Ceratophyllum demersum

Raues Hornblatt

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Laichpflanze, Mittelgrund, Wasseroberfläche
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
Wachstum: sehr schnell
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (16)
  • Aquarien (13)
  • Verlinken
Wo kaufen?

Verfügbarkeit [?]: 
  • oft im Handel erhältlich
  • oft von anderen Aquarianern zu bekommen

Populärnamen [?]: 
  • Raues Hornblatt
  • Hornkraut

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
  • frei treibende Unterwasserpflanze
Botanischer Name [?]: Ceratophýllum demérsum L.

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Ceratophyllales - Hornblattartige
Familie [?]: Ceratophyllaceae - Hornblattgewächse
Gattung [?]: Ceratophyllum

Beschreibung: 

Ceratophyllum demersum, auch als Hornkraut oder Hornblatt bekannt, ist eine kosmopolitische, allgegenwärtige Unterwasserpflanze. Sie ist schwimmend oder am Grund verankert in vielerlei stehenden oder langsam fließenden Gewässern anzutreffen. Diese Pflanze ist seit der Anfangszeit der Aquaristik in Gebrauch.

Bei C. demersum handelt es sich eigentlich um eine Gruppe von Arten, die sich nur anhand der Bestachelung der Früchte sicher unterscheiden lassen. Im Aquarium entwickeln sich die Früchte eher selten.

Ceratophyllum ist extrem an das Leben unter Wasser angepasst. Das zeigt sich u.a. darin, dass die unscheinbaren Blüten sich unter Wasser öffnen und der Pollen von den männlichen zu den weiblichen Blüten durch das Wasser übertragen wird (Hydrophilie).

C. demersum ist einfach zu halten. Es ist eine völlig wurzellose Pflanze, die unter der Wasseroberfläche treibend ebenso gut wie am Boden befestigt gedeiht. Es wird geschrieben, dass sich beim Hornkraut an Trieben, die Bodenkontakt haben, spezielle "Rhizoid-Zweige" bilden, die in den Boden hineinwachsen und die Pflanze verankern (auch im Aquarium?).

Es wächst schnell in weichem bis sehr hartem Wasser und ist auch hinsichtlich der Temperaturen sehr anpassungsfähig. Einheimische Herkünfte des Hornkrauts sind winterhart und stellen ideale Gartenteichpflanzen dar. Im Herbst bilden die Pflanzen kurze, kompakte Sprosse, die auf den Grund sinken, überwintern und im Frühjahr bei steigenden Temperaturen wieder austreiben.

CO2-Zufuhr ist für die Aquarienkultur nicht erforderlich, unterstützt aber den eh schon schnellen Wuchs. C. demersum ist bekannt für seine Fähigkeit, Nährstoffe sehr schnell aufzunehmen, was es zu einer guten Pflanze im Kampf gegen Algen macht. Zusätzlich produziert die Pflanze ein natürliches Algen-Gegenmittel.

Wegen ihres schnellen Wachstums muss man diese Pflanze regelmäßig einkürzen, um sie in Form zu halten.

C. demersum sollte im Aquarienhintergrund eingesetzt werden, wo es als Gruppe schöne dichte Bereiche bildet. Hornkraut muss regelmäßig erneut beschwert, befestigt oder ins Substrat gedrückt werden, damit es nicht an die Wasseroberfläche treibt. Alles in allem ist diese Pflanze auch eher als "Nährstoffschwamm" bekannt als für ihre Schönheit im Aquarium. Nichtsdestotrotz kann sie gerade in Garnelenbecken eine einfach zu haltende Pflanze darstellen, die diesen Tieren guten Unterschlupf bietet.

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: