Post Reply
126 posts • Page 8 of 9
Postby darkfish » 02 Mar 2010 00:44
darkfish wrote:Hey Flowgrower,

hier mal ein kleines Update. Habe am Samstag ca. 40% WW gemacht und massig Algen abgesammelt, so gut es halt ging, ohne alle Moose und Pflanzen vollkommen zu zerfetzen. Danach hab ich den Dünger umgestellt:

7ml AR-EI (wahrscheinlich noch zu knausrig)
2ml AR-Eisenvolldünger
2ml AR-Nitrat
CO2 noch ein wenig angehoben, allerdings scheint die Sättigung erst gegen abend ca. 30mg zu erreichen.
EasyCarbo abgesetzt (da es auf Dauer sicher keine Lösung ist, auch wenn es vielleicht das Algenwachstum ein wenig gehemmt hat (2ml auf 112L tägl.)

Heute konnte ich schon wieder massig an Algen absammeln, musste einiges Moos entfernen. Fotos konnte ich leider aus Zeitgründen heute nicht machen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, sie sind explodiert :(

13 RF sind jetzt auch im Becken, aber ich bezweifle, dass sie irgendwas dagegen tun können^^. War nur zur Info.

Sollte ich den Dünger doch noch weiter anheben, oder füttere ich dadurch nur noch mehr die Algen?

Die Algen vermehren sich vorwiegend an den gut ausgeleuchteten Bereichen, von daher hatte ich noch einen Plan... Licht/CO2 AUS. Allerdings hat das anscheinend bei anderen auch nicht geholfen.
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 02 Mar 2010 01:00
Hallo Marcus,

in welchen zeitlichen Abständen wirst Du die Düngermenge verabreichen?

CO2 würde ich auf gar keinen Fall ausschalten. Beleuchtung reduzieren hingegen ist immer gut und auch ein vollständiges abschalten für wenige Tage könnte helfen. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby darkfish » 02 Mar 2010 01:07
Hallo Roger,

das ist die tägliche Düngermenge. :oops:

CO2 trotz Licht aus? Soweit ich weiß verbrauchen doch die Pflanzen bei fast 0 Licht kaum Co2 und eher O2?
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 02 Mar 2010 01:18
Hi Marcus!

das ist die tägliche Düngermenge.

Ok....das ist reichlich und dürfte in jedem Fall genügen.

CO2 trotz Licht aus? Soweit ich weiß verbrauchen doch die Pflanzen bei fast 0 Licht kaum Co2 und eher O2?

Ich denke da nie dran weil bei mir die PH-Steuerung schaltet wenn´s Zeit ist. :oops:
Klar mußt Du die CO2 Zufuhr vermutlich abschalten während der Dunkelphase.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby darkfish » 02 Mar 2010 01:22
Hey Roger,

danke Dir mal wieder ;) ...vielleicht muss ich die Wirkung der Düngermenge noch ein wenig abwarten und wenns gar nicht geht, dann Licht aus. Oder Granate rein.... :oops:

Ist doch gut, dass Du solch geniale Technik hast. Ich bin aber auch froh, noch ein wenig Tatkraft anlegen zu müssen, sonst würd ichs wohl gar nicht mehr lernen :D
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 02 Mar 2010 01:25
Hi Marcus,

lese gerade in einem anderen Thread von Dir:

darkfish wrote:Ich überlege wieder das Wasser etwas mit SeemandelbaumBlättern anzusäuern, denn vor einigen Wochen hatte ich immer einiges davon im Becken und KEINE Algen. Ist jetzt allerdings wirklich nur so ne Hoffnungs-Vermutung^^

So ganz sicher bin ich mir da zwar jetzt nicht, aber ich könnte mir schon vorstellen das die Huminstoffe einen positiven Einfluss haben könnten.
Auch ist in manchen Volldüngern wie z. B. dem FG-Spezial, Citrat enthalten um Spurenelemente zu reaktivieren. Das könnte ja das gleiche Prinzip sein. Sicher bin ich mich aber wirklich nicht.
Versuch macht kluch.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Tobias Coring » 02 Mar 2010 09:17
Hi Marcus,

reduzier doch einfach deine Düngermenge.

Dünge nur noch 1/3 vom EI am Wochenanfang und dann 1 ml Nitrat am Tag + 1ml Volldünger.

Bei wem mehr Dünger nicht klappt, würde ich weniger Dünger probieren :), kann auch helfe. So lange die Pflanzen genug zum Wachsen haben, sollte es passen.

Ansonsten CO2 optimieren. Das mit den Seemandelbaumblättern würde ich vergessen. Das bringt dich in dem Bezug nicht so wirklich weiter. Für deine Bewohner kannst du die natürlich trotzdem reinsetzen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby darkfish » 02 Mar 2010 09:45
Hey Ihr Beiden ;)

ich muss nochmal sicherheitshalber nachfragen, Tobi. Du meinst nur noch einmal pro Woche 1/3 meiner jetzigen EI-Menge und dann nur noch die anderen beiden?
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 02 Mar 2010 10:06
Hi,

ja... so meine ich das. Und es muss nicht genau 1/3 weniger sein.

Wichtig ist halt immer, dass deine Pflanzen gut wachsen. Das ist oberste Prämisse... wenn die nicht mehr wachsen => mehr Dünger.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby darkfish » 01 Apr 2010 12:29
Hier mal ein kleiner Zwischenbericht:

anscheinend ist ein kleiner Erfolg zu berichten. Die Grünalgen vermehren sich nicht mehr so schnell. Jene, die sich auf dem Holz angesiedelt haben sind anscheinend auch mit einer einfachen Methode loszuwerden.

Ich habe am Sonntag nach dem WW ca. 3 ml EasyCarbo mit einer Spritze auf betroffene Stellen intensiv gesprüht. Der Filter war dabei ausgeschaltet (geht aber auch im laufenden Betrieb). Die Algen werden dann innerhalb von wenigen Stunden grau/braun. Dann stürtzen sich die Schnecken und die Garnelen anscheinend drauf, vielleicht auch der Antennenwels.

Denn als ich gestern abend an eine vorher betroffene Stelle schaute, war das Holt blitz und blank gelutscht, keine Algchen mehr drauf. Das Ganze funzt auch bei Pflanzen, dauert aber etwas länger mit dem abgrasen^^ ..mal schauen, wie es sich weiter entwickelt.

aktuelle Daten (täglich):
6h Licht (ohne Pause)
2ml Easy Carbo
2ml AR EI
1ml AR Eisenvolldünger
ab und an 2ml AR FlowGrow

osterliche Grüße
Marcus
viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby darkfish » 03 Jun 2010 23:09
Hallo Flowgrower,

leider konnte ich die Grünalgen immer noch nicht zurück drängen. Zusätzlich kommen leider in den letzten Tagen mehr und mehr Punktalgen auf den Anubien hinzu. Deshalb bitte ich Euch noch einmal um Rat.

aktuelle Daten:
6h Licht (ohne Pause) ...dies nun schon seit vielen Wochen
2ml AR MicroSpezial Flowgrow (morgens)
3ml AR NPK (abends)
ab und an 1ml AR Eisenvolldünger
ab und an 2ml AR Nitrat
CO2 ...es prickelt in den letzten 2h der Beleuchtungsdauer

Besatz:
12 rasbora heteromorpha
5 hasemania nana
ca. 12 Corydoras
1 Ancistrus
ca. 40 - 50 RedFire
(morgens und abends gefüttert)

Diese Düngung verfolge ich nun schon einige Wochen. An einigen Tagen lasse ich das Flowgrow auch weg und gebe stattdessen nur 1-2ml AR Eisenvolldünger hinzu.

Die Pflanzen wachsen gut und schnell. Leider sind in den Staurogynien teilweise kleine Löcher, auch in den Anubias nana und in den unteren Blättern der Rotalla rot. (winzigste Löchlein). Die Blätter der Bolbitis scheinen von der Kondition her nicht so besonders zu sein, da die älteren Blätter teilweise braune Stellen an den Blattenden bilden und auch nicht so "kräftig" ausschauen, wie auf den Bildern in der Datenbank.

Leider konnte ich noch nicht heraus bekommen, ob die Löcher eher durch Schnecken entstehen, den Ancistrus oder eher eine Mangelerscheinung sind. :(

Ich "liebäugel" gerade mit 2 Dingen. Entweder den Dünger extrem limitieren, da die Pflanzen ja auch nicht die schnellwachsensten sind, oder ggf. noch 10 Amanos einzuführen, wobei .... noch eine Spezies in dem kleinen Becken? Beim Dünger wüsste ich dann nur nicht, auf was und wieviel herunter setzen.

Würde mich mal wieder über Rat freuen.

Und so schauts derzeit aus:

Attachments

viele Grüße ... Marcus
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Japanolli » 03 Jun 2010 23:54
Hallo Marcus,

wie Tobi schon gesagt hat, würde ich den Eisendünger weiter reduzieren, bis Mängel sichtbar werden.
Versuch es doch mal mit 1ml täglich.
Dann PO4 beim Wasserwechsel auf Stoß düngen.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby Roger » 03 Jun 2010 23:55
Hi Marcus,

ich würde aufgrund der aktuell von Dir beschriebenen Symptome auf einen erheblichen Kaliumüberschuss tippen. Einen Mangel dessen kann man aufgrund der gegebenen Düngermengen recht sicher ausschließen!

Wie oft und viel wechselst Du Wasser?
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby darkfish » 04 Jun 2010 00:02
Hey Ihr Beiden,

@Olli ...naja, Eisen kommt ja fast nur noch über den FlowGrow... nur sehr selten über den Volldünger. Und weshlab PO4?

@Roger ...Wasser wird 1 Mal die Woche ca. 30-40 L (von ca 100) gewechselt. Kalium-Überschuss klingt interessant, ich hatte fast auf einen Mangel hin tendiert. Da hab ich mich wohl mal wieder voll versteuert.

Danke schon mal für die Hilfe...
viele Grüße ... Marcus
Last edited by darkfish on 04 Jun 2010 00:18, edited 1 time in total.
User avatar
darkfish
Posts: 229
Joined: 04 Oct 2009 22:07
Location: Leipzig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 04 Jun 2010 00:18
Hi!

Ja...so habe ich mir das gedacht. :roll:

Ich schlage Dir folgenden Versuch vor.
Wechsel jetzt in der ersten Woche zwei mal mindestens 80% Wasser und in den darauf folgenden Wochen einmal pro Woche mindestens 80%.
Die Düngung behälst Du ungeachtet dessen so wie sie ist bei.

Wenn ich mit meiner Theorie recht habe, sollte sich spätestens ab dem zweiten Wasserwechsel eine Besserung einstellen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
126 posts • Page 8 of 9
Related topics Replies Views Last post
Algen,Algen und es werden immer mehr
by Quatsch-Kopf » 03 Jul 2008 21:38
9 3285 by Quatsch-Kopf View the latest post
10 Jul 2008 21:40
Bärte und Haare :-(
by Anubia » 29 Nov 2010 12:22
2 1095 by Anubia View the latest post
10 Dec 2010 12:22
Algen und es werden immer mehr
by Frank1609 » 26 Aug 2008 16:35
29 3632 by Frank1609 View the latest post
12 Oct 2008 15:44
Algen- AQ nicht mehr im Griff?
Attachment(s) by Kuro-Schio » 16 Nov 2009 23:38
23 2078 by Kuro-Schio View the latest post
01 Dec 2009 13:22
Alles voller Haare!
Attachment(s) by Valcas » 03 Jun 2015 19:27
11 1607 by Valcas View the latest post
19 Nov 2015 21:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests