Post Reply
30 posts • Page 2 of 2
Postby Freddy » 28 Apr 2015 18:46
Ist das bei L-Welsen eine andere Sache ?

Ich bin selber jetzt schon seehr verunsichert.

Nein leider nicht... :(
(ich bin abhängig von meinen Eltern und die fahren einfach nicht.)
Könnte morgen das Becken mit Filter holen und den Filter in mein großes Becken einhängen. Der könnte dann bis Sonntag laufen.

Problem ist dann ja das mit den Algen nech...

Ich weiß selber nicht weiter.


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Plantamaniac » 28 Apr 2015 19:14
Hei...kannste die Welse nicht noch 2 Wochen aufschieben?
Es muß ja nicht schiefgehen, kann aber :sceptic:
Also Welse sind schon große Dreckspatzen.
Ich kann nicht verstehen, warum zb. immer zuerst ein Ancistrus in ein neues Becken verkauft wird..manchmal schon 1 Woche nach aufsetzen..das ist dann auch oft schon gleich die erste Leiche :keule:

Man kann schon Becken gleich besetzten, gründlich reinigen, mind 24 Std. laufen lassen und/oder Wasser aus dem vorhergehenden Becken. Mach ich aber eigentlich nur mit eigenen Fischen, wo auch der Rückzug garantiert is, wenn was Querläuft. Wenn Fremde kommen, sind die meistens eh schon angeditscht und dann weiß man nicht, liegts an der Umstellung, einer Erkrankung oder am frischen Becken :sceptic:

Was sind es denn für welche?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Freddy » 28 Apr 2015 19:14
Moin,



Edit
@Moni
deinen neuen Beitrag hatte ich noch nicht gesehen.
Danke für deine schöne Erklärung.
Sag mal bitte, wie würdest du das Becken einfahren ?


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Plantamaniac » 28 Apr 2015 21:27
Wasser, Filter, Kies und Steine, evt. Holz rein, dann paar Becher Wasser aus einem sicher sauberen Becken mit rein und paar Schnecken. Die Schnecken füttern.
Paar Tage laufen lassen und wenn es den Schnecken gut geht, Fische dazu..aber erst welche von meinen...
Alle paar Tage paar mehr und gleich WW Rhytmus, als würde es schon ewig laufen...
also je nach Größe alle 1-2 Wochen 70%
Wenn die Fische dumm gucken (nicht munter sind) , auch zwischendurch mal...
So passiert nix. Da muß man aber echt mehrmals täglich gucken, mit dem Schlauch in der Hand...
Messen tu ich nur, wenns Ärger gibt..und den gibts meistens nicht.

Zitat Kurt Mack:
obwohl ich von Anfang an reichlich füttere kann ich in meinen Aufzuchtbecken keine erhöhten Nitritwerte messen. Vielleicht reichen die 30% Wasserwechsel alle 3-5 Tage aus um den Nitritwert nicht in einen kritischen Bereich steigen zu lassen. Ein befreundeter Aquarianer, der ein bekennender Mulmfan ist, meinte bei einem Züchtertreffen, dass das bei mir nur funktioniert, weil ich als Züchter wohl mehr nitrifizierende Bakterien unter den Fingernägeln habe, als mancher Bakterienstarter aus dem Handel beinhaltet.
-
Kannste mal stöbern, da kann man viel lernen
http://zierfischzucht-mack.de/index.php?id=69
Zwar kein Aquascaping, aber Verständnis für die Vorgänge

Pflanzen mach ich dann erst nach und nach, wenns schon läuft...nur emerse
Übrigens, aus Deinen Anubias sind noch null Algen gewachsen...nur TDS waren dabei...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Sterbai » 28 Apr 2015 23:54
Hallo Freddy,

wie das Becken einzufahren ist, wurde ja schon ausführlich beschrieben.
Nun vielleicht noch einige Anmerkungen zur Einrichtung mit den Steinen:
Wähle lieber wenige große Steine als viele kleine - das sieht natürlicher aus. Lege die größten Steine als erstes ins Becken. Um Punktbelastung auf der Bodenscheibe zu vermeiden schneide vorher eine ca. 15mm dicke Styroporplatte so zurecht, dass sie streng ins Becken passt und drücke sie auf den Glasboden. So kommt später kein Sand zwischen Glas und Styropor. Dann lege die Steine darauf. Die "Grundsteine" müssen ihrem Schwerpunkt entsprechend so zu liegen kommen, dass sie nicht kippeln oder gar umfallen können. Dann erst baue die anderen, etwas kleineren Steine oder Treibhölzer darauf. Deren Gewichtskraft muss auf den unteren Steinen und ruhen und nicht gegen die Scheibe wirken und auch diese dürfen auf keinen Fall wackeln oder die Möglichkeit haben umzufallen. So kannst sie dann auch ohne "Schutz" leicht gegen die Seitenscheiben lehnen (Styroporstücke sehen unschön aus und Plexi ist hygroskopisch - es wird sich daher evtl. verwerfen und es bilden sich Algen oder es sammelt sich Mulm zwischen der Scheibe und dem Plexi).
Fülle Wasser ein und erst dann fülle die Zwischenräume mit dem Sand auf. Dabei mit der Hand verwirbeln, so "fließt" der Sand in alle Ritzen und es bilden sich keine Hohlräume. Jetzt kannst noch größere Kiesel in den Sand drücken oder an einigen Stellen etwas groben Kies aufstreuen. Niemals die ("Grund")Steine AUF den Sand legen - das gibt später Setzungen und der ganze Aufbau kann in sich zusammenstürzen - mit fatalen Folgen.

Ich habe bei meinem so eingerichteten 350-Liter Kaltwasserbecken mit Notropis chrosomus die Erfahrung gemacht, dass sich zu Anfang an den Scheiben und auf den Steinen etwas brauner Kieselalgenbelag bildet. Dieser verschwindet jedoch nach gut einer Woche wieder und es bildet sich auf den Steinen ein zarter Grünalgenbelag, welcher recht hübsch aussieht. Bei entsprechenden Wasserwechseln (zur Reduzierung des durch das Fischfutter eingebrachten PO4 ) werden bei moderater Beleuchtung keine Algen aufkommen, da Du ein solches Becken ja auch nicht düngen musst. Zudem werden Deine Aufwuchsfresser (?) vermehrte Algenbildung wohl zusätzlich eindämmen. Eine überdimensionierte Pumpe, die eine entsprechend kräftige Strömung erzeugt, treibt zudem CO2 aus und lässt auch vermehrt N über die Wasseroberfläche entweichen. Somit ist den Algen die Lebensgrundlage entzogen.

Gruß

Norbert
Sterbai
Posts: 129
Joined: 27 Feb 2009 10:46
Feedback: 65 (100%)
Postby similima » 29 Apr 2015 08:27
Hey,
ich finde in so einem Fall wichtig den Filter zu impfen, also entweder Filtermaterial aus einem laufenden Filter in den neuen einbringen oder Mulm aus diesem über das neue Filtermaterial geben. Meiner Meinung nach schadet es auch nicht ein neues Becken mit 50% Altwasser aus einem gut laufenden Becken zu füllen.
Wichtig ist immer Nitrit im Auge zu behalten und ggf. schnell zu reagieren.

Gruß
Frank
similima
Posts: 50
Joined: 31 Mar 2014 09:19
Feedback: 2 (100%)
Postby Plantamaniac » 29 Apr 2015 10:18
Hallo, ziehe das Altwasser vor, auch wenn es immer heißt das Filterbakterien substratgebunden sind.
So ein Becken läuft genauso ein, wie eins mit Mulm oder altem Filtermaterial, nur das ich mir keine unterwünschten Teile wie Scheibenwürmer, Hydra und Algenfetzen mit umsetze.
Funktioniert auf jedenfall genauso. Allen Unkenrufen zum Trotz :putzen:

Kann passieren das mal ein Wasserwechseleimer paar Tage im Keller stehen bleibt. Das gibt einen bildhübschen Biofilm an der Eimerwand in der Zeit :grow:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Freddy » 29 Apr 2015 10:24
Moin,
wenn ich jetzt das Wasser von meinem Großen Becken nehmen, bekomme ich dann nicht Ärger mit Algen ?
Denn algenfrei ist das Becken definitiv nicht.


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Plantamaniac » 29 Apr 2015 11:54
Hei, was hat es denn für Algen?
Also eins das Clado hat würd ich definitiv nicht hernehmen :keule: ...
Staub und Kieselalgen wären mir egal..ebenso die gaaanz feine Neueinrichtungsalge, die wird gefressen.
Dicke grüne Fadenalgen und Bartalgen bekommt man auch weg...
Nur eben Clado und Pinsel würd ich meiden wie die Pest...
Wenn halt die Fische noch nicht kämen könnt man auch mega überdosiert schonmal EC reindonnern, wenn die Besagten Algen kämen...aber mit Tier würd ich es nicht machen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Freddy » 29 Apr 2015 12:05
Moin,
volles programm. Du hast doch bei mir die Clado identifiziert ;)
Punkt, Faden und noch irgend son Zeug.
Pinsel sind auch im anmarsch, ich sollte meine CO2 Flasche mal wieder befüllen lassen [emoji16][emoji16]


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Plantamaniac » 29 Apr 2015 13:27
Ok..hab ich jetzt total verdrängt...
Aber warum sind Deine Anubias dann so schön sauber? Da is echt nix dran :sceptic:
Hast Du da ne Stunde dran geschrubbt :lol:
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Freddy » 04 May 2015 15:54
Moin,

habe mir jetzt schon Basalt besorgt und schon mal mit meinem Vorhaben herum erperimentiert.

60x30x40 Für 5 L Welse



Gibt's was zu bemängeln ? :)



Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Freddy » 08 May 2015 12:21
Moin,
wenn ich das Beckdn jetzt einrichte habe ich vor von einem anderen Becken den filterschlamm mit rein zu nehmen.
Würde es funktionieren wenn ich einfach die Schwämme im Eimer "sauber" mache und dann die dunkle Brühe einfach ins Becken.

wie ist das mit Algen, wie hoch muss ich das ec dosieren ? Könnte es ja eigentlich schon gleich zur Vorbeugung mit rein hauen, oder tötet das die Bakterien dann auch ab ?


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Sterbai » 10 May 2015 02:08
Hallo Freddy,

Gibt's was zu bemängeln ?

Tut mir leid, aber für mich sieht es aus als hätte jemand einen Eimer voll Gleisschotter in das Becken gekippt :wink: .
Die Steine sind von der Größe her zu homogen - so erweckt es den Eindruck einer Kieshalde. Auch wirkt das aufeinander gestapelte Gestein wenig natürlich - so würde das in einem Bach niemals zu liegen kommen.
Aber so etwas ist halt auch immer Geschmacksache....

Würde es funktionieren wenn ich einfach die Schwämme im Eimer "sauber" mache und dann die dunkle Brühe einfach ins Becken.

Natürlich funktioniert das. Es würde aber auch reichen, den Schwamm einfach in dem Becken auszudrücken.

wie ist das mit Algen, wie hoch muss ich das ec dosieren ?

:eek:

Könnte es ja eigentlich schon gleich zur Vorbeugung mit rein hauen,...

Wieso? Du weist doch noch gar nicht, ob und wenn ja welche Algen kommen.

......oder tötet das die Bakterien dann auch ab ?

Die Frage zeigt, dass Du dich mit dem Mittel und dessen Inhaltsstoffen noch nicht auseinander gesetzt hast......
Und ja - es handelt sich um Glutaraldehyd oder auch Gluteral und wird ähnlich wie Formaldehyd als Desinfektionsmittel eingesetzt. Es wirkt zudem schleimhautschädigend......

Gruß

Norbert
Sterbai
Posts: 129
Joined: 27 Feb 2009 10:46
Feedback: 65 (100%)
Postby Plantamaniac » 10 May 2015 08:33
Hallo, mir gefällt es eigentlich ganz gut, wobei ich ehr der Pflanzensammler :grow: und weniger Aquascapingkünstler :putzen: bin.
Mir würde das Becken als pures Steinbecken auf hellem Sand für Sulawesitiere sehr gut gefallen.
Ein paar schicke Kardinalsgarnelen, noch schickere Tylomelania auf hellem Sand und gut :gdance:

Mit dem Ec seh ich genauso. Warum das System gleich mit sowas belasten, wenn man noch garnicht weiß, ob überhaupt Algen kommen? Pflanzenlose Becken die auch entsprechend beleuchtet und wenig oder garnicht gedüngt sind haben keine Neigung zu Algen. Woherauch, wo die fädigen, unangenehmen Algen meistens durch Algensprosse eingschleppt werden und nicht durch Sporen über die Luft.
Wenn sie über die Luft kommen würde, wären sämtliche Becken bei mir im Keller voll mit allen Arten von Algen, da sie in dem einen oder andern Becken latent aber unauffällig vorhanden sind.
Auch in den Quarantänebechern hüpfen sie nicht von einem zum andern, obwohl sie zusammen in einem Zimmergewächshaus stehen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
30 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Algen auf Steine
Attachment(s) by Knarf69 » 19 Jan 2020 00:03
5 351 by Lixa View the latest post
22 Jan 2020 08:19
Algen im neu eingerichteten Becken
by hwlenz » 16 Apr 2012 17:44
4 672 by hwlenz View the latest post
06 May 2012 09:42
Neues Becken - Algen
by yourmajesty » 18 Jan 2017 21:26
1 493 by foxi View the latest post
19 Jan 2017 00:15
Welche Algen habe ich im Becken?
Attachment(s) by der_jan » 24 Jun 2010 08:25
0 509 by der_jan View the latest post
24 Jun 2010 08:25
Algen-GAU - Becken noch zu retten?
Attachment(s) by S. Apex Inc. » 14 May 2011 13:39
2 791 by S. Apex Inc. View the latest post
14 May 2011 15:04

Who is online

Users browsing this forum: Andrej, Google [Bot], Majestic-12 [Bot] and 2 guests