Post Reply
116 posts • Page 2 of 8
Postby Roger » 25 Jun 2010 21:39
Hi Kris,

Ich wusste auch kein Ausweg mehr meine Co2 Werte waren top die Wasserwerte, Licht auch, also bin ich auf eine anderes Aufhärtesalz umgestiegen. Es hat den Bartalgenwuchs gestoppt und seither ist keine einzige mehr aufgetretten...

genau das war es was mich störte. Bei Dir war eigentlich schon alles OK und trotzdem wuchsen die Algen.

Ja was soll ich dazu noch sagen.Ich wollte keinem was bösen. :|

Wollte Dir auch nicht auf den Schlips treten. :D Verschiedene Meinungen und mögliche Lösungswege sind immer gerne gesehen. Entscheiden muß ein jeder sowieso selbst was er macht.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Aquafanatic » 25 Jun 2010 22:13
Hi,
Das "GHL Profilux plus 2 Profiset" ist echt ein Traum was das alles kann ich kann nur Schwärmen :roll: !
Das günstigste Angebot das ich gefunden habe liegt bei 411€ (wär bestimmt noch viel teurer wenn mann jedes Teil einzeln kauft)!
Würde schon die möglichkeit geben erst die Lichtsteuerung-Grundgerät zu kaufen(153€)und dann nach und nach die einzelen Erweiterungen aber wenn man so wie ich schon scharf auf die komplett-Ausstattung ist wärs bestimmt um einiges günstiger gleich Das Set zu nehmen!
Leider hab ich zur Zeit keine 411€ übrig weil ja die Co²Anlage auch noch bezahlt werden muss!
Ich glaube ich werde es jetzt so machen das ich die Große Anlage von Us-Aquaristik bestelle die für 352Euro mit allen drum und dran...das ist echt günstig gerade jetzt wo ich die möglichkeit habe so ein Set zu Kaufen!

Hab auch noch von meinem Vorbesitzer einen "Tempor 100" Temperatur-Steuerung für Bodenheizung und Heizstab installiert!
Bei der Beleuchtung hab ich seit ich 2x54W T5 nachgerüstet hab 2Zeitschaltuhren dran damit ich in der früh,mittags,abends bischen Sonnen Auf und Untergang simulieren kann! zumindest bekommen jetzt die Fische keinen shock mehr wenn auf einmal 186W einschalten! :shock:

Von dem her hab ich schon bisschen(zwar primitives) wenn auch bei weiten nicht so professionelles Equipment um Temperatur und Beleuchtung zu Steuern (Beeinflussen triffst eher :D )

Gruß Andi
Viele Grüße,
Andi :winke:
Aquafanatic
Posts: 77
Joined: 14 Jun 2010 23:35
Feedback: 2 (100%)
Postby Aquafanatic » 25 Jun 2010 22:39
Hallo Kris,
Danke für deine Hilfe, Super das du deine Salze und die von dir Angewandte mischungsverhältnis hier eingestellt hast!
Ich habe mir vor paar Tagen Das "Dennerle Remineral" gekauft werd vorerst mal schauen wie den Bartalgen das Schmeckt!
Hab vorher mit meinem Leitungswasser geschnitten so ca.200l Permeat und 40l Leitungswasser bin dann so auf kh 3 und gh 6 gekommen...aber schon beim nächsten Wasserwechsel werd ich pur Osmose verwenden. Wenn mein Salz aufgebraucht ist werd ich dein vorgestelltes Salz auch mal testen! :roll:
Gruß Andi :winke:

PS: Das von mir genutzte gerät heist "Tepor 100" "nicht Tempor 100" siehe http://www.aqua-design.com/artikel.asp?s=a&id=35121
Viele Grüße,
Andi :winke:
Last edited by Aquafanatic on 25 Jun 2010 23:02, edited 1 time in total.
Aquafanatic
Posts: 77
Joined: 14 Jun 2010 23:35
Feedback: 2 (100%)
Postby java97 » 25 Jun 2010 22:46
Brot wrote:Hi zusammen,

@Roger
Ich muss sagen das mein handeln gegen die Bartalgen ziemlich effektiv war und in kurzer Zeit das Problem gelöst hat. Also besser kann ich im Andi nciht dienen als nach meinem besten Wissen zu helfen. Jeder versucht eben nach seinen besten Erfolgen und Methoden zu helfen, dass ist eben so.
Ja was soll ich dazu noch sagen.Ich wollte keinem was bösen. :|

Ich wusste auch kein Ausweg mehr meine Co2 Werte waren top die Wasserwerte, Licht auch, also bin ich auf eine anderes Aufhärtesalz umgestiegen. Es hat den Bartalgenwuchs gestoppt und seither ist keine einzige mehr aufgetretten...

Hier die beiden Salze.
S3500785.JPG


Ich härte mit ca20mg/l und Mg 5mg/l auf die Kh liegt dann ungefähr bei 3 und Gh bei 5.

Grüße

Kris


Hi Kris!

Sag mal, wie bist Du auf die Idee gekommen, diese beiden Produkte, die ja eigentlich für Meerwasseraquaristik gedacht sind, zu benutzen? Welches Aufhärtesalz hast Du vorher verwendet?
Kannst Du mal genauer beschreiben, wie sie gewirkt haben? Lösen sie sich leicht? Hast Du sonst irgend welche Auswirkungen (negativ wie positiv) an Pflanzen oder Fischen /Wirbellosen festgestellt? Wie lange setzt Du diese Salze schon ein?
Würde mich über mehr Infos freuen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Aquafanatic » 26 Jun 2010 08:44
Hi, :winke:
heute zeigen sich die ersten Erfolge durch die Notfallbehandlung "Easy Carbo" die Erstdosierung hab ich mit 30% der Standarddosierrung gemacht die zweite jetzt mit 50% der Normaldosierung (laut Hersteller Normaldosierung 5ml/50l, Höchstdosierung 10ml/50l)! Werd jetzt bei der nächsten Dosierung auf 75% und danach auf 100% der Normaldosierung dem Aquariumwasser zugeben!

Wenn die Bartalgen wieder zum wachsen anfangen sollten (was sie jetzt momentan nicht mehr machen) werd ich mich langsam an die Höchstdosis ranwagen!Die Veränderung, scheint den Bartalgen schon mal nicht gut zu tuen, die Pflanzen hingegen danken mit extra Wachstum (was mir wiederum hilft beim Ausschneiden von stark befallenem Pflanzmaterial)

Hab jetzt auch schon bei US-Aquaristik die Bestellung abgegeben versuch grad noch einen kleinen Rabatt zu kriegen (bin halt ein Sparfuchs oder wie sagt man besser...eher Geizkragen! :lol:
Wer die Anlage mal sehen will siehe hier: http://www.us-aquaristikshop.com/co2-an ... egler.html

Euch allen schon mal vielen Dank für das viele Feedback :top:
Gruß Andi
Viele Grüße,
Andi :winke:
Aquafanatic
Posts: 77
Joined: 14 Jun 2010 23:35
Feedback: 2 (100%)
Postby Andy85 » 26 Jun 2010 09:05
Hey Andi,
entweder wurde easy carbo verändert oder aber ich hoffe du hast dich vertippt!
die normale Dosierung sind 1ml / 50l maximal 2ml auf 50L Aquariumwasser!
daher solltest du deine Dosierung evt. noch mals überdenken!

gruß
andy
Happy Day,
andy ;)
Andy85
Posts: 228
Joined: 29 Nov 2009 12:32
Feedback: 2 (100%)
Postby Aquafanatic » 26 Jun 2010 09:38
Andy85 wrote:Hey Andi,
entweder wurde easy carbo verändert oder aber ich hoffe du hast dich vertippt!
die normale Dosierung sind 1ml / 50l maximal 2ml auf 50L Aquariumwasser!
daher solltest du deine Dosierung evt. noch mals überdenken!

gruß
andy


Oh mein Gott! :shock: meine Fische!!!
@Andy85 habe mich zum glück nur vertippt du hast recht die Richtige Dosierung laut Hersteller ist natürlich immer noch Normaldosis: 1ml/50l und Höchstdosis: 2ml/50l

Danke das du mich gleich drauf aufmerksam gemacht hast! :oops:
Hab im Aquarium beim ersten mal 1,5ml/270l (ca 25%)und dann 3ml/270l (ca 50%)beim nächsten mal werd ich dann 4,5ml/270l rein machen (ca 75%) (6ml in Normaldosis ist dann eigentlich schon für 300l also ca 100% ) :engel:
Ist schnell passiert das man gleich mal überdosiert, wenn ich mich an die Höchstdosis ranwage sollte, muss ich dann ganz genau ausrechnen und dosieren! :roll:
Gruß Andi :winke:
Viele Grüße,
Andi :winke:
Aquafanatic
Posts: 77
Joined: 14 Jun 2010 23:35
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 26 Jun 2010 14:58
Hi Andi,

die Voraussetzungen damit das alles erfolgreich läuft sind ja dann eigentlich geschaffen. :D
Jetzt mußt Du nur noch vernünftig Düngen, da in dem Osmosewasser noch einige Nährstoffe fehlen. Hast Du noch irgend welche Dünger bei Dir auf Lager?
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Aquafanatic » 26 Jun 2010 15:49
Hi Roger, :winke:

Danke nochmal! Freu mich schon auf meine Anlage! Ich hab noch reste von einer Flasche "Sera florena" (Flüssigdünger) und eine fast neue Easy Life ProFito 250ml! Dann hab ich noch ne packung "jbl die 7kugeln" und eine packung Nutriballs von Dennerle (Beides Bodendüngekugeln)
Halt mich bei der Düngung noch Stark zurück wegen den Bartalgen oder sollt ich grad erst recht jetzt düngen!? Wie viel mlEisen/l würdest du Anstreben? Dürft momentan auf 0,1ml/l noch sein (hab seid letzten mal nicht mehr gemessen)!
Schon mal vielen Dank im vorraus
Gruß Andi
Viele Grüße,
Andi :winke:
Aquafanatic
Posts: 77
Joined: 14 Jun 2010 23:35
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 26 Jun 2010 16:55
Hi Andi,

da nun schon recht gute Voraussetzungen geschaffen wurden, gehe ich davon aus das sich ein Nährstoffverbrauch ergibt der unbedingt über zusätzliche Düngung nachgeführt werden muß!
Von dem ProFito würde ich täglich 1/7 der Wochendosis geben. Der Eisengehalt sollte immer mit 0,05-0,1mg/l nachweisbar bleiben. Ggf. muß man die Profitomenge noch etwas anpassen um das zu erreichen.
Ausserdem solltest Du noch Nitrat- und Phosphatdünger parat halten. Diese Stoffe sind ja im aufgesalzten Osmosewasser nicht enthalten und werden im gut bepflanztem Becken recht stark verbraucht. Vielleicht bekommst Du ja bei Deinem Händler EasyLife Fosfo und Nitro oder Du mischst Dir die Dünger selbst wenn Du leicht an Kaliumnitrat und Kaliumdihydrogenphosphat heran kommst.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Aquafanatic » 26 Jun 2010 17:48
Hi Rogger und alle sonstigen Aquafanatica! :bier:

Bin mal gespannt wie sich das dann mit dem Nährstoffverbrauch verhält (verändert)! Jetzt muss ich noch mit Wasserwechsel die "Torf" und "Eichenextrakt" Reste entfernen bis die Co²-Anlage da ist (Sparfuchs konnte noch für den gleichen preis ein neues Midi-Jet-Plus model extra rausschlagen als Rabatt) an dieser Stelle eine empfehlung von mir an den shop http://www.us-aquaristikshop.com! :top:

Werd mir das "Easy Life Fosfo" und "Nitro" gleich bei nächster gelegenheit kaufen! Das die Pflanzen gleich wenn nötig optimal versorgt werden können! Würd mich aber für das "selber" mischen auch sehr interessieren vieleicht kannst du @Roger deine Erfahrung in diesem gebiet, oder auch deine Düngermischung hier vorstellen wenn man sowas überhaupt auf andere Becken so pauschal übertragen kann aber vieleicht ist es ja für den ein oder anderen eine Orientierungshilfe in dieser doch so komplexen thematik!

gruß Andi :winke:
Viele Grüße,
Andi :winke:
Aquafanatic
Posts: 77
Joined: 14 Jun 2010 23:35
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 26 Jun 2010 17:55
Hi Andi!

einige Düngerrezepte findest Du hier im Forum unter Nährstoffe

PPS-Pro
Estimative Index

die Du nach Deinen Erfordernissen abwandeln kannst,
oder Du berechnest eine für Dich passende Düngerlösung mit unserem Nährstoffrechner.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Brot » 26 Jun 2010 18:12
java97 wrote:Hi Kris!

Sag mal, wie bist Du auf die Idee gekommen, diese beiden Produkte, die ja eigentlich für Meerwasseraquaristik gedacht sind, zu benutzen? Welches Aufhärtesalz hast Du vorher verwendet?
Kannst Du mal genauer beschreiben, wie sie gewirkt haben? Lösen sie sich leicht? Hast Du sonst irgend welche Auswirkungen (negativ wie positiv) an Pflanzen oder Fischen /Wirbellosen festgestellt? Wie lange setzt Du diese Salze schon ein?
Würde mich über mehr Infos freuen.


Hi,

@Java
Ich hatte nieeee Bartalgen als ich noch mein Leitungswasser benutzt habe. Als ich dann anfing 100% VE Wasser zu benutzen wollte ich meinen Pflanzen eine Freude machen für bessere Vorraussetzungen zum wachsen. Ich möchte dieses Aufhärtesalz (Durakdrakon) nicht schlecht reden, welches ich zu Anfang benutzt habe, es gibt sicher Leute bei denen es wunderbar funktioniert, jedoch hatte ich das Gefühl das nach einem Wasserwechsel die Bartalgen gefördert habe. Laut MCI http://aquascaping.flowgrow.de/aquascap ... es?start=5 hat die BArtalge was mit Ca:Mg Verhältnis zu tun und bei zuviel Mg auftritt. Für mich war klar, dass ich Ca und Mg einzeln haben musste um ausprobieren zu können. ALso bin ich in die Zoohandlung und habe das gekauft was er da hatte. Im Grunde ist Magnesium gleich Magnesium und Calcium gleich Calcium ob jetzt ein Etiket von meerwasser drauf klebt hat mich nciht gestört. Auf der Dose von Magnesium steht auch das Magnesium Rotalgen fördet. Ich konnte nachdem ich dieses Kombination ausprobiert hatte keinen Bartalgenwuchs mehr feststellen.
Für mich ist absofort klar was diese Algenart ausmacht.
Du härtest praktisch nur reines Mg Ca auf mit dieser Kombination, für was Sulfat, Chlorid und was da sonst noch alles drin ist gut sein soll weiss ich nicht. Alle anderen Dünger welche die Pflanzen benötigen gebe ich jeden Tag mit NPK und Volldünger hinzu.
Es ist mir überhaupt nichts negatives aufgefallen die Pflanzen wachsen 1a und Garnelen wurden auch schwanger in der Zeit, Fische habe ich nur 2 drin denen gehts auch gut. Da meine Pflanzen eigentlich die ganze Zeit gesund waren auch mit Durakdrakon kann ich keine Verbesserung feststellen aber auch keine Verschlechterung. Jedoch wachsen keine Bartalgen mehr das ist der einzige Vorteil den ich optisch feststellen kann.
Ungefähr 2 Wochen benutze ich jetzt dieses Calcium Magnesium Verhältnis.
Beide Salze (Ca und Mg) sind sofort in Wasser gelöst in 10sec ist das Wasser wieder klar^^. Bei dem Durakdrakon war das Wasser mind. 1 h total milchig.

@ Andi
Roger hat mir auch geraten volles VE oder Osmose zu verwenden den dann weisst du weisst du was du drin hast wenn du aufhärtest und düngst.
Mir wurde auch oft geraten Easy Carbo einzusetzen bin sofort in die Zoohandlung und es mir gekauft jedoch als ich zu Hause war wollte ich es dann doch nciht einsetzen^^. Ich habe mir gesagt es muss doch auch ohne zusätzlichen Mittel funktionieren wie bei vielen und somit habe ich dann ersteinmal mein Aufhärtesalz gewechselt. Also falls jemand Easy Carbo haben möchte bei mir steht noch ne versiegelte Flasche rum die ich nciht brauche.

Um irgendwelche Missverständnisse aus dem Wege zu gehen, dass war nur meine Methode die wunderbar funktioniert hat. Wie Roger schon gesagt hat, jedes Aquarium ist anders, jeder muss selbst einscheiden welche Veränderungen er vornimmt.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Roger » 26 Jun 2010 18:21
Hi Kris,

Du härtest praktisch nur reines Mg Ca auf mit dieser Kombination, für was Sulfat, Chlorid und was da sonst noch alles drin ist gut sein soll weiss ich nicht.

reines Calcium und Magnesium gibt es nicht. Jedes Kation (Calcium) braucht ein Anion (Sulfat, Chlorid, Karbonat, etc.). Leider gibt der Hersteller nicht genau an was in seinem Mittel enthalten ist.

Beide Salze (Ca und Mg) sind sofort in Wasser gelöst in 10sec ist das Wasser wieder klar^^.

Das läßt vermuten das es sich zumindest bei dem Calciummittel um Calciumchlorid handelt. Wenn es die Kh mit erhöht (?) Calciumcarbonat.

Bei dem Durakdrakon war das Wasser mind. 1 h total milchig.

Beim Duradrakon wird Calciumsulfat verwendet das sich nur langsam löst. Deshalb ergibt sich eine kurzzeitige Trübung. Das alternative Produkt wäre Duradrakon M welches auch Calciumchlorid beinhaltet.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby java97 » 26 Jun 2010 18:28
Hallo, Kris!

Kannst mich mit "Volker" anreden... :wink:

Soviel ich weiß, empfiehlt das MCI nicht Dein Ca/Mg-Verhältnis von 4:1 sondern genau umgekehrt 1:4 .
Kann es sein, da Du da was falsch verstanden hast?
In dem Bio-Calcium-Salz, das Du verwendest, ist ja laut Hersteller nicht einfach nur Calcium drin sondern noch 70 andere Stoffe (z.B. Spurenelemente).
Und daß das Magnesiumsalz Rotalgenwuchs begünstigen soll gilt ja für Meerwasser, wo es auch erwünscht ist und wofür das Produkt eigentlich hergestellt wird. Ich glaube nicht, daß Du das so einfach auf die Süßwasseraquaristik (Bartalgen) übertragen kannst.
Aber trotzdem schön, daß es bei Dir so gut funktioniert.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
116 posts • Page 2 of 8
Related topics Replies Views Last post
Schwarz-graue Bartalgen Vermehrung
by wally » 20 Mar 2008 21:31
16 5215 by wally View the latest post
23 May 2008 10:01
Hilfe Bartalgen
Attachment(s) by Miri » 10 May 2010 18:00
21 6789 by Algenfreund View the latest post
21 May 2010 18:30
jetzt auch noch Bartalgen :( Bitte Hilfe
by Michaelb3105 » 09 Jan 2012 12:15
1 616 by java97 View the latest post
09 Jan 2012 12:25
Bartalgen???
by Dan T » 22 Sep 2008 18:05
6 3267 by -serok- View the latest post
16 May 2012 11:50
Bartalgen...
by Thomas W » 12 Jan 2009 20:10
10 1976 by nik View the latest post
14 Jan 2009 12:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests