Mal sehen.

Danke
Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 15 Jan 2013 18:42
Hallo,

also die FAdenalgen wollen irgendwie nicht so recht verschwinden.
An was könnte es noch liegen ?

PO4 liegt jetzt bei ca. 1mg/L

Die restlichen Werte müsste mit denen von weiter oben weitestgehend übereinstimmen.
Den Eisenwert habe ich noch weiter gesenkt (0,05-0,1mg/L).

Mein Dauertest spinnt auch irgendwie. Er kann mMn keine hohen CO2 Werte anzeigen.
Beim Wasserwechsel wenn der Wasserstand unter den Dauertester sinkt und somit dir normale Raumlauft an den Tester kommt, wird die Flüssigkeit blau.
Selbst wenn ich meine CO2 Flasche auf Vollgas laufen lasse wird die Flüssigkeit nur dunkelgrün, die Farbe verändert sich nicht, egal ob wenig oder viel CO2.

Das Pflanzenwachstum lässt auch eher zu wünschen übrig. Meinen Rotalabusch habe ich vor ca. 4 Wochen beschnitten. Seitdem ist er max. 15cm gewachsen. Mit den anderen Pflanzen sieht es ähnlich aus.

Was stimmt bei mir bloß nicht... .

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 16 Jan 2013 17:32
Hallo,

könnte es sich evtl. auch um Bartalgen handeln ?
Die Fäden sind sehr dünn, hellgrün und rel. fest bzw. stabil.

Hat denn niemand noch nen Tip?

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby tobischo08 » 16 Jan 2013 17:58
Hey Jan,
Mach mal nee schöne scharfe Nahaufnahme von der Alge,
Ich hab da nee böse Befürchtung.

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby kalkreiber80 » 16 Jan 2013 18:34
Hallo,

zu dem Foto werde ich erst morgen oder am Freitag kommen.
Was für ine Befürchtung hast du denn ??

Also der CO2 Test funktioniert, hab ihn gerademal mit Mineralwasser geprüft.
Innerhalb von 15min. war er gelb.

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby tobischo08 » 16 Jan 2013 18:41
Wie bringst du dein Co2 denn ins becken ein?
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
82 posts • Page 4 of 6
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen und Pinselalgen
by ipschi » 04 Mar 2009 04:17
17 2829 by DrZoidberg View the latest post
18 Mar 2009 13:36
Fadenalgen und Pinselalgen...
Attachment(s) by maserer » 05 Sep 2012 16:41
1 803 by rehste View the latest post
05 Sep 2012 23:42
Pinselalgen & Fadenalgen & Phosphat
Attachment(s) by *Ninchen* » 22 Nov 2010 20:01
16 2690 by *Ninchen* View the latest post
23 Nov 2010 23:58
Bartalgen, Pinselalgen, Fadenalgen.
Attachment(s) by Männlein » 05 Dec 2010 14:11
124 15371 by muffin View the latest post
23 Oct 2012 19:46
Pinselalgen und Fadenalgen durch zuviel co2???
Attachment(s) by Xantaros » 16 Jan 2011 21:21
19 11628 by Xantaros View the latest post
07 Mar 2011 18:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests