Post Reply
141 posts • Page 10 of 10
Postby spenca » 09 Mar 2010 15:27
DrZoidberg wrote:Hey Mario,
ich drücke dir die Daumen für den Neustart! Habe gerade noch Shinnersia und Mayaca fl. übrig. Wenn du sie gebrauchen kannst um die Biomasse noch etwas zu erhöhen, würde ich sie dir zu schicken (nur Portokosten).

Zur Beleuchtungszeit schließe ich mich meinem Vorredner an. Zu Beginn lieber etwas weniger, als zu viel. Sobald ich in meinen Becken Algen entdecke, reduziere ich die Beleuchtung um 1-2 Stunden.

Zum Thema Düngung wurde hier ja schon viel geschrieben. Da müsstest du dich für ein System entscheiden:
1.) Richtung PPS Pro (tägliche kleine Düngemengen)
2.) Estimate Index (alle Nährstoffe reichlich)
3.) verbrauchsabhängig (Stoßdüngung nach WW + tägliche Düngung um das Level zu halten)
4.) Kombinationen der Systeme sind natürlich auch möglich

Bei mir hat sich eine Mischung aus 2.) und 3.) ergeben. Ich dünge auf Stoß vor und gebe täglich (die von mir großzügig geschätzte) Verbrauchsmenge an Nitrat, Kalium und Eisen zu. Außer Phosphat und Magnesium, die werden wöchentlich nach dem Wasserwechsel auf Stoß gedüngt.


Hi Christian,

vielen Dank für das Angebot, bei uns hat's im Moment jedoch noch so um die -10°C Aussentemperatur, das würden die Pflänzchen nicht überleben. Ich wohn noch dazu in Österreich, der Postweg hier runter könnnte dauern.

Zur Biomasse: ich denk das ist gar nicht mal so wenig im Becken, nur dadurch dass ich einiges wiederverwendet hab, siehts ein wenig mikrig aus. Von oben auf den Grund geschaut ist der gesamte Boden von Pflanzen bedeckt, nur sind die halt nicht so hoch. Ich glaub, wenn die anfangen zu wachsen, müssts schon mal genügen, hoff ich jedenfalls. Ansosnten müsste ich die mühsam "Wiederverwendeten" rausschmeissen und frisch gekaufte reinsetzen. Weiss nicht was g'scheiter wär?

Zum Düngesystem: ich weiss es im Moment leider noch nicht. Kann mich einfach nicht entscheiden welches da besser für mich geeignet wär. Der AR Makro und Mikro ist ja auf PPSPro getrimmt, vielleicht sollte ich mich auf dieses System einlassen. Naja, werd nochmal drüber schlafen, ...

Grüsse!

Mario
Familienurlaub am Biobauernhof im Naturpark Gurktal!
http://www.spendier.at
spenca
Posts: 119
Joined: 25 May 2009 15:40
Feedback: 0 (0%)
Postby DrZoidberg » 09 Mar 2010 17:14
Hi Mario,
hab gar nicht mehr daran gedacht, dass du aus Österreich bist. Das könnte tatsächlich zu viel Stress für die Pflanzen bedeuten, obwohl ich keine Ahnung habe wie lang der Postweg zu dir wäre. :wink: Das von oben betrachtet kaum noch Bodengrund zu erkennen ist, hört gut an.

Die Entscheidung für welches Düngesystem auch immer halte ich nicht für "kriegsentscheidend" gegen die Algen. Hauptsache du kippst auch jetzt in der Einlaufphase schon so viel Dünger rein, dass alle Nährstoffe zumindest nachweisbar sind und die nicht messbaren wie z.B. Magnesium rechnerisch auf ein gewisses Level gebracht werden.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby spenca » 22 Mar 2010 09:20
Hallo Leute!

Kleines Update:
Gedüngt hab ich bis gestern 3ml Makro, 2ml Mikro, dann wurden folgende Werte gemessen (gestern, 15:00 Uhr) :
- GH 6
- KH 3
- NO3 10-15
- PO4 ca. 0,1 (schwer abzulesen, könnt auch weniger sein!)
- FE n.n.

Danach hab ich einen 50% WW gemacht und 10ml Mikro stossgedüngt. Ausserdem hab ich mit 10g PMS und 5g Gips aufgesalzen. Ich dachte mir ich fahr mit 2ml Makro und 3ml Mikro täglich weiter, passt das so (190 Nettoliter)?

Bilder hab ich auch parat, sieht nicht so schlecht aus, bis jetzt konnte ich kein Algchen entdecken. Einziges "Problem" :D , die Garnelen vergreifen sich schon mal an das eine oder andere Blättchen, weil sich eben keine Alge blicken lässt. Stört mich aber nicht wirklich :wink: !

Das neue Layout gefällt mir persönlich sehr viel besser, da die starke Rückwand, hinter der sich die Garnelen eigentlich immer zurückgezogen haben nicht mehr da ist. Ich kann sie jetzt viel besser beobachten, und ausserdem glaub ich mir einzubilden, sind die Tierchen viel fleissiger als vorher. Ich kann sie den ganzen Tag beim suchen und fressen beobachten.



Habt ihr noch Vorschläge zur Düngung oder sollt ich jetzt mal so weitermachen und sehen was sich tut?

Grüsse!

Mario
Familienurlaub am Biobauernhof im Naturpark Gurktal!
http://www.spendier.at
spenca
Posts: 119
Joined: 25 May 2009 15:40
Feedback: 0 (0%)
Postby spenca » 16 Apr 2010 19:13
Hallo Leute!

Kleines Update. Wie ihr ja wisst hab ich das Becken komplett neu gemacht, mit Sand als neuen Bodengrund. Im Moment sieht's so aus ...



Im Allgemeinen wachsen die Pflänzchen gut, jedoch nur eine bekommt komisch geformte Blätter, vielleicht erkennt ihr was darauf ...



Die Wandgläser sind manchmal von einem braunen Belag bedeckt, einmal die Woche muss ich schrubben ...



Heute jedoch hab ich diese Algen (??) auf den Blättern erkannt, was kann das sein?



Ich dünge im Moment 2ml Mikro und 2ml Makro auf 190 Nettoliter. Beim WW salz ich mit PMS und Gips auf. Bitte könnt ihr mir noch einmal helfen? Irgendwas mach ich noch immer falsch. Möchte nicht noch mal das selbe durchmachen wie beim Letzten mal. Was soll ich tun?

Wasserwerte nach dem letzten 50% Wasserwechsel, also 50% WW, dann aufgesalzen, über Nacht stehen gelassen dann gemessen:
NO3: 10
PO4: 0,05
FE: <0,05 also nix
GH: 7
KH: 3
PH: 6,4


Danke!

Mario

EDIT: jetzt beim schreiben fällt mir was auf: wenn ich nach dem WW 10 NO3 hab, hab ich doch vorher an die 20mg/l gehabt. Genauso wie Po4 dann bei 0,1 gelegen ist. Etwa zu viel Makro und zu wenig Mikro???
Familienurlaub am Biobauernhof im Naturpark Gurktal!
http://www.spendier.at
spenca
Posts: 119
Joined: 25 May 2009 15:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 16 Apr 2010 19:55
Hi Mario,

für welchen Mikrodünger hattest Du Dich jetzt entschieden? Mikro-Basic oder Spezial-Flowgrow?
Meiner Meinung nach solltest Du lediglich etwas mehr Mikros zuführen.

Zur Biomasse: ich denk das ist gar nicht mal so wenig im Becken, nur dadurch dass ich einiges wiederverwendet hab, siehts ein wenig mikrig aus.

Ich denke Du solltest noch einiges an schnellwachsendem hinzufügen. Du hast zwar viele Cryptos im Becken, aber die sind als Nährstoffzehrer nicht so doll. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby spenca » 18 Apr 2010 07:26
Roger wrote:Hi Mario,

für welchen Mikrodünger hattest Du Dich jetzt entschieden? Mikro-Basic oder Spezial-Flowgrow?
Meiner Meinung nach solltest Du lediglich etwas mehr Mikros zuführen.

Zur Biomasse: ich denk das ist gar nicht mal so wenig im Becken, nur dadurch dass ich einiges wiederverwendet hab, siehts ein wenig mikrig aus.

Ich denke Du solltest noch einiges an schnellwachsendem hinzufügen. Du hast zwar viele Cryptos im Becken, aber die sind als Nährstoffzehrer nicht so doll. :roll:



Hi Roger,

ich verwende den MikroBasic. Werde die Dosis hier erhöhen, auf 3 - 4 ml/Tag?

Vielen Dank!

Mario
Familienurlaub am Biobauernhof im Naturpark Gurktal!
http://www.spendier.at
spenca
Posts: 119
Joined: 25 May 2009 15:40
Feedback: 0 (0%)
141 posts • Page 10 of 10
Related topics Replies Views Last post
Bitte um Hilfe mit Pinselalgen
Attachment(s) by Ralph » 14 Nov 2013 22:06
13 873 by Juergen9544 View the latest post
19 Nov 2013 19:26
Pinselalgen brauche große HILFE !
Attachment(s) by Messias » 09 Dec 2010 19:10
11 1443 by Matz View the latest post
23 Dec 2010 17:27
Bitte um Hilfe...
Attachment(s) by Tobi82 » 28 Feb 2013 20:44
4 724 by Atreju View the latest post
06 Mar 2013 09:39
Bitte schnelle Hilfe !
Attachment(s) by markus1380 » 20 Oct 2009 19:52
11 1335 by markus1380 View the latest post
25 Oct 2009 16:35
Algenproblem bitte um Hilfe
Attachment(s) by Moredps » 01 Jul 2012 22:01
15 1437 by Moredps View the latest post
18 Jul 2012 08:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests