Post Reply
22 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon Aniuk » 29 Apr 2011 13:16
Huhu,

schön wenn du einige der Tipps befolgst! Ich wünsche dir viel Erfolg.

Aaaaaber moooomentchen:
Ich halte es für nicht zielführend extra Tiere einzusetzen, um ein bestimmtes Problem zu beseitigen.
Amanogarnelen werden zu groß zu dein Becken, zumal du schon viel Besatz (Fische) drin hast.

Hast du bereits eine Schnecken- oder Garnelenart im Becken? Wenn ja: Wieviele? Falls nicht genug dann lieber da den Besatz aufstocken.

Ansonsten lieber irgendwas passend zur Größe des Beckens!
Möglich wären beispielsweise Zwerggarnelenarten (z.B. Red Fire), Posthornschnecken, Geweihschnecken, oder Algen-Rennschnecken.
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 13:19
Das HCC wurde steril gezüchtet und kommt in so ner Geleemasse die man abwaschen muss ;)
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 13:23
Naja drin sind wohl gerade paar Red und Black Bees wo auch nächste Woche noch welche dazu kommen ;) Im Moment sind 7 drin und 18 kommen dazu ... Und Schnecken sind nur paar einzelne Blasenschnecken drin sowie ne Turmdeckelschnecke die aber etwas träge daher kommt.

=)))
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Aniuk » 29 Apr 2011 13:31
Der Besatz reicht für dein Becken aus und ist wahrscheinlich schon "hart am Limit" mit den Fischen. Daher würde ich nichts mehr dazusetzen! Wenn eh nächste Woche die Garnelen kommen, brauchst du jetzt nicht extra welche besorgen. Das bringt dir später nur wieder neue Probleme.

Du kannst versuchen, einen Teil der Algen manuell zu entfernen (z.B. mit einem kleinen Stöckchen oder Absaugen). Ansonsten: Geduld!
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon ThorstenSt » 30 Apr 2011 20:49
Hallo,

bei deinen Pflanzen würde sogar noch weniger als eine lampe ausreichen.
Du hast auch nur langsam wachsende Pflanzen drinnen welche dein problem verstärken. Ausserdem kann keine deiner Pflanzen das Soil voll ausnutzen (Saurer Boden, Nährstoffe über die Wurzeln). Allgemein ist die Düngung für solche Pflanzen viel zu viel.

Ich würde mir schleunigst Einiges an Stängelpflanzen und eine art von bodendeckern hier im forum bzw. von privat besorgen.
Die Beleuchtung dann wie schon hier erwähnt auf eine Lampe beschränken fürs erste und die Bleuchtungszeit würde ich sogar auf 6 Stunden am Tag (aber bitte durchgehnd ohne pause beleuchten) reduzieren. Am besten wäre es sogar die Kompletten Pflanzen zu ersetzten weil es sehr schwer wird z.B. das Moos von den Algen zu Befreien.

Mach es so oder so ähnlich und du wirst bald viel freude an deinem Becken habe zumal dein Equipment es sehr zulässt was tolles draus zu machen.

Und deine Blauaugen werden in so einem Kleinen Becken nicht glücklich werden, die kleinen brauchen mindestens eine kantenlänge von 80cm eher besser 100cm...selbst für die Panzerwelse finde ich es schon zu klein.


lieben gruß
Thorsten
ThorstenSt
Beiträge: 437
Registriert: 24 Okt 2009 22:08
Bewertungen: 43 (100%)
Beitragvon blubbsen » 07 Mai 2011 13:08
Das Problem lag wohl an dem viel zu hohen NO3 Wert, welcher sich nach dem 3. Wasserwechsel (jeweils 10 Liter) seit aufsuchen des Forums, wieder normalisiert hat! Die Algen sind nach wie vor da nur nicht mehr so stark am wachsen ... Werden trotzdem täglich abgezupft und entfernt ...

Solle ich da nun trotzdem den Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow weiter düngen oder auch da die Düngepause einhalten?


Schickes Wochenende euch allen und nochmals danke für die schnelle Hilfe !
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias Coring » 10 Mai 2011 10:26
Hi,

also bei deinen paar Pflänzchen musst du so gut wie gar nichts düngen. Moos und Anubias wachsen schon mit sehr wenig Düngung.

Ich würde den Mikro Spezial Flowgrow nach Anleitung zugeben und Makronährstoffe erstmal gar nicht.
Große Wasserwechsel sollten natürlich ebenfalls für die nächste Zeit durchgeführt werden.

Ich verstehe auch nicht, wieso du auf die WW zu Beginn verzichtet hast?! Auf dem Estimative Index Dünger steht ausdrücklich, dass 50% WW pro Woche PFLICHT sind.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9817
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
22 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Brauche Hilfe mit Algen ,Düngung, Pflanzen
Dateianhang von Gast » 29 Mär 2010 17:43
19 1511 von Algenfreund Neuester Beitrag
21 Apr 2010 20:54
Algen trotz Pflanzenwachstum
Dateianhang von kaskasi » 13 Mär 2011 19:23
10 1681 von kaskasi Neuester Beitrag
16 Jun 2011 19:48
Algen trotz üppigem Pflanzenwuchs!
von Schebi » 18 Okt 2013 14:51
2 517 von Ebs Neuester Beitrag
19 Okt 2013 14:58
Hilfe Algen
von Massl! » 27 Sep 2017 16:23
3 236 von eheimliger Neuester Beitrag
27 Sep 2017 18:53
Hilfe...Vermehrt Algen
Dateianhang von hgw405 » 06 Jan 2011 11:26
4 454 von dirkHH Neuester Beitrag
06 Jan 2011 14:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste