Post Reply
31 posts • Page 2 of 3
Postby ThorstenSt » 03 May 2011 19:34
Hallo,

habe zur zeit auch ein wenig probleme mit Pinselalgen...nachdem ich die Nitratdüngung erhöht habe wurde es ein wenig besser jedoch wachsen immernoch langsam algen nach.

Dünge zu zeit mit dem AR Flowgrow.
Würde es nun gern mit reiner Fetrilon düngung probieren kann es dadruch zu mangelerscheinungen kommen?

Calzium habe ich ca 20mg/l und Magnesium 10mg/l laut wasserversorger im Leitungswasser...denke das geht in ordnung.
Kalium liegt nur bei 1mg/l. Würde Kalium im Wechselwasser auf ca. 10mg/l bringen...ist das sinnvoll?

gruß
Thorsten
ThorstenSt
Posts: 437
Joined: 24 Oct 2009 22:08
Feedback: 43 (100%)
Postby Roger » 03 May 2011 20:52
Hallo Thorsten,

ich kenne Dein Setup nicht und von daher fällt es mir schwer eine konkrete Aussage zu treffen.
Ganz allgemein bin ich jedoch in letzter Zeit zu der Überzeugung gelangt das Pinsel- und Bartalgen besonders bei einem Ungleichgewicht im Mikronährstoffbereich entstehen. Folglich gibt es zwei Möglichkeiten die Algen anzugehen.
Entweder brauchst Du mehr oder weniger Volldünger!
Bei der einen Möglichkeit - nämlich weniger Volldünger - kann es zu einer deutlichen Wuchsverschlechterung der Pflanzen kommen. Nach meinen Erfahrungen kann man dem gut durch die gezielte Eisendüngung entgegen wirken.

Würde es nun gern mit reiner Fetrilon düngung probieren kann es dadruch zu mangelerscheinungen kommen?

Mangelerscheinungen sind nicht auszuschließen, jedoch kann man den mit Fetrilon eingestellten Fe-Gehalt mit Tropfentests gut messen und kontrollieren. Sollten dennoch Mängel auftreten die man dem Mikronährstoffbereich zuordnen kann, kann man dann immer noch beginnen in kleinen Mengen Volldünger zusätzlich zuzugeben, oder -was ich für besser halte- erst einmal zusätzlich Mangan zu düngen, da dieser Stoff genau so schnell in den Mangel geraten kann wie Eisen.

Da wir viele der Spurenelemente nicht messen können gibt es kein allgemein gültiges Rezept wie man vorgeht. Probier einfach etwas aus und taste Dich an die erforderlichen Mengen heran. Bedenke aber das Veränderungen nicht immer sofort erkennbar sind. Bei mir hat es nun etwa drei Monate gedauert bis die Algen weg waren und selbst jetzt beobachte ich immer noch Detailverbesserungen die sich jetzt erst einstellen.

Kalium liegt nur bei 1mg/l. Würde Kalium im Wechselwasser auf ca. 10mg/l bringen...ist das sinnvoll?

Du düngst ja auch Nitrat. Kommt mit dem verwendeten Produkt auch Kalium ins Wasser? Wenn ja, wäre zu prüfen wie viel das ist. Ggf. kann man sich dadurch die Stoßdüngung sparen und so lange keine K-Mängel an den Pflanzen erkennbar sind würde ich ohnehin auf die zusätzliche Düngung von K verzichten.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby ThorstenSt » 03 May 2011 21:03
Hallo,

du hast mir aber schon im Erste Hilfe forum geanwortet :D da hatte ich mein setup ausführlich aufgelistet. Bin auch auf deine tipps eingegangen und habe die eisenvolldüngung und nitrat erhöht wodurch sich ja ein verbesserung eingestellt hat...nur leider wachsen weiterhgin (langsam) pinselalgen auf wenigen blättern.

ja ich füge täglich ca 2 mg/l K über AR nitrat und AR flowgrow zu...habe nun spontan mal 5mg/l aufgedüngt.
An meinen Rotala seh ich bei einzelnen (selten neue) blättern stellen die so aussehen als wäre es eine druckstelle.
Wachsen tuts bei mir jedoch sehr gut...bin im grunde zu frieden.

vielleicht erstmal einfach so weiterdüngen und abwarten?

gruß
Thorsten
ThorstenSt
Posts: 437
Joined: 24 Oct 2009 22:08
Feedback: 43 (100%)
Postby Roger » 03 May 2011 21:11
Hi!

du hast mir aber schon im Erste Hilfe forum geanwortet :D da hatte ich mein setup ausführlich aufgelistet.

Bitte entschuldige Thorsten! Bei der Vielzahl an Beiträgen kann man sich gar nicht mehr merken wem man was und wann geantwortet hat. Geschweige denn das man sich jedes Setup merken kann. :oops:

Bin auch auf deine tipps eingegangen und habe die eisenvolldüngung und nitrat erhöht wodurch sich ja ein verbesserung eingestellt hat...nur leider wachsen weiterhgin (langsam) pinselalgen auf wenigen blättern.

Probier einfach mal noch etwas mit der Mikrodüngung! Auch die hier von mir beschriebene Lösung funktioniert sehr gut und vielleicht magst Du in der Richtung mal einen Versuch starten. :wink:

ja ich füge täglich ca 2 mg/l K über AR nitrat und AR flowgrow zu...

Dann sehe ich wirklich keinen Anlass beim WW eine Stoßdüngung von K durchzuführen.

Wachsen tuts bei mir jedoch sehr gut...bin im grunde zu frieden.

:D
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby ThorstenSt » 03 May 2011 21:18
Hallo,

nein sowas geht ja auch nicht ;) Wollte es dazusagen.

Ich könnte es probieren die düngung des AR Flowgrow von 4 auf 1ml zu Reduzieren und die Tägliche dosis Eisen die dadruch fehlt mit Fetriol zu düngen.

Nun gut dann werd ich die stoßdüng erstmal lassen.

gruß
Thorsten
ThorstenSt
Posts: 437
Joined: 24 Oct 2009 22:08
Feedback: 43 (100%)
Postby Roger » 03 May 2011 21:27
Hi Thorsten,

habe gerade noch einmal in dem Erste-Hilfe Thread geschaut. Für ein 112 Liter Becken sind 4ml FG-Spezial immer noch nicht wirklich zu viel. Jedoch halte ich es langfristig für erfolgversprechender wenn Du nicht so viele Spurenelemente zuführst.

Mach es entweder so:
Ich könnte es probieren die düngung des AR Flowgrow von 4 auf 1ml zu Reduzieren und die Tägliche dosis Eisen die dadruch fehlt mit Fetriol zu düngen.

oder verwende AR-Mikro-Spezial-Eisen anstatt des Fetrilon.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Lipfl » 04 May 2011 13:57
Hallo,
also hab gestern so 4-5 g Bittersalz zugegeben und mir heute den Easy Life Ferro gekauft und erstmal 3 ml davon in Becken gegeben. Ich berichte wie es sich entwickelt!
Grüße,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby ThorstenSt » 04 May 2011 19:58
Hallo,

ist der AR Spezial eisen nicht im grunde das selbe wie Fetrilon?
Fetrilon habe ich heute gekauft und wird zum probieren erstmal reichen..ist ja auch günstiger.

lieben gruß
Thorsten
ThorstenSt
Posts: 437
Joined: 24 Oct 2009 22:08
Feedback: 43 (100%)
Postby MarcelD » 05 May 2011 07:55
Hi,

der Spezial Eisen besteht aus schnell pflanzenverfügbaren Eisenverbindungen (sanft chelatiert). Fetrilon hingegen ist mit EDTA chelatiert (synthetisch).


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
User avatar
MarcelD
Team Flowgrow
Posts: 1947
Joined: 05 Sep 2008 19:39
Location: Braunschweig
Feedback: 33 (100%)
Postby Tobias Coring » 05 May 2011 08:04
Hi,

wie Marcel schon schreibt ist AR Spezial Eisen gänzlich anders als Fetrilon aufgebaut und bietet Eisen in 2-wertiger Form, welches sehr gut von den Pflanzen aufgenommen werden kann.
Zudem ist der AR Spezial Eisen sehr konzentriert, wodurch auch schon geringe Mengen ausreichen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Lipfl » 05 May 2011 10:10
Hallo nochmal,
ich habe heute früh Wasserwerte genommen,
Nitrat war zu meiner Überraschung bei 0, Eisen ebenfalls, Phosphat dagegen bei 0,5 mg/l.
Ich muss zugeben, dass die von mir angegeben Werte schon ein paar Wochen alt sind, ich bin davon ausgegangen dass sich bei stetig gleichbleibender Düngung auch die Werte nicht ändern. Aber da scheinen die Pflanzen wohl mit der Zeit ihre Bedürfnisse angepasst zu haben. Ich gelobe Besserung und werde die Werte nun öfter kontrollieren, man lernt eben immer dazu. Jedenfalls hab ich danach gut 5 ml Eisen gedüngt und 4 ml MakroBasic, nach einer Stunde ergab die nächste Messunng Eisen 0,2 mg/l, Nitrat immernoch 0 und Phosphat ist ins unermessliche gestiegen, also mindestens 2 mg/l. Bedeutet das, dass ich mir auch noch einen extra Nitratdünger zulegen sollte? Ich mach heut Abend nochmal ne Messung, dann sehen wir ja was Pflanzen und Algen über den Tag verbraucht haben.
Besten Dank schonmal,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Roger » 05 May 2011 10:30
Hallo Philipp!

Bedeutet das, dass ich mir auch noch einen extra Nitratdünger zulegen sollte?

Das solltest Du unbedingt tun!!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Lipfl » 05 May 2011 16:27
Danke, sollte ich da vielleicht den MakroSpezial N nutzen? Oder gibts da ne andere Empfehlung?
Grüße,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Roger » 05 May 2011 16:35
Hallo Philipp,

der Spezial N ist eine sehr gute Wahl! :wink:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Lipfl » 05 May 2011 19:52
Also ich versteh die Welt nicht mehr, habe gerade nochmal ne Messung gemacht. Jetzt liegt Nitrat wieder bei 25 mg/l, also vollkommen i.O., Eisen ist auf 0,1 mg/l gefallen und Phosphat auf 0,25 mg/l (also weniger als heute Morgen).
Wie lässt sich das denn erklären?
Grüße,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
31 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen
by Goodyear1555 » 23 Oct 2006 21:28
3 3122 by Mark1 View the latest post
10 Aug 2007 06:34
Pinselalgen
by mike672 » 11 Sep 2010 17:07
0 1252 by mike672 View the latest post
11 Sep 2010 17:07
Pinselalgen
Attachment(s) by Tommy74 » 26 Sep 2010 13:51
4 1564 by Tommy74 View the latest post
26 Sep 2010 21:13
Pinselalgen
by Salva » 13 Nov 2012 17:12
3 1259 by mario-b View the latest post
13 Nov 2012 18:00
Pinselalgen!!
by Smile » 18 Feb 2013 20:13
4 1794 by Andreas B. View the latest post
18 Mar 2013 18:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests