Post Reply
35 posts • Page 2 of 3
Postby Yacimov » 14 Dec 2009 14:23
Hi,
sollte für mich kein großer Akt sein, K2SO4 zu besorgen, und dann habe ich es da. Du hattest weiter oben ja darauf hingewiesen, dass Kalium im EI eher etwas gering angesetzt ist, während Phosphat eher recht hoch dosiert wird.
Grüße, Sebastian
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby Yacimov » 15 Dec 2009 14:35
Hi zusammen,
um Euch auf dem Laufenden zu halten: ich will es jetzt tatsächlich gleich mit einer Dunkelkur versuchen. Dass diese Algen in meinem ungepflegten 60er sofort eingegangen sind hat mich auf den Gedanken gebracht, und wozu soll ich jetzt weiter täglich Algen absammeln, wenn ich es dann über die Feiertage eh mit ner Dunkelkur versuchen will. Das Absammeln ist bei 390 Litern und soviel kleinblättrigen Pflanzen schließlich kein echter Spaß...
Ich informier euch weiter! Liebe Grüße & drückt mir die Daumen, Sebastian
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby DrZoidberg » 15 Dec 2009 14:57
Hallo Sebastian!
Du hattest weiter oben ja darauf hingewiesen, dass Kalium im EI eher etwas gering angesetzt ist, während Phosphat eher recht hoch dosiert wird.

Das ist ein Missverständis, hier noch mal die groben Angaben zu den wöchentlichen Nährstoffverbräuchen beim EI:

NO3: 20mg/l
PO4: 3mg/l
K: 30mg/l
Fe: 0,5mg/l

Die Algen vor der Dunkelkur abzusammeln ist zwar Arbeit aber trotzdem sehr zu empfehlen. Die abgestorbenen Reste lösen sich ja nicht in Luft auf, sondern gammeln weg. Wer weiß was da für eine Brühe bei rauskommt wenn du eine Woche lang nicht kontrollieren kannst was im Becken vorgeht.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Yacimov » 15 Dec 2009 15:49
Hi Chrisitan,
DrZoidberg wrote:Die Algen vor der Dunkelkur abzusammeln ist zwar Arbeit aber trotzdem sehr zu empfehlen.

Auch hier liegt wohl ein Missverständnis vor :wink: : Selbstverständlich sammel ich die Algen heute vor Beginn der Dunkelkur ab! Dann allerdings erspare ich mir durch die Dunkelkur das Absammeln in den kommenden Tagen.
Grüße, Sebastian
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby DrZoidberg » 15 Dec 2009 15:57
Alles klar! :) Ich wünsche dir viel Erfolg!
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Yacimov » 21 Dec 2009 16:33
Moin zusammen,

kurzer Zwischenbericht: Nach 6 Tagen Dunkelheit brennt jetzt wieder die Beleuchtung über dem Becken. Die Algen sind deutlich zurückgegangen, allerletzte Reste habe ich abgesaugt. Das Wasser ist glasklar. Die Pflanzen sind in den 6 Tagen ziemlich vergeilt (verlängerte Internodien, Chlorosen, siehe Fotos), haben die Dunkelkur aber offensichtlich viel besser weggesteckt als die Algen. Mögen diese in Frieden ruhen!
:predigt:
Nach der Beseitigung der Algenüberbleibsel und einem entsprechenden WW habe ich 2g KNO3 und 30ml Kramer Drak ins AQ gegeben, um die Stickstoff-, Kalium- und Eisenwerte auf ein ordentliches Maß zu bringen (das Wasser war während der Dunkelkur praktisch nährstofffrei). Mit Phosphat lass ich es erstmal etwas langsam angehen. In der Zwischenzeit sind auch die geplanten 30 (bis 40) Yellow Fire eingezogen.
Jetzt, nachdem die Beleuchtung seit etwa vier Stunden wieder läuft, gleicht das Becken einer Badewanne voller Champus - die Pflanzen assimilieren also was das Zeug hält. Ab Donnerstag bin ich dann mal weg. Bin gespannt, wie das Becken im neuen Jahr aussehen wird!

Grüße, Sebastian

Attachments

failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby Tim Smdhf » 21 Dec 2009 17:04
Hey Sebastian,

schön, dass du es algenfrei bekommen hast! Hoffen wir mal, dass das auch in deiner Abwesenheit so bleibt. Präventiv würde ich die Beleuchtungsintensität oder Länge reduzieren!

Ich hätte genau wie Simon Interesse an einem Bild, das die Anfangsbepflanzung zeigt!

Danke und mach weiter so!
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby DrZoidberg » 21 Dec 2009 17:19
Hi Sebastian,
freut mich, dass die Algen den Rückzug angetreten haben. :top: Wie wird das Becken denn jetzt weiter gedüngt und warum kein Phosphat mehr? Wenn es wie ursprünglich Richtung EI gehen soll sind die bisher zugeführten Mengen an NO3 und K lediglich als Tagesdosis anzusehen.

@Tim: Das Bild mit den Algen vor der Dunkelkur ist auf der 1. Seite zu sehen. :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Yacimov » 21 Dec 2009 17:28
Hi Tim,
e voila, ein Foto vom Tag der Einrichtung (22.11.). Zusammengepappt und deshalb perspektivisch verzogen, aber man sieht was man sehen möchte.
Was hälst du für klüger - kürzere oder weniger intensive Beleuchtung? Aus dem Bauch raus würde ich kürzer beleuchten, evtl. bleiben die Pflanzen dann gedrungener... ?
Übrigens kann eine Nachbarin das AQ nach meinen Anweisungen düngen, allerdings sehe ich das Becken in der Zeit natürlich nicht und kann ergo nicht reagieren.
Grüße, Sebastian

Attachments

failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby Yacimov » 21 Dec 2009 17:33
Hi Christian,

die relativ geringe Düngung ohne Phosphat ist eine Vorsichtsmaßnahme vor meiner Abwesenheit. Im Januar will ich dann tatsächlich Richtung EI gehen, derzeit traue ich mich das noch nicht. Klar ist auch das eine Bauchentscheidung, aber ich habe eher das Gefühl, das "meine" Algen durch "wohl dosierten" Nährstoffmangel in den Griff zu bekommen sind ;)

Phosphat. Hm. Ganz ohne ist sicher schlecht... Na ich werd mal sehen, wie das Becken morgen Abend aussieht, wie die Pflänzli sich entwickeln, und ob und falls ja wie stark die Algen kommen.

Grüße, Basti

(Basti ist kürzer, jeder sagt zu mir Basti, und ich glaub hier gibts noch keinen Basti, oder?)
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby DrZoidberg » 21 Dec 2009 17:47
Hey Basti! :)
Das Becken hat sich wirklich prima entwickelt, wenn das noch etwas mehr zuwuchert wird es noch schöner.

So ganz verstehe ich dein Konzept für die Abwesenheitsphase aber noch nicht. Aber das kennen wir ja schon von letzten PNs. :D Nicht zu viele Nährstoffe und eine geringere Beleuchtungsdauer in der Zeit sind sicher nicht verkehrt. Ich habe nur Bedenken, wenn gezielt ein Nährstoff weggelassen wird. Irgendwann sind die "Phosphat-Speicher" der Pflanzen leer und die gerade erst gekillten Algen könnten sich über das verbliebene NO3 hermachen, mit dem die höheren Pflanzen ganz ohne PO4 nichts mehr anfangen können.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Yacimov » 21 Dec 2009 23:25
Heyho,

ich habe eben noch etwas mit dem Nährstoffrechner rumgespielt (super Tool!) und würde folgende Düngung für meine 'Abwesenheitsphase' für ganz brauchbar halten:

Taglich
1 mg/l Nitrat
0,1 mg/l Phosphat
1,4 mg/l Kalium
0,1 mg/l Magnesium
0,06 mg/l Eisen

realisiert durch täglich
10 ml Kramer-Drak
10 ml einer Lösung von 10g KNO3 und 0,9g KH2PO4 in 200ml H20

Orientiert habe ich mich dabei an den PMDD, so wie sie Tobi in der letzten Amazonas beschrieben hat. Ich nehme eine Phosphatlimitierung also bewusst in Kauf ohne die Pflanzen verhungern zu lassen.

Frage: Welche Beleuchtung würdet ihr dafür vorschlagen?

Merci vielmals, Basti ;)
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby gartentiger » 21 Dec 2009 23:47
Hi Basti,

ich hab mit mit einer Verkürzung der Beleuchtungszeit durchweg bessere Ergebnisse erzielt als mit einer Dimmung.

Dein Düngeansatz klingt vernünftig, als Beleuchtungszeitdauer würde ich 2x4,5 oder 8h vorschlagen.

lg Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby unkraut » 22 Dec 2009 08:56
hey,
tollen Wuchs hast du im Becken. Zuviel würd ich echt nicht verändern. Ausser bei den Nährstoffen (wird hier im forum leider zu übertrieben) etwas zurückschrauben und auf 8std/Tag am Stück Beleuchtung gehn. Und Fische hinzusetzen (haben sich die Fische bei dir versteckt ? ). Dauerdünger ;)
Gruß Sebastian - 200l - Red Point - Red Point v2
User avatar
unkraut
Posts: 217
Joined: 09 Oct 2009 15:56
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 22 Dec 2009 14:27
Sorry Sebastian,

aber was soll der Quatsch?

Beschäftige dich mal intensiv mit dem Nährstoffverbrauch von den Pflanzen unter optimalen Umständen, dann wirst du schnell merken das der Großteil der User hier eher zu wenig als zuviel düngt.

Das es generell mehrere Ansätze gibt ein Becken zum Laufen zu bringen ist klar und auch legitim, aber gegen das Forum zu stänkern find ich recht unlustig.

Es wäre zudem vorteilhaft die Beiträge genauer zu lesen. Kann mir sonst nicht erklären warum man Fische hinzusetzen soll wenn der TO doch demnächst abwesend ist. Kann er nach seiner Rückkehr immer noch machen und zudem selber überwachen :wink:

lg Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
35 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
nochmal grünalgen/fadenalgen nach neustart
Attachment(s) by fischfütterer » 18 Apr 2009 19:47
25 2023 by fischfütterer View the latest post
21 Jun 2009 20:19
Neustart nach Cyano-Apokalypse
Attachment(s) by Zap » 14 Jul 2019 20:43
39 2499 by themountain View the latest post
03 Feb 2020 20:29
Fadenalgen nach Auslichten
by Matzl88 » 12 Aug 2015 15:16
10 883 by Crockett View the latest post
24 Aug 2015 22:38
Fadenalgen nach der EInfahrphase
by Eneo » 29 Oct 2018 04:19
12 1248 by Kejoro View the latest post
09 Dec 2018 19:32
Fadenalgen nach Beschneidung der Pflanzen?
Attachment(s) by Brot » 17 May 2010 18:54
3 477 by dima View the latest post
17 May 2010 20:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests