Post Reply
52 posts • Page 2 of 4
Postby thecook » 28 Nov 2014 16:31
Hi,
habe die Dünger erhalten und direkt nach einem Wasserwechsel von 50%
den Phosphatwert mit Estimative auf 0,8mg/l gebracht,
Nitrat mit Nitrat Basic auf 20mg/l.

PO4 werde ich abfallen lassen, mal sehen was am Ende der Woche noch drin ist.
Nitrat messe ich täglich, und da es sich im Bereich zwischen 10-20 hält,
dünge ich jeden Tag 4ml Macro Spezial N.

Eisenvolldünger täglich 2ml.

Ich habe das Gefühl das die Fadenalgen / Bartalgen auf den Pflanzen langsam, ganz langsam zurückgehen.
Allerdings bekomme ich jetzt am Boden und am Bodendecker sehr viele kleine Büschel/Knäule mit Faden / Haaralgen?

Mal sehen wie es sich entwickelt, liegt hoffentlich nur an der einfahrphase...
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 28 Nov 2014 17:07
Hallo Chris,

Da du lange Zeite hohe Phosphatwerte hattest, kannst du mal eine Woche ohne PO4 fahren. So hungerst du die Algen aus und lässt die höheren Pflanzen mal ihre Phosphatreserven antasten.
Anschließend machst du dann wie beschrieben weiter. Ich denke du solltest auf einem guten Weg sein. Geduld ist in Sachen Algen immer etwas gefragt.
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby thecook » 29 Nov 2014 05:27
Oh...
Danke für die Info. Das hab ich garnicht bedacht. :stumm:
Werde ich beim morgigen Wasserwechsel machen! :bier:
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 29 Nov 2014 07:38
Schließe mich Phillip in allen Punkten an bis auf

Nitrat mit Nitrat Basic auf 20mg/l.


Warum? Ich verstehe diese immer wieder angegebenen N03 Werte einfach nicht. Ich habe höchstens mal 15, normalerweise 10. Alles wächst.
Ich zitiere mal den Kremser hier rein wie folgt:

Der anzustrebende Wert bewegt sich im Bereich 3 - 8 mg/l Nitrat. Mehr ist nur selten notwendig und fördert meist nur unnötig das Algenwachstum.

http://www.drak.de/de/suesswasser/duenger/eudrakon.html

Hat der keine Ahnung von dem was er schreibt oder warum werden immer so hohe Werte empfohlen?
Ich sehe keinen Nutzen darin.

Fragende Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby shrimpfarmffm » 29 Nov 2014 09:04
Hallo Frank,

Ich beziehe meine Werte auf eigene Erfahrungen. Das PO4 wird bei höheren Nitratwerten deutlich besser verbraucht. Auch die Aufrechterhaltung des Nitratwertes mit einem kaliumarmen Stickstoffdünger wie dem Spezial n sorgte dafür dass sich kein Kaliumüberschuss bilden konnte.
Niedrigere Werte kann man individuell fahren, wenn man gleichzeitig darauf achtet PO4 niedriger zu halten.
Gerade Bodendecker und diverse Althernathera wuchsen bei mir immer besser mit diesen maximierten Werten.

Abschließend muss ich dann noch kurz erwähnen, dass das vorgestellte System eine Abwandlung des EI ist. Man bietet also ausreichend an und möchte möglichst auf Wassertests verzichten. Fährt man niedrigere Werte muss man öfter mal nachmessen um nicht in Mangelbereiche zu kommen.
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 30 Nov 2014 07:11
Ok. Danke für Deine Antwort.

Auch die Aufrechterhaltung des Nitratwertes mit einem kaliumarmen Stickstoffdünger wie dem Spezial n sorgte dafür dass sich kein Kaliumüberschuss bilden konnte.


Habe ich nicht und wenn das so ist, dann macht natürlich ein höherer Wert Sinn. Spricht ja eh auch nichts dagegen ich habe mich nur gewundert warum überhaupt derart hoch aufgedüngt werden soll.
Ich habe mal in irgendeiner Fachzeitschrift gelesen, wo ein Wert von 30 propagiert wurde.... . Ich machs nicht. Da ich weniger brauche kann ich das KN03 -Flascherl nehmen ohne K-Anreicherungsgefahr. So ists bei jedem anders.

Weiß gar nicht mehr wie ich das früher gemacht habe ohne die ganzen Flascherln von Tobi. :lol: Selbst Im Kellerbecken mit etwas T8 Licht verwende ich momentan die Flascherln weil keine Nachzucht da ist und kein NPK anfällt.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby thecook » 08 Dec 2014 19:17
Das Aquarium läuft jetzt seit 3 Wochen, und die Algen sind immer noch da. Kurz hatte ich das Gefühl es wird weniger, aber dann wurden es auch wieder mehr.
Letzten Sonntag, vor 8 Tagen, habe ich die Werte durch die JBL Tröpfchentests soweit eingestellt:

30.11. nach dem WW
PO4: 0,8
NO3: 15-20
FE war nicht nachweisbar, obwohl ich seit Tag 1 mit 3ml Eisenvolldünger dünge (270l Becken)


Habe dann eine Woche lang Täglich 3ml N Spezial und 3ml Eisenvolldünger gedüngt.
Gestern vor dem WW mit einem Fotometer folgendes gemessen:

07.12. vor dem WW
PO4: nicht nachweisbar
NO3: 22
Fe war wieder nicht nachweisbar


Dann habe ich nach dem WW, mithilfe des Fotometers, 32ml Estimative Index, 28ml Nitrat Basic und 20ml Eisenvolldünger die Werte wie folgt eingestellt:

07.12. nach dem WW
PO4: 0,9
NO3: 22
FE: 0,07


Seit heute dünge ich 5ml Eisenvolldünger täglich (1ml auf 50L Wasser)
und 13,8ml N Spezial (3mg/l NO3 auf geschätzt 230L)

Über Nacht hat sich meine komplette Scheibe mit Algen vollgesetzt. Sehen aus wie einzelne, kurze Häärchen.
Würde das gerne fotografieren, aber meine Handycam fängt das nicht ein...

Ich weiß nicht ob ich die Düngerei jetzt so weitermachen soll, und eine Billanz am Ende der Woche ziehe,
oder ob ich etwas unternehmen soll. Achja, eine Weißpünktchenkrankheit hat meine Otos befallen. Habe die wahrscheinlich durch Rote Neons eingeschleppt. Habe es gestern bemerkt, und seit heute habe ich JBL Punktol im Becken..


26189


Gruß Chris
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 08 Dec 2014 19:45
Hallo Chris,

je nachdem welchen Eisenvolldünger du nimmst, kann die Menge auch ausreichend sein obwohl du ihn schnell nicht mehr nachweisen kannst. Das ist z.b. bei nur schwach chelatierten Düngern der Fall, die man üblicherweise als Tagesdünger einsetzt. Hier ist dann weniger wichtig welchen Wert du im Becken tatsächlich hast, sondern ob deine Pflanzen dir einen Mangel anzeigen.
Ich dünge an Eisenvolldünger immer gerade so, dass keine Mangelsysmptome bei den Pflanzen auftreten.
Direkt zusammen mit dem EI solltest du den Dünger z.b. nach dem TWW auch nicht geben, da sich Phosphat und Eisen sonst verbinden und aus der Lösung ausgefällt werden somit nicht für deine Pflanzen nutzbar wären.

Ich dünge Eisen z.b. nur täglich. Nicht nach dem TWW. Da dünge ich nur die Makros auf und lasse den Pflanzen so einen Tag Zeit das Phosphat ungehindert aufzunehmen. Beispiel Sonntag TWW, Montag Morgen 1. Mal Eisenvolldünger

Um deine kurzen Haaralgen in den Griff zu bekommen, kannst du den Spezial N erst einmal mit halber Dosis fahren und auch den Eisenvolldünger etwa um 1ml je Tag reduzieren.
Dein Becken spielt sich gerade ein, da werden wir noch etwas an der Düngung schrauben müssen.
Phosphat würde ich über die Woche mal weiterhin auf Null fallen lassen. Versuch doch mal rauszubekommen wann es in der Woche unter 0,2 mg fällt.
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby thecook » 08 Dec 2014 19:48
hi! ich nutze den aquasabi mikro basic eisenvolldünger..

und ich dünge eisen immer morgens, alles andere sehr spät nachmittag.

hatte vor den po4 wert alle 2 tage zu kontrollieren, gebe dann hier bescheid !

danke dir
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 08 Dec 2014 22:05
Hallo Chris,

Wie filterst du denn? Welchen Filter und welche Filtermedien nutzt du?
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby thecook » 08 Dec 2014 22:32
ich nutze einen jbl 1501 und habe darin nur das drin, was ab werk drin war. also schaumstoff bis untenhin und die untere box ist voll mit den röhrchen.

den auslauf lasse ich über eine lilypipe ins becken, der filter läuft auf höchster stufe
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 08 Dec 2014 23:18
Hallo,

Mh in meinem Juwel Vision läuft der Filter trotz ordentlicher Fischmenge leer. Ich finde es ist wesentlich einfacher eine konstante Düngung aufzubauen, wenn man Filter ohne Filtermedien betreibt. Diese können einem schonmal ordentlich Nährstoffe klauen.
Die Filterung direkt auf dem Blattwerk halte ich für sinnvoller. Auch sollen sich die Nährstoffe lieber an den Wurzeln und nicht im Filterschlamm anlagern.
Das Stichwort wäre "Geringfilterung".
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 09 Dec 2014 00:45
Hallo, bei mir reicht auch wenn innerhalb einer Woche der Wert am Ende 10mg/Liter ist.
Allerdings hab ich auch nicht viel Licht. Dann reicht das vollkommen.
Mehr als verbrauchen können sie nicht und es wird ja regelmäßig nachgeliefert.
Micros dünge ich auf Stoß, fang paar Tage später mit Kno3 an und kurz vor Wasserwechsel steig ich dann für paar Tage auf NPK um. Dann Wasserwechsel und weiter wie oben.
Das geht sehr gut so. Und passt mir in den Kram.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby thecook » 09 Dec 2014 05:33
Im Geringfilterungsthread wird doch gesagt, man solle so wenig wie möglich, und so viel wie nötig Filtermedium im Filter haben. Aber das der Filter ganz leer laufen soll... hätte ich jetzt nicht gedacht :eek:
Ich habe zwar schon überlegt die kleinen Röhrchen rauszunehmen... aber das alles raus soll, ich weiß nicht.

Das bisschen, was ich inziwschen an Filterbakterien habe, würde ich damit wieder vernichten.
Aber viel kann das eh nicht sein, weil der Fischkot nicht wirklich zersetzt wird, auch abgestorbene Blätter werden nicht zersetzt.

Ich lese noch immer sehr viel, und bin auf Niteout II und Special Blend gestoßen. Das habe ich bestellt, ich denke, das könnte helfen das Becken ins Rollen zu bringen. Damit wollte ich nach der Punktol Kur beginnen.
Wenn du mir empfiehlst, die Filtermedien zu entfernen, wäre das dann der perfekte Zeitpunkt..

Die Beleuchtung habe ich übrigens vor einer Woche von 3x39W (2x Osram HO 865;1x Aqua Medic Plant Grow) auf 4x39W (4x Orsam HO 865) geändert. Manchen Stellen des Beckens waren nicht ausgeleuchtet, das fiel mir auf, und die Farbe der Plant Grow gefiel mir nicht. Sieht jetzt besser aus. Den Roten Pflanzen im Hintergrund gefällt's auch :grow:

Du sagst ich soll das Spezial N auf die Hälte reduzieren, und 1ml weniger Eisen hinzugeben.
In anderen Thread wird genau diese Dosierung empfohlen, um die "idealen" Werte beizubehalten.

Wieso soll ich geringere, statt hohe Werte fahren? Verbraucht wird das ja scheinbar...falls der Filter es nicht klaut.

Gruß Chris
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
Postby thecook » 09 Dec 2014 17:05
Der Phosphatwert liegt jetzt bei 0,35 :sceptic:
Verkaufe: 16/22 Inline Atomizer + Easy Aqua Blasenzähler | JBL Aquacristal UV-C Wasserklärer 9W
User avatar
thecook
Posts: 80
Joined: 28 Oct 2014 04:53
Location: Bad Homburg
Feedback: 1 (100%)
52 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
Bitte um Hilfe. ALGEN im neuen Becken! :(
Attachment(s) by einfachnurpat » 24 Jan 2010 13:58
19 1409 by einfachnurpat View the latest post
25 Jan 2010 14:46
Lassen sich Beläge von (Grün-)Algen auf Blättern entfernen?
by Vox » 16 Aug 2020 18:39
3 250 by Vox View the latest post
18 Aug 2020 17:17
Fadenalgen ? im neuen Becken
Attachment(s) by arraknis » 02 Mar 2012 13:01
5 1025 by arraknis View the latest post
16 Mar 2012 19:35
Neues AQ Algen auf Sand
Attachment(s) by €hri$ » 16 May 2012 14:51
7 1934 by nik View the latest post
27 May 2012 11:56
grüne/braune Algen im Sand an Frontscheibe
Attachment(s) by reiser81 » 07 Oct 2010 19:37
1 1280 by SvenD73 View the latest post
08 Oct 2010 23:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests