Antworten
86 Beiträge • Seite 3 von 6
Beitragvon Benjo » 06 Mär 2013 11:47
Hallo Stefan,

eigentlich ist es nicht unbedingt notwendig so viel Wasser zu wechseln.
Ausser du düngst sehr viel mehr als von den Pflanzen verbraucht wird. Oder du hast ein Problem was du mit großzügige Wasserwechsel in den Griff bekommst.
Wenn so wie bei dir, Wasserwechsel die Kieselalgen noch verstärken, dann ist es ein Versuch wert, weniger Wasser zu wechseln.
Eventuell sogar nur das verdunstete Wasser nachfüllen. Wenn sich die Situation bessert, weißt du ja was du machen musst.
Dann kannst du die Wassermenge steigern bis du wieder Kieselalgen bekommst und weißt ungefär wie viel du maximal wechseln darfst. Eventuell kommen die auch nicht mehr, wenn das Becken einigermaßen stabil ist.
Liebe Grüße

Bernhard
Benjo
Beiträge: 205
Registriert: 26 Aug 2007 20:07
Wohnort: Oberösterreich
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Fishfan » 06 Mär 2013 21:43
Hallo
Ja ich werd es mir zu Herzen nehmen und weniger Wasser wechseln dachte halt nur weil man ja immer liest
bei Algen ww ww und nochmal ww ! Aber gut das werd ich jetzt mal anders machen.Heute habe ich mir noch
eine Schnellwachsende Pflanze besorgt Hornkraut ist es aber nicht ? siehe Foto und Riccia ins Becken gepflanzt und nur
wenig Wasser gewechselt (Mittwoch is Aquaday ) . Ich halt euch auf dem Laufenden.
LG Stefan
Ps: Auf dem 2 Bild sieht man das Problem es wurde so schlimm das ich es komplet entfernen musste weil es komplet
braun war.
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon lordc » 06 Mär 2013 21:54
Naja ich habe momentan auch Kieselagen in einem meiner Becken.. bei 23 mg/l Silikat.

Ich weiss nicht ob weniger WW was bringt, ich hab es jetzt mal 3 Wochen versucht ohne diese, was bei einem kleinen Scape schon hart ist und es hat nix geändert. Ich bin leider ein wenig ratlos wie ich die Biester loswerde :?
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
Benutzeravatar
lordc
Beiträge: 566
Registriert: 26 Dez 2011 20:02
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon mario-b » 06 Mär 2013 21:55
Hi Stefan,
ich sehe weniger Wasserwechsel allerdings nur als provisorische Lösung.
Hast du es denn mal mit kürzerer Beleuchtungsdauer versucht? Wie lange beleuchtest du dein Becken eigentlich?

Dein "Hornkraut" sieht mir eher nach Cabomba caroliniana var. caroliniana aus. :wink:
Gruß

Mario
Benutzeravatar
mario-b
Beiträge: 465
Registriert: 14 Feb 2012 19:29
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Fishfan » 06 Mär 2013 22:04
Hey Mario damit hast du wohl Recht sieht genauso aus :tnx:
Und das mit dem Wasserwechsel werd ich auch nur mal testen.
Beleuchtet wird jetzt von 9-13 dann Pause und wieder von 16 - 22 uhr im 18l das auf dem Bild.
Das (kleinere) :wink: 9l Becken wird durchgehend von 8-20 uhr beleuchtet.
Hatte die Beleuchtung bei beginn der Algen so umgestellt und es hat auch was gebracht aber eben nicht
richtig vorher liefen beide 12 Stunden am Stück .
Und Cyril deswegen läuft ja der thread hier weil es mir ja auch so geht ABER es kommen ja viele gut Tips jetzt muss man nur sehen welcher der richtige für mich ist ! :thumbs:
Immer positiv denken
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon mario-b » 06 Mär 2013 22:21
Ich beleuchte meine Becken in den ersten Wochen bis Monaten, je nach Situation, nur 6h. Sowie einige andere hier im Forum.
Von Beleuchtungspausen halte ich überhaupt nichts, aber das ist wohl Glaubenssache.
Mein Vorschlag wäre wie so oft, Beleuchtungszeit auf 6h runter fahren und konsequent beibehalten, bis sich die Situation verbessert. Das kann schon einige Wochen dauern. Eine Garantie gibt es auch hier nicht, allerdings solltest du schon Geduld mitbringen.
Gruß

Mario
Benutzeravatar
mario-b
Beiträge: 465
Registriert: 14 Feb 2012 19:29
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon alex_b » 06 Mär 2013 22:27
Hallo zusammen,

ich hatte auch eine ziemliche Kieselalgenplage bei mir im Becken. Nach einer Woche Dunkelkur sind sie verschwunden und bis jetzt nicht wiedergekommen (ist auch erst 5 Tage her, dass das Becken wieder Licht sieht - von daher wenig repräsentativ)
Ich weiß nicht, ob eine Dunkelkur generell hilft bei Kieselalgen, aber ich denke, dass es einen Versuch wert ist, wenn sonst keine Besserung zu erreichen ist.

Grüße,

Alex
alex_b
Beiträge: 43
Registriert: 21 Aug 2012 13:45
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 06 Mär 2013 23:35
Hallo,

ich denke, dass Kieselalgen nur dann auftreten, wenn die Bedingungen für die Pflanzen nihct gut sind, oder, wenn das Becken noch sehr frisch eingerichtet ist.
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon Grobi » 06 Mär 2013 23:39
:thumbs: :D :bier:
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Beiträge: 255
Registriert: 21 Feb 2013 21:41
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Fishfan » 07 Mär 2013 21:54
Ha ha Tim :? Das sind ja immer Ratschläge die ich liebe .
Das es irgendwas ist was nicht Ideal läuft im Becken is mir auch schon in den Sinn gekommen :wink:
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 07 Mär 2013 22:02
Hey,

sorry, aber ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass Kieselalgen in meinen Augen kein großes Problem sind.

Bei dir fehlt in meinen Augen CO²!
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon Fishfan » 07 Mär 2013 22:30
Hey Tim alles cool :thumbs: aber CO2 kann's nicht sein denn ich habe 500g mit Nachtabschaltung dran und der Dauertest
Ist hellgrün ! Aber ich muss für mich einfach durch probieren raus finden was das Problem ist.
Ps:für mich sind Kieselalgen schon ein Problem :pfeifen: das nervt einfach und sieht nicht aus.
Lg is jetzt auch nicht das Megabecken aber im großen soll es eben nicht wieder so kommen daher meine Fragen.
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 07 Mär 2013 22:41
Hey,

du hast zu wenig CO² im Becken, wenn deine Angabe der Wasserwerte vom ersten Post stimmt.

KH 5 und pH 7,2 ist zu wenig...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon mario-b » 07 Mär 2013 23:11
Hallo ihr beiden,
kurzer Tipp
Fishfan hat geschrieben:nach Stäbchentest sind die Werte folgende.

:wink:

Wenn sein Dauertest hellgrün ist und dass auch schon am morgen seh ich da kein Problem.
Auch konnte ich noch keinen direkten Bezug von niedrigen CO2 Werten und Kieselalgen feststellen. :smile:
Gruß

Mario
Benutzeravatar
mario-b
Beiträge: 465
Registriert: 14 Feb 2012 19:29
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 07 Mär 2013 23:20
Hey,

zu geringe CO² Konzentration --> zu geringer Pflanzenwuchs --> Kieselalgen
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
86 Beiträge • Seite 3 von 6
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Immer wieder Blaualgen
Dateianhang von d-aqua » 06 Jun 2012 19:42
14 2070 von Drago Neuester Beitrag
28 Aug 2012 08:14
Immer wieder grüßen Blaualgen....
Dateianhang von Fisch-Maxe » 21 Jan 2017 13:38
2 475 von Iggi1203 Neuester Beitrag
21 Jan 2017 15:32
Immer wieder Bartalgen auf Anubia nana
Dateianhang von Coryfan » 25 Feb 2017 13:42
3 564 von Plantamaniac Neuester Beitrag
25 Feb 2017 18:56
Kieselalgen
von wildsau » 16 Apr 2008 21:49
4 2579 von wildsau Neuester Beitrag
19 Apr 2008 08:39
Kieselalgen?
Dateianhang von Joschan » 08 Jul 2010 10:08
7 3248 von Joschan Neuester Beitrag
02 Sep 2010 11:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast