Post Reply
117 posts • Page 6 of 8
Postby channaobscura » 20 Dec 2013 00:24
Hallo Christian,

und wow, du wolltest es aber wissen. Deine Variante nenne ich jetzt die "Mörderkur". :shock:

Christian, es wäre schön, wenn du später mal im Einzelnen beschreiben würdest, wie das auf die Beckenfauna und -flora gewirkt hat. Das ist echt ne heftige Nummer...

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby chrisu » 20 Dec 2013 00:36
Hallo Werner,

Tieren wie Pflanzen geht es wirklich bestens! Nur Riccia ist blass geworden, wird sich aber sicher wieder fangen. Die Zebrabärblinge haben erst heute Vormittag gelaicht.
Hätte ich ein komisches Verhalten in irgendeiner Weise bemerkt hätte ich sofort zum Eimer gegriffen und einen großen WW gemacht.

Wenn die Methode nicht ausreicht werde ich ohne tierischen Besatz die Menge verdoppeln. Die Clado muss weg :keule:
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby channaobscura » 20 Dec 2013 01:07
Moin Christian,

wenn es deinen Tieren nach dieser Dröhnung gut geht und vor allem die Fische keine weissen Flecken (Schleimhautschäden) bekommen haben, dann wette ich darauf, dass dein EC wirklich schwächer konzentriert ist. Ich hatte dir ja geschrieben, dass ich bei nur einmalig 17 ml EC auf 50 Liter in einem Fall Schleimhautschäden gesehen habe. Vor allem Otos sind da empfindlich. Was hast du für eine KH in deinem Becken?

Ich komme aus dem Staunen echt nicht raus... :irre:

Wenn die - sichtbare - Clado jetzt weiss wird, dann ist die schon mal platt. Irgendwo wird aber der eine oder andere Fitzel in einer dunklen Ecken überlebt haben. Wenn du in den nächsten Monaten Clado siehst, dann halt die gleiche Behandlung nochmal durchziehen. Bei mir war nach zwei Runden endgültig Ruhe.

Für alle, die so eine Kur nun auch durchziehen wollen: bitte Vorsicht bei der von Christian angewendeten EC-Dosierung. Für den Fall, dass wirklich unterschiedliche EC-Konzentrationen im Handel umlaufen, besser langsam und vorsichtig rantasten. Solche Zugabemengen ohne Wasserwechsel sind echt starker Tobak und können möglicherweise Tiere "über die Regenbogenbrücke schicken"...

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby kiko » 20 Dec 2013 02:23
hallo,
Wenn die Methode nicht ausreicht werde ich ohne tierischen Besatz die Menge verdoppeln. Die Clado muss weg

Würde damit erstmal abwarten, vor Jahren hatte ich mal im Nachbarforum einen kleinen Testlauf mit einem besatzlosen 3L Nano gemacht wo ich u.a. eine EC/H202 Kombo gegen Fadenalgen ausprobiert hatte. ( Dosierung weiß ich nicht mehr, liegt zulang zurück)
Was ich aber noch weiß, das manche Pflanzenarten wie die Elatine Triandra danach auch "noch total fit" aussahen, sich jedoch 2 oder 3Wochen später auflösten. Mag allerdings sein, das sowas womöglich bei dir nicht passiert falls da Unterschiede im heutigen EC sein sollten.

Nur Riccia ist blass geworden, wird sich aber sicher wieder fangen.

Falls es gut über 20ppm H202 waren, dann fängt sich das normallerweise nicht mehr.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby java97 » 20 Dec 2013 18:34
Hallo Werner,
channaobscura wrote:Moin Christian,
wenn es deinen Tieren nach dieser Dröhnung gut geht und vor allem die Fische keine weissen Flecken (Schleimhautschäden) bekommen haben, dann wette ich darauf, dass dein EC wirklich schwächer konzentriert ist. Ich hatte dir ja geschrieben, dass ich bei nur einmalig 17 ml EC auf 50 Liter in einem Fall Schleimhautschäden gesehen habe.


Warum machst Du das nur am EC fest? Gerade H2O2 wird doch eine gewisse Schleimhaut-Aggressivität nachgesagt, zumindest habe ich das beim googeln des Öfteren gelesen.
Christian dosiert es zudem ja auch höher (3xtgl. satt 2x tgl.) als Du es empfohlen hast.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 20 Dec 2013 18:57
Hallo,

ich glaube auch das diese Extremkur nur deshalb schadlos funktioniert weil mein EC eben sehr schwach konzentriert ist. Ich denke ich könnte auch problemlos 25-30ml zuführen.

Heute sieht man an meiner Riccia schon wieder saftig grüne Blattspitzen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 20 Dec 2013 19:12
Hallo,
Ich finde es sehr ärgerlich, dass man neuerdings die Wirkung vom anscheinend "verwässerten" EC nicht mehr wirklich abschätzen kann.
Wäre es da nicht tatsächlich sinnvoller, auf ein Produkt wie das Metricide 14 zu wechseln, bei dem die Glutaraldehyd-Konzentration eindeutig deklariert ist?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby channaobscura » 20 Dec 2013 21:20
Hallo Volker,

java97 wrote:Warum machst Du das nur am EC fest? Gerade H2O2 wird doch eine gewisse Schleimhaut-Aggressivität nachgesagt, zumindest habe ich das beim googeln des Öfteren gelesen.
Christian dosiert es zudem ja auch höher (3xtgl. satt 2x tgl.) als Du es empfohlen hast.


ja, H2O2 ist aggressiv. Kupfer ist auch giftig, aber in jedem Spurenelementedünger enthalten. Alles eine Sache der Dosis, nicht wahr? Hast du auch was dazu gelesen, ab welcher Zugabemenge H2O2 Schleimhautschäden produziert oder war das eher allgemeines "Wischiwaschi"?

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich definitiv sagen: die vorgeschlagene Dosierung (10 ml einer 6%igen Lösung auf je 50 Liter) ist absolut unschädlich für Fische, Garnelen und Schnecken, wenn sie morgens, mittags und abends zugeführt wird (Abstand zwischen den Zugaben ca. vier bis 6 Stunden). Die Frage ist vielmehr, ob die Zugabe mittags im Rahmen einer EC-Kur überhaupt erforderlich ist. Ich meine nicht.

Zum EC: ich habe mal ein cladoverseuchtes 500L-Becken gesehen, dass mit einer ganzen 250ml EC-Flasche behandelt wurde. Der Wasserwechsel am gleichen Tag wurde vergessen und erst am nächsten Morgen durchgeführt. Ein Teil der Fische war über´Nacht gestorben, darunter fast alle Garras und Otocinclus. Die Skalare hatten schwere Augentrübungen und große, helle Flecken am Körper. Und ein Teil der Pflanzen hat sich im Nachhinein auch aufgelöst. Bei dieser "Untat" wurde kein H2O2 zugefügt.

Das war ziemlich eindeutig und mir eine Warnung. Ich finde, da hört der Spaß auf und deshalb rate ich zur Vorsicht, wenn EC in höherer Dosierung in Gegenwart von Tieren angewendet wird - gerade wenn die Konzentration in der Flasche nicht fix ist.

java97 wrote:Ich finde es sehr ärgerlich, dass man neuerdings die Wirkung vom anscheinend "verwässerten" EC nicht mehr wirklich abschätzen kann.
Wäre es da nicht tatsächlich sinnvoller, auf ein Produkt wie das Metricide 14 zu wechseln, bei dem die Glutaraldehyd-Konzentration eindeutig deklariert ist?


Das ist in diesem Zusammenhang die konsequente Lösung. :thumbs:

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby java97 » 26 Dec 2013 00:08
Hallo Werner,
Finde ich auch... :wink:

Hallo Christian,
Wie wäre es denn mit einem kleinen Update?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 26 Dec 2013 09:25
Hallo Volker,

im Moment sieht es recht gut aus. Das Becken wirkt optisch Clado-frei. Aber ich bezweifle auch diesmal das es wirklich alle Büschel erwischt hat.
Den Tieren und Pflanzen geht es nach wie vor blendend bis auf Riccia. Die anderen Pflanzen haben einen richtigen Wachstumsschub bekommen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Öhrchen » 26 Dec 2013 10:15
Hallo,

ich hänge mich hier mal dran. Ich möchte/muß bei meinem 60l AQ den Bodengrund tauschen. Dazu werde ich alle Bewohner rausfangen. Da die elende Cladophora sich zunehmend vermehrt, nachdem sie jahrelang nur latent vorhanden war, kann ich in dem Rahmen auch gleich zum ultimativen (hoffentlich) Vernichtungsschlag gegen die Alge ausholen, und muß nur auf die Vitalität der Pflanzen Rücksicht nehmen, nicht auf Besatz.

Ich habe ca 150ml EC hier, eine alte Flasche, also hoffentlich voll wirksam! Und 30%iges H2O2, das ich natürlich noch entsprechend verdünnen muß. Wieviel von jedem würdet ihr auf ca 50l Nettovolumen geben für eine einmalige "Hammer" Behandlung? Nachbehandeln muß ich dann wieder mit Besatz, entsprechend vorsichtiger dosiert...

Und, ist es sinnvoll, die Behandlung im leer geräumten Becken, bei laufenden Filter, mit dem alten Bodengrund zu machen?
Oder lieber alle Pflanzen und Deko in EC baden, bevor sie ins neu gemachte Becken kommen?

Ich neige zu ersterem, weil dann die Wirkstoffe auch durch die Filtermedien usw laufen?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby java97 » 26 Dec 2013 10:52
Hallo Christian,
chrisu wrote:im Moment sieht es recht gut aus. Das Becken wirkt optisch Clado-frei. Aber ich bezweifle auch diesmal das es wirklich alle Büschel erwischt hat.


Freut mich sehr, dass Dein Besatz die Kur gut weggesteckt hat!
Wäre es dann nicht sinnvoll, die Kur sehr bald noch mal zu wiederholen, damit auch die letzten Fitzel abgetötet werden?

Ich habe z.Zt. vereinzelte Pinsel- und Bartalgen und dosiere EC seit einer Woche (heute ist Tag 8 ) mit ca. 8 ml/50l.
Die Wirkung ist schwach (Pinsel werden nur teilweise etwas heller, Bartalgen sind auch noch nicht tot).
Den Fischen, Garnelen und Schnecken geht es prächtig.
Für mich steht fest, das EC eine wesentlich schwächere Konzentration hat als noch vor Jahren.
Ich werde die Kur die Tage beenden.
Mein entgültiges Fazit: Easy Carbo taugt nur noch zum Spot-Treatment, nicht aber für die "Ganzbecken-Behandlung".
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 26 Dec 2013 11:08
Hallo Volker,

schreib auch mal Easylife an. Sie meinten zu mir man würde abwarten ob noch mehrere derartige Fälle auftreten.
Zitat:
Guten Tag,

Vielen Dank für Ihr Interesse zu unseren Easy-Life Produkten.
Es gibt schon seit 5 oder 6 Jahren keine Veränderung bei EasyCarbo. Die Zusammensetzung und die Konzentrationen der gelöste Stoffe sind gleich wie vorher.
Vielen Dank jedenfalls für Ihre Aufmerksamkeit. Wir werden abwarten ob wir weitere ähnliche Nachrichten erhalten.

Ich werde die Tage sicher nochmal ne Ladung reinhauen und zuvor die Pflanzen sehr stark kürzen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 26 Dec 2013 11:27
Hallo Christian,
Ehrlich gesagt habe ich daran kein gesteigertes Interesse und ich glaube auch nicht, dass Easy Life wirklich etwas verändern wird, nur weil ein paar People sich beklagen. Warum sollten sie? Es ist nicht als Algenbekämpfunsmittel gedacht und mit dem Verwässern der Zusammensetzung sinken außerdem die Produktionskosten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 26 Dec 2013 11:43
Hallo,

naja mir ist es eigentlich auch egal aber die sollen ruhig wissen das wir nicht alle Dummköpfe sind denen das eh nicht auffällt.
Ich weis nicht ob das der richtige Weg ist ein bekanntes und beliebtes Produkt so zum negativen zu verändern. Sicher ist es nicht als Algenbekämpfungsmittel deklariert aber die positive Wirkung auf das Pflanzenwachstum wird durch die schwächere Konzentration ja sicherlich auch eindeutig verringert.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
117 posts • Page 6 of 8
Related topics Replies Views Last post
Easy Carbo vs Masterline Carbo
Attachment(s) by Barlean » 14 Aug 2020 18:09
2 355 by Barlean View the latest post
17 Aug 2020 17:09
Easy Carbo (EC) Kur
Attachment(s) by Arami Gurami » 06 Aug 2012 15:59
91 49735 by Tobias1974 View the latest post
25 Jan 2019 08:18
Easy carbo (EC) Bad
Attachment(s) by Arami Gurami » 07 Aug 2012 19:21
12 6980 by AdamO View the latest post
04 Jan 2013 11:52
Dosierung von Easy Carbo
by Hebi » 14 Oct 2009 10:10
3 4991 by Hebi View the latest post
14 Oct 2009 15:36
Easy Carbo (EC) Einnebelmethode
by Arami Gurami » 06 Aug 2012 16:06
12 14377 by bitterling View the latest post
16 Aug 2017 12:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests