Post Reply
80 posts • Page 4 of 6
Postby Roger » 12 Aug 2013 20:51
Hallo Ron!

Das kuriose ist auch das bei Wasserwechsel in Abständen von 4 - 5 Tagen die Pflanzen einen schub machen. Also muss ja ein Mangel vorliegen der im Leitungswasser vorhanden ist.

Das möchte man meinen, obwohl die Trinkwasseranalyse darauf keinen Hinweis gibt. Fraglich in wie weit der zu trauen ist.....
Wenn man die Analyse außer acht lässt und nach dem Ausschlußprinzip verfährt, bleiben nach Abzug der Nährstoffe die von Dir gemessen werden können und über Dünger zugeführt werden nur Kalium und Magnesium übrig die ggf. im Mangel sein könnten und mit dem TW zugeführt werden.
Warte erst mal noch ein paar Tage ab ob sich durch die neuerliche Zugabe des Mikro-Basic etwas ändert. Wenn nicht, werden wir uns dieser Sache noch einmal zuwenden.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby kurt » 12 Aug 2013 22:07
Hallo zusammen,

Squallsnext wrote:[also NO3 auf 20 mg/l und PO4 auf 1 mg/l so wie es mir empfohlen wurde.

@ Ron,
hmm…ich kann diese Werte nicht bestätigen, bei mir gibt es damit Algen Probleme.
Ich fahre so gut wie Algenfrei (kaum sichtbar) mit NO3 = 5 mg/l und PO4 gerade nachweisbar.
Das stabilisieren dauert aber auch seine Zeit, unter Umständen Monate.
Geschädigte Pflanzen aufzupäppeln ist nicht so einfach, manchmal hilft nur noch Neukauf.
(angesprochener Versuch, Tabletten im Bodengrund)

FE.
Beim Fe-Wert wären es bei deiner Farbskala = JBL./ 0,05 mg/l, das müsste passen.

Deine Wasseranalyse ist annehmbar, leider keine Silikat Angabe.

des Weiteren, versuchen/probieren.
Calcium könnte man mit etwas Calciumsulfat (Gips)……SO4]•2H2O (Dihydrat) anheben.
= Bezug Ca/Mg Verhältnis.
Nitrat mit Wasserwechsel und Hilfe des Pflanzenwuchses tiefer setzen.
Kalium daraufhin erhöhen, mit Kaliumnitrat (KNO3).

PS.
Bild/ Punktalgen auf Anubias.
Grüne Punktalgen deuten darauf hin das andere Algen verschwinden werden.
Ruhig Zeit lassen und die Pflanzen beobachten...!
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2519
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Squallsnext » 21 Aug 2013 13:08
Hallo zusammen,

Melde mich mal aus meinem Kurzurlaub zurück. In der Zeit hat meine Mutter Fische und Katzen verpflegt und das Aquarium gedüngt. Ich habe nur Eisen und No3 mit Kalium düngen lassen jeweils 5 ml. Ein leichter Verbrauch von PO4 mit 1 mg/l auf 0,5 mg/l konnte ich verzeichnen der No3 Wert ist trotz düngen auf 20 mg/l geblieben . Co2 ist auch bei einem leichtem hellgrün.


Es wachsen auch alle Pflanzen soweit super nur meine beiden Stengelpflanzen im Hintergrund machen mir Sorgen.


kurt wrote:@ Ron,
hmm…ich kann diese Werte nicht bestätigen, bei mir gibt es damit Algen Probleme.
Ich fahre so gut wie Algenfrei (kaum sichtbar) mit NO3 = 5 mg/l und PO4 gerade nachweisbar.
Das stabilisieren dauert aber auch seine Zeit, unter Umständen Monate.
Geschädigte Pflanzen aufzupäppeln ist nicht so einfach, manchmal hilft nur noch Neukauf.
(angesprochener Versuch, Tabletten im Bodengrund)


Zwecks Tabletten werde ich mir mal welche besorgen. So wächst die Amazonas im Moment.


kurt wrote:FE.
Beim Fe-Wert wären es bei deiner Farbskala = JBL./ 0,05 mg/l, das müsste passen.


Sobald ich mit dem Eisenvolldünger anfange zu Düngen wachsen Bartalgen. Mit dem Eisen Spezial passiert das nicht.

Die anderen Pflanzen wachsen echt super.
Bei der Anubia hat sich sogar eine Blüte gebildet.


Selbst der leichte Blaualgenbefall macht sich nur noch an einer Stelle bemerkbar.
Seitdem ich den NO3 mit Kalium regelmäßig dazu dünge wird es weniger. Also werde ich mir noch einen Kaliumdünger dazu bestellen und was besorgen um den Calcium Wert zu erhöhen. Habe mir Bittersalz gekauft aber da habe ich das durcheinander gebracht mit Magnesium und Calzium ich depp.

Wenn es so weiter geht habe ich bald alle Düngerflaschen aus dem Sortiment gekauft :lol:
Mein kleines Becken wächst und gedeiht ohne das ich übermäßig düngen muss und da ist auch das Kirchblatt drin.
Hier auch mal ein Bild.

langsam glaube ich echt das hat was mit dem Bodengrund zu tun. Vielleicht sollte ich doch mal auf Filtersand umsteigen....
MfG Ron

Image
User avatar
Squallsnext
Posts: 52
Joined: 15 Apr 2013 12:44
Location: Fahrenbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 21 Aug 2013 15:49
Hallo Ron!

Soweit sieht das doch gar nicht so schlecht aus. :D

Also werde ich mir noch einen Kaliumdünger dazu bestellen.....

Bin gespannt ob die seperate Zugabe von Kalium noch etwas bewirkt. Kann schon sein.....
Berichte bitte so bald es was neues gibt!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Squallsnext » 22 Aug 2013 11:58
Roger wrote:Hallo Ron!

Soweit sieht das doch gar nicht so schlecht aus. :D

Also werde ich mir noch einen Kaliumdünger dazu bestellen.....

Bin gespannt ob die seperate Zugabe von Kalium noch etwas bewirkt. Kann schon sein.....
Berichte bitte so bald es was neues gibt!


Werde ich tun gestern habe ich Kaliumsulfat und KH2PO4 bestellt. Wo bekomme ich den eigentlich KNO3 her? Apotheke werde ich heute fragen, eine Frage habe ich dann noch, wie führe ich Calzium zu? den der verkrüppelte wuchs deutet doch darauf hin oder? :tnx:
MfG Ron

Image
User avatar
Squallsnext
Posts: 52
Joined: 15 Apr 2013 12:44
Location: Fahrenbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Squallsnext » 22 Aug 2013 13:34
Squallsnext wrote:
Roger wrote:Hallo Ron!

Soweit sieht das doch gar nicht so schlecht aus. :D

Also werde ich mir noch einen Kaliumdünger dazu bestellen.....

Bin gespannt ob die seperate Zugabe von Kalium noch etwas bewirkt. Kann schon sein.....
Berichte bitte so bald es was neues gibt!


Werde ich tun gestern habe ich Kaliumsulfat und KH2PO4 bestellt. Wo bekomme ich den eigentlich KNO3 her? Apotheke werde ich heute fragen, eine Frage habe ich dann noch, wie führe ich Calzium zu? den der verkrüppelte wuchs deutet doch darauf hin oder? :tnx:



War gerade in der Apotheke, bekomme dort keins wegen Bombenbau und so. Hmm und nur?
MfG Ron

Image
User avatar
Squallsnext
Posts: 52
Joined: 15 Apr 2013 12:44
Location: Fahrenbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 22 Aug 2013 14:08
Hallo Ron!

KNO3 zu besorgen ist ein schwieriges Thema! Kannst nur verschiedene Apotheken abklappern oder evtl. im Agrar-/Düngemittelhandel nachfragen. Ggf. auch mal bei einigen Chemikalienhändlern anklopfen.

Frage habe ich dann noch, wie führe ich Calzium zu? den der verkrüppelte wuchs deutet doch darauf hin oder?

Ein Calziummangel ist wirklich sehr selten und sollte auch bei Dir nicht vorhanden sein. Dennoch kannst Du die Gh insgesamt ruhig auf 10° anheben mit einer Mischung aus Gips und Bittersalz im richtigen Verhältniss.
Heute Abend kann ich in meinen Unterlagen mal schauen wie viel Du von jedem brauchst.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Roger » 22 Aug 2013 22:20
Hallo Ron!

Hier die versprochene Info:
Zum aufhärten von 100 Liter Wasser +1°GH mit einem
Calcium-Magnesiumverhältniss = 3,14:1

1,7 gr. Gips (CaSO4)*1/2.H2O
1,5 gr. Bittersalz MgSO4.7H2O
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Squallsnext » 23 Aug 2013 18:26
Hallo und guten Abend,

Roger wrote:Ein Calziummangel ist wirklich sehr selten und sollte auch bei Dir nicht vorhanden sein. Dennoch kannst Du die Gh insgesamt ruhig auf 10° anheben mit einer Mischung aus Gips und Bittersalz im richtigen Verhältniss.


Hmm, Ok wenn kein Calziummangel herrscht warum wächst die Amazonas dann so seltsam?

Roger wrote:Hier die versprochene Info:
Zum aufhärten von 100 Liter Wasser +1°GH mit einem
Calcium-Magnesiumverhältniss = 3,14:1

1,7 gr. Gips (CaSO4)*1/2.H2O
1,5 gr. Bittersalz MgSO4.7H2O


Dankeschön werde ich als nächstes probieren wenn alles andere nicht hilft.

Kurt wrote:Bei der Amazonas /Schwertpflanze kannst du ja mal eine Düngetablette eingeben
und abwarten wie sie darauf reagiert.


Habe heute eine Düngekugel von JBL ohne PO4 und NO3 reingesteckt das hatte mein Schwiegervater gerade da und habe zugeschlagen.

Heute kam dann mein PO4 und Kalium Pulver, sogar mit einem extra Pflänzchen sehr nett, habe gleich mal 10mg/l Kalium gedüngt und meine Pflanzen fangen jetzt schon an zu assimilieren. Entweder hängt das mit dem gestrigen Wasserwechsel zusammen oder mit dem Kalium. Naja mal abwarten und beobachten. :tnx:

Vielleicht weiß ja einer von euch warum die Amazonas so seltsam wächst wenn Calziummangel so selten ist.
MfG Ron

Image
User avatar
Squallsnext
Posts: 52
Joined: 15 Apr 2013 12:44
Location: Fahrenbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 23 Aug 2013 21:38
Hallo Ron!

Vielleicht weiß ja einer von euch warum die Amazonas so seltsam wächst wenn Calziummangel so selten ist.

Das ein Mangel eines Nährstoffes, trotz normalerweise ausreichender und umfänglicher Düngung vor liegt scheint offensichtlich und wird durch den geringen bis nicht vorhandenen Verbrauch der messbaren Nährstoffe bestätigt. Das behindert grundsätzlich den Wuchs der Pflanzen und ggf. zeigt sich das bei der Amazonas am deutlichsten.

Man kann jetzt aber nur vermuten woran es tatsächlich liegt. Kalium kannst Du nicht messen (?) und so bleibt nur zu probieren ob mit einer erhöhten Zugabe eine Veränderung eintritt. Ein so hoher Kaliumbedarf wie er bei Dir vorliegen könnte, wäre auch schon eine seltene Ausnahme, jedoch halte ich das eher für möglich als ein Mangel an Calcium. Dennoch schadet es in keinem Fall die Gesamthärte etwas anzuheben und damit Ca+Mg üppiger bereit zu stellen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby emzero » 23 Aug 2013 23:54
Vielleicht weiß ja einer von euch warum die Amazonas so seltsam wächst wenn Calziummangel so selten ist.

Hallo Ron,

mit diesem Krüppelwuchs ärgere ich mich auch schon eine Weile trotz hohem Calziumgehalt im LW (90 mg/l) rum.
Ich habe schon mit Kalium und Nitrat rumgespielt.
Zuviel Kalium blockiert die Calziumaufnahme (bzw. die beiden Stoffe wirken soz. gegeneinander), und es gibt Spekulationen, dass dies ggf. auch für Nitrate gelten könnte (Link).
Kalium kann ich zwar nicht messen, aber ich habe schon K stark (Löcher in den Blättern) und N leicht in den Mangel getrieben, ohne dass sich die Calziumaufnahme (bzw. diese Mangelerscheinungen) sichtlich gebessert hätte. Deshalb schliesse ich das inzw. eigentlich bei mir aus.

Ich bin inzw. zu 90% überzeugt, dass es bei mir an den vom Wasserwerk zugesetzten Polyphosphaten liegt. Diese werden ja explizit zugesetzt, um Calzium zu binden, damit die Rohre schön sauber bleiben.
Und da ich irgendwo gelesen hatte, dass Polyphosphate (wird auch als Lebensmittelzusatz verwendet: E 452) auch im menschlichen Körper die Calziumaufnahme blockieren und zu Ostheoporose und Karies führen können, wird das vermutlich auf unsere Wasserpflanzen ebenfalls zutreffen.
Seit ich meinen wöchentlichen Wasserwechsel auf 30% (und davon 2/3 UOW) reduziert habe, haben sich diese Sympthome auch inzw. deutlich gebessert.

Wenn Du keine andere Idee findest, mal beim Wasserwerk nachfragen. Ich musste allerdings schon etwas penetrant bohren.
M.W. sind die nämlich eigentlich verpflichtet, über derartige Zusätze zu informieren, was aber (zumind. hier bei uns) nicht zu geschehen scheint. Ob der gesundheitlichen Umstrittenheit hält man sich da wohl lieber bedeckt.
Selbst unser örtliches Gesundheitsamt wusste angeblich von Nichts, und der zuständige "Beamte" hörte den Begriff "Polyphosphat" von mir offenbar zum ersten Mal in seinem Leben (oder er hat gut geschauspielert).
Greetz Hartmut

Kann z.Zt. nur sporadisch antworten, da immer noch DSL-Störung (Telekom :keule:)

"Vertraue denen, die nach der Wahrheit suchen, und mißtraue denen, die sie gefunden haben." (André Gide)
User avatar
emzero
Posts: 206
Joined: 17 Mar 2013 21:53
Feedback: 1 (100%)
Postby Squallsnext » 26 Aug 2013 18:54
Hallo und guten Abend,

Roger wrote:Kalium kannst Du nicht messen (?) und so bleibt nur zu probieren ob mit einer erhöhten Zugabe eine Veränderung eintritt.


Nein einen Kalium Test habe ich leider nicht. Ich warte mal ab und schau wie es sich verhält.

emzero wrote:Kalium kann ich zwar nicht messen, aber ich habe schon K stark (Löcher in den Blättern) und N leicht in den Mangel getrieben, ohne dass sich die Calziumaufnahme (bzw. diese Mangelerscheinungen) sichtlich gebessert hätte. Deshalb schliesse ich das inzw. eigentlich bei mir aus.


Ich habe auch bei älteren Blättern kleine Löcher, wie schon oben erwähnt probiere ich das auch mal mit Kalium aus.

emzero wrote:Zuviel Kalium blockiert die Calziumaufnahme (bzw. die beiden Stoffe wirken soz. gegeneinander), und es gibt Spekulationen, dass dies ggf. auch für Nitrate gelten könnte (Link).


Habe mir das mal durchgelesen und es klingt echt interessant. Ich habe auch weiches Wasser so um die 5 - 6.
Als bei mir der Wuchs komplett stagnierte und Algen nur noch so sprießten habe ich mein Wasser testen lassen und alles war auf null.

Dann fing ich an NPK zu düngen recht wenig und dezent und es wuchs prächtig. So um die 2 Wochen. Danach stagnierte es wieder und seit dem Teste und probiere ich rum.
Daher vermute ich auch das bei mir. Ich halte jetzt Nitrit mal so niedrig wie möglich und beobachte. Also dünge ich nur noch Kalium und Phosphat.

Ich beobachte das ganze jetzt mal und warte ab und wenn ich dazu komme werde ich mal eine nette Mail an meinen Wasserversorger verfassen habe ja meinen Ansprechpartner durch die Wasseranalyse bekommen :D

Roger wrote:Dennoch schadet es in keinem Fall die Gesamthärte etwas anzuheben und damit Ca+Mg üppiger bereit zu stellen.


Wenn ich den Nitrat-Wert nicht soweit runter bekomme werde ich mal auf 10 aufhärten und versuche die Werte so einzustellen wie sie im obigen Link aufgeführt sind.

Da ich ja jetzt Kalium separat dünge kann ich ja den Nitratdünger ohne Kalium nehmen, oder?
Was für Gips nimmt man den da? Habe Stuckateur gelernt, da fallen mir viele ein :D

:tnx: für die vielen Antworten bis hier hin. Das ist so ein vielfältiges Thema ohne Hilfe kann man da recht schnell aufgeben. Vor allem kann man lesen bis der Arzt kommt, es scheint dann alles logisch aber wenn es nicht funktioniert wird es schwer. Naja, vielen Dank bis hier hin und die Antworten die noch kommen werden.

Schönen Abend euch :bier:
MfG Ron

Image
User avatar
Squallsnext
Posts: 52
Joined: 15 Apr 2013 12:44
Location: Fahrenbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 26 Aug 2013 20:33
Hallo Ron!

Zu Deiner Frage welchen Gips Du nehmen sollst, ist es vielleicht interessant das zu lesen:

http://www.flowgrow.de/thema7816.html

Wenn ich den Nitrat-Wert nicht soweit runter bekomme werde ich mal auf 10 aufhärten und versuche die Werte so einzustellen wie sie im obigen Link aufgeführt sind.

Da ich ja jetzt Kalium separat dünge kann ich ja den Nitratdünger ohne Kalium nehmen, oder?

Du solltest Dich im Moment darauf beschränken nur eine erhöhte Kaliumdüngung auszuführen und die anderen Parameter unverändert lassen! Sonst weiß man bald nicht mehr wo man mit dem Fehlersuchen ansetzen kann. Immer schönen einen Schritt nach dem anderen und erst mal ein paar Tage beobachten ob und was sich verändert!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Squallsnext » 26 Aug 2013 21:03
Hallo Roger,
Roger wrote:Du solltest Dich im Moment darauf beschränken nur eine erhöhte Kaliumdüngung auszuführen und die anderen Parameter unverändert lassen! Sonst weiß man bald nicht mehr wo man mit dem Fehlersuchen ansetzen kann. Immer schönen einen Schritt nach dem anderen und erst mal ein paar Tage beobachten ob und was sich verändert!

Ok, werde ich tun. Welchen Nitrat Dünger soll ich nehmen, Makro Basic - Nitrat oder Makro Spezial - N?
Ich tendiere zu Makro Spezial - N da ich ja Kalium extra Dünge, oder? Ich muss nämlich welchen bestellen.
Roger wrote:Zu Deiner Frage welchen Gips Du nehmen sollst, ist es vielleicht interessant das zu lesen:
thema7816.html

Danke das du ihn rausgesucht hast werde ihn gleich durch lesen.
MfG Ron

Image
User avatar
Squallsnext
Posts: 52
Joined: 15 Apr 2013 12:44
Location: Fahrenbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 26 Aug 2013 21:28
Hallo Ron!

Welchen Nitrat Dünger soll ich nehmen, Makro Basic - Nitrat oder Makro Spezial - N?
Ich tendiere zu Makro Spezial - N da ich ja Kalium extra Dünge, oder? Ich muss nämlich welchen bestellen.

Der Makro-Spezial N enthält natürlich noch mal einiges weniger an Kalium als der Makro-Basic-Nitrat. Das solltest Du dann bei der separaten K-Düngung berücksichtigen. Ansonsten spricht eigentlich nichts dagegen wenn Du Dich für den Spezial N entscheidest.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
80 posts • Page 4 of 6
Related topics Replies Views Last post
Hilfe, was sind das für Algen und was kann ich tun ?
by TomHH » 17 Feb 2009 21:35
4 853 by TomHH View the latest post
18 Feb 2009 00:06
Kann diese Alge nicht zuordnen, Hilfe!
Attachment(s) by BeG » 14 Sep 2019 11:44
3 385 by BeG View the latest post
14 Sep 2019 20:40
Becken läuft nicht richtig ein , bitte um hilfe !!
Attachment(s) by franky 33 » 16 Jun 2012 09:10
8 1456 by Gast View the latest post
18 Jun 2012 11:03
Bitte um Hilfe. ALGEN im neuen Becken! :(
Attachment(s) by einfachnurpat » 24 Jan 2010 13:58
19 1414 by einfachnurpat View the latest post
25 Jan 2010 14:46
Diskus raus...Algen rein...bitte um Hilfe!
Attachment(s) by renneeh » 01 Sep 2013 13:43
31 2222 by xFiller View the latest post
02 Feb 2015 14:54

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 3 guests