Post Reply
92 posts • Page 2 of 7
Postby java97 » 07 Dec 2012 20:15
Hallo Alex,

Mach das mal. Ich habe mich da auch rangetastet. Bei 4 ml auf 50l passierte algentechnisch auch nicht so viel.
Und: Beobachte Deine Wasserbewohner dabei.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Haeck » 18 Dec 2012 04:07
Hallo zusammen,

sorry, ich habe das Thema dieses Threads soeben erst bemerkt.

Wie bereits im anderen Beitrag erwähnt, wäre es empfehlenswerter zunächst die Anwendungsmethode zu ändern, anstatt die Dosierung zu erhöhen. In Deutschen- sowie Englischsprachigen Foren gibt es zur Punktuellen Behandlung mit der 4-fachen Konzentration, mit Easy Carbo oder Flourish Excel bereits zahlreich positive Resonanzen.
Ich selbst verwende letzteren zur Bekämpfung der harten Punktalge und war mit dieser Methode und der 4-fachen Dosierung bisher sehr erfolgreich.
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 18 Dec 2012 09:56
Hallo Andre,

Die von Dir beschriebene Methode wurde auch hier schon "hundertfach" empfohlen/beschrieben und eignet sich natürlich auch sehr gut.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Pusteblume » 02 Feb 2013 16:20
Hey,
ich klink mich hier mal kurz ein... ich hab im Garnelenbecken eine extreme Fadenalgenplage... Wasserwerte kann ich grad nicht bei steuern, hab z.Zt. keine Tests da... Easy Carbo schon.
Übersteht der Süßwassertang so eine Behandlung? Würde dann die ganze Wurzel samt dem Tag raus nehmen und Baden schicken... der Tang soll später in ein anderes Aq umziehen und zwar möglichst ohne Algen...

Gruß
Sarah
Gruß Sarah
User avatar
Pusteblume
Posts: 44
Joined: 31 Jan 2013 10:42
Feedback: 1 (100%)
Postby kunzi » 09 Feb 2013 14:51
Hallo Aram,

ich führe momentan eine EC-Kur durch, sogar noch mit leicht erhöhter Dosierung zu deiner Angabe.

Ich gebe seit 3 Tagen(heute wäre der 4.) 5ml auf 50l.
Das Becken hat brutto 300l, insgesamt gebe ich 30ml am Tag von dem EC. Also rechnerisch ist das schon eine erhöhte Zugabe!

Jetzt ist bisher noch keinerlei Verfärbung zu sehen, wie sollte man da jetzt weiter vorgehen? Einfach weitermachen? Dosierung noch erhöhen?
Besatz ist drinne, also möcht ich es nicht übertreiben. Die Kur mache ich momentan mehr als Test, und um wenige, großflächig aber vereinzelnde Pinselalgen loszubekommen. Sprich ich möcht das Becken noch ein bissl "Perfektionieren".
Bisher habe ich immer punktuell bearbeitet, das funktioniert wunderbar. Aber diesmal wollt ich die komplett Kur testen.

Erhofft hat ich mir eigentlich, dass sich bis zu diesem Wochenende die Pinsel möglichst alle verfärben und ich mal wieder einen "großen" WW mache. Jetzt ist es soweit, aber noch nichts erkennbar. Woran kann das liegen?

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby java97 » 09 Feb 2013 17:17
Hallo Sebastian,

Ich habe bei 4-5 ml/50l kaum Wirkung feststellen können. EC wirkt nicht mehr so, wie es das mal tat, da offensichtlich der Glutaraldehydanteil reduziert wurde. Ich würde Dir empfehlen auf 6-8 ml/50l zu steigern.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Ikarus89 » 09 Feb 2013 17:20
Hey Seb,

also ich hab vor 2 Monaten bei meiner Kur an genau diesem Punkt auch gestanden und wollte schon aufhören. Im Nachhinein kann ich dir sagen, dass sich alle schwarzen Algen auch erst nach 4 bis 5 Tagen verfärbt haben. Ich hab damals auch 5 ml auf 50l dosiert
Also durchhalten :thumbs:

Grüße Eik
Ikarus89
Posts: 24
Joined: 29 Oct 2012 20:32
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby kunzi » 12 Feb 2013 20:35
Hallo zusammen,

so Ec-Kur abgeschlossen/abgebrochen!

3 Tage Gesamtdosis 30ml/2Tage 40ml auf 300l Brutto. Den paar Pinselalgen war das buchstäblich egal. Einen Tag nach letzter Dosierung 1 toter Fisch im Becken. Daraufhin Abbruch und max. Wasserwechsel.

EC-Kur mach ich definitiv nicht mehr, punktuell funktioniert wenigstens tadellos und Ausfälle waren da bisher noch gar keine, also sofern der Ausfall von der Kur rührt. Allerdings hatte ich schon seit über einen Jahr keinen Ausfall mehr, trotz mehrerer Unglücke.

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby Arami Gurami » 12 Feb 2013 21:00
Hallo zusammen,
da ich in letzter Zeit beruflich viel zu tun hatte, habe ich hier nicht mehr soviel hereingeschaut, sorry!
@Sebastian: tut mir leid, um den toten Fisch. Das kann aber, mit Verlaub, auch sehr viele andere Ursachen gehabt haben.
Eine EC Kur hilft erfahrungsgemäß deutlich bei Bartalgen, bei Pinselalgen nur, wenn diese gut umströmt sind oder direkt eingenebelt werden.
Alternativ kannst du mal probieren (falls du mit Bittersalz düngst), die Pinselalgen mal mit einer hochkonzentrierten Bittersalzlösung einzunebeln oder das Salz direkt ins Becken über eine Pinselalgenstelle werfen.

@Sarah: Lebermoose überstehen eine direkte Behandlung mit EC nicht so gut. Ich würde die Wurzel samt Tang dann mit einer 1-2 wöchigen Dunkelkur behandeln, das wäre für den Tang etwas schonender.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby kunzi » 12 Feb 2013 21:07
Hi Aram,

schön von dir zu lesen!

Naja ich beschreie das mit dem Fisch auch nicht, aber es war Auslöser für den Abbruch! Mir wurde bezgl. der Kur, bei dem Anblick des toten Tieres natürlich dementsprechend unangenehm, ich denke dass 99% dann so gehandelt hätten.

Ja ich werde nur noch punktuell arbeiten!
Das mit dem Bittersalz hat ich schon mal gehört, und auch probiert, ist schon länger her das ganze.

Wie handhabst du das konkret? Also wie sehr konzentriert? Wie waren bisher die Erfolgschancen?

In Übrigen: Die Pinselalgen sind grünfarben, sinds dann überhaupt welche? Von der Form her quasi wie Pinsel, aber halt dunkelgrün.

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby java97 » 12 Feb 2013 22:40
Hi Sebastian,

Tu doch mal eine in Alkohol. Wenn sie rot wird, gehört sie zu den Rotalgen, wie auch die "normalen" schwarzen Pinselalgen(aber das weißt Du ja sicherlich...).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Arami Gurami » 12 Feb 2013 23:06
Hi Sebastian,
das mit dem Bittersalz in Lösung habe ich hier auch nur mal gelesen, finde aber den Post dazu nicht mehr (es wahr aber ein weiblicher User, dass weiss ich noch). Jan Simon Knispel hat aber, wenn ich mich recht erinnere, die Methode mit dem Salz mal erprobt.
Ich persönlich habe nur Erfahrungen mit Pinselalgen und EC gemacht.

Zur Farbe der Algen: Es scheint da wohl mehrere Arten zugeben. Ich habe auch die schwarzen und die grünen kennengelernt; was die Bekämpfung angeht, habe ich da keinen Unterschied feststellen können.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby kiko » 13 Feb 2013 00:37
hi
bei mir hatte es mit dem EC bei den grünen Pinsels ja auch nicht soo prickelnd gewirkt.
War dann auf Excel umgestiegen, bin dort erst auf 1ml (auf 10L) gegangen - was Bartalgen in 3Tagen restlos beseitigte (lösten sich ab und landeten im Filter).
Die Pinsel vermehrte sich bei der Dosis nicht weiter, aber richtig weg ging sie mit 1ml nicht. Bin dann nachher auf 1.3ml hochgegangen, was für manche Pflanzen arg an der Grenze war und es war dann zu erkennen das diese "Mini-spots" (d.h. ganz kleiner Aufwuchs) von den Blättern verschwand, die dicken Brummer sahen später schlaffer aus. Habe über mehrere Wochen durchdosiert, die Pinsels scheinen nun verschwunden nur wie angedeutet, haben empflindliche Pflanzen das nicht so gut genommen.
Btw. die am Filterauslaß hatte ich direkt mit EC/Excel bepinselt, was in beiden Fällen dazu führte das die Dinger grau wurden und dieses "graue Etwas" nachher wochenlang am Auslaß pappte. :-/
Nachblickend würde ich es vermutlich eher mit H202 angehen, damit lösten die Dinger sich doch in kürzerer Zeit auf.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Gast » 07 Mar 2013 15:38
Hallo,

habe vor etwa 1 Woche mit der Kur begonnen. Grund befall mit Bart- und Pinselalgen. Die Bartalgen wachsen auf Planzen sowie die Pinselalgen ausschließlich auf Steinen. Leider sind die Steine zu groß um diese abkochen zu können.

Habe 35ml auf 360 Liter Wasser gegeben. Leider zeigt sich bis heute keine Veränderung der Algen.

In der Anleitung zu EC steht ja 1 bis 2 ml Dosage. Kann ich dann auf 4x von 2ml pro 50 Liter gehen? Währen bei mir knappe 70ml.

Grüße
Massaguana
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby BluppBlupp » 09 Nov 2013 11:10
Moin,
wie macht Ihr das mit der direkten Bestäubung auf die Algen, lasst Ihr das Wasser soweit ab, nehmt Ihr ne Spritze, also ich Fische drin und kann das Wasser nicht bis auf den Grund ablassen.
Gruß
Uwe
BluppBlupp
Posts: 17
Joined: 19 Oct 2013 20:46
Feedback: 0 (0%)
92 posts • Page 2 of 7
Related topics Replies Views Last post
Easy carbo (EC) Bad
Attachment(s) by Arami Gurami » 07 Aug 2012 19:21
12 6918 by AdamO View the latest post
04 Jan 2013 11:52
Dosierung von Easy Carbo
by Hebi » 14 Oct 2009 10:10
3 4952 by Hebi View the latest post
14 Oct 2009 15:36
Easy Carbo (EC) Einnebelmethode
by Arami Gurami » 06 Aug 2012 16:06
12 14227 by bitterling View the latest post
16 Aug 2017 12:28
Easy Carbo (EC) Extrem Kur
Attachment(s) by Arami Gurami » 06 Aug 2012 16:30
116 19921 by Beni_aqualantis_260 View the latest post
17 Jun 2017 06:00
Menge Easy Carbo für 20l AQ
by Öhrchen » 08 Feb 2013 16:27
3 1284 by J2K View the latest post
09 Feb 2013 01:17

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests