Post Reply
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon KevinL#5 » 08 Jan 2017 20:38

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo!
ich kann die Algenart leider nicht zuordnen. Daher weiß ich nicht wie ich sie "bekämpfen" soll. Oder muss ich einfach nur geduldig sein. Dazu kommt das mir der Froschbiss, jetzt die brasilianische Graspflanze und das Papageinblatt wegstirbt. Dagegen bekommt der rote Tigerlotus jeden Tag ein neues Blatt (ist übertrieben aber wächst sehr gut) Auch Anubias petite wächst unaufhaltsam.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Was wurde verändert? Alles ;-) Becken läuft erst seit 3 Wochen.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 90x55x50 Ca.250 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Tropica soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Steine und Tonröhren

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 13-21 Uhr --> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T5 39 Watt
JBL Solar tropic
JBL Solar Natur


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Prof. 3


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Eheim subtrat pro, Eheim bioMech, Filterschwamm+ Vorfilter

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1050 Liter/Stunde auf ca 90% gedrosselt

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Elos...wenn man ihn braucht ist er ausgetrocknet.

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Durchlauferhitzer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 8.1.2017

Temperatur in °C:* 28 - 32

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL pro Scan Teststreifen


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 8

GH-Wert: >7

NO3-Wert (Nitrat): 40

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Seit 2.1.2017
Easy life Profito 1/7 der Wochenmenge täglich
Allerdings auf Grund der Pflanzenarten nur auf 150 Liter nicht auf 250 Liter dosiert.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Mehrmals wöchentlich/ diese Woche 2x50 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Roter Tigerlotus
Grüner Ozelot
Papageienblatt
brasilianische Graspflanze
Javamoos
Javafarn
Diverse Anubien-Arten


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 10-20

Besatz:

Ca 30 Blue Dream Garnelen
12 rot blaue Kolumbianer

Seit gestern


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10

Leitungswasser GH-Wert:* >14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 25

Weitere Informationen und Bilder:


Eine Ungereimtheit habe ich heute schon gefunden. Mein "super" Stabthermometer von H**** misst nicht die richtige Temperatur. Es zeigt 28 grad an. Diverse andere Messmittel zeigen deutlich über 30 Grad an. Pendel gerade die Temperatur ein. Sie sollte aber real auf 28 kommen für die Welse die mal einziehen sollen.
Die könnte schon die Ursachen sein oder?
Vielleicht seht ihr ja noch grobe Schnitzer! Habe die letzten Wochen sehr viel gelesen...sehe wahrscheinlich den Wald vor Bäumen nicht.
Vielleicht muss ich mich auch einfach nur in Geduld üben. Habe nur bedenken, das das Projekt den Bach runtergeht und das möchte ich verhindern. Deshalb wollte ich hier mal nach Rat fragen.

So...ich hoffe ich habe nichts vergessen an Eckdaten. Ansonsten liefere ich sie gerne nach.

Gruß
Kevin

Dateianhänge

KevinL#5
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jan 2017 13:44
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcK » 09 Jan 2017 06:49
Hallo Kevin

Ja Du bist zu Ungeduldig.

30 Grad ? Temperatur ? Was für Welse brauchen 30 Grad ? Ich würde die Temperatur maximal auf 27 Grad Einstellen.
Geh ins Zoogeschäft und besorg Dir einen guten Thermometer.

Deine Teststreifen messen Anscheinend nicht Richtig. GH kann niemals kleiner als KH sein. Oder Du hast Dich verschrieben.

Wenn das Becken erst 3 Wochen steht, dann ist es in meinen Augen gefährlich jetzt schon Fische ins Becken zu geben. Die Ganze Bakterienflora ist noch im Aufbau. Da kann noch viel passieren, was den Fischen nicht gut tut. Zumal Du beim Kampf gegen Algen, immer auf die Fische Acht geben musst, was Du in dem Becken tust. Daher hätte ich erstmal mit den Fischen gewartet.

Dein Nitrat ist mit 40 mg/l schon sehr hoch. Wenn das schon so aus dem Wasserhahn kommt, mit 25mg/l, dann brauchst Du da nicht Zudüngen.

Hast Du Start Bakterien ? Im Zoogeschäft gibt es Starter Bakterien die man zum An impfen nimmt. Dazu kann ich nur Nite Out 2 Bakterien Empfehlen, die man wöchentlich zugibt. Damit bekommst Du schneller eine Gesunde Bakterienflora ins Becken.

Dein Problem wird erstmal die Temperatur und Dein Co2 sein. Der Dauertest sollte wenigstens Dunkelgrün sein.
Welchen Dauertest hast Du ? Ist der auf 30 mg/l Co2 oder 20 mg/l ausgelegt ?

Für Verlässliche Wasserwerte nimm ein Glas mit Deinem Beckenwasser und geh ins Zoogeschäft. Lass das Wasser dort Durchmessen. Diese Ratestäbchen sind nichts.

:smile:
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 419
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon JohnKu » 09 Jan 2017 07:40
Deine Teststreifen messen Anscheinend nicht Richtig. GH kann niemals kleiner als KH sein. Oder Du hast Dich verschrieben.


Geht schon, falls eine Enthärtungssanlage vorhanden ist, da werden dann CA und Mg mit Natrium ersetzt und dabei kommen dann solche Messwerte raus.
Ist bei mir zu Hause auch so, KH grössen GH wenn das Wasser hinter der Anlage entnommen wird, ich verwende deshalb 100% Osmosewasser
JohnKu
Beiträge: 1
Registriert: 03 Jan 2017 08:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon WTCube » 09 Jan 2017 07:48
Hallo Kevin,

wenn du viel gelesen hast dürften dir 3 Dinge durchgrutscht sein.

CO2 checken, Filterbestückung und Geduld.

Provito würde ich noch weniger düngen.
Grüße Helmut
Benutzeravatar
WTCube
Beiträge: 152
Registriert: 05 Jun 2012 12:06
Wohnort: Dachau
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon KevinL#5 » 09 Jan 2017 16:57
Hallo,
Danke für eure Antworten.
Temperatur habe ich jetzt mit anderen Messmittel auf 27 Grad eingependelt.
Düngung werde ich dann erstmal einstellen.
CO2 Menge habe ich erhöht...Reaktion des dauertest abwarten. Laut den "Schätzstreifen war genug CO2 drin. Habe jetzt auch die Testflüssigkeit getauscht da sie nicht mehr die Neuste ist könnte auch die Haltbarkeit abgenommen haben.

Zu den Wasserwerken. Wie ihr schon sagtet sind das nur Schätzstreifen somit gibt es für die GH auch nur zwei Meewerte >7 und >14. Somit ist die GH nicht geringer als die Kh. Der Wert leider nur nicht genau genug. Dachte mir aber die Streifen reichen und am Anfang zu kontrollieren, das die Wasserwerte nicht ganz aus dem Ruder laufen.

Starterbakterien habe ich von Elos im Einsatz.


Was passt den an der Filterbestückung nicht?

Gruß
Kevin
KevinL#5
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jan 2017 13:44
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon WTCube » 09 Jan 2017 17:27
Hallo Kevin,

Eheim subtrat pro, Eheim bioMech

würde ich langsam austauschen gegen groben Filterschwamm.

Nitrit Wert im Auge halten
Grüße Helmut
Benutzeravatar
WTCube
Beiträge: 152
Registriert: 05 Jun 2012 12:06
Wohnort: Dachau
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon KevinL#5 » 14 Jan 2017 17:14
Hallo,
Wollte von meinen Maßnahmen berichten.
Wie schon oben geschrieben.
-Düngung eingestellt. Wann sollte ich da wieder mit starten?
-Temperatur auf 27 Grad gebracht.

Im Laufe dieser Woche:
- bioMech und MechPro gegen Filterschwamm getauscht. SubtratPro wird nächsten Schritt entfernt.
- CO2 Menge in den grünen Bereich gebracht.
- 50% Wasserwechsel
-Reinigungsbakterien eingebracht

Der Nitratwert ist somit bei 25mg/l gelandet.

Jetzt heißt es abwarten. Oder habe ich irgendwas vergessen?

Gruß
Kevin
KevinL#5
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jan 2017 13:44
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcK » 15 Jan 2017 07:35
Hallo Kevin

Das hört sich schon mal gut an.

Aber mit dem Nitrat Wert alleine, wird das Becken auch nicht laufen.

Du solltest zusätzlich nach dem WW auch Profito zugeben. Entweder als Stoßdüngung für die ganze Woche, oder Täglich. Aber keine 6ml für das Becken.

Wie sind Deine FE Werte ? Wie ich schon sagte, nimm nach dem WW ein Glas Wasser aus dem Becken und Fahr zum Nächsten Zoo Geschäft. Dort Analysiert man Dir Dein Becken Wasser, kostenlos. Dann hast Du erstmal einige Werte.

Wie hoch ist der Eisen Gehalt ?
Wie hoch ist der Phosphat Gehalt ?
Alles nach dem WW gemessen. Die Optimalen Beckenwerte sind nicht so einfach zu Bestimmen. Das Zusammenspiel der Wasserwerte und der Pflanzen, ist in jedem Becken anders.
Wenn der Eine 20 mg/l Nitrat braucht, damit die Pflanzen wachsen, läuft es bei jemand anderem schon mit 5 mg/l sehr gut. Du musst Deine Pflanzen Beobachten und auf die Mangelerscheinungen Reagieren. Es nützt nichts, wenn Du auf Verdacht alles ins Becken kippst und meinst das die Pflanzen alles haben. Das ist leider nicht so.

Daher zuerst mal eine Grunddüngung vornehmen und dann auf die Zeichen Reagieren.

:smile:
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 419
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algen in der Einlaufphase
Dateianhang von Shinjo01x » 04 Nov 2011 11:54
34 3705 von Aniuk Neuester Beitrag
05 Jan 2012 16:47
Einlaufphase mit Algen - Düngung?
von rascal » 21 Jul 2012 12:30
3 994 von j0ker Neuester Beitrag
24 Jul 2012 19:24
Gesellschaftsbecken in der Einlaufphase - Bartalgen
Dateianhang von Jupp_GER » 16 Apr 2015 09:53
8 600 von omega Neuester Beitrag
19 Apr 2015 11:50
Mein erstes Aquarium und Fragen zur Einlaufphase
von fantomas » 30 Okt 2014 22:21
3 537 von java97 Neuester Beitrag
04 Nov 2014 11:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste