Post Reply
39 posts • Page 2 of 3
Postby Brot » 28 May 2010 15:29
Hi Tobi,

ne ich mache wirklich keine schnellen Veränderungen.
Zu Anfang als ich das Becken eingerichtet habe sind nach 1 Woche Braunalgen und Kieselalgen aufgetretten erst nach 5 Wochen habe ich mir ne VEA zugelegt und innerhalb einer Woche sind sie verschwunden. Gleich dannach sind Bartalgen aufgetretten. Gegen die Fadenalgen die sowwieso ständig vorhanden sind habe ich mittlerweile 55 Amanos eingebracht. Erst seid 5 Tagen habe ich die Düngung komplett eingestellt und dünge nur noch Marko Nitrat Rebell um mich an dem MCI zu orientieren.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 28 May 2010 15:33
Hi Kris,

es wäre eine Illusion zu meinen, dass man die Algen durch Düngung wegbekommt. Dafür sind das einfach VIEL ZU VIELE.

Mit EC Arbeiten, so dass sie für die Garnelen schmackhaft werden und zusätzlich manuell entfernen.

Zusätzlich wird das Nitrat schon nicht so verkehrt sein.... dennoch müssen die Algen geschwächt werden.

Die 55 Amanos sind noch sehr klein? Fressen die schon aktiv die Algen?
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Brot » 28 May 2010 15:40
Hi,

ist zwar peinlich aber was meinst du mit EC.
Die Amanos sind noch ziemlich klein ja ich hab jedoch noch 4 große im Becken. Also wenn ich genau hinschaue kann ich nur so grob 6 insgemat erkennen der rest hat sich irgendwie versteckt in dem Labyrinth.
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 28 May 2010 15:42
Hi,

Amanos sind bei mir bei Beleuchtung auch immer recht scheu und verstecken sich irgendwo. Nachts futtern die aber gut los.

Mit EC meine ich Easy Carbo. In so einem Stadium wie bei dir, würde ich neben GROßEN Wasserwechseln auch noch EC einsetzen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Brot » 28 May 2010 16:20
Hi Tobi,

ich weiss du meinst es gut mit mir aber ich bin ständig am Geld ausgeben und nichts hilft. Am Anfang hies es ich soll mir ne VE Anlage kaufen 250EUR was da noch alles damit verbunden war. Kanister Vakumpumpe Schlauchanschlüsse Salzsäure Ätznatron Aufhärtesalz und überral Versandkosten. Dann war dieser NPK Dünger wieder nicht in Ordnung und ich hab mir Nitrat und Phospat bestellt. Mitlerweile habe ich um die 10 verschiende dünger zu Hause Seachmen, Aquarebell EI, NPK, seperat N+P Rebell, Dennerle, Dark Eisendünger, Eisentabletten, Bakterien für Filterstart....Dünger habe ich warscheinlich schon alle auf Lager die es gibt wollte mir sogar schon ada zeug holen.

Es muss doch eine Möglichkeit geben die Ursache zu beheben nach dem einsatz von EC werden sie wieder kommen ganz bestimmt wenn sich die Umstände nciht ändern.
Ihr ahbt doch auch alle VE Wasser wie ich auch, ob das Durak...Aufhärtesalz das richtige ist? keine Ahnung Kein Plan.
Mein Problem ist es, dass bei mir noch nie wirklich was funktioniert hat auf dass ich mich stüzen kann und darauf zurückgreifen kann, ich machs immer nur noch schlimmer.
Wie schaffen es Takashi und Knott algenfrei sogar in der Einlaufzeit zu fahren.
Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 28 May 2010 17:26
Hi Kris,

also verabschiede dich von dem Gedanken, dass Amano oder Oliver nur algenfreie Becken zaubern ;). Das ist 100% nicht so.

Das Geld was du in alles mögliche investiert hast, hätte ich von Beginn an in Soil gesteckt und Easy Carbo sowie Nitrat, Phosphat und Volldünger. Mehr ist eigtnlich nicht notwendig, um ein gutes Becken zu fahren. CO2 setze ich jetzt mal voraus.

Wenn du "100" Dünger bei dir rumstehen hast, wird dir das leider in der gegenwärtigen Situation nicht viel bringen. Wie gesagt... EC ist ein Rettungsanker, eine letzte Hoffnung, ein kleines Wundermittel im Kampf gegen Algen. Es begünstigt den Pflanzenwuchs und killt Algen.
Das steht bei mir für den Notfall immer rum. Wenn die Algen erstmal ausradiert sind und deine Pflanzen die "Vormachtsstellung" in deinem Becken einnehmen, dann musst du dir auch keine großen Gedanken mehr über die Düngung machen. Einfach etwas zugeben, so dass die Pflanzen genug haben. Guter Ausgangspunkt ist hierfür 1-2 mg/l NO3 am Tag + 0,1 mg/l PO4.

Beim jetzigen Status des Beckens ist da aber wirklich nichts mehr mit "Düngung" zu machen. Der Zug ist einfach abgefahren.

Deine Amanos kommen doch momentan gar nicht gegen die Algenhölle an. Die Algen scheinen ihnen nicht sooo sehr zu schmecken oder dergleichen. Die letzten Fotos sehen ja wirklich schlimm aus.

Also ich würde wie folgt vorgehen.

- Algen manuell absammeln (so viel wie geht)
- GROßEN WW machen und mit Duradrakon eine KH von ~2 einstellen. Mehr muss nicht sein und sehe ich pers. auch als kontraproduktiv an.
- Easy Carbo auf absoluter Maximaldosis dosieren.... hier muss man sich langsam rantasten, damit es zu keinen Verlusten bei den Garnelen kommt. NUR WÄHREND DER BELEUCHTUNGSPHASE Easy Carbo geben. EC verbraucht viel Sauerstoff.
- Wenn die Pflanzen nicht gut weiterwachsen, dann leicht düngen. (1-2 mg/l NO3 und ggf 0,1 mg/l PO4 am Tag, Volldünger erstmal eine Weile weglassen), falls die Pflanzen wachsen... erstmal nicht düngen. Probieren mit EC und Garnelen die Algen zu beseitigen.

Du hast ja ein Becken mit Sand und da ist natürlich die Düngung über die Wassersäule echt wichtiger, jedoch kann es momentan wirklich sein, dass du primär deine Algen fütterst. Algen gehen wie gesagt durch Dünger nicht weg. Algen verschwinden, wenn Pflanzen sehr üppig wachsen und der CO2 Gehalt und die Nährstoffsituation zur Lichtmenge passend eingestellt sind.

Lichtmenge würde ich an deiner Stelle auch erstmal reduzieren. Lampen also höher hängen oder Beleuchtungszeit reduzieren. Auch immer für genug CO2 sorgen.

Wie gesagt. Mit einem Start mit Aqua Soil wäre das nicht so eine Höllentour geworden. Es hat schon einen Grund, warum die ganzen Jungs aus Asien (wie z.B. auch Cliff Hui) keine Sandbecken haben. Sand wird rein zur Dekoration eingesetzt. Die Pflanzen selber wachsen im nährstoffreichen Soil.

Noch kannst du das Ruder rumreißen. Ne Pulle Easy Carbo solltest du in beinahe jedem Zoogeschäft kriegen. 500 ml kosten dann vielleicht nen 10er. Mir wäre es das wert, da dein Becken sonst wirklich bald die Grätsche macht und der Spaß endgültig vorbei ist. :(
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Brot » 28 May 2010 18:01
hi,
ok du hast es auf den Punkt gebracht, gut so endlich mal ne klare Aussage für ein unerfahreren möchtegern Aquarianer. Und
Im mom bin ich auf 9,5h am Tag mit der Beleuchtung und die Lampe hängt 10 cm 4 x39Watt über dem 50cm hohen Becken welche Beleuchtungszeit sollte ich deiner Meinung nehmen?
Bin mal kurz das Wundermittel besorgen

Grüße Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby MarcelD » 28 May 2010 18:02
Hi Kris.

Brot wrote:Zu Anfang waren es Kieselalgen Braunalgen

...die zu Beginn fast als "normal" einzustufen sind.

Brot wrote:die ich durch die Anschaffung eines Vollentsalzers abgehackt habe.

Das sehe ich nicht zwingend genauso. Die Kieselalgen, die zu Beginn auftreten, verschwinden i.d.R. innerhalb einiger Wochen "von allein" wieder. :wink:

Brot wrote:ist zwar peinlich aber was meinst du mit EC.

Auch wenn Tobi dir das bereits nochmal beantwortet hat, muss ich hier nochmal nachtreten :D : Das steht auch in meinem Beitrag. Versuch' doch bitte, die Tips, die die hier gegeben werden, ernst zu nehmen, und die Texte genau zu lesen. Beschäftige dich mit der Materie. Ein gesundes Pflanzenbecken wird niemals "von allein" entstehen bzw. bestehen bleiben, hierfür ist meiner Meinung nach durchaus fundiertes (Hintergrund-)Wissen und nicht zuletzt jede Menge Erfahrung absolut notwenig.

Brot wrote:Am Anfang hies es ich soll mir ne VE Anlage kaufen

Wenn ich mich nicht täusche, hattest du diese fixe Idee, oder?! Wurde hier doch auch recht ausführlich diskutiert.

Brot wrote:Ihr ahbt doch auch alle VE Wasser

Wer ist alle? Ich benutze jedenfalls kein VE-Wasser. Mein Wasser kommt direkt so, wie es aus der Wand kommt, in die Becken. Stand' übrigens auch in meinem Beitrag. :wink:



Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
User avatar
MarcelD
Team Flowgrow
Posts: 1947
Joined: 05 Sep 2008 19:39
Location: Braunschweig
Feedback: 33 (100%)
Postby Brot » 28 May 2010 18:13
hi,

ja gut mag ja sein das ich mir nicht alles gemerkt habe, bei der Vielzahl von Argumenten und Tips welche ich mir auch selber aus irgendwelchen Internetseiten herausziehe wird es schwer den Durchblick zu behalten vorallem wenn bei mir nichts davon funktioniert. Aber gut ich werde jetzt den Rat von Tobi und dir befolgen viel kann ich da wohl nicht falsch machen.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Messias » 28 May 2010 20:06
Es gibt doch das Easy Life EasyCarbo und das Easy Life Carbo NEU&OVP Pflanzendünger Aquarium wo ist den der unterschied :?:
grüße Micha
User avatar
Messias
Posts: 25
Joined: 22 May 2010 15:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 29 May 2010 09:11
Hi Micha,

es gibt von Easy Life nur das:

http://www.easylife.nl/deutsch/susswass ... carbo.html

Das andere was du aufführst, wird wohl von irgendeinem Händler falsch betitelt worden sein.


@Kris
Wir hier in Braunschweig sind auch mit herrlichstem Wasser aus der Leitung gesegnet (KH 1-2 und GH 3-5). Daher braucht man hier nicht wirklich ne VEA. Wenn du härteres Wasser hast, ist eine VEA sicher eine gute Kaufentscheidung gewesen. Ich hätte dennoch eher in andere Sachen vorweg investiert. Aber nun halb so wild.
Wenn du jetzt mit EC gut Dampf gibst, wirst du es noch schaffen das Ruder rumzureißen. Häng dich wie gesagt nicht zu sehr an der Düngung auf. Die ist in so einer Situation sicher auch wichtig, jedoch nicht entscheidend, wenn es um die Beseitigung der Algen geht.
Wasserwechsel, Easy Carbo, CO2 und Algenvernichter wie Garnelen und Schnecken sind hier sehr viel wichtiger. Die passende Düngung schließt sich dann an, um den guten Pflanzenwuchs aufrecht zu erhalten. Ein gewisses Niveau an Nährstoffen ist natürlich nicht verkehrt, kann in diesem Zustand aber auch die Grünalgen gut "anfüttern" :(. Mechanische entfernung (per Hand oder eben Algenfressern) ist daher oberste Priorität.
Durch das Easy Carbo wird teilweise erreicht, dass die Amanos auf einmal die Algen für "lecker halten" und sich über diese hermachen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Brot » 29 May 2010 09:51
hi Tobi,

am Anfang als ich mir das Aquarium zugelegt hatte ist mir dein Shop als erstes ins Auge gefallen und dieses super geile Forum auch. Mir war klar das ich das Zeug das ich bracuhe, hier bei dir bestellen werde. Da ich am Anfang überhaupt gar keine Ahnung von dieser Unterwasserwelt hatte und ich sowieso wusste und überral gelesen habe das Nährstoffe über die Wassersäule hinzugeführt werden müssen dasd Pflanzen wachsen können. Dieser übelst teure Powersand, Aquasoil und was sonst noch alles dazu gehört war damals in meinen Augen Geldmacherrei. Mir ist zu dieser Zeit in keinem Zoogeschäft soetwas aufgefallen. Heute weiß ich warum es so teuer ist. Wenn ich mir heute die Traumaquarien im Internet anschaue weiss ich das der Bodengrund nicht nur aus DekSand besteht, was optisch ja nicht auffällt.

Naja ich wwerde jetzt dein rat befolgen und EC einsetzen.

Aber könnte doch auch ne Dunkelkur machen hierbei verschwinden die Algen von selbst und werden geschwächt, dann kann ich sie gut absauegen,das habe ich auch so bei meinem alten einregichtetn Becken gemacht. Jedoch wenn ich dann wieder anfange das Licht an zu schalten und zu düngen kommen sie wieder.
Was meinst du?

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 29 May 2010 11:54
Hi Kris,

probier dich erstmal an EC, Wasserwechseln und abwarten ;).

Beleuchtungszeit erstmalß auf 6 Stunden begrenzen.

Wenn du mal nen haufen Fragen hast, kannst du mich natürlich auch gerne mal anrufen. Ich berate meine Kunden gerne auch per Telefon :).

Wenn die Algen zusammenbrechen und erstmal weitestgehend verschwunden sind, werden es deine Amanos schaffen den Wiederausbruch zu verhindern.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Gast » 29 May 2010 22:10
Hi brot,
Was mir aufgefallen ist das du sagst, das Becken lief 4-5 Wochen mit Leitungswasser und dann hast du umgestellt auf VE ? wie lange läuft dein Becken ?
Fakt ist natürlich auch wenn du mit VE beginnst das sich dann die Pflanzen erst anpassen müssen ( Osmotischer Druck usw..)
VE entfernt auch Nitrat, das heißt die Pflanzen müssen sich anpassen das kann ein paar Tage gehen, in dieser zeit hast du aber weiter gedüngt und Nitrat verringert durch VE usw... du hast praktisch das Verhältnis von Po4 und NO3 verschoben und Dünger zugegeben in der Zeit wo sich deine Pflanzen haben anpassen müssen, das hat eventuell dein Algen hervor gerufen.
Ich kann dir auch nur raten sich an Tobi seine Ratschläge zu halten großer WW mit VE EC dazu und NO3 auch leicht zugeben und dann abwarten, nach einer weile verbrauchen die Algen diese Stoffe die sie jetzt reichlich hatten und verhungern und dann haben sich alle anderen Stoffe NO3, Ammonium usw eingependelt , und dann geht es wieder Berg auf.
Die Algenplage gehört zu jedem Neuanfang !!! bei einem mehr beim anderen weniger aber sichtlich vorhanden. Nicht entmutigen lassen, das ist der Punkt wo die meisten aufgeben obwohl sie kurz vor der Zielgerade waren :bonk:

Kleiner Tipp kauf noch ein bißchen Hornkraut und leg es oben auf die Wasseroberfläche, Wirkung = Lichtabschattung der darunterliegenden Algen, und Nährstoffentzug.

Gruß Alex
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Brot » 31 May 2010 14:37
Hi,

@ Tobi
Sobald ich das hier in Ordung gebracht habe und alles wunderbar funktioniert, werde ich mich sicherlich irgendwann mit diesem Nährboden auseinander setzen und mich dann auch von dir beraten lassen. Hier und da werden immer neue Fragen auftauchen die sich sicherlich hier nebenbei beantworten lassen. Im Großen und Ganzen habe ich schon vieles dazu gelernt.

@ all
Am Freitag war ich unterwegs mir EC zu holen nach der 2 Zoohandlung in meiner Nähe habe ich es aufgegeben zu suchen. Am Samstag bin ich etwas weiter gefahren und ordenelich Sprit verblasen in 5 verschiedenen Zoohandlungen ohne Erfolg. Heute habe ich nach der 2ten Zoohandlungen endlich das Wundermittel (EC)gefunden.
Ich konnte jedoch das Elend am Freitag nicht mit ansehen und habe folgendermassen gehandelt. Ab Freitag Abend bis heute morgen hatte ich eine Decke genommen und komplett abgedunkelt. Die Algen sind ziemlich zurück gegangen und da der Rest noch von der Dunkelkur geschwächt war habe ich sie von Hand entfernt.
Dannach gleich 3/4 Wasser gewechselt und EC rein.
Sieht doch schonmal ganz gut aus oder?




Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
39 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Bartalgen???
by Dan T » 22 Sep 2008 18:05
6 3267 by -serok- View the latest post
16 May 2012 11:50
Bartalgen...
by Thomas W » 12 Jan 2009 20:10
10 1976 by nik View the latest post
14 Jan 2009 12:31
Bartalgen ?
Attachment(s) by Joshua » 21 Nov 2009 20:31
11 1480 by Andreas 49 View the latest post
15 Dec 2009 13:50
Bartalgen
Attachment(s) by sylvio.braun » 05 Mar 2010 17:52
6 1081 by Roger View the latest post
08 Mar 2010 15:30
BARTALGEN
by lachs » 02 Apr 2011 19:55
5 817 by -serok- View the latest post
03 Apr 2011 11:08

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests