Post Reply
81 posts • Page 2 of 6
Postby Giftzwerch28 » 20 Nov 2010 11:22
Hallo Lennart!

Also, ich würde nicht nach EI düngen, schaut man sich die Mengen dort an und dein wenig grün (abgesehen vom Wasserfreund, den man ja zuerst nicht gesehen hat) passt das irgendwie nicht. Ebenso Co2 und Easy Carbo erhöhen werden dein Problem nicht Lösen.

Ich würde:

PO4 auf 0,5mg/L stoßdüngen, direkt nach Wasserwechsel (ggf. nachdüngen bei Bedarf)
Mg "um" 6mg/L erhöhen, ebenfalls nach Wasserwechsel.
Co2 bei 30mg/L belassen
Beleuchtungsdauer vorerst so lassen ( Aber den Wasserfreund über den anderen Pflanzen entfernen)

Am Tag nach dem Wasserwechsel und dann für 6 Tage immer morgens:

ProFito 3ml ( enthält meines Wissens kein Magnesium.)
AR-Nitrat 4ml
Easy Carbo könnte auf Dauer wohl auch weniger, aber laß erstmal so.

Am Wasserwechseltag ( regelmäßig 50%) würde ich garnicht düngen sondern überschüssige Nährstoffe weitestgehend verbrauchen lassen. Vor dem WW nochmal messen und Düngung ggf. anpassen.

Das würdest du zuführen:
PO4 = 0,5 (16ml AR-Phosphat
NO3 = 7,5 mg/L
Mg = 6,16mg/L ( 10g MgSO4x7H2O )
Fe = 0,15mg/L
K = 5,74mg/L ( könnte sein daß du K dann zusätzlich düngen mußt)

Das ist nur ein Vorschlag und keine Garantie das es bei dir so klappt, nur habe ich auf diese Weise sehr gute Erfahrungen gemacht.
Wie sieht es bei dir mit füttern aus. Gibst du den Garnelen noch extra was oder hältst du sie auf Algendiät?

Gruß Alex

Ps: Dein Becken gefällt mir übrigens immer noch sehr gut.
User avatar
Giftzwerch28
Posts: 657
Joined: 21 Nov 2009 18:08
Location: Goslar
Feedback: 66 (100%)
Postby Mox » 20 Nov 2010 14:07
Hallo Leute,

vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung! :top:

Das Problem an der Sache ist nur, dass ich einige Beispiele von ech bekommen habe, jedoch muss ich mich ja nun wirklich entscheiden was ich mache...

Was für mich schonmal Sinn ergibt ist eine gute Strömung zu gewährleisten, den Wasserfreund von der Oberfläche wegnehmen und einpflanzen(auch wenn es ziehmlich viel Gestrüpp ist) und meinen CO2 Gehalt zu optimieren.

Was die tatsächliche Düngung angeht, da bin ich mir nun garnicht mehr sicher und kann aufgrund meiner Erfahrungen auch nicht wirklich mitreden.

Das ich ggf. Mg zusätzlich düngen muss ist mir durchaus bekannt.

Wie düngt ihr denn alle? Setzt ihr euch eine Lösung aus Nährsalzen an? Muss mir den MCI mal genau unter die Lupe nehmen, habe aber immo keine Zeit, hoffe die findet sich morgen mal!
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Roger » 21 Nov 2010 00:37
Hallo Lennart,

die Tips meiner Vorredner sind sicher alle richtig und Du kannst Dich mit den verschiedenen Düngesystemen auseinander setzen. Manche werden für Dein Becken funktionieren, andere nicht. Da kann man nur probieren und letztendlich hilft nur der gesunde Menschenverstand und das Beobachten des Beckens beim finden der richtigen Maßnahmen.

Fang doch einfach mal mit den wichtigsten Dingen an!
Strömung., Licht und CO2 optimieren und meiner Meinung nach am wichtigsten - Magnesium aufdüngen. Das sollte Dich bzgl. der Haaralgen und dem vergeilen der Pflanzen zumindest schon mal auf einen guten Weg bringen. :wink:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Mox » 22 Nov 2010 15:17
Hallo Roger,

vielen Dank für deine beruhigenden Worte.
Ich hab mich auch gleich daran gemacht und mir gleich eine Strömungspumpe besorgt. JBL ProFlow t600, pumpt bis 570L. Gab halt nichts anderes aber für den Anfang sollte es wohl reichen. Werde sie etwas unter dem Filtereinlass anbringen.

Dann war ich noch in der Apotheke und habe mir
KH2PO4 und MgSO4x7H2O besorgt, KNO3 hatten sie leider nicht.
Diese Nährsalze möchte ich nun wie in dem Düngesystem von Barr

http://aquascaping.flowgrow.de/aquascap ... aehrsalzen

gebrauchen.

Was haltet ihr davon, wenn ich mein Düngesystem nun einfach auf den EI umstelle und schaue ob es eine Besserung hervor ruft?

Vorerst möchte ich natürlich noch gebrauch von meinen Aqua Rebel Basic PO4 und NO3 Dünger gebrauch machen.
Wie setze ich dann die Düngung mit diesen beiden Düngern an, wenn ich nicht die von Tom Barr gebrauchten Nährsalze verwende? Sprich nur das Magnesiumsalz.

Sonntag – 50% oder mehr Wasserwechsel, darauffolgend dosieren [3/16 Teelöffel KNO3 (1 Gramm)] +
[1/16 Teelöffel KH2PO4 (0,3 Gramm)] +
[1/2 Teelöffel MgSO4x7H2O (2,8 Gramm)]

Montag – 5 ml Tropica Pflanzennahrung

Dienstag - [[3/16 Teelöffel KNO3 (1 Gramm)] +
[1/16 Teelöffel KH2PO4 (0,3 Gramm)] +
[1/2 Teelöffel MgSO4x7H2O (2,8 Gramm)]

Mittwoch – 5 ml Tropica Pflanzennahrung

Donnerstag - [3/16 Teelöffel KNO3 (1 Gramm)] +
[1/16 Teelöffel KH2PO4 (0,3 Gramm)] +
[1/2 Teelöffel MgSO4x7H2O (2,8 Gramm)]

Freitag – Ruhetag
Samstag – Ruhetag

Für die Tropica Pflanzennahrung verwende ich meinen Profito.

Hoffe ich überstürze nun nichts und bin mal gespannt was ihr dazu schreibt!

Einen schönen Tag an alle

Viele Grüße

Lennart :wink:
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2010 16:25
Hi Lennart,

gerade das KNO3 wäre wichtig gewesen.

Alternativ findest du hier die fertig EI Lösung, die alles mitbringt, was du für die EI Düngung benötigst:

http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/Aqua-Rebell/Makro-Basic/Makro-Basic-Estimative-Index-1000-ml::277.html
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Mox » 22 Nov 2010 16:33
Hi Tobi,

danke für den Tip, die fertige Lösung kenne ich natürlich, wollte es aber gerne mit den Salzen versuchen. Ich habe ja noch die anderen AR dünger da. Also Nitrat Phosphat und Kalium. So wild ist es ja nun auch niicht den KNO3 besorge ich mir noch in einer anderen Apotheke!
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2010 16:44
Hi,

wenn du die AR Dünger hast, kannst du doch auch erstmal genau mit diesen "gemäß" EI düngen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Mox » 22 Nov 2010 16:57
Hi Tobi,

ja genau das hatte ich vor, habe auch versucht das noch in meinen Beitrag zu schreiben, leider kann ich den aber nicht mehr ändern, nur noch zitieren.

Ich würde eigentlich gerne mit diesem Konzept anfangen. Wie viel AR Makro Basic Phophat und wie viel Nitrat müsste ich anstelle der beiden Salze dann in genau diesem Intervall zugeben?


Sonntag – 50% oder mehr Wasserwechsel, darauffolgend dosieren [3/16 Teelöffel KNO3 (1 Gramm)] +
[1/16 Teelöffel KH2PO4 (0,3 Gramm)] +
[1/2 Teelöffel MgSO4x7H2O (2,8 Gramm)]

Montag – 5 ml Tropica Pflanzennahrung

Dienstag - [[3/16 Teelöffel KNO3 (1 Gramm)] +
[1/16 Teelöffel KH2PO4 (0,3 Gramm)] +
[1/2 Teelöffel MgSO4x7H2O (2,8 Gramm)]

Mittwoch – 5 ml Tropica Pflanzennahrung

Donnerstag - [3/16 Teelöffel KNO3 (1 Gramm)] +
[1/16 Teelöffel KH2PO4 (0,3 Gramm)] +
[1/2 Teelöffel MgSO4x7H2O (2,8 Gramm)]

Freitag – Ruhetag
Samstag – Ruhetag

Gruß
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2010 17:31
Hi Lennart,

das rechne dir am Besten mal mit dem Nährstoffrechner durch. Du solltest ja im EI Thema die tägliche Zufuhrmenge in mg/l für die einzelnen Stoffe herausfinden. Dann einfach mit den Einzelkomponenten diese zuführen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Mox » 22 Nov 2010 18:40
Hi Tobi,

hab bis jetzt nie darauf geachtet, dass man auch mit den "reinen" Stoffen rechnen kann, dann rechne ich mal...

Mit der Nährsalzlösung für KNO3 (1Gramm) führe ich dann ja

7,66 mg/l Nitrat
4,833 mg/l Kalium

zu.

Umgerechnet auf den AR Makro Basic Dünger NO3 müsste ich ja 12 ml zudüngen um an die Werte heran zu kommen.

Das wäre dann die Menge für ein 80 L Becken, also muss ich es verdoppeln, dann müsste ich ja 24 ml zuführen.

Achtet darauf, dass ich nur drei mal die Woche dünge. Ich würde mich freuen, wenn mir das nochmal jemand nachrechnet nicht das ich mich da vertue!

_____________________

Kann es sein, dass der Rechner für KH2PO4 nicht funktioniert? Ich bekomme da leider keine Ergebnisse bei 0,3 Gramm für ein 80L Becken!
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Mox » 23 Nov 2010 15:15
Hallo Flowgrower,

ich habe mich nun mal rangesetzt und mir die tägliche Düngezufuhr berechnet.

Diese Werte habe ich durch 7 geteilt um die Tägliche Anzahl der Düngezufuhr zu bestimmen.

Nitrat (NO3) 20 mg/l pro Woche
Kalium (K) 30 mg/l pro Woche
Phosphat (PO4) 3 mg/l pro Woche
Magnesium (Mg) 10 mg/l pro Woche
Eisen (Fe) 0,5 mg/l pro Woche

_______
/7 = Ergebnisse pro Tag:

Nitrat (NO3) 3 mg/l pro Tag
Kalium (K) 4,29 mg/l pro Tag
Phosphat (PO4) 0,43 mg/l pro Tag
Magnesium (Mg) 1,43 mg/l pro Tag
Eisen (Fe) 0,071 mg/l pro Tag

(Werte gerundet)
_______

Nun mit dem Nährstoffrechner annährungsweise berechnet.


Nitrat (NO3) 3 mg/l pro Tag---=---10ml Dünger am Tag (AR Makro Basic Nitrat)
Phosphat (PO4) 0,43 mg/l pro Tag---=---14ml Dünger am Tag (AR Makro Basis Phosphat)
Magnesium (Mg) 1,43 mg/l pro Tag---=---2,5g Nährsalz am Tag (Nährsalzlösung mit Leitungswasser)
Eisen (Fe) 0,071 mg/l pro Tag---=---8ml Dünger am Tag (Easy Life Profito)
____
Kalium (K) 4,29 mg/l pro Tag

Da einige Dünger Kalium mit ins Aquarium bringen, habe ich diese Werte zusammengerechnet (=2,5 mg/l am Tag)
Diesen Werte habe ich dann vom obigen (4,29 mg/l am Tag) abgezogen.
Somit habe ich den Wert, welcher noch fehlt und welchen ich noch zudüngen muss.

=1,79 mg/l am Tag, das wären dann 10ml Dünger am Tag (AR Makro Basic Kalium)


__________


somit habe ich alle Mengen an Dünger welche ich Täglich zuführen muss, gegen die Algen kann ich ja weiter hin Easy Carbo einsetzen.

Es gibt ja noch den Faktor Aqua Soil welcher einige Nährstoffe mit zuführt, wie kann ich diesen in meine berechnungen mit einbeziehen?

Auf feedback von euch würde ich mich freuen! :wink:
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Arami Gurami » 23 Nov 2010 16:15
Hi Lennart,
das klingt alles schon gut durchdacht und durchgerechnet. Bedenke aber: Der E.I. richtet sich nach dem Maximalverbrauch der Pflanzen, dein Becken wird vorraussichtlich weniger davon benötigen, da du weniger Pflanzenmasse drin hast. Insofern freuen sich die Algen im ersten Moment auch über die Nährstoffe :wink: . Aber ich denke, daß Ziel ist zunächst mal einen gesunden Pflanzenwuchs hinzukriegen. Sollte das hinhauen, würde ich dann später (natürlich immer noch im E.I. Verhältnis) die Düngung langsam runterfahren, bzw. an die Pflanzenmasse anpassen.
Wie ich dir ja zu Anfang auch geraten habe, es ist wichtig seinen Verbrauch zu kennen/messen und sich nach diesem zu richten, damit 1. kein Mangel entsteht und aber auch 2. sich kein Stoff ansammelt und dann vielleicht zum Hemmstoff wird. z.B. verhältnismäßig viel Kalium oder Po4 können wachstumshemmend sein.
Insofern immer ein wenig die Werte im Auge behalten, damit sich ein Stoff nicht ansammeln kann.
Viel Glück weiterhin und immer schön berichten :wink: !
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Tobee13 » 23 Nov 2010 16:38
Hallo Lennart,

neben den ganzen nützlichen Tipps der Flowgrower, die Du bereits aufgesogen hast, möchte ich kurz meine Lösungsansätze beisteueren. Hatte ebenfalls große Probleme mit Haaralgen, allerdings nur im 80L Becken.

Was mir beim Durchsehen Deiner Posts sofort ins Auge fällt, sind folgende Punkte.

1. Bei einer Beleuchtungsdauer von nur 6 Stunden pro Tag ringt fast jede Pflanze um ihr Leben. Sich gegen Algen durchzusetzen wird umso schwerer, wenn man immer nur kurze Zeit "Tag" hat. Pflanzen benötigen doch bereits einige Stunden um "hochzufahren". 2x 5-6 Stunden am Tag würden in etwa der natürlichen Beleuchtungsdauer entsprechen. Nur die Hälfte ist definitiv auf Dauer zu wenig.

2. Easy Carbo sollte nicht auf Dauer zugeführt werden! Easy Carbo ist als kurzzeitiges Mittel gegen Algen beliebt und als langzeitliches Mittel zur "CO2 Erzeugung" gehassliebt, da es quasi CO2 aus dem im Wasser vorhandenen Sauerstoff erzeugt (daher wird auch von einer Überdosierung streng abgeraten). Die Zusammenhänge können Dir aber einige hier im Forum wesentlich besser erklären als ich Chemiepflaume! Da Du CO2 auch so zuführst, würde ich auf EC verzichten!

3. Warum bringst Du so viel Dünger ein und dann auch noch schnell wachsende Pflanzen, die genau diesen wieder aufzehren sollen? Pflanzen, die man mag, düngt man gerne. Aber Pflanzen einzubringen, nur um den ebenfalls selbst eingebrachten Dünger zu verbrauchen ist in meinen Augen wie ein Problem zu erschaffen, um es dann wieder zu lösen. Also mehr als flüssig! :lol:

Das ist auch im Groben auch das, was ich gemacht habe. Es dauerte zwar einige Wochen, aber bei erhöhter Lichtzufuhr (bzw. verlängerter) werden die Pflanzen bald anfangen richtig abzugehen, da sie alle Stoffe haben (falls ein weiterer Mangel als der des Lichts vorhanden ist wird man ihn später immernoch angehen können). Dann werden die Algen auch zurück gehen und letztendlich verschwinden! Also erstmal die gravierenden Probleme anpacken, bevor man an Mg o. ä. geht. Aber Achtung: Bei stark erhöhter Beleuchtungsdauer werden die Pflänzchen dann auch bei den Nährstoffen ordenltich zulangen, so lange das Buffet noch gefüllt ist.

Also nochmal kurz das, was mir geholfen hat: Easy Carbo weg, länger Licht anlassen und das Düngen evtl. runterschrauben. Das sollte reichen! Das Becken wird sich schon einpegeln, genauso hat es meins getan! Es dauert nur leider seine Zeit, was für einen Aquarianer immer das Schlimmste ist!

Ich wünsch Dir viel Erfolg dabei, das wird schon!

Gruß
Tobi
User avatar
Tobee13
Posts: 655
Joined: 25 Feb 2010 08:52
Location: Jardelund
Feedback: 160 (100%)
Postby Arami Gurami » 23 Nov 2010 17:09
Hi Lennart, hi Tobi,
ich funke mal kurz dazwischen :wink:
-zu 1.: Dir ist klar, daß das hier ein Starklichtbecken ist mit 1w/l? Bei der Wattzahl würde ich nicht unbedingt 12 Stunden beleuchten, das ist viel zu viel. Man geht meistens von 6 stunden aus und erhöht dann nachher leicht. Meist bewegt man sich dann im Rahmen von maximal 8-10 Stunden. In gut laufenden Starklichtbecken assimilieren die Pflanzen auch nicht erst nach ein paar Stunden, sondern nach ein paar Minuten.
-zu 2.: Das EC wird hier als Antialgenmittel eingesetzt, nicht gezielt als Co2 Quelle.
-zu 3.: die schnellwachsenden Pflanzen sollen den Algen als Konkurrenz dienen, dies war das ursprüngliche Problem. An der optimalen Düngung arbeitet Lennart ja noch.
Nichts für ungut :wink:
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Mox » 23 Nov 2010 17:37
Hi,

ich habe ja schon einige Wochen zusammen mit Aram an meinem Algenproblem gefeilt und die Besserungen sind schon sehr sehr gut, wenn ich mir die Probleme am Anfang ansehe, haben wir schon einen richtigen Weg eingeschlagen. Die Nährstoffoptimierung finde ich persöhnlich sehr sehr schwer, es ist eigentlich für mich das schwerste an der ganzen Aquaristik. Da sich das Becken stetig verändert, es variationen zwischen Menge und Art an Pflanzen, Volumen, Harscape, Licht, Wasser, Bodengrund, Strömung etc...etc. gibt.
Ich habe eigentlich nur die Düngesysteme auf die ich zurückgreifen kann und natürlich die Community welche hier tatkräftig mitwirkt. Dennoch können die anderen User nicht mein Becken nicht immer gut beurteilen, denn Fotos sind immer so eine Sache. Und wie Roger oben ja schon gesagt hat, bei dem einen Becken funktionierts bei dem anderen nicht, deshalb gilt für mich, probieren geht über studieren :wink:

Trotzdem vielen Dank für deinen Beitrag Tobi, ich werde die Tips im Hinterkopf behalten.

Am Freitag steht nun der oben genannte Düngeplan an, Kalium wird erstmal weggelassen und die restlichen Dünger werden um die hälfte reduziert ins Becken gegeben. Eisen sowie NPK verabreiche ich Zeitlich voneinander und Wassertests werden wieder eingesetzt.

Wie seht ihr das ganze oder was könnte man ggf. besser machen?

Gruß :top:
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
81 posts • Page 2 of 6
Related topics Replies Views Last post
Haaralgen
by Elfenpinsel » 27 May 2009 10:22
3 1633 by DrZoidberg View the latest post
27 May 2009 13:42
Haaralgen ?
Attachment(s) by lemming » 27 Oct 2009 18:12
11 2637 by Roger View the latest post
05 Dec 2009 17:36
Haaralgen
by reacend » 27 Jan 2013 10:25
0 636 by reacend View the latest post
27 Jan 2013 10:25
Haaralgen?
Attachment(s) by Mike1981 » 10 Jun 2013 15:34
21 5361 by Mike1981 View the latest post
03 Jul 2013 16:10
graue Haaralgen
Attachment(s) by guppyhunter » 10 Oct 2010 19:18
20 7673 by guppyhunter View the latest post
14 Nov 2010 20:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests