Post Reply
49 posts • Page 3 of 4
Postby DaChris » 03 Aug 2010 08:49
Servus Roger,

Hab am Freitag das erste mal mit dem Makrodünger NPK gedüngt. Ich gab eine wochenration von 40 ml zu. Ist das zu wenig? Gemessen hatte ich gestern. Ist das dann schon wieder alles aufgebraucht innerhalb 3 Tagen, oder sollte man da noch Reste messen können? Eigentlich sollte man doch dann höhere Werte von PO4 und MO3 messen können?

Vom Profito werd ich mal mehr zugeben. Ich hatte gelesen, daß man da eher nicht soviel zugeben soll als angegeben.
Ausserdem hab ich den WW auf einmal pro Tag 7,5 liter eingetaktet. Ich bilde mir ein, daß nun der PH leichter unten auf 7 bleibt. Also auch nur ein Stoß Düngung am Tag mit Profito.

Was schlägst Du vor bei einem (momentan) mittel bepflanzten Becken (200l) an Düngermengen hinzuzugeben?
Meine Dünger:
- Profito
- Makrodünger


Was hälts Du von Easy Life "Ferro" als Ergänzung für mehr Eisen?

Danke schon mal.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Roger » 03 Aug 2010 11:14
Hallo Christian,

Hab am Freitag das erste mal mit dem Makrodünger NPK gedüngt. Ich gab eine wochenration von 40 ml zu. Ist das zu wenig?

damit hast Du nur 5mg/L NO3 und 0,5mg/L PO4 zugeführt. Das kann wenn das Becken einigermaßen läuft in kurzer Zeit verbraucht sein. Scheint bei Dir ja auch so zu sein. :wink:
Um in einem einigermaße brauchbaren Bereich zu bleiben, wirst Du vermutlich alle drei Tage etwa 40-50ml Makro-Basic-NPK zugeben müssen - evtl. mehr.

Was hälts Du von Easy Life "Ferro" als Ergänzung für mehr Eisen?

Ich bin der Meinung das das damit zugegebene Eisen keinen rechten Sinn macht, da die anderen auch benötigten Spurenelmente dann fehlen können. Im Volldünger ist alles drin was die Pflanzen brauchen und das im annähernd richtigen Verhältniss - so wie es verbraucht wird. Also erhöhe einfach die Düngermenge bis Eisen im Bereich von 0,1mg/L nachweisbar bleibt.

Wie viel Blasen pro Minute hast Du jetzt beim CO2 erreicht? Mir scheint das ist auch noch zu wenig da der Ph deutlich geringer sein sollte. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby DaChris » 03 Aug 2010 17:46
Hi,
Blasen zähle ich 50 Stück pro Minute, und der Langzeittest geht ins Hellgrüne. Was sollte man denn für einen PH Wert haben? Ich dachte 7 wäre OK?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Roger » 03 Aug 2010 20:05
Hallo Christian!

Bei der in Deinem Becken vorliegenden Kh=3 und einem Ph=7 ergibt sich ein errechneter CO2-Gehalt von schlappen 8,5mg/L. Empfehlenswert wären aber 20-30mg/L die Du bei etwa Ph=6,5 erreichen würdest.

......und der Langzeittest geht ins Hellgrüne.

Irgend etwas scheint da nicht zu stimmen! Wenn der Tester korrekt funktioniert sollte er nicht hellgrün zeigen. Hast Du einen Test dessen Testflüssigkeit mit AQ-Wasser angesetzt wird, oder ist die Testflüssigkeit einfach zu alt?
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Japanolli » 03 Aug 2010 21:04
Hi,

also wenn Du einen richtigen Langzeittest hast (ohne Aquawasser), würde ich eher diesem trauen, als dem PH Test.

Würde auch erstmal ordentlich mit Schnellwachsenden bepflanzen, dann kannst Du auch ohne größere Sorgen ordentlich düngen.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby DaChris » 03 Aug 2010 22:35
hI@ALL;
hab mir doch eztra so ein Nachfüllpack von Aquasabi schicken lassen. Der sollte funzen. Hab ich ohne AQ Wasser befüllt. Den Test den ich vorher hatte, mußte man mit AQ-Wasser befüllen (Ei ist ds sekbe). Auch die Reaktion von den Pflanzen lässt mich auf einen eher niedrigeren PH Wert schließen (Blasen sehr früh). Man kann aber bei den JBL Test wirklich nicht besonders gut die Farben zwischen 6,5 und 7 differenzieren finde ich.

Hab nun heute wieder 40ml Makrodünger nachgeschüttet und Profito erhöht. Sind so 3,5 ml pro Tag.

Thx
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby DaChris » 05 Aug 2010 11:40
Hallo,
da die Punkte auf den Blättern schon wieder überhand nehmen, geb ich als Auslöser nicht dem Wuchs der Pflanzen ( die wachsen ja), sondern den Algen die Schuld, deren Herkunft wo anders sein muß.
Ganz am Anfang war das Problem ja auch nicht, trotz selben Wasserwerten und sogar ohne Dünger wuchsen die Pflanzen einwandfrei.
Es gibt noch 3 Faktoren, die für mich in Frage kommen:

- Schieferplatten an der Rückwand. Hab ich aber bereits auf Kalk untersucht. Gibts sonstige Stoffe im Schiefer, die Schaden könnten?
- Wurzel, deren Herkunft und Holzart ich nicht weiß. Nur sehr alt und vor 15 Jahren schon mal in Gebrauch.

- Bodengrund: Unterschicht ist Aqualit und Drüber sehr grobkörniger Kies (auch Kalkfrei)

Als nächstes würde ich die Wurzel entfernen und eine andere kaufen. Welche sind am besten für die Wasserwerte? Wie groß sollte sie sein bei meinem Becken 120 x 40 x 40?

Den Boderngrund würd ich gerne austauschen wollen. Was könnt ihr mir empfehlen? Düngen will ich über die Wassersäule, bzw mach ich schon. Ich würde am liebsten wärend des Betriebes den alten Kies und Aqualit heraus nehmen und einen anderen neuen Kies rein. Welcher sollte das sein und mit welcher Körnung? Würde der Tausch trotz Besatz mit Fischen hinhauen? Hat da jemand schon Erfahrungen?

Vielen Dank im Voraus,
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Roger » 09 Aug 2010 14:26
Hallo Christian,

der Bodengrund ist u. U. verdächtig. Wenn Du den austauschen magst könnte sich vielleicht so manches Problem auflösen.
Im laufenden Becken ist eigentlich nur der Wechsel auf Sand mit einer Korngröße von unter 1mm machbar und sinnvoll.
Aquasoil wäre auch eine sehr gute Wahl, aber da müßtest Du den Besatz einige Wochen ausquartieren.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby DaChris » 09 Aug 2010 14:39
Hallo Roger,
Dann werd ich wohl mal sehen, wo ich die Fischis unterbringen kann. Hab noch ein 50 liter, wo 2 Kugelfischis drin sind. Evtl kann ich da welche mit rein tun, und noch ein 50er aufstellen.
Die Niederen Fische wollt ich eh verschenken. Damit meine ich Platty und Guppy.

Welches Aquasoll müßte man nehmen, und wieviel, bzw wie hoch? und welche Körnung und Farbe? Nur Aquasol oder noch was anderes darunter?

Wie lange dauert es, bis man die Fische wieder einsetzen kann?

Gibts hier irgendwo ne Liste, welche Pflanzen Mottomäsig zueinander passen? Quasi die Umgebung gleich wie PH -Wert, Temperatur usw.

Fragen über Fragen......


Danke schon mal.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Roger » 09 Aug 2010 14:45
Hallo Christian,

ein Neustart mit Aquasoil is sicher eine gute Entscheidung. Ich selbst hatte auch noch keines verwendet (was sich bald ändern wird :D ) und mag deshalb gar nicht so viel dazu sagen - das können andere besser.
Auch die Suchfunktion sollte Dir massig Infos zum Soil bringen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby MarcelD » 09 Aug 2010 15:41
Hi,

ich mach's mal kurz... :D

DaChris wrote:Welches Aquasoll müßte man nehmen, und wieviel, bzw wie hoch? und welche Körnung und Farbe? Nur Aquasol oder noch was anderes darunter?

:arrow: http://aquascaping.flowgrow.de/aquascap ... il-analyse
:arrow: adacalc.php
:arrow: substrate/aquasoil-mit-oder-ohne-powersand-t1208.html
Bitte auch den Links unter Ähnliche Themen folgen! :wink:


DaChris wrote:Wie lange dauert es, bis man die Fische wieder einsetzen kann?

Ich würde mindestens drei Wochen einplanen.


DaChris wrote:Gibts hier irgendwo ne Liste, welche Pflanzen Mottomäsig zueinander passen? Quasi die Umgebung gleich wie PH -Wert, Temperatur usw.

:arrow: pflanzen/wasserpflanzen.html
Lässt sich sogar sortieren, zwar nicht nach pH-Bereich, aber nach Härte-Toleranz. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
User avatar
MarcelD
Team Flowgrow
Posts: 1947
Joined: 05 Sep 2008 19:39
Location: Braunschweig
Feedback: 33 (100%)
Postby DaChris » 09 Aug 2010 20:29
Hallo Miteinand,

dann werde ich mir wohl Soil anschaffen. Farblich denke ich passt Malaya am besten zu meinem schwarzen Hintergrund (Schiefer). Oder doch Amazonia (schwarz zu schwarz)?

Was ich nicht ganz kapiert habe: Der Rechner sagt mir, daß ich so 6,2 cm benötige. Was ist nun mit Powersand, kommt das dann noch hinzu, oder soll der dann in den 6,2 cm inclusive sein? Kommt der Powersand drunter? Vermischt sich das nicht irgendwann? zum Beispiel beim Mulm absaugen, was zwar selten vorkommt aber daoch ab und an. Benötigt man überhaupt den Powersand zu den Soil?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Tobias Coring » 09 Aug 2010 20:36
Hi Christian,

Mulm saugt man bei Soil so gut wie nie ab. Powersand käme unter das Soil und kann mit einem Trenngitter separiert werden, so dass sich Soil und Powersand nicht vermischen.

Wenn du bei mir Soil + PS bestellst, lege ich dir ein Armierungsgewebe kostenlos dazu.

Malaya bin ich kein großer Fan von, da es wirklich relativ schnell zerfällt und mit am nährstoffärmsten ist. Mit Amazonia hat man da schon mehr Freude. Amazonia ist auch nicht schwarz, sondern eher schwarz/braun.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Tobias Coring » 09 Aug 2010 20:36
... achja.

Ich würde immer lieber etwas mehr Soil nehmen bzw. die Ansteigung nach hinten drastischer gestalten. Das sieht später einfach viel besser aus als ein recht plattes Layout.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby DaChris » 09 Aug 2010 21:37
Hi Tobi,
also 6,2cm plus etwas mehr, und zusätzlich den PS drunter. Wieviel cm von den PS?

Nachdem ich den Thread mit Werner gelesen hab, bin ich hin und hergerissen von Soil African oder halt den Amazonia.

Ich überleg mir das dann mal. Braun oder schwarz/braun. Abgesehen von den Farben, was ist für einen Einsteiger wie mich bessser, bzw mit meinen TrinkWasserwerten? Africans oder Amazonia?

Tobi, wenn ich was bestellen will, soll ich das dann per PN machen, oder kennst Du mich, wenn ich online bei Aquasabi bestelle?

Ich würde dann für mein 110x42x45cm Becken 3x9l Soil, 3l PS (reicht das) nehmen. Dazu das Trenngitter, und ne schöne Morkienienwurzel dazu (ca.30cm).

Werde baldigst den Neustart vollziehen. Mich regt mein Becken momentan auf.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
49 posts • Page 3 of 4

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests