Post Reply
89 posts • Page 6 of 6
Postby kalkreiber80 » 07 May 2015 18:25
Hallo,

ich habe mir heute noch eine Strömungspumpe bestellt (Tunze Turbelle 6045).
Wo würdet ihr diese anbringen bzw. in welche Richtung würdet Ihr sie Abstrahlen lassen?
Ich kann Sie nur an der Scheibe anbringen wo auch die Ansaugung und der Auslauf des Filters ist.

Ich werds am Anfang erstmal so versuchen wie es Matz beschrieben hat.

Danke

Gruß
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 08 May 2015 19:24
Hallo,

also die Fadenalgen scheinen nach entfernen der betroffenen Pflanzen und den Wasserwechseln erst mal weg zu sein.
Aber trotzdem sind noch andere Algen vor allem auf den Pflanzen da und nat. jeden Menge Dreck (Mulm). der sich im Moos und in den Pflanzen (Algen) festsetzt.

Welche Alge ist das?

Meine WW sind immer noch:

NO3 = 10mg/L
PO4 = 1mg/L
Fe = 0 - 0,25mg/L
CO2 = hellgrün
Licht = 7h (5x70W HCI)

Hier die Bilder:






Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby DJNoob » 08 May 2015 19:31
Hi, es fehlt ein ganzes Bild vom Becken.
Das Licht mal etwas dimmen würde vielleicht helfen.
Dein Eisengehalt, falls dauerhaft so messbar, ist zu viel.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby kalkreiber80 » 08 May 2015 20:01
Hallo,

oh, das war ein Schreibfehler.

Fe = 0 - 0,1mg/L

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 09 May 2015 13:59
Hallo,

habe heute nochmal beide Filter gesäubert.

beide waren total verschlammt.
Die Filter wurden zuletzt im Februar gesäubert.
Bei beiden Filtern ist je nur ein Filterkorb mit Filterwatte befüllt.

Habe gleich die Schläuche mit gesäubert, jetzt ist wieder etwas mehr Strömung im Becken.

@DJNoob:
- die Lampen kann man nicht Dimmen.
- Hab die Beleuchtungsdauer schon um drei Stunden reduziert

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby DJNoob » 09 May 2015 15:11
HI jan, Beleuchtungsdauer und Intensität sind 2 unterschiedliche Dinge ;).
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby kalkreiber80 » 09 May 2015 18:13
Hallo,

die Intensität kann ich wie geschrieben eigentl. nicht verändern.
Die einzige Möglichkeit wäre zwei Strahler abzuschalten... .

Aber welche Algen sind das??? --> Pelzalgen / Haaralge / Fusselalge

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby DJNoob » 09 May 2015 20:19
kalkreiber80 wrote:Hallo,

Die einzige Möglichkeit wäre zwei Strahler abzuschalten... .
Danke

Gruß Jan

Hi Jan, das war eigentlich auch gemeint ;). Mach das mal und dünge so weiter wie nach wie zu vor.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby kalkreiber80 » 03 Jun 2015 11:01
Hallo,

mit der Strömungspumpe und den öfteren Wasserwechseln ist alles etwas besser geworden.
Aber es ist noch immer nicht zufriedenstellend.

- täglich ist schillernde Kahmhaut entfernen angesagt
- Fadenalgen sind immer noch vereinzelt in Moosen und an der Nadelsimse vorhanden
- Pelziger Belag auf einigen Pflanzen verschwindet nicht
- Moose / Riccia und Nadelsimse sind immer noch etwas verdreckt

Ich werde jetzt nochmal für eine Woche das Licht ausschalten.

Mit meiner Düngung komme ich irgendwie überhaupt nicht mehr hin, kann es sein das Wassertests von heute auf morgen versagen? Der Nitrat und Phosphat Test haben in letzter Zeit immer fast Null angezeigt obwohl genügend Dünger im Wasser sein müsste ... .

Irgendwie bekomm ich es nicht mehr so richtig in den Griff ...

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 15 Jul 2015 19:41
Hallo,

hier mal wieder ein kurzer Bericht ....

musste wieder für zwei Wochen das Licht aus machen weil die Algen wieder kamen.
Gestern Abend das Licht (1Lampe) eingeschaltet und alles sah rel. sauber aus.

Als ich heute Heim kam war mein fissidens Moos bereits wieder verdreckt.
An was kann das liegen, sobald ich das Licht einschalte kommt der Dreck, das kann doch nicht sein.

Außerdem kommt es mir so vor wie wenn meine Lampen immer dunkler werden, dies hatte ich ja schon weiter Vorn mal geschrieben. Die sind gerade mal 7 Monate alt (Osram Powerball HCI 70W).

Hat denn niemand mal noch paar Tipps.
Ich bin kurz davor aufzugeben.... :( :(

Danke

Gruß
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby Blaubarsch » 17 Jul 2015 21:25
nach meiner, erst kürzlich gemachten erfahrung würde ich sagen:

licht dauerhaft dimmen (ich habe bei mir dazu ne art bewölkungsprogramm bei den led laufen), beleuchtungszeit wenn möglich nur 8 stunden, kein co 2 über nacht und auch komplett den dünger weglassen. das ca 10 tage. und die strömung der pumpe reduzieren. diese algen mögen die strömung, glaub ich.
ich hatte nach der ersten nacht ohne co 2 keine neuen algen mehr an der scheibe und auch den dünger scheinen die algen mehr gemocht zu haben als die pflanzen.
wenn du dann noch irgendwelche tiere drin hast, die dir den algen-bewuchs klein halten, könnte das schon mal die halbe miete sein. ich habe dafür amanos und mandarin-garnelen. auf grund der skalare und maronis bei dir vlt nicht möglich. obwohl ich mir vorstellen könnte, dass sie den relativ grossen amanos vlt nicht nachstellen, falls sie selber nicht so gross sind. alternativen wären platy, sofern sie kein anderes futter bekommen oder saugschmerlen. geweihschnecken finde ich zur algenunterdrückung auch ganz gut. vorallem vermehren sie sich nicht im süßwasser, plage also ausgeschlossen.
bei mir waren nach 3 tagen 2 grosse vorher befallene pflanzengruppen schon so gut wie algenfrei. an den nadelsimsen hingen nur noch hier und da einzelne fetzen, die teilweise gut abzusaugen gingen. die tage danach haben sich die abgeweideten oder abgesaugten algenherde nicht vermehrt oder regeneriert.
einzig ein blaualgen-herd ist noch nicht ganz verschwunden.

erst wenn sich die pflanzen sichtbar erholt haben und neue triebe sich nicht nur bilden sondern diese auch wachsen, würde ich langsam die intensität der beleuchtung raufsetzen und mit leichtem düngen beginnen.

diese phase habe ich gerade, mal beobachten wie sich das entwickelt.

wünsch dir viel erfolg und geduld,
raimond
Blaubarsch
Posts: 24
Joined: 11 Jun 2014 00:20
Location: Leipzig
Feedback: 4 (100%)
Postby kalkreiber80 » 20 Jul 2015 11:59
Hallo,

die Beleuchtung kann ich leider nicht dimmen.

Von meine 5x70W HCI brennen zur zeit 3Stück für 7h / Tag.

CO2 läuft über Nachtabschaltung.

Danke

Gruß
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 17 Aug 2015 18:16
Hallo Leute,

ich gebe auf.
Ich kann das Becken bald nimmer sehen.

Das Thema Pflanzenbecken hat sich erledigt.
Ich bin es Leid das es 3-6Monate immer Klasse aussieht und auch alles super wächst und dann auf einen Schlag alles beginnt "umzukippen" und ich es dann einfach nicht mehr in den Griff bekomme.

Ich muss mir jetzt mit meiner Frau und meinem Sohn erst einmal klar werden was in das Becken einziehen soll.
Irgendetwas muss definitiv rein weil es fest im Wohnraum integriert ist.

Die Ideen gehen von Landschildkröten, Paludarium bis hin zu Degus oder sonstwas.
Aber das wird dann das neue Winterprojekt.

Paludarium ist bis jetzt vorn dran.

Wer Interesse an meinen 6 Peru-Altum-Skalaren (F1) hat, bitte per PN melden.

Falls es das Paludarium wird werde ich im Unterforum nen Post öffnen.

Euch allen wünsche ich einen besseren grünen Daumen.

Trotzdem Danke für dir vielen Tipps.

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby DJNoob » 23 Dec 2015 00:17
HI Jan, was hat sich denn jetzt in der Zwischenzeit bei dir verändert?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
89 posts • Page 6 of 6
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen
by roblchen » 14 Oct 2008 13:43
9 3337 by roblchen View the latest post
24 Oct 2008 12:52
Fadenalgen
by laudi46 » 26 Dec 2008 17:46
32 6336 by Hardy View the latest post
29 Dec 2008 19:56
Fadenalgen
by Hebi » 01 Feb 2009 13:18
25 3891 by Hebi View the latest post
27 Feb 2009 20:13
Fadenalgen bei 0,85 W/ltr.
Attachment(s) by EckiD » 20 Mar 2009 10:45
22 12932 by EckiD View the latest post
18 Nov 2012 21:01
Fadenalgen
by Brot » 19 Nov 2009 18:52
21 2294 by Brot View the latest post
21 Nov 2009 17:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests