Post Reply
88 posts • Page 1 of 6
Postby schabu39 » 18 Nov 2010 18:32
Hallo an alle

Ich bin noch Neu hier und melde mich jetzt doch lieber mal an die Spezialisten unter euch mit meinen Algenproblem .

Mein 240er Becken läuft nun seit genua 9 Tagen und die geliebten grünen Fadenalgen sind schon auf dem Vormarsch .

Hier erstmal Daten zum Becken

240 Juwel Rio

Beleuchtung

2x54 Watt T5 + Reflektoren
1x Juwel Day Light 9000k
1x Juwel Nature 4100k
Täglich von 9-14Unr dann von 17- 22Uhr

Bodengrund

Dennerle Nährboden
JBL Manado

Wurzeln

Moorkien + Steine den Namen kenne ich nicht !

Pflanzen

Rotala rotundifolia Red
Rotala sp. green
Myriophyllum mattogrossense
Eleocharis parvula
Blyxa japonica
Javamoos
Tigerlotus


Zur zeit läuft das Becken mit einer Bio CO2 Anlage marke Eigenbau , werde mir aber wahrscheinlich eine Druckgas zulegen.

Düngen tue ich seit gestern den Easy Life Profito und dazu den Ferro um den FE auf den korrekten Wert zu bringen . Gebe Täglich erstmal 2ml von dem Provito und Ferro nur nach bedarf (FE Wert) .


Wasserwerte von Heute

PH- 6,5 bis knapp 7 laut JBL Test
KH - 3
GH- 6
NO2- 0
NO3- 3
PO4 - 0,02
FE- 0,1
CO2- 15-20mg laut Tabelle (habe keinen Dauertest)




Habe jetzt mal die Fotos von den Algen gemacht damit sich jeder mal ein Bild davon machen kann .

Attachments

Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby Joerg Brehm » 18 Nov 2010 20:53
Hallo Clemens,

das sieht aber nach neun(?) Tagen schon ganz schön häftig aus. Vermutlich ist dein Nährboden für den Anfang Dünger genug. Ich würde in den ersten drei bis vier Wochen nur Kalium zuführen. (Hier könnte aber auch noch mal der ein oder andere Düngerspezialist weiterhelfen). Ich persönlich würde ja die Wurzel reinigen und die stark veralgten Pflanzen rausschmeissen und durch schnellwachsende ersetzen. Da das die meisten Leute nicht wollen, solltest Du Dir alternativ ganz schnell einen rauhen Holzsstab nehmen (Schaschlikspieß) und fleißig Algen aufwickeln und entfernen. Darüber hinaus Algenfresser rein! Erst Blasenschnecken oder kleine Posthörnschnecken, dann etwas später Garnelen und Ottocinclus-Welse.

Wenn Du die Ottos als Algenwaff einsetzen willst, dann noch ein Tipp. Welse mögen meist auch keine alten und harten Algenfäden. Damit Sie da trotzdem rangehen, z.B. an die der Wurzel, kannst du die Algen mit flüssigem Eichenextrakt besprühen (das geht auch Unterwasser, aber dann nicht zu viel auf einmal ins Aquarium). Meine Ottos fressen sie dann.

Darüber hinaus glaube ich, dass dein PH Wert u.U. eher gen 7 geht und du daher dann nur 8 mgl CO2 hast. Kauf Dir ne Druckgasanlage und bei Aquasabi auch gleich noch nen Dauertest, damit du den PH Wert im grünen Bereich halten kannst.

Viel Glück.

Jörg
Joerg Brehm
Posts: 224
Joined: 11 Apr 2009 20:52
Location: Hilden
Feedback: 1 (100%)
Postby schabu39 » 18 Nov 2010 21:15
Hallo,

habe heute über 1 Stunde nur Algen aufgewickelt da kommt echt freude auf , und es sieht schon etwas besser aus aber die betonung liegt auf etwas !! Habe die Wurzeln ziemlich gut Sauber bekommen und die Blyxa sieht jetzt auch wieder etwas besser aus . Ich denke ich mus hier viel Gedult aufbringen auch wenn es mitlerweile echt nicht so toll ist das Becken anzusehen . Der PH Wert ist aber wirklich so niedrig und das seit beginn . Eine Druckgasanlage wird wohl das nächste sein was ich mir anschaffen werde , mus halt ein bischen warten da ich erst das Becken Nagelneu gekauft habe und alles andere dazu das war auch nicht wenig . Ich habe nun mitlerweile viel hier im Forum gelesen und denke mit eines der Hauptproblem was ich im Moment habe ist der nierdrige NO3 Wert und der PO4 Wert .

Einen größeren Wasserwechsel (ca 50%) habe ich heute auch gemacht und dann noch einige Algen abgesaugt .
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 18 Nov 2010 21:42
Hallo Clemens,

Du hast es ja schon selbst erkannt...Du musst Makros aufdüngen!
Ich würde Dir zunächst 15-20mg/l NO3 und ca. 0,2-0,7 mg/l PO4 empfehlen. Am besten geht das mit Einzelkomponenten (gibt´s bei Tobi im Shop oder von Easylife- "Nitro" und "Fosfo" heißen die). Du kannst aber auch einen Kombidünger (such Dir einen mit eher weniger Kalium aus, denn das reichert sich schnell mal an) nehmen.
Algenfresser sind immer gut, bei Fadenalgen besonders Amanogarnelen, mehr Pflanzen auch. Mikros weiter auf 0,05-0,1mg/l (Fe) halten und mehr CO2 zuführen.
Beleuchten würde ich erstmal max. 8 Stunden am Stück. Die Beleuchtungspause kannst Du Dir sparen.
Das wird schon!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby schabu39 » 18 Nov 2010 21:49
Hallo Volker

also mit den NO3 und PO4 das werde ich auf jeden fall tun. Nur verstehe ich irgendetwas Falsch oder bin ich so blöd , es heist immer und das lese ich auch " den PO4 Wert auf 0,5mg/l erhöhen richtig ? Aber wenn ich auf den Test schaue (JBL Tropfentest) dann sind die ca 0,5mg/l schon fast im Roten bereich , ist das nicht schlimm ??

Bitte nicht falsch verstehen aber ich bin in den Sachen halt nicht so der Experte .
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 18 Nov 2010 21:57
Hallo Clemens,

Das, was viele Hersteller von Tests etc. als optimal oder kritisch empfehlen, deckt sich überhaupt nicht mehr mit den heutigen Erkenntnissen in der Pflanzenaquaristik. Früher hatte ich auch Fadenalgen im Aquarium und habe krampfhaft versucht, das Wasser nitratfrei zu bekommen. Damit wurde es dann nur schlimmer. Heute bin ich dank dieses Forums schlauer und es funktioniert. Auch in Zoohandlungen wird immer noch erzählt, PO4 und NO3 müssten raus aus dem Wasser. Das ist Quatsch. Beides sind essentielle Nährstoffe und müssen nachweisbar sein, sonst bilden sich Algen. Ignoriere also die Hinweise auf den Farbskalen und informiere dich hier über die optimalen Nährstoffwerte. Nur Mut zum Düngen!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby schabu39 » 18 Nov 2010 22:07
Hallo Volker

OK dann werde ich das Tun :top: :top:

Aber eine Frage hätte ich noch , wenn denn nun Fische drin wären dann würde der PO4 und auch der NO3 Wert zunehmen allein durch das Füttern oder ?

Und wieviele Amanos kann ich denn eigentlich in das 240er reinpacken ? Hier in meiner Gegend gibt es so gut wie keinen Händler der Amanos hat , und wenn mal welche da sind dann verlangen die Teilweise 5€ pro Tier und das halte ich für reichlich übertrieben.


Ich weiss viele Fragen die ich habe , aber ich denke dazu gibt es ja dieses tolle Forum :D
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 18 Nov 2010 22:37
Hi Clemens,

Natürlich gelangt durch das Füttern PO4 und NO3 ins Aquarium. Wie viel, lässt sich nur durch anfängliches Messen bestimmen.
In meinem eher schwach besetzten Becken konnte ich auch bei z. Zt. tgl. Fütterung keinen nennenswerten Anstieg besagter Stoffe feststellen.
Du wirst schnell herausfinden, wie viel Du dazu düngen musst um auf genannte Werte zu kommen.
Amanos gibt´s auch im www (z.B. im Garnelenhaus, Garnelen-Gümmer, etc.) für unter 3 Euro pro Stück aber ich kann mir kaum vorstellen, daß die in sämtlichen Läden in Deiner Umgebung so teuer sein sollen. Hier in Kiel werden Amanos in fast jeder Zoohandlung, auch in Futterhäusern, in Bau- und Gartenmärkten mit Zooabteilungen günstig angeboten.
Auf 240 l kann man schon ca. 20-50 (oder mehr?) Tiere nehmen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby schabu39 » 18 Nov 2010 22:42
OK danke für die Infos Volker :top: :top: :top:
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 18 Nov 2010 22:45
Hi Clemens,

Gerne!

Viel Erfolg!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby schabu39 » 21 Nov 2010 10:43
Kleines Update

Wasserwerte

PH- 6,5
NO2- 0
NO3 - 1-3
PO4- 0,02
GH- 6
KH- 3
FE -0,1

Es ist im Moment so das ich nach wie vor 2ml Profito pro Tag Dünge sonst nichts , ich muste heute schon meine Rotala runterschneiden da sie bereits die Wasseroberfläche erreicht hat . Auch bei den anderen Pflanzen habe ich etwas nachgeschnitten, es ist so das die Algen etwas weniger geworden sind aber wirklich nur etwas weniger. Ist doch komisch das die Planzen jetzt doch anfangen zu wachsen , bis auf das HCC das sieht immernoch kümmerlich aus .

Ich möchte jetzt diese kommende woche mir die Dünger für NO3 und PO4 besorgen , nur bin ich echt total unsicher was ich genau nehmen soll . Ich weiss nicht ob ich lieber die einzelenen Kommponenten nehmen soll oder einen NPK , nur habe ich dann bedenken wenn ich NPK nehme das ich damit den K zu hoch bekomme . Also es ist echt nicht leicht für mich da ich nichts Falsch machen möchte und dann vileicht noch mehr Fadenalgen bekomme . Aber Irgendwie mus ich ja den NO3 und PO4 hochbekommen .

Was bewirkt eigentlich diese Easy Carbo und macht dieser auch noch zusätzlich Sinn in meinem Fall ??
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby phantomas » 21 Nov 2010 11:46
hi,

hast du mal eben die werte von deinem Leitungswasser zur hand und könntest sie hier posten?

Du solltest definitiv Nitrat und Phosphat aufdüngen. Je nachdem, welchen Ausgangswert dein Leitungswasser hast solltest du auf Einzeldüngung zurückgreifen oder als als NPK Dünger beigeben. Sprich: Hat dein Leitungswasser an sich einen sehr hohen Nitrat oder Phosphatwert (was ich jetzt nicht vermute) wäre die Einzeldüngung des jeweils anderen Stoffes die sicherere Variante.

Easy Carbo kann helfen und stoppt wahrscheinlich deinen Algenwuchs. Die angegebene Dosis kannst du auch langsam erhöhen, jedoch nicht mehr Abends zudüngen. Hierzu findest du einige Informationen im Forum. Gegen den Algenauslöser (Nährstoffmangel) tust du jedoch nichts...

Grüße
Beni
phantomas
Posts: 107
Joined: 05 Apr 2010 11:10
Feedback: 5 (100%)
Postby schabu39 » 21 Nov 2010 12:28
Hallo,

also ich hatte das Leitungswasser mal anfangs getestet und das Hatte einen PH -6,5-7 und NO3 -0 werde aber nochmal einen genauen Test machen .

Was meinst du genau mit ich tue für den Nährstoffmangel nichts ?? Also ich hatte ja geschrieben das ich mir diese Woche Einzeldünger oder NPK kaufen werde , und Momentan nur CO2 (Bio Anlage noch ) und halt Täglich morgens 2ml Profito zugebe da ich Momentan nichts anderes habe . Im Moment ist es so das die Algen etwas weniger werden wie ich ja geschrieben habe ,und wenn ich nun diese Woche meine anderen Dünger bekomme dann werde ich NO3 und PO4 mal etwas hochschrauben .
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
Postby phantomas » 21 Nov 2010 12:54
Hi Clemens,

meine Aussage bezog sich auf die Verwendung von Easy Carbo! Du kannst es zusätzlich verwenden und ggf. auch direkt mit einer Spritze oder ähnlichem auf die Algen geben. Vorsicht aber bei Pflanzen, die sind meist nicht ganz so happy über eine direkte Ladung Easy Carbo ;)

Aber wie gesagt nur zusätzlich! Hauptsächlich solltest du mittels NPK Dünger Nitrat und Phosphat in den Griff bekommen, aber das wirst du ja tun ;) Wenn du wirklich kaum Nitrat und kaum Phosphat im wasser haben solltest, kannst du auf eine fertige NPK Düngermischung zurückgreifen (z.B. den NPK Basic von Tobi).

Wenn du den Nitritpeak überstanden hast kannst du auch einige Ottis einsetzen und gerne auch Amanogarnelen, die verspeisen die bestehenden Algen mit Vorliebe ;)

Grüße
Beni
phantomas
Posts: 107
Joined: 05 Apr 2010 11:10
Feedback: 5 (100%)
Postby schabu39 » 21 Nov 2010 13:01
Hallo Benni OK :D :D

Jetzt habe ich verstanden was du gemeint hast . Werde nachher nochmal einen genauen Test des Leitungswassers machen und hier dann posten !! :top:
Gruß
Clemens
User avatar
schabu39
Posts: 184
Joined: 16 Nov 2010 19:05
Feedback: 6 (100%)
88 posts • Page 1 of 6
Related topics Replies Views Last post
Alge oder doch was anderes?
by BigDaddy » 13 Jan 2012 22:38
16 1894 by nik View the latest post
05 Feb 2012 20:39
Flechte, Pilz oder doch Alge?
by Tamura » 15 Feb 2010 20:44
6 1942 by Tamura View the latest post
16 Feb 2010 05:15
Kieselalgen oder doch eine andere?
by Benjamin89 » 24 Jan 2016 18:10
4 1490 by Benjamin89 View the latest post
25 Jan 2016 12:23
Was bin ich? Algen, Bakterienrasen oder doch was anderes?
by Keromida » 12 Jan 2017 21:19
2 939 by Keromida View the latest post
13 Jan 2017 22:26
bräuchte mal Eure Hilfe , Algen oder doch was anderes?
Attachment(s) by flashmaster » 02 Sep 2013 23:19
7 577 by flashmaster View the latest post
05 Sep 2013 11:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests