Post Reply
126 posts • Page 6 of 9
Postby darkfish » 17 Feb 2010 00:38
Hallo Roger,

danke erstmal, wie Du das auch immer gleich so siehst/weißt ;). Woran genau machst Du das jetzt fest? Dem Microsorum, der Staurogyne, den Algen? Oder allem zusammen?

Weißt Du vielleicht auch, was das für Algen sein könnten? Teilweise würde ich, laut Algenratgeber, eventuell auf Pelzalgen tippen? Wenn ja, würde dann nicht auch Nitrat fehlen?
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby darkfish » 17 Feb 2010 00:45
ich nochmal^^

wegen der Stoßdüngung Roger, muss diese dann nach jedem Wasserwechsel, also 1mal die Woche durchgeführt werden?
Und dann die 7-fache Menge Tobis täglicher Dosieranleitung?
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 17 Feb 2010 00:49
Hallo Marcus,

Teilweise würde ich, laut Algenratgeber, eventuell auf Pelzalgen tippen? Wenn ja, würde dann nicht auch Nitrat fehlen?

da ich auch auf Pelzalgen tippen und vom Gefühl her dann auch mehr Nitrat zuführen würde, riet ich Dir ja zu einem großen Wasserwechsel, damit das Wasser dann auch tatsächlich den hohen Nitratgehalt hat, den Dein Leitungswasser mitbringt.
Ausserdem entsprechen dann insgesamt die Wasserwerte im Becken annähernd den Daten Deiner Trinkwasseranalyse und man kann gezielt und mathematisch berechenbar die fehlenden Nährstoffe K + P zudüngen, womit dann alles in definierter Menge vorhanden sein sollte.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Fischer19 » 17 Feb 2010 00:51
Hallo,

wie schon geschrieben leider wir ja unter dem selben Problem mit dem blöden Javafarn.

Wär echt klasse wenn jemand sagen könnte,was der fehlt ?!

Zu deinem Problem,kann ich dir auch nichts weitersagen,wurd ja schon alles gesagt.

Außer vielleicht zur Stoßdüngung,die macht man meistens nach jedem TWW und halt das 7fache der Tagesdosis.
Klingt zumindestens am logischsten :D

Naja drück dir die daumen ,dass du die Algen in den Griff bekommst und wenn ich etwas weiß wegen dem Javafarn lass ich es dich wissen :D
Grüße
Marvin
User avatar
Fischer19
Posts: 59
Joined: 12 Feb 2010 21:41
Location: Dortmund
Feedback: 1 (100%)
Postby darkfish » 17 Feb 2010 01:07
Hey Roger,

was ich noch nicht ganz verstehe.... wie halte ich dann den Nitratwert, wenn dieser nur durch 90%igen WW hinzugeführt wird?

Auf die Dauer wären dann 4 Dünger auch ganz schön fett. Vielleicht verstehe ich das ja auch falsch.... so etwas wie eine Gesamtlösung gäbe es da nicht?

Und... das mit dem Microsorum kann damit auch zusammenhängen?

@Marvin... danke ;)
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 17 Feb 2010 01:22
Hi Marcus,

was ich noch nicht ganz verstehe.... wie halte ich dann den Nitratwert, wenn dieser nur durch 90%igen WW hinzugeführt wird?

durch das weitere Düngen mit M.-B.-NPK pufferst Du auf jeden Fall den Verbrauch bis zum nächsten Wasserwechsel.
Idealer wäre es sicherlich doch mal die Verbräuche der jeweiligen Nährstoffe zu ermitteln um ganz gezielt die jeweiligen Mengen ergänzen zu können. Dann könntest Du auf den NPK verzichten, bzw. diesen durch den M.-B.-Nitrat ersetzen.
Wenn die Verbräuche bekannt sind, kannst Du Dir auch aus den Einzellösungen einen speziell für Dich passenden NPK-Dünger zusammenrühren wenn Du das willst. :wink:

Auf die Dauer wären dann 4 Dünger auch ganz schön fett.

K + P bräuchtest Du nur beim Wasserwechsel für eine Stoßdüngung um eine Grundkonzentration herzustellen. Sonst würde sich praktisch nichts ändern.

Und... das mit dem Microsorum kann damit auch zusammenhängen?

Wenn Dein Farn genau so aussieht wie der von Marvin, dann sind es vermutlich Fraßschäden. Gibt es Beckenbewohner die dafür in Frage kommen?
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby darkfish » 17 Feb 2010 01:30
Hallo Roger,

wegen der möglichen Fraßschäden ... Fische kann ich ausschließen, außer den Antennenwels. Ansonsten wären da nur noch viele Posthornschnecken, Blasenschnecken und TDS. Was mich wundert sind die dunkleren äußeren Stellen am Farn, die sehen ja nun eigentlich nicht aus, wie angefressen.... oder abgelutscht?

Wegen der Stoßdüngung... bei Phosphat wären das dann 14ml 1x die Woche?

Wie Du das alles jetzt beschreibst, lohnt es sich wohl doch ersteinmal die wichtigsten Werte zu ermitteln und dann Dünger zu bestellen?

danke Roger
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby darkfish » 17 Feb 2010 23:01
Hallo,

Roger, um das Nitrat durch das Einbringen dieses durch Wasserwechsel zu erreichen, sollte ich dann wohl sicher auch ganz auf den Wasseraufbereiter verzichten, oder?

Mal ganz anders, würde eine Erhöhung des Besatzes auch den Nitratwert auf ein gutes Maß bringen?

...so recht weiß ich nun auch noch nicht, woran ich welchen Mangel fest machen kann. :| ...ich hätte nicht gedacht, dass so ein starker Mangel durch die Kombi an NPK (AR) und Eisenvolldünger vorliegen kann, dass ich noch zwei vollwertige Dünger einbringen muss.
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 17 Feb 2010 23:41
Hallo Marcus,

sollte ich dann wohl sicher auch ganz auf den Wasseraufbereiter verzichten, oder?

auf Wasseraufbereiter sollte man wenn möglich immer verzichten, es sei denn, das man wirklich viel Kupfer im Wasser hat. Das ist aber glaube ich nur bei neuen Wasserleitungen der Fall. Vom Wasserwerk geliefertes Wasser sollte normalerweise direkt brauchbar sein. Sicherheitshalber kannst Du es ja mal im Geschäft testen lassen.
Wasseraufbereiter bindet ausser Kupfer auch noch andere Spurenelemente die unsere Pflanzen brauchen!

Mal ganz anders, würde eine Erhöhung des Besatzes auch den Nitratwert auf ein gutes Maß bringen?

Was Dir Makros ins Becken bringt ist die Menge an Futter die eingebracht werden, bzw. das Ergebniss nach Mineralisierung dessen, nicht die Menge Fisch!
Ums kurz zu machen.....ungeeignet für eine gezielte und sinnvolle Düngung. :wink:

...so recht weiß ich nun auch noch nicht, woran ich welchen Mangel fest machen kann. :| ...ich hätte nicht gedacht, dass so ein starker Mangel durch die Kombi an NPK (AR) und Eisenvolldünger vorliegen kann, dass ich noch zwei vollwertige Dünger einbringen muss.

Das Problem bei der Anwendung des NPK-Düngers und auch des EI-Düngers ist, das die Nährstoffmischungen nicht unbedingt für jedes Becken passen und auch nicht immer passen können. Die Variablen beim Ausgangswasser und dem Nährstoffverbrauch jeden einzelnen Beckens sind einfach zu groß.
Bei Deinem Wasser z. B. geht die Schere da schon recht weit auseinander, da das LW schon viel NO3 mitbringt, dafür aber P und K fehlen. Deshalb mußt Du mit P+K-Dünger die Werte erstmal anheben um eine gesunde Basis zu schaffen auf der man u. U. mit NPK weiter düngen kann.

Ich glaub Du verstehst nicht ganz die Zusammenhänge, aber ich vermag es nicht besser zu erklären. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby darkfish » 17 Feb 2010 23:49
Danke Roger,

ja, ich weiß, ich hab noch ein wenig Probleme mit den Zusammenhängen der Wasserchemie :oops: ...aber ich werd mich weiter bemühen. Danke erstmal wieder für deine Tipps und Erklärungen. Was mir halt fehlt, ist immer so eine Art Vergleichsbasis der optimalen Werte....wofür man dann aber sicher ständig messen müsste, oder wenigstens erstmal ein Weilchen, um die eigene Basis zu schaffen.
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 18 Feb 2010 08:23
Hi Marcus,

also meiner Meinung nach kommt man mit messen nicht wirklich weiter. Das verwirrt nur und düngt irgendwas, dass ggf. durch falsche Messergebnisse voll für die Hose ist.

Am simpelsten fuktioniert der Estimative Index. Da gibt es eigentlich kein zu wenig mehr ;). Meine Präferenz besteht momentan in einer Stickstofflastigen Düngung, weswegen ich z.B. bei mir wie folgt dünge:

~4 mg/l Stickstoff (50/50 KNO3/Urea), 0,2 mg/l PO4 + 5-10 ml Flowgrow Spezial (auf 250l). Nach Lust und Laune gibts dann mal etwas Eisenvolldünger dazu oder Spezial Eisen. Das sehe ich aber immer täglich und ob ich Lust habe es zu düngen ;). Bisschen PMS oder Bittersalz gibts auch ab und an.
Aber alles eher wirklich frei nach Schnauze. Algenplagen habe ich seit Jahren nicht mehr gesehen (bis auf Pinselalgen, welche sich aber immer durch CO2+PMS+EC zurückdrängen ließen und auch 100% verschwinden).

In deinem Beispiel würde ich mir durch rechnerische (durchs Leitungswasser eingebrachtes NO3) gar keine Sorgen machen. So geringe NO3 Werte von bis zu 20 mg/l aus der Leitung würde ich bei einem Pflanzenbecken gar nicht beachteb. 50 mg/l sind da schon eine andere Nummer, jedoch <20 mg/l ist so schnell weg wie es durch WW eingebracht wird ;).
Genau aus diesem Grund dünge ich pers. immer vollständig auf und kann mich bzgl. Pflanzenwuchs nicht beschweren. Bei mir pers. ist es auch egal ob ich das Becken 100% bepflanzt habe oder nur zu 30% (hier dann jedoch mit bereits submers aus anderem Becken stammenden Pflanzen).

Ich würde an deiner Stelle eine gewisse Grunddüngung mit dem EI Dünger anstreben + den AR Nitrat dazu nehmen. EI als PO4 + etwas NO3 + K Dünger und AR Nitrat als essentielle Nitratspritze.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby DrZoidberg » 18 Feb 2010 10:54
Hallo Tobi!
~4 mg/l Stickstoff (50/50 KNO3/Urea)

Eine ähnliche Düngestrategie verfolge ich auch gerade, um etwas vom Kalium weg zu kommen. :wink:
Meinst du damit (grob gepeilt) 2mg/l NO3 und 2mg/l Ammonium?
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Tobias Coring » 18 Feb 2010 11:16
Hi,

ja so ungefähr. Ich mein 2 mg/l NO3 und 2 mg/l NO3 durch Urea (wenn alles hochmineralisiert werden würde). Teilweise auch mehr Urea oder mehr NO3 durch KNO3. Immer so wie es das Becken braucht. Stockt der Wuchs => mehr Stickstoff.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby darkfish » 18 Feb 2010 11:59
Hallo Tobi,

danke erstmal :) ...also das Wachstum läuft eigentlich, wenn auch beim Javafarn sehr seltsam.

Dann werd ich wohl mal den EI ausprobieren. Die Umstellung wäre dann täglich:

- AR - EI
- NO3
- Eisen

und NPK kann ich dann somit "vernachlässigen" ?
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby DrZoidberg » 18 Feb 2010 12:49
Hi!

@Markus: Ist in dem Makro Basic EI nicht schon genug NO3 enthalten?

@Tobi: Hast du einen Faktor parat, mit dem man Urea in die entsprechende Menge NO3 umrechnet?
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
126 posts • Page 6 of 9
Related topics Replies Views Last post
Algen,Algen und es werden immer mehr
by Quatsch-Kopf » 03 Jul 2008 21:38
9 3288 by Quatsch-Kopf View the latest post
10 Jul 2008 21:40
Bärte und Haare :-(
by Anubia » 29 Nov 2010 12:22
2 1096 by Anubia View the latest post
10 Dec 2010 12:22
Algen und es werden immer mehr
by Frank1609 » 26 Aug 2008 16:35
29 3633 by Frank1609 View the latest post
12 Oct 2008 15:44
Algen- AQ nicht mehr im Griff?
Attachment(s) by Kuro-Schio » 16 Nov 2009 23:38
23 2080 by Kuro-Schio View the latest post
01 Dec 2009 13:22
Alles voller Haare!
Attachment(s) by Valcas » 03 Jun 2015 19:27
11 1612 by Valcas View the latest post
19 Nov 2015 21:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests