Post Reply
48 posts • Page 3 of 4
Postby Julia » 03 Mar 2010 17:27
Hallo Bernd,

ich schicke es morgen weg, easy carbo habe ich noch überhauüt nicht benutzt! Bin gerade am ernten... Ist unglaublich wieviel innerhalb von einem Tag wächst!
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby Bernd Kaufmann » 09 Mar 2010 18:08
Julia wrote:Hallo Bernd,

ich schicke es morgen weg, easy carbo habe ich noch überhauüt nicht benutzt! Bin gerade am ernten... Ist unglaublich wieviel innerhalb von einem Tag wächst!


Hallo Julia,

die Probe kam gut an und ist untersucht. Es ist eine "Allerweltsalge" und nichts dramatisch Exotisches. Cladophora sp. Woher bei einer Grünalge der unangenehme Geruch kommt, ist im mikroskopischen Bild auch leicht zu erkennen. Es sitzen Blaualgen (Cyanobakterien) auf den Cladophora.


Wenn dagegen Düngung mit N, P oder einem anderen Nährstoff hilft, fresse ich einen Besen samt Deinem Nano-Cube. Ich denke, eine ordentliche Portion Hornblatt (Hornkraut) und weiter häufig absammeln sollten am ehesten helfen. Dein Cube sieht auf den ersten Blick aus, als wären viele schnellwüchsige Pflanzen drin. Das ist aber eine Täuschung, denn der Eindruck entsteht hauptsächlich durch das Moos und das ist vergleichsweise langsam.

Es ist keine verwilderte Mooskugel (Aegagropila linnaei). Diese ist zwar relativ nah verwandt, wächst aber sehr viel langsamer und bildet auch völlig andere Wuchsformen aus.

Attachments

Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Bernd Kaufmann
Posts: 165
Joined: 18 Jan 2010 11:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Julia » 11 Mar 2010 13:24
Hallo Bernd,

die Bilder sind ja klasse!

Dann werde ich jetzt die Düngemenge weiter erhöhen und Hornkraut reinhängen... Was mich nur wundert ist, wieviel Dünger die Pflanzen (oder doch die Algen?) fressen - im Moment täglich 2 ml von Tobis NPK und 12 Tropfen Ferrdrakon :shock: ... wenn das immer noch nicht genug ist, werde ich zum Dünger Großverbraucher :D . Zusätzlich dünge ich (rechnerisch) nach jedem WW auf die im Nährstoffrechner als optimal angegebenen Werte auf....

Aufjedenfall bin ich beruhigt, dass es keine Monsterkilleralge ist.

Danke nochmal,
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby Bratfisch » 11 Mar 2010 13:48
Hallo.

Julia wrote:Was mich nur wundert ist, wieviel Dünger die Pflanzen (oder doch die Algen?) fressen - im Moment täglich 2 ml von Tobis NPK und 12 Tropfen Ferrdrakon ... wenn das immer noch nicht genug ist, werde ich zum Dünger Großverbraucher.


Das Eisen kann sich mit dem Phosphat auch zu Nutzlosem bis Unerwünschtem verbinden.

- naehrstoffe/eisen-phosphat-fallung-hausgemachtes-schneckenkorn-oo-t8341.html

Julia wrote:Aufjedenfall bin ich beruhigt, dass es keine Monsterkilleralge ist.


Warum? Wäre sie das, könntest du sie unters Bett oder in den Joghurt legen. Denn: Wer will schon Monster? ...

---

Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 11 Mar 2010 14:53
Hallo Bernd,

Bernd Kaufmann wrote:Welche Cladophora es ist, weiß ich leider auch nicht. Auf diesem Bild sieht man Verdickungen einzelner Zellen, die ich bisher so nicht kannte. Falls Jo oder andere Algenfreunde mitlesen - kennt Ihr die?

Bezug Dateianhang,
ich wollte diesbezüglich selber schon mal bei dir Nachfragen, habe so was schon öfter unter dem Mikroskop gehabt, Kopfkratz…
Ich hatte die Verdickungen auch schon einzeln, oder ist das was anderes?
Gibt es noch andere Bilder davon?
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Julia » 11 Mar 2010 16:33
Bratfisch wrote:Warum? Wäre sie das, könntest du sie unters Bett oder in den Joghurt legen. Denn: Wer will schon Monster? ...


Hey Ingo,

ist mir irgendwie lieber wenn sie im AQ bleibt, man weiß ja nie, was aus den Verdickungen mal "schlüpft".

Wenn dagegen Düngung mit N, P oder einem anderen Nährstoff hilft, fresse ich einen Besen samt Deinem Nano-Cube. Ich denke, eine ordentliche Portion Hornblatt (Hornkraut) und weiter häufig absammeln sollten am ehesten helfen.


Aufdüngen werde ich nicht, hatte mich vorhin bei Bernds Beitrag verlesen und mach so weiter wie bisher.

Eine weitere Vermutung was die Verdickungen angeht: wahrscheinlich gehts den Algen bei mir so gut, dass sie schon dick und fett werden :D...

so long
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby Bratfisch » 11 Mar 2010 19:13
Hallo.

Julia wrote:[...] man weiß ja nie, was aus [...] Verdickungen mal "schlüpft".


Beamte! Aus Verdickungen schlüpfen immer Beamte. Leg dich zum Feierabend mal vor der Verdickung eures Rathauses auf die Lauer. Dann kannst du sie schlüpfen sehen. Ich sag´ dir: -> schlimmer als im schlimmsten B-movie *OO!*

... :- )

---

Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Bernd Kaufmann » 12 Mar 2010 00:19
Julia wrote:Hallo Bernd,

die Bilder sind ja klasse!

Dann werde ich jetzt die Düngemenge weiter erhöhen und Hornkraut reinhängen...


Hallo Julia,

wie kommst Du denn auf die Idee? Ich schrieb, dass ich einen Besen und Deinen Cube fresse, wenn gegen diese Algen N, P oder ein anderer Nährstoff hilft. Denn das sind genau die Nährstoffe, welche gerade Grünalgen brauchen, um noch besser zu wachsen. Das deckt sich doch genau mit Deiner bisherigen Erfahrung - die Algen sind doch mit der Düngung mehr und nicht weniger geworden, oder?

Was mich nur wundert ist, wieviel Dünger die Pflanzen (oder doch die Algen?) fressen - im Moment täglich 2 ml von Tobis NPK und 12 Tropfen Ferrdrakon :shock: ... wenn das immer noch nicht genug ist, werde ich zum Dünger Großverbraucher :D . Zusätzlich dünge ich (rechnerisch) nach jedem WW auf die im Nährstoffrechner als optimal angegebenen Werte auf....


Den "Erfolg" dieser Dünge-Orgien siehst Du doch. Wenn dadurch schnellwüchsige Pflanzen wachsen würden, die Du aber noch gar nicht hast, würden langsam die Algen weniger werden. Aber doch nicht ohne schnellwüchsige Pflanzen. Es sind nur die Algen, die im Moment die Nährstoffe verputzen. Wären es die höheren Pflanzen, würden sie schon die Deckscheibe heben.

Aufjedenfall bin ich beruhigt, dass es keine Monsterkilleralge ist.


Die gibt es im Aquarium sowieso nicht. Ich habe jedenfalls noch keine gesehen.
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Bernd Kaufmann
Posts: 165
Joined: 18 Jan 2010 11:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Bernd Kaufmann » 12 Mar 2010 00:35
kurt wrote:ich wollte diesbezüglich selber schon mal bei dir Nachfragen, habe so was schon öfter unter dem Mikroskop gehabt, Kopfkratz…
Ich hatte die Verdickungen auch schon einzeln, oder ist das was anderes?
Gibt es noch andere Bilder davon?


Hallo Kurt,

bei 100-fach sieht es dann so aus:


Ähnliche Verdickungen habe ich bis jetzt nur einmal an zwei Verzweigungen einer Cladophora gesehen. Nicht aber mitten in einem sonst gleichförmigen Faden.
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Bernd Kaufmann
Posts: 165
Joined: 18 Jan 2010 11:16
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 12 Mar 2010 10:03
Hallo Bernd,

Bernd Kaufmann wrote:
bei 100-fach sieht es dann so aus:

hmm…Prima, dann werde ich mich mal neuerlich auf Suche begeben, Bilder machen und eingeben.
Bin mal gespannt was sich dann ergibt! 8)
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Julia » 12 Mar 2010 13:20
Bernd Kaufmann wrote:
Julia wrote:
die Bilder sind ja klasse!

Dann werde ich jetzt die Düngemenge weiter erhöhen und Hornkraut reinhängen...


Hallo Julia,

wie kommst Du denn auf die Idee?


Julia wrote: Wenn dagegen Düngung mit N, P oder einem anderen Nährstoff hilft, fresse ich einen Besen samt Deinem Nano-Cube. Ich denke, eine ordentliche Portion Hornblatt (Hornkraut) und weiter häufig absammeln sollten am ehesten helfen.



Aufdüngen werde ich nicht, hatte mich vorhin bei Bernds Beitrag verlesen und mach so weiter wie bisher.


Bernd, habe es schon gesehen, deswegen sollte man nach einem Vormittag voller Mathe nicht gleich voller Enthusiasmus zurück schreiben :).

Ich benutze jetzt seit 3 Tagen Easy Carbo - wenn ich es mir nicht nur einbilde scheinen sich die langen grünen Fäden immer mehr zu locken und an Farbe zu verlieren.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby Bernd Kaufmann » 13 Mar 2010 18:27
Hallo Julia,

Bernd, habe es schon gesehen, deswegen sollte man nach einem Vormittag voller Mathe nicht gleich voller Enthusiasmus zurück schreiben :).


das ist ein Grund. Nach einem Vormittag Mathe wäre ich auch fertig mit der Welt. Glücklicherweise bin ich aus dem Alter raus.

Ich benutze jetzt seit 3 Tagen Easy Carbo - wenn ich es mir nicht nur einbilde scheinen sich die langen grünen Fäden immer mehr zu locken und an Farbe zu verlieren.


Na ja, das musst Du selbst wissen, ob das der richtige Weg ist. Es sind jedenfalls echte Grünalgen und die stehen den submersen Pflanzen sehr nah. Wenn Du sie damit wirklich schädigst, schädigst Du auch die Pflanzen. Bei Rotalgen scheint es ja "Erfolge" zu geben und da könnte ich noch einen Funken Verständnis aufbringen, wenn die Verzweiflung gar so groß ist. Aber Grünalgen sind nun einmal extrem nah bei den höheren Unterwasserpflanzen. Bei denen begreife ich solche Aktionen einfach überhaupt nicht.
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Bernd Kaufmann
Posts: 165
Joined: 18 Jan 2010 11:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Bernd Kaufmann » 13 Mar 2010 18:46
kurt wrote:Hallo Bernd,

Bernd Kaufmann wrote:
bei 100-fach sieht es dann so aus:

hmm…Prima, dann werde ich mich mal neuerlich auf Suche begeben, Bilder machen und eingeben.
Bin mal gespannt was sich dann ergibt! 8)


Hallo Kurt,

könnte es sein, dass Du solche Verdickungen schon öfter gesehen hast?



Das wäre keine Cladophora, sondern eine der etwa 450 Arten Oedogonium. Diese sind aber grundsätzlich unverzweigt. Apropos Verzweigung: Julias Cladophora zeigt auffallend wenige Verzweigungen.
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Bernd Kaufmann
Posts: 165
Joined: 18 Jan 2010 11:16
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 14 Mar 2010 13:48
Hallo Bernd,

Bernd Kaufmann wrote:könnte es sein, dass Du solche Verdickungen schon öfter gesehen hast?

So dicke runde Algen wie in der letzten Abbildung von dir hatte ich noch nicht im Aquarium.
Verdickungen wie in der 100 fachen Vergrößerung habe ich aber auch dabei.

Aber die ich meine sehen etwas anders aus, gebe mal die Bilder ein.
Die einzeln abgebildete Alge sitzt auch an den Algen angeheftet, sieht aus wie eine Abzweigung.
Hilft das weiter?, ich werde das mal in Ruhe weiter beobachten.
Prima Bilder machst du :D … da muss ich noch dran arbeiten!



Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Bernd Kaufmann » 14 Mar 2010 15:52
Aber die ich meine sehen etwas anders aus, gebe mal die Bilder ein.


Hallo Kurt,

das ist die dritte in Frage kommende Gattung, Pithophora: http://www.aquamax.de/Pithophora.htm

Die Verdickungen sind sogenannte Akineten. Pithophora wurde aus den Tropen eingeschleppt und breitet sich in Aquarien aus.

Prima Bilder machst du :D … da muss ich noch dran arbeiten!


Danke schön, aber das liegt hauptsächlich am Werkzeug. :)
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Bernd Kaufmann
Posts: 165
Joined: 18 Jan 2010 11:16
Feedback: 0 (0%)
48 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen bei Nano-Einfahren
Attachment(s) by trytan.s » 14 Sep 2010 07:21
8 1391 by DrZoidberg View the latest post
20 Sep 2010 11:32
Nano als Algenbecken einrichten
Attachment(s) by saraz » 04 Aug 2016 18:25
5 687 by saraz View the latest post
15 Aug 2016 17:00
Seltsames Gewächs im Nano Cube
Attachment(s) by rocknrollposer » 11 Dec 2014 15:44
91 4506 by Nanu View the latest post
28 Jul 2016 22:32
Algen im Nano, welche genau?
Attachment(s) by Leinad78 » 05 Nov 2009 10:32
6 573 by Leinad78 View the latest post
05 Nov 2009 17:17
Lästige Oberflächenalge im Nano loswerden
Attachment(s) by kiko » 28 Dec 2010 14:31
5 796 by kiko View the latest post
30 Dec 2010 11:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests