Menü

Rotala indica

Indische Rotala

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Mittelgrund, Nano-Aquarium, Straße (Holland-Stil), Vordergrund Gruppe
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wachstum: mittel
Siehe auch: Rotala rotundifolia , Rotala rotundifolia 'Colorata'
Verbreitung und Fundorte [?]: 

in Asien (Iran bis Japan) weit verbreitet, auf anderen Kontinenten eingebürgert (vor allem Reisfeldunkraut)


Verfügbarkeit [?]: 
  • gelegentlich im Handel erhältlich
  • gelegentlich von anderen Aquarianern zu bekommen

Populärnamen [?]: 
  • Indische Rotala
  • Bonsai-Ammannia
  • Bonsai-Cognacpflanze

Synonyme [?]: 
  • Ameletia indica (Willd.) DC.

Handelsnamen, Fantasienamen [?]: 
  • Ammania bonsai

Irrtümliche Namen [?]: 
  • Ammania sp. ''Bonsai''
  • Ammannia sp. ''Bonsai''

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Rotála índica (Willd.) Koehne

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Myrtales - Myrtenartige
Familie [?]: Lythraceae - Blutweiderichgewächse
Gattung [?]: Rotala

Beschreibung: 

Um den Namen Rotala indica gibt es in der Aquaristik einige Verwirrung. Das liegt daran, dass Rotala rotundifolia um 1960 unter dem irrtümlichen Namen "Rotala indica" eingeführt wurde. Auch heute noch sind vor allem rötliche Formen der variablen R. rotundifolia als "Rotala indica" im Handel.

Die echte R. indica ist jedoch eine andere, deutlich verschiedene Art, die bis vor wenigen Jahren im Aquarienhobby praktisch unbekannt war. Sie kam unter dem irrtümlichen Namen Ammannia sp. 'Bonsai' in den Handel und wurde erst 2009 als die echte Rotala indica identifiziert. Cavan Allen informierte auf www.aquaticplantcentral.com, dass alle Details von emerser, blühender "Ammannia sp. 'Bonsai'" zur Art R. indica passen. Die Pflanze wurde auch schon mit Lindernia sp. "India" verwechselt. Leider wird der korrekte botanische Name im Aquarienpflanzenhandel oft nicht akzeptiert, auch zur Zeit (2013) wird die Pflanze oft noch Ammannia (bzw. Ammania) sp. 'Bonsai' gelabelt. Das liegt vielleicht an der jahrzehntelangen falschen Verwendung des Namens Rotala indica für Formen von R. rotundifolia.

Rotala indica ist in den wärmeren Gegenden Asiens weit verbreitet und kommt vor allem als einjähriges Unkraut auf Reisfeldern vor. In Verbindung mit dem Reisanbau hat sie sich auch in anderen Gebieten der Erde, z.B. in Nord-Italien, eingebürgert.

Rotala indica unterscheidet sich von R. rotundifolia sowohl emers als auch submers.

Die 0,5-1,7 cm langen Blätter von R. indica zeigen kaum Unterschiede zwischen Land- und Wasserform, sind verkehrt-eiförmig bis spatelförmig und haben eine runde Spitze. Bei R. rotundifolia sind die submersen Blätter dagegen meist schmaler als die eiförmigen bis runden emersen Blätter. Typisch für R. indica, und ebenfalls ein Unterschied zu R. rotundifolia, ist der "knorpelige" (cartilaginöse) Blattrand: mit einer starken Lupe oder unter einem Mikroskop ist zu erkennen, dass der Blattrand verdickt und weißlich durchscheinend (ohne Blattgrün) ist. In der Unterwasserform wächst R. indica strikt aufrecht, ist dicht beblättert, hat einen relativ dicken Stängel und ist wenig verzweigt. Bei genügend Licht ist die Sprossspitze rötlich gefärbt.

In der emersen Form bildet die Pflanze niederliegende Stängel. Die winzigen rötlichen Blüten haben sehr kleine, unscheinbare Kronblätter und erscheinen an kurzen Seitenästen oder in den Blattachseln entlang des Stängels. Im Gegensatz dazu hat R. rotundifolia auffällige Blüten in aufrechten ährenartigen Blütenständen an der Sprossspitze.

Die eher langsam wachsende Rotala indica hat im Aquarium relativ hohe Ansprüche an Lichtintensität und Nährstoffversorgung. Sie wirkt mit ihren fast säulenartig gerade wachsenden Trieben am besten als größere, frei stehende Gruppe aus unterschiedlich langen Stängeln in der Mittelzone eines Aquariums.

Wird fortgesetzt...

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. Posting von Cavan Allen (02. April 2009) im Forum von aquaticplantcentral.com (http://www.aquaticplantcentral.com/forumapc/general-aquarium-plants-discussions/61390-ammannia-bonsai.html, abgerufen am 20. August 2013)
  2. Rotala indica in Flora of China, Online-Version (http://www.efloras.org/florataxon.aspx?flora_id=2&taxon_id=200014664, abgerufen am 20. August 2013)
  3. Rotala indica im APC Plant Finder (http://www.aquaticplantcentral.com/forumapc/plantfinder/details.php?id=317, abgerufen am 20. August 2013)
  4. Vorstellung von Rotala indica im Forum von www.flowgrow.de (http://www.flowgrow.de/neue-und-besondere-wasserpflanzen/rotala-indica-irrtumlich-lindernia-sp-india-t7453.html, abgerufen am 20. August 2013)
Licht hoch 
Temperatur-Toleranz 18 bis 30 °C
Temperatur-Optimum 22 bis 28 °C
Karbonathärte 0 bis 14 °dKH
pH-Wert 5 bis 7 
Kohlendioxid (CO2) 10 bis 40 mg/l
Nitrat (NO3-) 10 bis 50 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,1 bis 3 mg/l
Kalium (K+) 5 bis 30 mg/l
Eisen (Fe) 0,01 bis 0,5 mg/l

Wachstum: mittel

Vermehrung: Stecklinge

Kann emers wachsen?: ja

Für Gartenteich/Freiland geeignet [?]: unbekannt

Winterhärte [?]: unbekannt

Für diese Wasserpflanze liegt keine detaillierte Kulturbeschreibung vor.
Für diese Wasserpflanze liegen keine Gestaltungsinformationen vor.
Für diese Galerie sind keine Bilder hinterlegt.
Du kannst diesen Eintrag in andere Webseiten oder Foren einbetten. Hierfür kannst du folgenden Code kopieren:

Als HTML-Code einbetten

<a href="http://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/rotala-indica" target="_blank"><img alt="Rotala indica" title="Rotala indica" src="http://www.flowgrow.de/db/widget/wasserpflanzen/rotala-indica" /></a>

Als BB-Code einbetten

[url=http://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/rotala-indica][img]http://www.flowgrow.de/db/widget/wasserpflanzen/rotala-indica[/img][/url]

Im Flowgrow Forum einbetten

[widget=wasserpflanzen/rotala-indica]Rotala indica[/widget]

Vorschau

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?

Die Wasserpflanze Rotala indica ist vom Wachstum her als mittel einzustufen. Rotala indica ist auch bekannt als Indische Rotala, Bonsai-Ammannia und Bonsai-Cognacpflanze. Die Schwierigkeit für die Pflege dieser Wasserpflanze in einem Aquarium ist mit mittel angegeben.

Wasserpflanzen sind ein fester Bestandteil der meisten Aquarien. Beim Aquascaping, dem Naturaquarium, Biotop-Aquarium oder dem Gesellschaftsaquarium sind Wasserpflanzen nicht nur für die Wasserqualität entscheidend, sondern sorgen auch stets für eine optische Aufwertung des Aquariums.