Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Arami Gurami » 15 Aug 2012 19:48
Hallo zusammen,
im Rahmen der Überarbeitung des Algenratgebers wird es nun einzelne Threads für jeden Algentyp geben.
Dieser Thread dient nun als Erfahrungsaustausch, Diskussions -und Frageplattform zum Thema Bartalgen!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2115
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Haeck » 15 Aug 2012 23:04
Hallo Aram,

hohe Eisenkonzertrationen begünstigen meiner Beobachtung nach das Wachstum der Alge.
In einem Beispiel führte eine starke Eisenrücklösung des verwendeten Bodengrundes, kurz nach Neueinrichtung des Beckens, unmittelbar zu hohen Fe-Konzentrationen von 0,4 mg/l, was die Bildung von Bart- und Pinselalgen hervorrief. Erst mit dem Abklingen der Rücklösung verschwanden auch die Rotalgen.

Lg
André


Sent from my iPhone using Tapatalk
Image

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 592
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby jörg » 16 Aug 2012 04:43
Hallo Aram,
ich hatte diese Alge bekommen durch ein zuviel an Eisenvolldünger, erst eine sehr starke Reduktion des Düngers in Kombination einer Kur mit EC, die etwas überhöht war brachte den Erfolg,einzigste Nebenwirkung war ein paar Triebe meiner grünen Rotala wurden weiss.

Viele Grüße

Jörg
jörg
Posts: 231
Joined: 04 Jun 2010 11:31
Location: Birkenfeld bei Pforzheim
Feedback: 10 (100%)
Postby Frank-20011 » 29 Jan 2014 14:22
Hallo,

ich hab auch mit dieser oder einer ihr sehr ähnlichen Alge zu kämpfen, begonnen haben die Problem in einer Zeit in der ich viel Bittersalz zudüngte (entsprechend eines and. Beitrages in dem DAS als Ursache angeführt wird, habe ich es komplett eingestellt).
EC, ein reduzierter Fe Wert:


-23°C
-NO3: 5mg/l
ph: 6,25
kH: 5,5°(Sera) bzw. 5,0° (Tetra)
PO4: 0,4
Fe2/3: 0,075 (Filterkingtest) bzw. 0,1 (Seratest)
Cu: n.N.
NH3/4: n.N.
NO2: <0,1
CO2: um 30mg/l (gemesen mit AS Dauertest-hellgrün)
...alle unbeschriebenen Tests sind von JBL

bringt dabei auch keine Besserung.
Es sind doch im wesentlichen alle Werte in Norm, ich hatte mehr MG (Bittersalz) aber auch wesentlich mehr Fe, die Probleme bewogen mich diese Werte auf den jetzigen Stand abzusenken.
Bei NO3 30 hole ich in der Woche einen guten Tennisball Clados raus...mir fehlen wirklich die Impulse was ich noch verändern soll.

Grüße!
Frank-20011
Posts: 237
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Spartaner » 31 Jan 2014 13:31
Hallo

Also ein 80 Liter Pflanzenbecken von mir hatte auch mal Bartalgen nachdem ich zu viel Volldünger genommen habe ,

Darauf habe ich Wassergewechselt und 1 Woche lang die 2 Fache Menge easy carbo und weg waren sie

mfg
Spartaner
Posts: 88
Joined: 11 Oct 2013 13:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 31 Jan 2014 16:15
Hi,

danke für deine Meinung.
Meinst du mit Volldünger ALLE Elemente also sowohl Makros als auch Mikros?

Ich hab ja wie beschr. NO3 und PO4 schon am unteren Limit, schon seit langem...EC geb ich auch dazu wobei ich das Gefühl habe, sobald ich davon noch! mehr zugebe, hab ich die Cryptofäule, entweder davon ODER von den Schwankenden Düngergaben.
Gut, ich hab also Makros reduziert und den Profito (will ich nur noch leer machen) wende ich seit dem ich die Probleme habe in halber Dosis allerdings bei täglicher statt wöchentlicher Dosierung an, d.h. Wochen-Dosis durch 7, das dann durch 2 als Tagesdosis um so reduzierte Mikros bei einem ansonsten eher schwach chelatiertem Wochendünger als Tagesdünger zu haben.
Bittersaltz und Ferropol-tabs hab ich auch gestrichen.
Gestern hab ich erstmal sogut es geht alles veralgte herrausgeschnitten-zum zweiten Mal.

Was mich wundert: diese Algen reagieren NICHT auf ALK-Zugabe, sie bleiben unverändert, nur bei einer EC (EC-H20 1:2) Spülung der aus dem Becken genommenen Pflanzen verfärben sie sich rot...also sind es eindeutig Rot/Bartalgen, welche komischerweise nicht auf den Alkoholtest reagieren?

Ich schau mal was wird, lass mir mal zeigen wie man Fotos einstellt denn ein Teil der Algen ist, gegen das AQ-Licht gesehen fast weiß, gegen hellen Papieruntergruns erscheinen sie grau aber trotzdem habe ich den Eindruck, sie seinen tot, von der FARBE her, trotzdem hab ich den Eindruck sie wüchsen weiter??? einen Teil dieser vermeintlich toten Algen isoliert um ganz genau deren Wuchs zu beobachten...eigentlich sind die Algen ja richtig schwarz...wie gesagt: Fotos!

Grüße!
Frank-20011
Posts: 237
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bartalgen???
by Dan T » 22 Sep 2008 18:05
6 2956 by -serok- View the latest post
16 May 2012 11:50
Bartalgen...
by Thomas W » 12 Jan 2009 20:10
10 1855 by nik View the latest post
14 Jan 2009 12:31
Bartalgen ?
Attachment(s) by Joshua » 21 Nov 2009 20:31
11 1384 by Andreas 49 View the latest post
15 Dec 2009 13:50
Bartalgen
Attachment(s) by sylvio.braun » 05 Mar 2010 17:52
6 998 by Roger View the latest post
08 Mar 2010 15:30
Bartalgen
Attachment(s) by Brot » 23 May 2010 21:16
38 3693 by Brot View the latest post
01 Jun 2010 21:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest