Post Reply
113 posts • Page 7 of 8
Postby Tobias Coring » 20 Oct 2007 17:57
Hi Manuel,

bezüglich der Pinselalgen würde ich probieren deinen CO2 Wert weiter zu optimieren. Wie hoch liegt der CO2 Wert bei dir im Moment? Hast du einen CO2 Dauertest?
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9930
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Geeler » 21 Oct 2007 16:42
bezüglich der Pinselalgen würde ich probieren deinen CO2 Wert weiter zu optimieren. Wie hoch liegt der CO2 Wert bei dir im Moment? Hast du einen CO2 Dauertest?


Momentan bei ca. 25mg/L

Gemessen über Dennerle Langzeittest
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 21 Oct 2007 17:02
Hallo Manuel,

halte dich nicht an einem gemessenen Wert fest :wink:
Wenn ich z.B. mit dem PH über 7 gehe, bekomme ich Pinselalgen
Co2 habe ich für die Pflanzen auch bei einem PH über 7 mehr als reichlich - liegt dann auch ungefähr bei 25mg/l
Ich habe aber schon länger nicht mehr nachgeguckt.

Es wäre schon gut, wenn du , wie Tobi schon gesagt hat, dein Co2 etwas optimieren könntest.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Geeler » 21 Oct 2007 20:32
Hallo Sabine,

Wenn ich z.B. mit dem PH über 7 gehe, bekomme ich Pinselalgen


Du stellst also einen direkten Zusammenhang zwischen Pinselalgen und PH-Wert her.

Wäre es nicht auch möglich, mit Hilfe von Torf den PH etwas abzusenken? Was hälst du davon?



Es wäre schon gut, wenn du , wie Tobi schon gesagt hat, dein Co2 etwas optimieren könntest.


Hab heute mal den Indikator des Tests gewechselt, um einen genaueren Wert zu bekommen. Habe außerdem auch einen Gährbehälter neu angesetzt, der morgen loslegen wird und dann wieder Co2 produziert.



Viele Grüße

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 21 Oct 2007 20:55
Geeler wrote:Hallo Sabine,

Wenn ich z.B. mit dem PH über 7 gehe, bekomme ich Pinselalgen


Du stellst also einen direkten Zusammenhang zwischen Pinselalgen und PH-Wert her.

Wäre es nicht auch möglich, mit Hilfe von Torf den PH etwas abzusenken? Was hälst du davon?



Es wäre schon gut, wenn du , wie Tobi schon gesagt hat, dein Co2 etwas optimieren könntest.


Hab heute mal den Indikator des Tests gewechselt, um einen genaueren Wert zu bekommen. Habe außerdem auch einen Gährbehälter neu angesetzt, der morgen loslegen wird und dann wieder Co2 produziert.



Viele Grüße

Manuel



Hallo Manuel,

ich denke eher, daß es der Co2-Wert ist. Ich fahre ja mit einer recht hohen KH und wenn es am PH liegen würde, wären Becken mit niedrigerer kH und und weniger Co2 auch PA-frei.
Das kommt aber dort genauso vor - ich denke, bei mir ist es eher der Zufall, daß es paßt :wink:

Ich würde nicht mit Torf senken - zumal dir die Färbung einiges vom Licht schluckt.
Außerdem enthält Torf ja Huminsäure und ich weiß nicht, wie z.B. empfindliche Pflanzen darauf reagieren
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Geeler » 27 Oct 2007 17:41
Hallo,

will euch mal wieder auf den aktuellen Stand meines Beckens bringen.

Habe die letzte Woche einfach mal um zu testen was sich tut, den Wasserwechsel ausgelassen. Morgen werde ich aber wieder meine 80% wechseln.

Die Hygrophila corymbosa habe ich rausgeschmissen, die wollte einfach nicht so recht wachsen und hat dadurch zu stark Algen angezogen. An Ihrem Platz sitzt jetzt Rotala sp. ''Nanjenshan'', da die rechts hinten zu wenig Licht bekam.

Außerdem habe ich bei der Rotala Rotundifolia die Hälfte gekappt (neu gesteckt) und somit den Bestand vermehrt.


Mit der Düngugn bin ich nun bei täglich 4ml Ferrdrakon angelangt. Habe mit 4,5 ml angefangen, da ich jedoch eine Verfärbung des Test feststellen konnte und wieder leichte Grünalgen bekam, habe ich vor 2 Tagen reduziert.

PA halten sich in Grenzen, seit ich das CO2 weiter aufgedreht hab.


Außerdem konnte ich feststellen, dass mein NO3 Wert recht hoch ist. Sonst war er immer so um die 10mg/L, in letzter Zeit jedoch ist er bei mind. 20mg/L, eher noch etwas mehr.

PO4 muss jedoch nachgedüngt werden. Habe Anfang der Woche mal auf fast 1mg erhöht und konnte gestern fast nichts mehr nachweisen.

Was meint ihr zur Beleuchtung? Soll ich die 4. Röhre mal für ein paar Stunden zuschalten, bzw. die derzeitige Brenndauer von 8h etwas anheben?


Morgen nach dem Wasserwechsel kommt wieder ein aktuelles Bild.


Viele Grüße

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 27 Oct 2007 19:49
Nabend Manuel,

Was meint ihr zur Beleuchtung? Soll ich die 4. Röhre mal für ein paar Stunden zuschalten, bzw. die derzeitige Brenndauer von 8h etwas anheben?


bleibe bei 8 Std. Beleuchtungszeit und schalte die 4 Röhre ersteinmal für einige Stunden hinzu. :wink:
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Geeler » 28 Oct 2007 22:36
Hi Werner,

bleibe bei 8 Std. Beleuchtungszeit und schalte die 4 Röhre ersteinmal für einige Stunden hinzu.


Ok, habe die 4. Röhre mal für 2 Stunden zugeschaltet.


Gruß

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Geeler » 01 Nov 2007 18:45
Hallo,
ich bins mal wieder!

Bin mal wieder hier um von meinen neuen Erkenntnissen und Beobachatungen zu berichten.


Musste eben mit entsetzen feststellen, dass sich an der Vorderscheibe, direkt am Ansatz des Sandbodens ein ca. 10mm hoher Streifen mit (meiner Meinung nach) Blaualgen gebildet hat. Das ist nun die Dritte Algenart in meinem Becken, bin langsam echt am verzeweifeln.

Die Erhöhung des CO2-Wertes zeigt auch kaum Erfolg bei der Bekämpfung der Pinselalgen. Die vermehren sich kräftig weiter. Das einzige was die CO2 erhöhung bewirkt hat, ist dass die Rotala, die am letzten Samstag zurückgeschnitten wurde wie ein Feuerwerk sprudelt :lol:

Pelzalgen bilden sich auch immer wieder neue, die stören mich aber mittlerweile nicht weiter.

Außerdem treibt die Ludiwgia verstärkt Wasserwurzeln, die mehrere cm lang sind, wächst ansosnten aber kräftig.


Meine aktuellen Werte:

Fe: n.n. -> gedüngt wird 4,5ml Ferrdrakon/Tag
CO2: ca. 30 mg/L
NO3: ca. 15 mg/L
PO4: müsst so bei 0,5 liegen. Habe gestern nachdem ich fast nix mehr messen konnte 0,7mg/L nachgedüngt.


Bin mal wieder ratlos, was ich noch alles machen kann, damit ich die s... Algen endlich los bekomm, irgendwie muss es doch zu schaffen sein.


MfG

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 01 Nov 2007 19:50
Hallo Manuel,

wie ist denn die KH und der PH? Ist deine Co2-Versorgung konstant?
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Geeler » 01 Nov 2007 20:20
Hallo Sabine,

wie ist denn die KH und der PH? Ist deine Co2-Versorgung konstant?


KH ist 6. PH kann ich nicht messen, kann aber anhand des CO2 Wertes hergeleitet werden.

Ja die CO2 Versorgung ist so gut es geht konstant.


Gruß

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 01 Nov 2007 20:33
Hallo Manuel,

schade - mir geht es um den tatsächlichen PH und zwar um zu gucken, ob der Co2 - Gehalt sich über die KH/PH Methode, dem Ergebnis des Langzeittestes annähert.
Ich denke immer noch, daß da mit deinem Co2-Wert was nicht stimmt.

Du könntest aber auch mal EasyCarbo ausprobieren - ist zwar eigentlich nur eine "Krücke", aber wenn man damit laufen lernt, warum nicht :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Geeler » 01 Nov 2007 20:55
schade - mir geht es um den tatsächlichen PH und zwar um zu gucken, ob der Co2 - Gehalt sich über die KH/PH Methode, dem Ergebnis des Langzeittestes annähert.
Ich denke immer noch, daß da mit deinem Co2-Wert was nicht stimmt.


Ich gehe schon davon aus, dass der CO2 Wert stimmt. Habe extra die Indikatorflüssigkeit des Test erneuert. Außerdem hab ich ca. 50-60 Blasen pro Minute, die durch den Aktivreaktor auch komplett gelöst werden und nachts läufts zusätzlich über eine Paffrathschale.

Ich denke deshalb schon, dass der CO2 wert stark auf die 30mg/L zugeht.


Gruß

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 02 Nov 2007 08:38
Hallo Manuel,

hast du jetzt die 4 Röhre dazu geschaltet?
Wenn ja, solltest du vielleicht doch erstmal bei den drei Röhren bleiben, bis das Becken stabiler läuft.
Mehr Licht, bedeutet auch einen höheren Nährstoffbedarf. Umso schnelllebiger und schwieriger wird dein Becken.

Die vermehrten Wurzeln der Ludwigia deuten darauf hin, daß sie mehr Nährstoffe haben möchte.
Nik hat seine PA mit einer höheren Dosierung von SE gut in den Griff bekommen.
Bei mir funktioniert es mit viel Co2 - theorethisch kannst du auch bis 35mg/l Co2 gehen, musst aber deine Fische dabei beobachten.
Ich konnte bei dem Wert bisher bei meinen Fischen noch keine negativen Auswirkung feststellen.

Wie ist deine Filterung im Moment - mit welchen Filtermedien?
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Geeler » 03 Nov 2007 10:12
Hallo Sabine,

hast du jetzt die 4 Röhre dazu geschaltet?
Wenn ja, solltest du vielleicht doch erstmal bei den drei Röhren bleiben, bis das Becken stabiler läuft.
Mehr Licht, bedeutet auch einen höheren Nährstoffbedarf. Umso schnelllebiger und schwieriger wird dein Becken.


Ja, die 4. Röhre habe ich mal für 2 Stunden zugeschaltet. Mag sein, dass mein Becken damit noch nicht klar kommt, eine anderer Ansatz wäre vlt. der Wasserwechsel, den ich vorletzte Woche ausgelassen habe. Vielleicht sind wöchentlich 50% doch besser als 2 wöchig 80%.

Bin auch am überlegen die Düngung wieder etwas umzustellen. Gerade die starken Wasserwurzeln zeigen, dass der Ludwigia was fehlt. Meiner Meinung nach fehlen direkt nach dem großen Wasserwechsel die Nährstoffe. Da werde ich dann mal etwas mehr düngen um ein gewisses Grundlevel aufzubauen und dann wieder auf täglich umsteigen, um den Tagesverbrauch abzudecken.
Was hälst du davon?

Das Pflanzenwachstum müsste die nächsten Tage auch wieder verstärkt loslegen. Die Rotala, die ich letzte Woche abgeschnitten habe beginnt nämlich gerade neu auszutreiben.


Nik hat seine PA mit einer höheren Dosierung von SE gut in den Griff bekommen.


Was ist SE? Meinst du vielleicht FE?



Wie ist deine Filterung im Moment - mit welchen Filtermedien?



Filter zur Zeit nur über die Filterschwämme. Bio-Balls und Keramik wurden stillgelegt :wink:



Um nochmal auf EC zurück zu kommen, bringt das was wenn ich die PA direkt damit besprühe? Die Volle Dosis möchte ich nicht gerade fahren, würde halt lediglich die stark befallenen Stellen mit hilfe einer Spritze etwas einnebeln. Hilft das?



Viele Grüße

Manuel
Geeler
Posts: 50
Joined: 20 Sep 2007 13:02
Feedback: 0 (0%)
113 posts • Page 7 of 8
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen wachsen nicht und viele Algen
by Sumetta » 24 Aug 2009 00:48
5 1181 by Sumetta View the latest post
24 Aug 2009 21:23
Algen wachsen immer schneller
by PatrickS » 29 May 2013 13:22
6 781 by Corymäus View the latest post
11 Jun 2013 17:23
fadenalgen wachsen Pflanzen nicht.
Attachment(s) by Dustin » 04 Apr 2018 19:50
1 425 by Dustin View the latest post
04 Apr 2018 19:59
Fadenalgen ohne Ende, dabei wachsen die Pflanzen sehr gut?!
by bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:04
78 8258 by java97 View the latest post
15 Apr 2010 13:44
Mattenfilter schlecht?
by Oups » 12 Apr 2013 20:19
10 2019 by Oups View the latest post
28 Apr 2013 10:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest