Post Reply
49 posts • Page 4 of 4
Postby Tobias Coring » 10 Aug 2010 08:08
Hi Chris,

3 Säcke AS können ggf. ausreichen. 6l Powersand Special M wären dazu dann passend und würde für eine ganz flache Schicht Powersand sorgen (ca. 1 cm).

Kannst mich gerne auch per Mail kontaktieren. info ät aquasabi.de
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby DaChris » 10 Aug 2010 09:42
Hi Tobi, ich wollte schon eine Steigung nach hinten haben, damit es tiefer wirkt. Muss dann der PS nicht auch Prozentual ansteigen, damit die 6,2 cm AS Schicht gleich bleibt? Mir gehts darum, was ich dann noch mehr bestellen muß wenn ich eine Steigung mache, AS oder PS.

Wieviel Steigung darf man eigentlich machen, ohne das das AS runter rutscht?

Thx
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby DaChris » 10 Aug 2010 14:17
Hallo,
nach längerem lesen über AS hier im Forum bin ich noch verwirrter, bzw noch weniger Entscheidungsfreudiger :(

Welches Soil sollte ich bei meinen Wasserwerten (Trinkwasser) verwenden? Trübungen am besten vermeiden, farblich zu meinem schwarzen Hintergrund passen.

Brauch ich das Zeug hier auch: Bacter 100 und Clear super?

Ausserdem schockiert mich nicht etwa der Preis, sondern die Kurzlebigkeit des Soil. Muß ich in einem Jahr wieder neu einrichten? Falls ja wäre ich für Tipps zu Alternativbodengründen dankbar, wo die Pflanzen auch gut und schön wachsen, und ich auch nur über die Wassersäule dünge. Kies 3-4mm???

Fackt ist, daß ich meinen alten Bodengrund auf jeden Fall raus hauen werde.

Vielen dank für Eure Unterstützung
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Tobias Coring » 12 Aug 2010 07:36
Hi,

PS nicht auch Prozentual ansteigen, damit die 6,2 cm AS Schicht gleich bleibt? Mir gehts darum, was ich dann noch mehr bestellen muß wenn ich eine Steigung mache, AS oder PS.


PS kommt nur eine kleine Schicht drunter, egal wie hoch die Steigung. Sie dient zur besseren Ansiedlung von Bakterien, die sich dann um den Mulm usw. kümmern. Ebenfalls werden eben noch einige Nährstoffe eingebracht.


Wieviel Steigung darf man eigentlich machen, ohne das das AS runter rutscht?


MIt Aquasoil gehen recht hohe Steigungen. Lediglich Garnelen können diese dann wieder richtig übel einebnen. Das Soil selber rutscht kaum nach unten. Ich habe in Becken an der höchsten Stelle mind. 20+ cm Anstieg und das wirkt nichtmal wirklich hoch. Das hätte noch viel höher ausfallen können, um optisch richtig tolle Effekte zu erzielen.

Welches Soil sollte ich bei meinen Wasserwerten (Trinkwasser) verwenden? Trübungen am besten vermeiden, farblich zu meinem schwarzen Hintergrund passen.


Meiner Meinung nach fährt man mit dem Amazonia immer gut. Ob hart oder weich vom Wasser her, spielt kaum eine Rolle. Bei der aktuellen Charge ist auch keine extreme Färbung durch Tanine/Huminstoffe gegeben.

Brauch ich das Zeug hier auch: Bacter 100 und Clear super?


Nein... jedoch helfen die beiden Zusätze die guten Bakterien schneller zu vermehren und die extremen Nährstoffsituationen zu Beginn des Beckens schneller unter Kontrolle zu bringen. Guter Mulm + Wasserwechsel geht aber auch bzw. kommt man um Wasserwechsel eh nicht drum rum ;).

Im Powersand Special ist eh schon etwas Bacter 100 + Clear Super enthalten.

Alternativ gibt es auch Bodenzusätze von Borneo Wild, die ähnliche Wirkung erzielen.

Ausserdem schockiert mich nicht etwa der Preis, sondern die Kurzlebigkeit des Soil. Muß ich in einem Jahr wieder neu einrichten?


Aquasoil ist nicht kurzlebig. Die Enthärtung und die massive Stickstoffzufuhr lässt nur über die Zeit nach. Gewisse Nährstoffe bleiben auch in sehr altem Aqua Soil bestehen und für die Pflanzen verfügbar. Eine zusätzliche Düngung über die Wassersäule kann ebenfalls dazu beitragen, dass man einen besseren Wuchs erhält.
Der Powersand nimmt diesen "Druck" der Wassersäulendüngung etwas weg, da der Powersand zusätzliche Nährstoffe einbringt und so erstmal Makrodünger wegfallen. Je nach Pflanzen muss aber ggf. doch ein wenig PO4 zugedüngt werden. Volldünger muss sowieso verabreicht werden, jedoch wirklich wenig. Mikronährstoffe hat das Soil nämlich viele und gerade bei sauren Verhältnissen im Becken, wird davon vieles für die Pflanzen verfügbar. Durch zu viel Mikrodünger über die Wassersäule kann es dann bei ein paar Pflanzen zu Problemen kommen. (sind zumindest meine Erfahrungen)

Das Soil selber kann jahrelang im Becken bleiben. Durch umdekorationen wird es natürlich immer ein ganz wenig an Struktur verlieren. Es sollte aber dennoch mind. 5+ Jahre halten.
Bei dem Soil darf man eben nicht vergessen, dass es ein granuliertes NAturprodukt ist, dass eben nicht so verfestigt wurde, dass die positiven Eigenschaften verloren gehen. Durch die lockere Struktur kann das Soil seine ganzen Vorzüge beim Pflanzenwuchs ausspielen.

Generell zusammengefasst. Ich will nicht mehr ohne Soil. Ob da nun Powersand und Mittel A, B oder C dazu müssen, liegt im Auge des Betrachters ;). Das ein oder andere nimmt Arbeit ab und unterstützt den Aquarianer bei der Pflege. Man kann jedoch auch Alternativen wählen und etwas mehr in Eigenleistung fabrizieren. Insgesamt lohnt Soil definitiv und lässt viele Pflanzen zu wahren Giganten heranwachsen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
49 posts • Page 4 of 4

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests