Antworten
290 Beiträge • Seite 4 von 20
Beitragvon Jan S. » 21 Jan 2011 19:52
Hi Julia.
Julia hat geschrieben:das wär ja richtig schön wenn meine Platies Cladophora anrühren würden, aber nix da. Auch meine Amanos sind zu gut gefüttert ;) Von den kleinen Garnelen erwarte ich schon gar nix mehr ;).

Entweder fütter ich zu wenig, Du zuviel oder " Meine " schmecken besser als " Deine " :-)
Mehr kann ich erstmal nicht schreiben, lese mir deinen Grünalgenfred durch . Danke !!!
( Bin grad dort, wo Bernd nen Besen fressen will...
bis später, Gruß Jan
Benutzeravatar
Jan S.
Beiträge: 275
Registriert: 13 Apr 2009 15:02
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Jan S. » 22 Jan 2011 20:55
Hallo Zusammen.
Schön, daß Julia den Thread hier verlinkt hat, paßt perfekt !
Ergänzend zu Kurt`s Bildern ( Cladophora mit aufsitzenden Pinselalgen) noch die Clado mit Cyano`s.
Werner sprach das schon an, jetzt konnte ich die von Bernd kommentierten mikroskop. Bilder mal sehen.
Wirklich interessant!Die Frage, wie man sie endgütig vertreibt, bleibt aber noch bestehen...
Hat jemand schon fermentiertes Gerstenstroh getestet?
@ Julia
Die Korallenplatys waren fleißig.Hatte was von " Tauziehen", die haben mit vollem Körpereinsatz
an den langen Exemplaren gezerrt !Aber auch gefressen, gab nach Verdauung lange grüne Schnüre...
Als sie dann aber die kleinen RF`s auch zerlegt haben, hatte ich die Argumente auf meiner Seite- die Kinder stimmten
zu " Verschenken".Die schärfste Beobachtung zu den cleveren Tieren :
Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch blaue Regenbogenfische im Becken ( Dauerlaicher).
Die Platy´s blieben einfach ganz ruhig unter dem laichenden Pärchen stehen und fraßen sich an dem herabfallendem Laich satt!
Super Schauspiel...
Als ich sie dann in ein kleineres Becken setzte, haben sie all das abgelegt, wurden fast scheu.
Könnte also durchaus auch durch Hälterungsbedingungen erlärt sein? Spekulation !
Gruß Jan
Benutzeravatar
Jan S.
Beiträge: 275
Registriert: 13 Apr 2009 15:02
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon moss-maniac » 23 Jan 2011 09:23
Hallo zusammen,

nur mal so: da immer wieder in allen Foren die Vermutung auftaucht, ob das Auftreten dieser Algen nicht auch mit dem Einsetzen von "Mooskugeln" zusammenhängen könnte (Julia hatte das auch in ihrem Algen-Thread auch angespochen):
Ich hatte auch eine Weile diesen Eindruck - glaube aber inzwischen, dass man sie lediglich an den Moosbällen wachsend unbemerkt mit einschleppt und nicht, dass es irgendwelche "Ableger" der Mooskugeln sind.

Das mit dem herabfallenden Laich fressen @Jan hab ich ähnlich auch schon einmal spätabends bei meinen Perlhühnern gesehen: Die rupften einer Amanogarnele die Larven schon beinahe aus dem Bauch, :shock: jedenfalls zwischen den Beinchen weg - vielleicht waren es aber auch abgeworfene Eier, war weit hinten im Becken und somit nicht so genau zu bestimmen - der Garnele selber ist jedenfalls nix passiert.

Schöne Grüße
Ev
Aquarium - Time Lapse: http://moss-maniac.blogspot.de/p/blog-page.html
Mein Aquarium:
https://moss-maniac.blogspot.de/search/label/Aquaristik
Moosgärten: http://moss-maniac.blogspot.de/search/label/Moosgarten
Gartenspaziergang... viel Spaß! http://moss-maniac.blogspot.de/search/label/Gartenspaziergang
Benutzeravatar
moss-maniac
Beiträge: 741
Registriert: 22 Nov 2009 14:30
Wohnort: Straubing Niederbayern
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon kurt » 23 Jan 2011 11:56
Hallo zusammen,

holz hat geschrieben:Schön, daß Julia den Thread hier verlinkt hat, paßt perfekt !
Ergänzend zu Kurt`s Bildern ( Cladophora mit aufsitzenden Pinselalgen) noch die Clado mit Cyano`s.
Werner sprach das schon an, jetzt konnte ich die von Bernd kommentierten mikroskop. Bilder mal sehen.

@ Julia,
finde die Verlinkung auch gut, macht die Sache rund… :top:

Hier noch mal der Link mit den Mikroskopbildern von Bernd Kaufmann

Ein Bild vom jetzigen Zustand von Julia’s Becken einzubringen wäre nicht schlecht?
Kann ja nachlegen…
Ich gehe auch davon aus das man Cladophora nur mit absaugen und optimalen Bedingungen im Aquariums begegnen kann.
Bei mir hält es sich ja in Grenzen und wird auch ständig besser, in einem Jahr weiß man mehr!

Übrigens,
mit Chemischer Keule, neee-neee-neee-neee, ist nicht mein Ding… :roll:
Hinterfragen, Hintergrundwissen erweitern halte ich für sinnvoller!

@ EV
apple7 hat geschrieben:Ich hatte auch eine Weile diesen Eindruck - glaube aber inzwischen, dass man sie lediglich an den Moosbällen wachsend unbemerkt mit einschleppt und nicht, dass es irgendwelche "Ableger" der Mooskugeln sind.

da bin ich bei dir,
Cladophora schleppt man sich als Fragmente ein, Prima Träger sind da natürlich Moose… :bonk:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2380
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julia » 23 Jan 2011 16:55
Huhu,

Als ich sie dann in ein kleineres Becken setzte, haben sie all das abgelegt, wurden fast scheu.
Könnte also durchaus auch durch Hälterungsbedingungen erlärt sein? Spekulation !


Ich hatte meine Platies schon in allen möglichen Aquarien, ob groß oder klein, aber Algen haben die noch nie gefressen. Sind wohl überfüttert... aber was will man machen? Im Moment muss ich einfach viel reinschmeissen da ich endlich kleine Priapella intermedia habe und die ordentlich was abbekommen müssen damit sie wachsen...
In dem Aquarium sind aber auch nicht so viele Algen, geschweige denn Cladophora.

Vom veralgten Cube habe ich kein aktuelleres Bild als das da:
(Mod-Team: Externer Bilderlink entfernt) oben an der gegabelten Wurzel wächst Cladophora (aber mittlerweile entfernt), an den Steinen unten und rechts an dem kleinen Ast.
Zusätzlich noch in meinem schönen Riccardia - das nehme ich aber regelmäßig raus und zupfe die Algenfäden weg.
Im Moment scheint die Alge aber auf dem Rückzug zu sein, sie wächst nicht mehr schnell.
Die Eleocharis habe ich entfernt und Cryptocoryne parva & Pogostemon helferi gepflanzt. Ist jetzt deutlich besser handelbar.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 746
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Julia » 23 Jan 2011 19:26
Also, dann nochmal mit dem Forenuploader: ;)

lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 746
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Skout » 18 Feb 2011 16:02
Meine Fusselalgen, sprich grünes "Algenfell" welches Pflanzen, Blätter und Scheiben überzieht ist verschwunden.
Mit folgenden Wasserwerten:
NO3 5 - 10 mg/l
PO4 kleiner 0,4 mg/l
Kalium: kleiner 1 mg/l
(Leitungswasser enthält 4 mg/l Kalium. Aquarium erhält in der Woche aber höchstens + 1 mg/l Kalium am Tag. Pflanzenverbrauch ist wahrscheinlich größer als 1 mg/l am Tag. So dass sich vor allem in der zweiten Wochen hälfte der Wasserwert immer unter 1mg/l bewegen sollte)
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
Skout
Beiträge: 307
Registriert: 24 Aug 2009 17:09
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon eumel6 » 01 Mär 2011 23:38
Hallo,

Bernd Kaufmann hatte zum Geruch mal geschrieben, dass der Gestank von aufsitzenden Blaualgen käme. Eine Symbiose? N-Mangel wird ausgeglichen durch stickstofffixierenden Aufwuchs?


Cladophora ist beliebt als Aufsitzfläche für verschiedene kleinere Algen. Dazu gehören auch Blaualgen, aber nicht die beliebten Oscillatoria. siehe algenführer auf quarantänebecken.de

Ich hoffe die diskutierten Fälle sind sicher Cladophora/pithophora zugeordnet. Zu erkennen an der Verzweigung, wobei Verwechslung begrenz möglich ist mit Bartalgen.

gruß jo
eumel6
Beiträge: 232
Registriert: 07 Mär 2008 17:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon kurt » 02 Mär 2011 13:15
Hallo Jo,

eumel6 hat geschrieben:Ich hoffe die diskutierten Fälle sind sicher Cladophora/pithophora zugeordnet.

schön das du dich hier einbringst. :D
2 Seite, ist das bei Stephan (Aquarius),auch Cladophora, welche?
3 Seite, ist mein Zeitablauf Cladophora/pithophora?
Wäre nicht schlecht wenn die Bilder mit richtigen Namen beschriftet nebeneinander wären zum Vergleich, vielleicht ist das ja machbar.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2380
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eumel6 » 02 Mär 2011 21:25
Hllo Kurt,

deine Verästelung sehen mir stark nach der Alge Wassernetz aus. Lateinischen Namen müßte ich noch suchen. Habe ich bisher nur einmal bei Tutti gesehen bzw von Tutti erhalten. Sind auch in meiner Algensammlung auf quarantänebecken.de enthalten. Diese Algen hatte ich überhaupt noch nicht auf dem Zettel. Bis jetzt für einen Außenseiter gehalten.
Da erste Mikrofoto sagt zu wenig. War diese Alge verzweigt oder nicht? Müßte ich oder Bernd Kaufmann bezüglich der "Sporen" mal selber beproben bzw würde ich unter Umständen weiterreichen.

gruß jo
eumel6
Beiträge: 232
Registriert: 07 Mär 2008 17:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Gast » 02 Mär 2011 21:51
Kurzes OT..

Hallo Jo...
Schön von Dir zu Lesen.. :top:

Lateinischen Namen: zu Wassernetz Hydrodictyon-Arten (Neophyten)..zb.Hydrodictyon reticulatum. :engel:
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eumel6 » 02 Mär 2011 21:59
Hier das Wassernetz.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Algen/Algen08/tutti/Frame15575.jpg


hier einmal die Blaualge Chaemosiphon auf Cladophora
http://img.photobucket.com/albums/v411/ ... e11350.jpg
eumel6
Beiträge: 232
Registriert: 07 Mär 2008 17:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eumel6 » 02 Mär 2011 22:33
Zu dem Foto von Aquarius.
Wenn die Größenverhältnisse stimmen, also die Alge nicht breiter als so 50 µm ist, dann ist es Cladophora.
Mich würde interessieren, wie die Bilder gemacht wurden? Diese Auflösung habe ich noch nicht gesehen.

gruß jo
eumel6
Beiträge: 232
Registriert: 07 Mär 2008 17:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon kurt » 03 Mär 2011 16:54
Hallo zusammen,

eumel6 hat geschrieben:Sind auch in meiner Algensammlung auf quarantänebecken.de enthalten.

Prima, habe mich da mal durchgehangelt, war schon hilfreich, da sind gute Vergleichsmöglichkeiten zu dem was man in mikroskopischen Aquarienproben so findet. :top:

eumel6 hat geschrieben:deine Verästelung sehen mir stark nach der Alge Wassernetz aus. Lateinischen Namen müßte ich noch suchen. Habe ich bisher nur einmal bei Tutti gesehen bzw von Tutti erhalten.

zu den Mikrofotos Seite 2 (untere), diese Struktur hatte ich nur einmal erwischt und bis jetzt nicht wieder. :roll:
habe auch unter die von Robert angegebene Hydrodictyon reticulatum gesucht, diese Netzstruktur (Größenordnung)habe ich nicht gehabt.

Im oberen Mikrofoto ging es mir um die Sporenfrage (oder sind das ausgelaufene Chloroplasten?), die Alge hat deine angesprochen Verzweigungen.
Habe die Cladophora noch mal beobachtet,
da lief zufällig der innere Zellsaft/= Chloroplasten aus bzw. wie in einem Schlauch weiter, teilweise wurden sie gestaut, die leergelaufenen Stellen sehen dann aus wie klare Hüllen.
Im Strebele/Krauter steht, Vermehrung durch Fadenzerfall, Fortpflanzung durch (Oogamie???, muss nachgucken).
So...unter Oogamie versteht man die Befruchtung einer großen unbeweglichen Keimzelle (Makrogamet) durch eine kleine bewegliche Keimzelle (Mikrogamet).


Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2380
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eumel6 » 06 Mär 2011 10:44
Hallo Kurt,

das Netz vom Wassernetz kann unterschiedlich groß ausfallen. Irgendwo muss ein Bild rumgeistern, wo ich mal ein kleines Netz in einem großen Netz gezeigt habe.
Bezüglich der ersten Cladophora-Bilder. Da viele Chloroplastenbruchstücke in der Probe sind, würde ich mit Vorbehalt die runden Teile auch zu den Chloroplasten zählen.
Von Jochalgen und Oedogonium findet man Bilder von Gameten, Schwärmern usw. Bei Cladophora bin ich da noch nicht fündig geworden.
Öhnlich verhält es sich bei zwischen Pinsel- und Bartalgen. Bei Audouinella sind Schwärmer in der der Regel auffindbar, bei Compsopogon habe ich bisher nur einzellige festsitzende Algen gefunden, keine freibeweglichen Fortpflanzungszellen.

gruß jo
eumel6
Beiträge: 232
Registriert: 07 Mär 2008 17:13
Bewertungen: 0 (0%)
290 Beiträge • Seite 4 von 20
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Cladophora?
von Sven71 » 11 Mär 2014 14:33
6 959 von chrisu Neuester Beitrag
12 Mär 2014 22:11
Ist das Cladophora?
von DrZoidberg » 19 Jan 2016 23:32
7 1008 von DrZoidberg Neuester Beitrag
21 Jan 2016 01:36
Cladophora?
Dateianhang von Tassine » 06 Aug 2017 18:53
2 499 von Tassine Neuester Beitrag
07 Aug 2017 05:05
Cladophora Plage
von Ben » 22 Jul 2011 18:34
2 1299 von Ben Neuester Beitrag
22 Jul 2011 21:38
Ist das eine Cladophora?
Dateianhang von Tiegars » 19 Feb 2013 18:45
13 1161 von omega Neuester Beitrag
19 Feb 2013 22:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast