Post Reply
21 posts • Page 2 of 2
Postby magickalpe » 26 Mar 2009 16:55
Hallo,

Ich habe meinen Mulm von befreundeten Aquarianern. Wenn man so einen Mattefilter absaugt kommt schon einiges raus!
Viele Grüße aus München

Korbi
magickalpe
Posts: 290
Joined: 09 Dec 2007 18:41
Location: München
Feedback: 22 (100%)
Postby Beetroot » 30 Mar 2009 03:22
Hallo Jens,

also Dunkelkur hast ja noch nicht probiert, wäre ja die letzte Methode vor der Chemiekeule in deinem Becken. Wobei ich die natürlichere da vorziehen würde, da viele dieser Algenmittel nachhaltig schädigen können was bei der Dunkelkur eher nicht der Fall ist. Ich habe mal ganze 7 Tage abgedunkelt, alles bis auf eine Ausnahme die eh schon Matsch war ist durchgekommen. In der besten Pracht erscheinen die Pflanzen nach dem Licht einschalten natürlich nicht. Es ist meiner Meinung nach auch wichtig danach alle wichtigen Nährstoffe im guten nachweisbaren Bereich zu fahren. Evtl. bringen auch volle 5 Tage schon was, es muss aber wirklich total abgedunkelt sein, komplett mit Alufolie abkleben oder so. Verfahren mit WW's wie auf http://www.aquamax.de kann noch Vorteilhafter sein, alle reste der Cyanos am Ende gut entfernen.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Andric F. » 30 Mar 2009 08:14
Hi Jens
hi Blaualgengeplagte

Wie die meisten wissen muss (!) nach der Dunkelkur unbedingt soviel Wasser gewechselt werden wie`s geht um möglichst viele Reste der Cyanos zu beseitigen.
Evtl. sogar mehrmals hintereinander Wasserwechseln. Für die Bewohner ist das bestimmt nicht so dolle aber was will man machen, besser als die Chemiekeule. Und mit der Chemiekeule oder auch Dunkelkur + WWs sind die Ursachen noch lange nicht behoben!
Hierfür hilft (bei mir zumindest immer so gewesen!!) extrem viel Filtermulm ins Wasser. Hierzu irgendeinen Aussenfilter aus einem gut eingelaufenen Becken reinigen. Die Filterschwämme einfach über dem anzuimpfenden Becken auswaschen. Richtig ausdrücken! Das Wasser färbt sich rostbraun, sodass man keinen cm weit mehr kucken kann und der Mulm legt sich erst nach Stunden. Filter auf volle Pulle derweil! Danach sieht das Becken erstmal nicht so toll aus, da ja überall der "Dreck" hängt und liegt. Ich denke, dass es hierzu sehr kontraproduktiv ist mit sogenannten Mulmglocken den Boden abzusaugen, denn das ist ja im Prinzip genau die Konkurrenz zu den Cyanos. Mit der richtigen Bepflanzung, den richtigen Bewohnern und auch dem passenden Bodengrund gibts mMn keinen sichtbaren, "störenden" Mulm. Ich kann euch sagen, dass ich noch nie (!) in 3 Jahren Mulm aubgesaugt habe. Wenn dann findet sich der in meinen Aussenfiltern aber ich glaube, da geht`s mir nicht anders als den meisten hier, oder?

Was das Mulmreinkippen betrifft heißt es hier wirklich: Viel hilf viel! :wink:

lg

flo
Andric F.
Posts: 419
Joined: 04 Jun 2008 06:30
Feedback: 18 (100%)
Postby hoermy » 02 Apr 2009 18:56
Hey Leute,

danke für die Ausführungen... Meine Dunkelkur wird am Samstag abgeschlossen, dann sind 7 Tage vorbei! Traurige Bilanz der Cyanoplage. 6 Zebrarennschnecken verendet und 2 Amanogarnelen bis jetzt. :( Ich werde am Samstag und Sonntag 2 x 90 prozentige Wasserwechsel machen.

Das mit dem Mulm ist so ein Thema. Ich kenne niemanden, der mir diesen Mulm momentan zur Verfügung stellen kann. :roll:

Habt ihr Erfahrungen damit gemacht, wie man am Besten nach der Dunkelkur die Düngung wieder anfährt. Soll ich all die Werte für Eisen, Phosphat, Nitrat und Kalium auf Ihre Idealwerte bringen und halten :?:

Gruß Jens
___________________________________________________________
Gruß Jens
User avatar
hoermy
Posts: 75
Joined: 05 Feb 2009 19:00
Feedback: 17 (100%)
Postby hoermy » 24 Apr 2009 20:19
Hallo,

mal ein Update zu meiner Plage. Ich habe nun nach einer erfolgreichen Dunkelkur erneut Cyanso im Becken. Die Dunkelkur war demnach nicht sehr erfolgreich. :cry:

So langsam gehen mir die Ideen aus!

Kann das Problem vielleicht an meinem Bodengrund liegen. In meinem Becken ist Kies mit 4-5 mm Körnung und der Bodengrund von Dennerle!

Gruß Jens
___________________________________________________________
Gruß Jens
User avatar
hoermy
Posts: 75
Joined: 05 Feb 2009 19:00
Feedback: 17 (100%)
Postby hoermy » 29 Jul 2009 21:50
Hallo Leute,

wollte den Threat mal wieder aufleben lassen. Ich habe meine Cyanos mittlwerweile besiegt. :D Es war garnicht so einfach doch hat geklappt.. Wie bin ich jetzt aber vorgegangen. Ich habe meinen Bodengrund mit einer Saugklocke abgesaugt und durcheinandergewirbelt. Weiterhin lange keinen Wasserwechsel gemacht(3 Wochen Wasser nicht gewechselt). Ein paar Seemandelbaumblätter rein und dann gewartet... Nach ca. 1 Woche sind die Cyanos zurückgegangen. :P
Dat wars...
___________________________________________________________
Gruß Jens
User avatar
hoermy
Posts: 75
Joined: 05 Feb 2009 19:00
Feedback: 17 (100%)
21 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Algen wie beseitigen
Attachment(s) by lehrling-t » 04 Jan 2012 13:44
78 3805 by lehrling-t View the latest post
07 Feb 2012 18:15
Hilfe! Neuling braucht eure Hilfe!
Attachment(s) by dcddeluxe79 » 01 Mar 2010 22:00
13 906 by Roger View the latest post
03 Mar 2010 21:35
Hilfe, was ist das?
Attachment(s) by schoenleer » 31 Dec 2014 00:42
3 592 by omega View the latest post
31 Dec 2014 01:44
Hilfe
by Cyrill » 22 Jan 2017 15:36
4 559 by Cyrill View the latest post
22 Jan 2017 18:19
Hilfe Kieselalgen!!!
by yidakini » 13 Dec 2008 20:35
3 1294 by eumel6 View the latest post
14 Dec 2008 20:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests